Futtertier zu groß

Diskutiere Futtertier zu groß im Schlangen Verhalten Forum im Bereich Schlangen Forum; Hi, wollt grad meinen Imperatorbock füttern, da ich hier in der Provinz nur schwierig an ein passendes Frosttier komme und auch erst am...
K

Kyffer

Registriert seit
14.02.2009
Beiträge
44
Reaktionen
0
Hi,
wollt grad meinen Imperatorbock füttern, da ich hier in der Provinz nur schwierig an ein passendes Frosttier komme und auch erst am Wochenende die Möglichkeit hab wieder Tiere zu kaufen, hab ich in
der Zoohandlung ne recht große Maus gekauft. Jetzt hab ich wie sonst auch mittels futterpinzette vorm der Schlange mit dem Tier rumgewackelt, aber anstatt sich für die Maus zu interessieren ist er direkt an ihr vorbei gekrochen und hat statt dessen meine Hand im Blick gehabt, hab die Maus dann abgelegt um meine Hand aus der "Gefahrenzone" zu bringen. Kanns sein das ihm die Maus einfach zu groß ist? So wie auf dem zweiten Bild liegt er jetzt noch da. Ich würd Wetten abschließen, das er sobald ich setzt aufmache meine Hand schnappen möchte. Hab mal 2 Bilder angehängt.





Mfg Flo
 
02.07.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Futtertier zu groß . Dort wird jeder fündig!
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Hallo!

Schöne Bilder
Die Maus ist mit Sicherheit nicht zu groß ;) Wie lang ist er denn?

liebe Grüße
André
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
servus,

hm, naja, zu groß wird sie wohl nicht sein aber schon an der grenze ;). würgeschlangen haben nach oben sehr sehr viel spielraum (also zwischen ober und unterkiefer) aber nach rechts und links sind ihnen sehr schnell grenzen gesetzt (durch spezielle bänder) da sollte man aufpassen.

lass die maus mal drinnen und beobachte weiter. ich denk mir schon, dass er sie bald fressen wird wenn er deine schmackhafte hand nicht mehr im blick hat ;).

oder was meinen die anderen?

lg.
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Hast du sie auch richtig aufgewärmt?

ciao
André
 
K

Kyffer

Registriert seit
14.02.2009
Beiträge
44
Reaktionen
0
Also zur ersten Frage. Er ist ca. 80+ cm lang. Hab ihn seit dem einzug im März nicht mehr gemessen, da warens 70cm. Die Maus ist über nacht aufgetaut, war auch vollkommen aufgetaut, achte ich immer drauf.

Drin liegen lassen wird nicht viel bringen, wenn sich das tier nicht bewegt wirds komplett ignoriert, hab ich schon zweimal versucht. Sobald es aber zuckt dauert im normalfall keine Minute bis es weg ist.
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
oi, achso, du hast sie quasi nur auftauen lassen und nicht extra aufgewärmt??
dann ists klar, das wird nix ;). du solltest sie noch extra unter eine wärmelampe legen, sie muss wirklich sehr warm sein, wie eben lebende mäuse. pythons registrieren ihre beute hauptsächlich über ihre wärmerezeptoren, ist die kalt interessierts ihn nicht die bohne ;).

lg.
 
dirkwarnecke

dirkwarnecke

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
1.502
Reaktionen
0
oi, achso, du hast sie quasi nur auftauen lassen und nicht extra aufgewärmt??
dann ists klar, das wird nix ;). du solltest sie noch extra unter eine wärmelampe legen, sie muss wirklich sehr warm sein, wie eben lebende mäuse. pythons registrieren ihre beute hauptsächlich über ihre wärmerezeptoren, ist die kalt interessierts ihn nicht die bohne ;).

lg.
Das ist aber ne Boa constrictor imperator Atrax :075:
Aber stimmt schon was das Aufwärmen angeht....
 
K

Kyffer

Registriert seit
14.02.2009
Beiträge
44
Reaktionen
0
Naja ich leg die Mäuse 10 min. bevor ich sie verfüttere auf Terra an die Stelle wo der Elstein ist, die ist ja meist angenehm warm. Bisher hat das auch super geklappt, aber gestern scheinbar nicht.
Ich hab mal gelesen das Schlangen wenn sie einmal andere Nahrung kriegen dann nicht mehr die Ursprüngliche nehmen. Hab die letzten beiden male ne Ratte verfüttert, kanns sein das er jetzt keine Mäuse mehr will, oder ist es eher ein Problem beim Köpy?
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Hallo!

Dein letzter angemerkter Punkt ist meist vom Individuum abhängig, aber Boas haben da meist weniger "Probleme".
Wärm sie doch in warmem Wasser auf. So nimmt das Futtertier ein wenig des beim Gefrieren verlorenen Wassers wieder auf und es ist leichter zu kontrollieren als mit einem Elstein.
Danach musst du die Maus/Ratte nur noch etwas abtrocknen und ab dafür ;)

ciao
André
 
Linda82

Linda82

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
1.155
Reaktionen
0
Ich denk auch das deine Hand einfach mehr Wärme abgestrahlt hat und sie deswegen die Maus nicht haben wollte. Denn zu groß ist sie eigentlich nicht. Und in freier Wildbahn fressen sie ja auch verschiedene Tiere und sagen nicht einfach "gestern hatte ich ne Ratte, vorgestern auch, also fresse ich jetzt keine Maus mehr".
Probier es einfach nochmal.
Lg
 
korni92

korni92

Registriert seit
01.03.2007
Beiträge
614
Reaktionen
0
Und in freier Wildbahn fressen sie ja auch verschiedene Tiere und sagen nicht einfach "gestern hatte ich ne Ratte, vorgestern auch, also fresse ich jetzt keine Maus mehr".
Doch, das kann durchaus so passieren. Es ist sogar garnicht mal selten, dass Schlangen, die mit Ratten gefüttert wurden nicht mehr so gut an Mäuse dran gehen.
In diesem Falle denke ich aber auch eher, dass die Temperatur der Faktor war.

lg
Jonas
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
naja, wobei man da auch dazu sagen sollte, dass nach einer wirklich längeren fresspause, ihnen es dann ziemlich egal ist, obs ne ratte ist oder wieder ne maus ;).
 
K

Kyffer

Registriert seit
14.02.2009
Beiträge
44
Reaktionen
0
So werd heut abend nochmal versuchen, natürlich mit ner anderen Maus...
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Mal was anderes, wie heißen den Ratten in der Größe der Maus vom Bild? Ich steig da nicht wirklich durch, bei welcher Größe die wie heißen. Wär das jetzt ein Rattenspringer?
 
Zuletzt bearbeitet:
K

Kyffer

Registriert seit
14.02.2009
Beiträge
44
Reaktionen
0
Hab noch ne Frage zum Thema, will nur kein extra Thread aufmachen.
Hab ihm nach der Riesenmaus, die er nicht wollte, erstmal ein paar Tage in Ruhe gelassen und hab heut in Ermangelung einer passenden Ratte zwei Mäuse geholt. Die Erste ist schon weg, wie lange sollte man zwischen zwei kleineren Tieren warten um weiter zu füttern? Im Moment guckt er schon wieder ausm Versteck, daher denk ich mal er hat die Maus gefressen, hat sie wie meist ins Versteck gezogen und dort gefressen.
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
1.492
Reaktionen
0
Also ich füttere immer direkt hintereinander und bis jetzt wurde noch keine wieder ausgekotzt oder so.
 
K

Kyffer

Registriert seit
14.02.2009
Beiträge
44
Reaktionen
0
Hab ihm grad die andere Maus angeboten, war sofort im Würgegriff und ist nun schon weg. Frage hat sich also geklärt, war mir nur nicht sicher, ob 20 min. ein zu kurzer Abstand sind. Nicht das die Maus noch ein Stpck "rutschen" muss.
 
Thema:

Futtertier zu groß

Futtertier zu groß - Ähnliche Themen

  • Schlange frisst ihr Futtertier nicht - Video

    Schlange frisst ihr Futtertier nicht - Video: Hallo, ich bin zufällig auf dieses video gestosen und bin entsätzt:( edit Chipi: Link entfernt, da das in Richtung Skandalvideo geht und nicht...
  • Schlange frisst ihr Futtertier nicht - Video - Ähnliche Themen

  • Schlange frisst ihr Futtertier nicht - Video

    Schlange frisst ihr Futtertier nicht - Video: Hallo, ich bin zufällig auf dieses video gestosen und bin entsätzt:( edit Chipi: Link entfernt, da das in Richtung Skandalvideo geht und nicht...