goldfische draussen im winter?

Diskutiere goldfische draussen im winter? im Teich Forum Forum im Bereich Aquaristik Forum; hi ihr! ich hätte da ne frage.ich möchte mir goldfische anlegen und jetz bin firstich am überlegen wie und was. wir haben uns eine art kl. teich...
S

Simone123

Guest
hi ihr!

ich hätte da ne frage.ich möchte mir goldfische anlegen und jetz bin
ich am überlegen wie und was.

wir haben uns eine art kl. teich vorgestellt.kann ich die kleinen dann im winter draussen lassen?
es ist kein grosser teich sondern nur klein.oder wäre nur klein.wir haben ihn noch nicht.

ihr würdet mir sehr helfen!
danke
Simone
 
19.07.2005
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: goldfische draussen im winter? . Dort wird jeder fündig!
maglite

maglite

Registriert seit
08.06.2005
Beiträge
2.338
Reaktionen
0
Hallo Simone123,

Goldfische ab einer bestimmten Größe kann/sollte man ja auch im Winter draussen lassen, wo soll man denn sonst damit hin?!
Also, je nach Größe des Teiches, und der Isolierung durch Erdreich oder sonstigen Umbauungen, ist das eigentlich kein Prob., wenn der Teich eine gewisse Tiefe hat.
Es gibt im Fachhandel Styroporteile, die man im Winter, sollte der Teich zufrieren, in das Wasser gestellt, oder aufgesetzt werden, die ein zufrieren an der Stelle verhindern. Das hat den Sinn, dass die Tiere, auch in der Starre noch mit Sauerstoff versorgt werden.
Man kann sich so ein Teil auch selbst aus einem Styroporklotz und einem Eimer selbst bauen.
Also je nach Größe, Tiefe und Isolierung wird das kein Problem werden. :wink:

Wollt ihr einen fertigen, vorgeformten Teich nehmen, oder einen aus Teichfolie bauen? :?:

LG. maglite
 
Friedel

Friedel

Registriert seit
09.03.2005
Beiträge
671
Reaktionen
0
Hallo Simone,

normalerweise kann man Goldfische im Winter draußen lassen.
Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass der Teich tief genug ist, dass er nicht ganz durchfrieren kann.
So 80 cm sollte der Teich da schon tief sein.
Die Goldfische überwintern in einer Art Kältestarre am Teichgrund.
Ihr Stoffwechsel und ihre Atmung sind dann stark reduziert.
Wichtig ist dass genügend Sauerstoff im Wasser vorhanden ist.
Bei geringem Wasservolumen kann es da schon mal kritisch werden.

Du solltest auf alle Fälle verhindern, dass im Herbst zu viel Laub in den Teich fällt, da bei der Zersetzung des Laubes Sauerstoff verbraucht wird.

Die Idee mit dem Styroporblock ist ganz gut!
Du kannst aber auch über das Becken einige Holzlatten legen und das Becken bei Bedarf mit einer Noppenfolie abdecken. Ist zwar aufwendig, verhindert aber, besonders bei kleinen und eigentlich zu flachen Teichen, ein zu tiefes durchfrieren.

Hat sich auf dem Teich eine Eisschicht gebildet, so kannst Du auch vorsichtig ein Loch in die Eisdecke klopfen und einige Eimer Wasser herausnehmen. So bildet sich unter der Eisschicht ein Luftpolster, was sehr gut isoliert.

Wenn Du Dir die Goldfische anschaffst, kaufe keine Schleierschwanzgoldfische, da diese zu Kälteempfindlich sind und im Winter nicht im Teich bleiben können.

Wichtig ist auch, dass rechtzeitig im Herbst, bei kühlen Wassertemperaturen ( < 10 Grad) mit der Fütterung aufgehört wird, da die Goldfische zwar noch
fressen aber nicht mehr vernünftig verdauen können und das Futter im Darm zu gären beginnt, was dann zum Tode führt.

Während der Teich zugefroren ist, achte darauf, dass es möglichst ruhig ist. Also nicht unnötig auf das Eis schlagen oder ähnliches.
Dadurch würden die Fische aus ihrer Winterstarre erwachen und mehr Sauerstoff verbrauchen. Dadurch sinkt dann der eh schon geringe Sauerstoffgehalt im Wasser und die Fische müssen an die Oberfläche kommen um noch genügend Sauerstoff zum Atmen zu haben. Dort besteht dann die Gefahr, dass sie im Eis einfrieren.
Man sieht dies oft an Teichen, wo im Winter Schlittschuh gelaufen wird.

Wenn Ihr Euch für einen relativ kleinen Teich entscheidet, solltet Ihr die Möglichkeit schaffen die Goldfische im Haus zu überwintern.

Auf keinen Fall im Winter einen Luftstein in den Teich hängen oder eine Pumpe laufen lassen, da Ihr so das gesamte Temperaturgefüge des Teiches durcheinander bringt.
Da Wasser bei 4 Grad die größte Dichte hat, ist es auf dem Boden des Teiches dann noch 4 Grad warm/kalt, auch wenn die Oberfläche schon gefroren ist.

Ich hoffe, dass ich Dir bei Eurer Entscheidung ein wenig weiter helfen konnte.

Liebe Grüße
Friedel
 
S

Simone123

Guest
vielen dank für die antworten!

jetz habe ich aber noch ein anderes problem dass mir jetzt erst eingefallen ist.wir haben viele katzen hier herum und wir würden den teich in den hügel reinbauen.
es wäre eine art plastikbecken.kann man die fische irgendwie schützen?

oder ist das dann eine schlechte idee fische zu halten wenn katzen draußen herumschwirren?!

glg
danke nochmal für die antworten!
 
Friedel

Friedel

Registriert seit
09.03.2005
Beiträge
671
Reaktionen
0
Hallo Simone,

am besten spannt ihr ein Netz über den Teich, so kommen die Katzen nicht an die Fische und es verhindert im Herbst, dass zu viele Blätter in den Teich fallen. Sieht aber leider nicht so toll aus.

Eine andere Methode wäre einen Draht in etwa 20 cm Höhe um den Teich zu spannen und an ein Weidezaungerät anzuschließen. Wirkt sicher! :wink:

Machst Du nichts, so werden die Katzen den ein oder anderen Fisch erbeuten.
Die verbleibenden Fische werden dann sehr scheu und kommen nicht mehr an die Oberfläche des Teiches. :(

Liebe Grüße
Friedel
 
P

Pimpi

Registriert seit
10.07.2005
Beiträge
21
Reaktionen
0
Das mit dem Loch hineinbohren ,wenn schon eine Eisschicht besteht ,kann aber dumm hinauslaufen .,.dadurch entseht ein Sog mit Vakuumwirkung der im schlimmsten Fall dem Teich den ganzen Sauerstoff nimmt. Lieber von vorne herein dafür sorgen, daß an einer Stelle das Eis eben offen bleibt. Styropor is gut .aber dicke Strohbüschel gehen auch .Wir haben unsere Fische schon den 4. Winter draussen und unser Teich ist definitv keine 80 cm tief .wir hatten hier auch minus 27 Grad letzten Winter und alle Fische haben überlebt .107 Stück .wir haben gezählt .gg
LG Pimpi
 
maglite

maglite

Registriert seit
08.06.2005
Beiträge
2.338
Reaktionen
0
Mensch, das mit dem Stoh ist ne Idee,

Wie tief ist den dein Teich, was für Fische hast Du denn, bei 107 muss das ja schon ein SEE sein!
Na gut, der Tipp mit dem Styropor ist von nem Teichprofi geklaut, sorry. Aber Deine Variante hört sich viel preiswerter an, das hätten wir doch gern mal in nem Foto!
Nach meinem Wissen, fault Stroh in Wasser.?!?
Bei dem Styroporblock ist ja nur nen Loch in der Mitte, welches den Fischen die Sauerstoffzufuhr ermöglichen soll, klar dass man bei 27 Grad Probs. bekommen könnte aber wenn du bei den Temperaturen keine Probleme hattest, muss der Teich ja schon mind. 1,5 m tief sein bis zum Boden, wegen der 107 Fische ( Art und Grösse ? ), die brauchen ja noch Platz bei solchenTemperaturen?
Es gibt ja auch frostsichere Teichbelüfter, aber die kosten Geld, Stroh ist billiger, vor allem bei solchen Mengen an Fischen!
Nen Foto bitte von dem Teich, das Ninigehege kennen wir schon!
 
Friedel

Friedel

Registriert seit
09.03.2005
Beiträge
671
Reaktionen
0
.,.dadurch entsteht ein Sog mit Vakuumwirkung der im schlimmsten Fall dem Teich den ganzen Sauerstoff nimmt.
:?: :?: :?: :?:

Das kann ich nun beim besten Willen nicht nachvollziehen. :?

Ein Bündel Stroh hat gegenüber einem Styroporblock den Vorteil, dass der Sauerstoffeintrag durch die vielen "Röhrchen" wesentlich größer ist.
Faulen tut das Stroh nicht so schnell, da Stroh fast vollständig aus Zellulose besteht. Das Stickstoff - Kohlenstoff Verhältnis ist für einen Abbauprozess sehr ungünstig.

Liebe Grüße
Friedel
 
P

Pimpi

Registriert seit
10.07.2005
Beiträge
21
Reaktionen
0
@ Friedel .das mit dem Vakuum hab ich einem Teichbuch gelesen und aus Vorsichtsgründen aber nie selber ausprobiert. Eigntlich klingt es für mich schon nachvollziehbar.
Unser Teich ist ca 4,5 lang und 3 m breit ,hat nochmalk einen 3 m langen Seitenarm mit Sumpfzone in der sich die Fische sehr gerne aufhalten ,vor allem beim Füttern und wenn sie sich aufwärmen wollen .Wir haben vor 5 Jahren mit 2 Goldfischen angefangen, die einmal gelaicht habe und dieser "wurf" besteht seitdem .sie haben seitdem nie mehr gelaicht .ich denk daß die da eine automatische Sperre haben und instinktiv merken ,daß der Platz voll ist .das ist aber nur eine Vermutung.oder sie fressen die neuen Babys gleich .jedenfalls kommt seitdem nix mehr nach .Dank ihrer interessanten Färbung kann man sie gut auseinderhalten und sehen ,daß seit 4 Jahren einige Fische sehr klein bleiben ,während andere die Größe ihrer Eltern haben. Der teich ist definitv keine 80 cm tief ,aber scheinbar haben wir Glück bis jetzt .Wir nehmen auch so ein rundes Styroporteil und kein Stroh .
Bilder kann ich gerne schicken ,sofern mir einer sagt ,wie man es einstellt .Ansonsten war das Teich bild auch schon da ,wo meine Gehege zu sehen waren .
 
maglite

maglite

Registriert seit
08.06.2005
Beiträge
2.338
Reaktionen
0
Sorry,

80 cm Tiefe, auch bei 4,5 x 3 m, bei 27 Grad minus und 107 Fischen, egal welcher Grösse der Fische, das friert doch ohne Begleitheizung bis zum Boden!!!??
 
P

Pimpi

Registriert seit
10.07.2005
Beiträge
21
Reaktionen
0
Ob du mir das glaubst oder nicht ,ist mir ziemlich egal . Es ist nunmal so . Ob das Wasser bis zum Boden durchgefroren ist ,weiß ich nicht ,ich war im Winter noch nicht da drunten und hab nachgeschaut und auch die Fische noch nicht gefragt wie es war.
Wenn wir den Teich säubern ,sprich ganz leer machen und alles Eimer für Eimer abschöpfen, kommen die Fische in dieser Zeit in das Planschbecken unsrer Tochter und werden danach einzeln wieder zurück geworfen und dabei sehr zur Freude unserer Kinder auch gezählt , die "ihre " Fische dabei suchen und schauen ob sie noch da sind.
Es waren auch schon mehr Fische die jedoch Nachbars Katze zum Opfer gefallen sind .107 .oh entschuldigung 105 .(wir haben 2 der freundin meiner Tochter mitgegeben für ihren Opa ) war der letzte Stand. Seitdem wir den teich aber noch ein bisschen abgelassen haben ,kommt die Katze auch nicht mehr ran, da wir Folie haben und es ihr zu glatt ist .
 
S

Simone123

Guest
.ich wollte goldfische kaufen.

danke für den tipp mit dem netz.ich werde mich da mal erkundigen!
 
P

Pimpi

Registriert seit
10.07.2005
Beiträge
21
Reaktionen
0
@ Simone.irgendwann mal hier in der Gegend.ggg. ? Dann nimm bitte welche von mir mit .kriegst alle Farben oder Größen .umsonst natürlich.hier will sie weit und breit keiner.und aussetzen tu ich sie net .! Aber warscheinlich ist Ösi doch zu weit
LG Pimpi
 

Anhänge

Friedel

Friedel

Registriert seit
09.03.2005
Beiträge
671
Reaktionen
0
Hallo Pimpi,

wegen der Bilder schaust Du Dir am besten mal folgenden Beitrag an:
https://www.tierforum.de/ftopic452.html
Hier wird alles erklärt. Sieht auf dem ersten Blick zwar kompliziert aus, hast Du es aber erst mal gemacht, ist es recht einfach.

Dass es bei 80 cm Wassertiefe noch nicht zu Ausfällen gekommen ist liegt wohl daran, dass ein Teich in der Regel nicht so tief zufriert.
Wasserleitungen werden ja auch in einer Tiefe von 80 cm gelegt und sind so in unseren Breiten absolut frostsicher.

Ich kann mich jedoch erinnern, dass es in den 70ern mal einen Winter gab, bei dem es über Wochen Temperaturen um die minus 10 - 18 Grad gab.
Als es dann wieder wärmer wurde sah man dann, dass 80 cm z.T. doch nicht tief genug war. Es gab da eine sprudelnde Vielfalt in unseren Straßen. :wink:

Das mit dem Loch im Eis und einem Luftpolster machen wir im Teich meiner Eltern schon viele Jahre und hatten noch nie Probleme. :?
Steht in dem Buch genauer beschrieben, um welchen physikalischen Effekt es sich da handelt? Bin jetzt richtig neugierig geworden. :wink:

Liebe Grüße
Friedel
 
P

Pimpi

Registriert seit
10.07.2005
Beiträge
21
Reaktionen
0
Ich guck mal ,ob ich das noch finde .meinen Mann hab ich vorhin schon gefragt (bin ja selber in Physik ne Niete.gg) und er meinte was von druckwelle .ich guck mal.


Also im letzten Winter hab ich auch nicht damit gerechnet daß sie überleben .so einen Winter hatten wir noch nie .irgendwann sind wir nicht mal mehr an da Styropor dingens rangekommen, der Schnee lag so hoch wie noch nie in unserem garten .kann das vielleicht auch eine Art Isolation gewesen sein ?

Wir hatten auch 2 Lurchis im teich ,davon haben wir aber nur noch einen bei unsere Abfischaktion rausgeholt .
 
P

Pimpi

Registriert seit
10.07.2005
Beiträge
21
Reaktionen
0
@ Friedel
Also ich muß leider sagen ich find nix mehr drüber .und kann dir auch net sagen wo ichs her hab .
Mittlerweile "fällt" mir mein Schatzi auch in den Rücken .lol.der weiß nämlich auch nix davon ., der sagt nur ,daß er gelesen hat ,daß das reinschlagen Druckwellen erzeugt und die ruhenden Fische schwer schädigen und stören kann.
Ich hätt schwören können ,daß ich das irgendwo gelesen hab ,daß es ein Vakuum gibt wenn man ein Loch macht ,aber ich denke du bist der Fachmann, und ich hab mich wohl verlesen ,sorry!.*schämrotwerd*

Andere Frage ,wie gibts des ,daß ein ganz weißer und ein ganz roter Fisch soviel bunte Babys kriegt und auch braune die erst nach ein 2 Jahren bunt werden ? Und ist es wirklich so ,daß sie sich jetzt nicht mehr vermehren ,weil sie merken der Platz reicht nimmer ? wir hatten seit dem ersten Wurf ,nie mehr mini Babys .

LG pimpi
 
P

Pimpi

Registriert seit
10.07.2005
Beiträge
21
Reaktionen
0
Kicher .Himmel .mir fällt keine Antwort ein .gggg

Eher unten zu lange im Schlamm gelegen .oder Mami ist doch nebenraus gegangen .mit dem Lurchi.gggg
 

Anhänge

D

Doris

Guest
Also wenn die bunten braun geworden wären, dann hätte ich gesagt, geh mal dichter ran oder schwimmen die vielleicht oben*kicher
 
P

Pimpi

Registriert seit
10.07.2005
Beiträge
21
Reaktionen
0
Oder vielleicht sinds auch nur diese dussligen Weidenblätter die da immer drin rum schwimmen .da hab ich schon oft gedacht "Hilfe alle tot ."

neee. die sind ganz braun auf die Welt gekommen und die Nachbarn haben immer gesagt daß sind "Grunderle".und der Laich wäre wohl von einem Vogel mitgebracht worden .aber jetzt sieht man daß die auch langsam rot und rot/schwarz werden .oder die anderen färben ab.ggg
 
Thema:

goldfische draussen im winter?

goldfische draussen im winter? - Ähnliche Themen

  • Goldfische haben abgefressenen Schwanz

    Goldfische haben abgefressenen Schwanz: Meine Goldfische haben seit Gestern Nacht einen abgefressenen Schwanz. Einer ist sogar nicht mehr im Wasser gelegen!!! Bitte helft mir! Könnte es...
  • Goldfische mit weißem Pelz an der Schwanzflosse

    Goldfische mit weißem Pelz an der Schwanzflosse: Hallo liebe Forumsgemeinde, ich habe seit einiger Zeit (während der Wintermonate) einige Verluste von meinen Goldfischen zu beklagen. Alle...
  • Im Winter "verschwundene" Goldfische ?

    Im Winter "verschwundene" Goldfische ?: Wir haben/hatten seit 18 Jahren in einem kleinen Gartenteich Goldfische. Jedes Jahr sind sie nach Abtauen des Eises wieder ohne weiteres...
  • goldfische im garten

    goldfische im garten: hallo :D ich würde mir gerne so eine art Springbrunnen (ihr müsst euch den so vorstellen: in der mitte vllt so eine fontäne (schon manchmal bis zu...
  • Goldfisch vom aquarium in teich umsiedeln

    Goldfisch vom aquarium in teich umsiedeln: Hallo zusammen! Meine Schwester hat in Ihrem Aquarium 2 kleine Goldfische...die etwas "dickeren" mit den schönen langen Hinterflossen...ca.8cm...
  • Goldfisch vom aquarium in teich umsiedeln - Ähnliche Themen

  • Goldfische haben abgefressenen Schwanz

    Goldfische haben abgefressenen Schwanz: Meine Goldfische haben seit Gestern Nacht einen abgefressenen Schwanz. Einer ist sogar nicht mehr im Wasser gelegen!!! Bitte helft mir! Könnte es...
  • Goldfische mit weißem Pelz an der Schwanzflosse

    Goldfische mit weißem Pelz an der Schwanzflosse: Hallo liebe Forumsgemeinde, ich habe seit einiger Zeit (während der Wintermonate) einige Verluste von meinen Goldfischen zu beklagen. Alle...
  • Im Winter "verschwundene" Goldfische ?

    Im Winter "verschwundene" Goldfische ?: Wir haben/hatten seit 18 Jahren in einem kleinen Gartenteich Goldfische. Jedes Jahr sind sie nach Abtauen des Eises wieder ohne weiteres...
  • goldfische im garten

    goldfische im garten: hallo :D ich würde mir gerne so eine art Springbrunnen (ihr müsst euch den so vorstellen: in der mitte vllt so eine fontäne (schon manchmal bis zu...
  • Goldfisch vom aquarium in teich umsiedeln

    Goldfisch vom aquarium in teich umsiedeln: Hallo zusammen! Meine Schwester hat in Ihrem Aquarium 2 kleine Goldfische...die etwas "dickeren" mit den schönen langen Hinterflossen...ca.8cm...