Bücher

Diskutiere Bücher im Streifenhörnchen Haltung Forum im Bereich Streifenhörnchen Forum; Hallo Hörnchenbesitzer!:039: Normalerweise treibe ich mich ja hauptsächlich im Hundeforum rum, aber da mein Freund und ich damit liebäugeln uns...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
ellfy

ellfy

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
299
Reaktionen
0
Hallo Hörnchenbesitzer!:039:

Normalerweise treibe ich mich ja hauptsächlich im Hundeforum rum, aber da mein Freund und ich damit liebäugeln uns ein Hörnchen anzuschaffen,
wollte ich euch fragen, welche Bücher ihr empfehlen würdet.

Sind noch absolute Neulinge auf dem Gebiet und es ist sehr mühselig das Internet nach Infos zu durchsuchen, vorallem weil man ja schon über einiges an Wissen verfügen muss um gute von schlechten Infos zutrennen.

Habe schon die Suchfunktion benutzt, aber leider nichts gefunden. Falls es schon einen Thread dazu gibt, könntet ihr ihn mir bitte reinstellen?

Danke schonmal!
 
04.07.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Bücher . Dort wird jeder fündig!
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
1.351
Reaktionen
0
Hallo!

Ich glaube, es gibt garkeine wirklich richtigen "Hörnchen-Bücher".. Halt ähnlich wie bei Hamstern und so.
Zu kleine Käfige, veraltete Angaben, und und und.

Du kannst hier im Hörnchenbereich einfach mal durchstöbern (ich editier auch noch was rein) und dir Info's zusammensuchen.
Ansonsten guck mal auf hoernchenvilla.de!
Dort steht wirklich gutes Zeug!

Liebe Grüße
Feder

PS: Hier der Link.. das habe ich mal allgemein geschrieben!
Info's über Streifenhörnchen *by Feder*
 
ellfy

ellfy

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
299
Reaktionen
0
Den Link habe ich schon gelesen, aber dachte ich finde noch was ausführlicheres, obwohl das als Einstieg sehr schön war... werde mich dann wohl doch durchs Forum wühlen. Habe es halt lieber, zu hause ein paar kompakte Nachschlagewerke zu haben.
Werde aber mal auf hörnchenvilla.de gehen.
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
1.351
Reaktionen
0
Das Problem ist, dass die meisten Kleinsäuger-Info-Bücher nur sperrlich überarbeitet werden.
Da steht dann drinnen, dass Gruppenhaltung ok ist.. oder das die Käfigmaße 60x60x150 super ideal wären.
Laufräder etc. werden angepriesen.

Dann lieber in 2 Sek. die Suchfunktion benutzen und korrektes Zeug finden, als ein hübsches Buch mit Fehlern daheim zu haben, oder?
Falls du Fragen hast, kannst du mich oder auch Jonas (korni92) oder Schlange (Brillenschlange) gerne fragen - wir sind so mit am häufigsten da :)
 
ellfy

ellfy

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
299
Reaktionen
0
Wusste nicht das die Bücher so schlechten Standart haben. Im Normalfall finde ich sollte man erst zum Buch greifen ehe man sich über spezielle und oft kontroverse Sachen (Futter, etc) in Foren informiert. Veraltete , unzulängliche Bücher will ich aber auch nicht!
Habe mich jetzt durch die ganze hörnchenvilla-seite gelesen und mein Freund malt schon Skizzen :)
Wollen es zwar nicht überstürzen aber träumen darf man ja...

Werd mich dann mal weiter durchs Forum lesen...
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
1.351
Reaktionen
0
Das Problem ist: Irgendjemand müsste das Buch "überholen".
Das müsste jemand Korrekturlesen.
Dann müsste das ein Verlag drucken, Geschäftsstellen verkaufen und und und.
Das ist viel Arbeit.
Warum diese Arbeit machen?
Die Informationen sind ja garnicht "sooo veraltet". Und früher hat man's ja auch so gemacht! :004:

Ich denke, das ist das Problem bei den Büchern.

Ach, das mit dem "Träumen" kenne ich.
Montag spontan mal erwähnt, ich würde Flöckchen lieber wieder im Wohnzimmer haben.. und Donnerstag schon den Käfig gebaut! :mrgreen:

Beim Futter empfehle ich dir zwei Seiten:
Rodipet.de und ricos-futterkiste.de
Bei Rodipet bekommst du "Claus Kleinsäugerfutter", das ist eine Mischung mit Insekten drinnen, und du kannst auch extra kleine Dosen mit Mehlwürmern und Grashüpfern kaufen.
Und bei Rico's kriegst du das einzige Streifi-Futter ohne lästiges Trockenfutter (das läßt Flöckchen ignorant liegen!) und kannst da auch viel viel Zeug zu kaufen (zusätzl. Kerne oder Nüsse z.B.).
 
ellfy

ellfy

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
299
Reaktionen
0
Oh Danke! Sind ja super Tips!
Sind am planen, obwohl es frühestens Ende August was wird. Aber bis dahin muss ja auch die Voliere gebaut und eingerichtet und alles Hörnchensicher gemacht werden.

Wie machst du das denn, wenn du mal wegfährst? Hast du immer jemanden der nach dem Streifi schaut oder könnte man es zur Not auch mal ne Woche in nem Käfig mitnehmen?
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
3.377
Reaktionen
0
Huhu ihr Lieben,

da ich schon erwähnt wurde, klinke ich mich mal ein. ;)

Ich kann nur aus Erfahrung sprechen, dass man entweder eine extrem hilfreiche Urlaubsvertretung sucht oder leider überhaupt nicht groß wegfahren kann.
Da Streifi's sehr agile und "flotte" Tierchen sind, kann ein Unbedarfter schonmal ziemlich hilflos im Umgang mit dem Hörnchen sein.

Mitnehmen von Kleintieren finde ich nicht so gut, da die Tiere sehr ortsgebunden bzw. "revierbildend" (habe ich absichtlich in Anführungszeichen gesetzt, da ich mir nicht sicher bin) sind und sich für eine Woche kaum umorientieren können.
Zudem findest du kaum eine Ferienwohnung, die Hörnchen a) akzeptiert oder b) überhaupt auslauftauglich ist. ;)

LG

P.S.: Nochmal kurz zu den Büchern: Auch andere Tierarten (vorrangig Kleintiere wie Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten oder Mäuse) sind "buchtechnisch" extrem veraltert, so habe ich die Tage durch ein Rattenbuch geblättert und mit Erschrecken festgestellt, dass Tipps zur Vermehrung gegeben und falsche Angaben zu Futter, Käfiggröße und Co. gemacht wurden.
Gerade diese 8,95€-Bücher sind meistens voller Fehler. Und da wir ja ein so riesiges Medium wie das Internet zur Verfügung haben, ist es ja nicht weiter schwierig, richtige Informationen zu finden.
Die Hörnchenvilla ist da schon eine gute Adresse.

Off-Topic
Warum hat die-brain eigentlich noch keine Unterkategorie mit Hörncheninformationen?
 
ellfy

ellfy

Registriert seit
07.01.2009
Beiträge
299
Reaktionen
0
Hallo Brillenschlange!

Mitnehmen von Kleintieren finde ich nicht so gut, da die Tiere sehr ortsgebunden bzw. "revierbildend" (habe ich absichtlich in Anführungszeichen gesetzt, da ich mir nicht sicher bin) sind und sich für eine Woche kaum umorientieren können.
Zudem findest du kaum eine Ferienwohnung, die Hörnchen a) akzeptiert oder b) überhaupt auslauftauglich ist.


Ich habe da jetzt eher so an Weihnachten bei den Schwiegereltern gedacht. Denn gerade Weihnachten jemanden zu finden, der sich um das Tierchen kümmert ist schwierig. Auslauf könnte es da schon haben, aber es wird wahrscheinlich ja auch Winterruhe halten? Also meinste das geht gar nicht?
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
1.351
Reaktionen
0
Hallo Ellfy!

Es ist echt schön, dass du dir so viele Gedanken machst.

Eine Urlaubsbetreuung für das Hörnchen zu finden ist weniger anstrengend, als für 3 KAnarienvögel und nochmal 3 Katzen sowie 1 Pferd.

In der neuen Voliere habe ich aber "Fremde" berücksichtigt und ein Futterdrehtablett eingeplant/wird jetzt gerade gebaut.
So muss man nur 1 Riegel öffnen, dreht eine Platte, befüllt diese und dreht sie wieder rein.
Da kann dann also nichts passieren.

Auch was Freilauf angeht: Das Hörnchen wird vll. mobsig sein, aber nicht daran sterben, wenn es ein paar Tage daheim nicht rauskommt während der Betreuung.
Aber man braucht halt auf jedenfall eine Person, die sich das zutraut, gerade im Herbst, wenn die kleinen Hörnchen teils bissig werden!

Liebe Grüße
Federchen

PS: Mitnehmen auf garkeinen Fall!
Das ist viel zuviel Streß, und ich bezweifel auch dass du die eigene Voliere mitnehmen kannst. Eine neue Voliere hieße neues Revier, und gerade Hörnchen sind Tiere, die ihr Revier brauchen (deswegen z.B. auch keine Paarhaltung und mind. 4-6 Wochen Käfigarrest vor dem 1. Freilauf).
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
3.377
Reaktionen
0
Huhu,

wenn du nur für ein paar Tage wegfährst (über's Wochenende oder so), dann wird es kein großes Problem sein, dass das Hörnchen mal keinen Freilauf bekommt.
Da müsstest du nur jemanden finden, der eben füttert und das Wasser wechselt und nach dem Rechten schaut.

Bei zwei Wochen Urlaub würde ich mir beinahe überlegen, ob jemand für die Zeit jeden Tag hinfährt (ich beneide diese Person nicht ;) ) oder eben vielleicht ganz bei dir übernachtet.

Ist eben sehr aufwändig mit Tieren - ich sehe das ja bei meinen Pferden und Ratten, da ist das mit der Urlaubsbetreuung ja schon schwer genug. *seufz*

Liebe Grüße

Edit: Feder war schneller (mein PC ist zu lahm!).
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Bücher