Bald ist es soweit !

Diskutiere Bald ist es soweit ! im Muckerstübchen Forum im Bereich Frettchen Forum; Hi Wie einige von euch vielleicht wissen waren wir auf der suche nach 2 Frettchen. Frettchentina hat uns dann auf den VOFF aufmerksam gemacht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Hi

Wie einige von euch vielleicht wissen waren wir auf der suche nach 2 Frettchen. Frettchentina hat uns dann auf den VOFF aufmerksam gemacht, mit dem wir dann auch Kontakt aufgenommen haben.

Wir waren dann bei einem Beratungsgespräch mit Frettchen-Liveansicht und hatten auch schon frettigen Besuch (damit wir wissen, was noch frettchensicher gemacht werden muss ;)).

Da es nicht so aussah, als würde sich in nächster Zeit etwas ergeben, wollte ich zumindest im Frettchen-Heim ein bisschen mithelfen, weil ich erfahren habe, dass der Putztag ansteht.
Dazu kam es aber nicht, weil es erst mal einen Notfall gab,
um den man sich kümmern musste.

Naja auf jeden Fall: am Montag hab ich dann einen Anruf bekommen, dass es 2 Frettchen gibt und ob ich sie mir mal anschauen möchte. Meine Antwort könnt ihr euch wahrscheinlich vorstellen :lol:. Meine Mutter musste arbeiten und deshalb bin ich mit meiner Freundin in den 22. Bezirk gefahren (wo wir uns erstmal total verlaufen haben :eusa_doh:) und dann hab ich die beiden gesehen. Und mich sofort verliebt.

Es sind 2 Rüden: Phuki und Jackson

Phuki ist ein ca 2-jähriger Siam-Rüde. Er wurde vor ungefähr 2 Wochen operiert und am Mittwoch wurden (so viel ich weiß) die Nähte gezogen.

Jackson ist (glaub ich) jünger. Er ist ein Albino und wurde am Mittwoch kastriert.

Beide kennen leider nur Mist-Futter (sprich Kitekat und Whiskas) und ihre Ernährung muss noch umgestellt werden. Wir bekommen sie ende nächster woche oder anfang übernächster woche *freu*

Da meine Mutter sie ja noch nicht gesehen hat, dürfen wir sie am Dienstag besuchen. Eigentlich wollte meine Mutter keinen Albino, weil sie die roten augen nicht mag, aber sie hat schon bilder gesehen und ist total begeistert von dem kleinen Jackson.

Ich freu mich riesig über die beiden aber meine Mutter und ich sind uns noch nicht so ganz einig über die Namen. Meine Ma hätt gerne so Doppelnamen wie Max & Moritz, Fix & Foxy, Tom & Jerry oda so...
Und dabei brauch ich jetzt eure Hilfe: habt ihr noch solche namen?
Wenn wir keine finden, die uns beiden gefallen, darf jeder einen benennen.
Dann bleibe ich entweder bei Phuki oder ich nenne in Casanova, das weiß ich noch nicht ;)

Ihr könnt euch wahrscheinlich vorstellen, wie ich drauf bin. Ich renn wie mit nem auftattowierten Dauergrinser durch die gegend :lol:

Lg, die total aufgeregte andie
 
11.07.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im Ratgeber von Kim geschaut? Sie hat dort geschrieben, worauf bei der Auswahl und Pflege zu achten ist. Sie gibt zahlreiche Tipps rund um Behausung, Ernährung, Gesundheit und Erziehung, und erläutert, wie die Wohnung Frettchen-freundlich gestaltet wird. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.894
Reaktionen
0
Huhu,
zusammenhängende Namen für 2 Tiere ist nicht ganz so schwer
(versuche dasselbe gerade bei meinen 4 Mäusen :p...

Jemand aus dem Forum hat seine Mäuschen "Tequila" und "Sunrise"
genannt, die Idee fand ich ganz Klasse.

(Tequila Sunrise ist ein Cocktail ;))


Joa... noch ein paar Ideen... müssen es denn Zeichentrickfiguren sein?
 
Spoooky

Spoooky

Registriert seit
07.07.2009
Beiträge
30
Reaktionen
0
Mir fällt spontan nur Dick & Doof ein aber ich bezweifle das Du sie so nennen willst. xD

Aber ich hab hier was ganz intressantes gefunden.

http://home.arcor.de/december/doppelnamen.html

Da stehen ganz viele Namen, da sollte was für Dich dabei sein. :)
 
DolceTopolina

DolceTopolina

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.894
Reaktionen
0
Oder nenne die beiden Conan und Shinichi ^^
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
das is cool^^ das muss ich mir merken
 
lexy1994

lexy1994

Registriert seit
23.11.2008
Beiträge
891
Reaktionen
0
hey, meine 2 mäuse heißen moon und luna! ist war ein doppelname aber es bedeutet da gleiche nur ne andere sprache! ich wünsch di ganz viel spaß mit deine 2 fellnasen und ...
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
hey, meine 2 mäuse heißen moon und luna! ist war ein doppelname aber es bedeutet da gleiche nur ne andere sprache! ich wünsch di ganz viel spaß mit deine 2 fellnasen und ...
danke schön... ich freu mich schon voll

Meine Mutter und ich waren die zwei süßen ja heute besuchen und meine Mutter (sie wollte auf keinen Fall einen Albino!) ist total verliebt in den Jackson, der jetzt übrigens Bärli heißt.
Und Phuki wird weiterhin Phuki heißen. Es passt einfach zu ihnen. :lol:

lg andie
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Tolle Nachricht:

Morgen ziehen meine Stinker ein *freudentanz*

lg andie
 
C

CarinaMA

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
(Bald-)frettchenhalter stellen sich vor

Hallo Frettchenfreunde :),

ich heiße Carina, bin 27 Jahre alt, Rollstuhlfahrerin und wohne seit letztem November in Mannheim. Als Haustiere habe ich derzeit 2 Wohnungskatzen sowie vier Axolotl ( aquatisch lebende Molche ) und nun bin ich hier um mich über Frettchen zu informieren.

Darauf gekommen bin ich, weil mein Freund eine leichte Katzenhaarallergie hat ( nur gegen Katzen ) und wir später trotz allem 2 oder 3 pelzige lebhafte Haustiere haben möchten. Beim Stöbern und unterhalten mit Bekannten sind wir dann auf Frettchen gekommen, haben uns etliche Videos bei Youtube angeschaut und nun bin ich seit 3-4 Tagen auf aktiver Infosuche über´s Internet über die Haltung der Fretts. Bis allerdings mind. 2 dieser süßen Tiere bei uns einziehen werden noch einige Jahre ins Land gehen, da wir ja wie gesagt noch unsere Katzen haben udn gerade mein Kater mit solchen lebhaften Tiere nicht klarkommen würde.

Ich hoffe aber trotzdem, dass ich hier gut aufgenommen werde und in der Zeit hier soviel Input sammeln kann, dass später der Frettchenhaltung nix im Wege steht. Ich finde nämlich nix Schlimmer als wenn man sich Tiere anschafft und sich erst dann informiert, dann doch lieber lange Zeit vorab informieren und dann solche Tiere besorgen, wenn man sich 100% sicher ist.

Nun kommen bei mir allerdings doch 1-2 Fragen auf und zwar Folgende:

Gibt es hier im Forum ebenfalls einen/mehrere Rollstuhlfahrer die Frettchen halten, wie gut klappt das? Ich selber bin relativ fit, pflege zum Beispiel mein 200l Aquarium selbsttätig und nur bei größeren Arbeiten hilft mir mein Freund. Wäre bei den Frettchen dann natürlich auch der Fall, aber so im normalen Alltag inkl. Käfigreinigen klappt es dann auch ohne Probleme für mich selber?

Gibt es hier im Forum jemand aus Mannheim, den ich vielleicht irgendwann einmal besuchen könnte um mir Frettchen einmal live anzugucken? Ich hab die kleinen wuseligen Pelztiere selber so in Action noch nie gesehen und würde da vorab gerne einige Male schauen wie Frettchen so sind und ob es definitv was für uns sein könnte da unsere Katzen ja doch eher nur rumliegen.

Ich habe gelesen, dass der Frettchen"käfig" 6qm groß sein soll für 2 Tiere, gilt das auch für Frettchen die jeden Tag in der Whg. freilaufen können sofern ich zuhause bin? Ich muss dazu sagen, dass ich in Erwerbsunfähigkeitsrente bin und da sowies fast den ganzen Tag zuhause bin. Da Frettchen ja auch viel schlafen sollte es dann ja nicht schlimm sein wenn die Gehegetür dann mal 3-4 Stunden geschlossen ist?!

Ansonsten hab ich hier schon gelesen, dass Frettchen auch mit hochwertigem Katzenfutter ernährt werden können ( nicht nur, das ist mir klar :) ). Soweit ist das nicht anders, als bei meinen Katzen da die auch kein Futter mit Zuckeranteil oder mit hohem Getreideanteil bekommen. Vor den Futterkosten schrecke ich selber also nicht zurück. Hohe Tierarztkosten schrecken mich auch nicht wirklich, da mein Kater sehr oft krank ist und ich die letzten 3 Jahre an die 2500 Euro beim TA gelassen habe und an der Gesundheit spare ich also auch nicht.

Sogesehen wäre also für die Frettchen gut gesorgt, jetzt hoffe ich halt, dass die Tiere auch fr mich geeignet sind vom Handling her. Achja, ich würd später auf jedenfall gerne 2 Frettchen aus der Frettchenhilfe ein Zuhause geben, da ich mir Welpen als Anfänger nicht wirklich zutraue. Schon allein aus der Situation mit dem Rollstuhl heraus.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ü

Überdosis

Registriert seit
28.01.2009
Beiträge
904
Reaktionen
0
Herzlich willkommen erstmal =)

Deine Frettchenfragen sollten vielleicht eher ins Frettchenforum:

https://www.tierforum.de/f83-frettchen-forum.html

Da bekommst du sicher mehr antworten ;)
Viel Spaß beim rumstöbern und lernen :mrgreen:

Edit:
Hab grad gemerkt das du ja im Frettchenforum bist :eusa_doh:
Ich mal wieder :mrgreen:
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
hallo CarinaMA, ein herzliches Willkommen hier im Forum!!!

Frettchen sind wirklich tolle kleine Tierchen!

Ich finde es einfach super, dass du dich erst informierst. :clap: Außerdem ist es schön, dass du keine Welpen nehmen möchtest :clap: sondern Tiere aus einer Hilfe.

So und jetzt versuche ich deine Fragen zu beantworten:

Ich habe gelesen, dass der Frettchen"käfig" 6qm groß sein soll für 2 Tiere, gilt das auch für Frettchen die jeden Tag in der Whg. freilaufen können sofern ich zuhause bin? Ich muss dazu sagen, dass ich in Erwerbsunfähigkeitsrente bin und da sowies fast den ganzen Tag zuhause bin. Da Frettchen ja auch viel schlafen sollte es dann ja nicht schlimm sein wenn die Gehegetür dann mal 3-4 Stunden geschlossen ist?!
Der Käfig muss (bei Innenhaltung) mindestens 2m² für die ersten 2 Frettchen sein. Für jedes weitere kommen noch 0,5m² dazu. Aber sie brauchen nicht unbedingt einen Käfig, wenn es dir/euch möglich ist, den Stinkern ein eigenes Zimmer oder gar freie Wohnungshaltung zu bieten.

Ansonsten hab ich hier schon gelesen, dass Frettchen auch mit hochwertigem Katzenfutter ernährt werden können ( nicht nur, das ist mir klar :) ). Soweit ist das nicht anders, als bei meinen Katzen da die auch kein Futter mit Zuckeranteil oder mit hohem Getreideanteil bekommen.
Bei Frettchen muss man bei der Ernährung wirklich aufpassen. Sie haben einen sehr kurzen Darm, haben dementsprechend wenig zeit, die Nährstoffe aus der Nahrung zu holen. Sie gehen alle 2-3 Stunden aufs "klo" und müssen auch alle 2-3 Stunden fressen.
Frettchen füttert man mit hochwertigen Katzen- und Frettchenfutter (kein Whiskas, Kitekat, Vitakraft,...), Fleisch (kein Schwein!!) und ganzen Futtertieren (Küken, Mäuse,...)

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie helfen, mit Rollstuhl habe ich keine Erfahrung. Aber wenn du sonst noch Fragen hast: nur her damit ;)

auf der Seite des VÖFF steht alles ganz genau ;)

lg andie
 
C

CarinaMA

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo Andi,

danke für die nette Begrüßung :). Ich find´s schön ein solches informatives Forum gefunden zu haben und ich denke, es sollte selbstverständlich sein, dass wenn man sich Tiere anschafft man sich dann auch ausreichend vor dem Kauf informiert.

Dass ich ausgewachsene Tiere aus einer Frettchenhilfe möchte, war mir von Anfang an klar noch bevor ich gelesen hatte, dass Welpen nicht ganz so einfach für Anfänger sein sollen. Dachte ich mir aber auch schon, da wir schon Hundewelpen und Katzenwelpen hatten und die ja gerade in der Flegelphase auch nicht unbedingt pflegeleicht sind ^^.

Schön, dass der Innenkäfig nur 2qm groß sein muss und keine 6qm. Wär ja doch "bisschen" groß, dafür dass die Tiere bei uns fast ganztägig in der Wohnung rumlaufen könnten. Hilfreich dafür ist es schonmal, dass sie nicht sehr häufig an Kabel zu gehen scheinen. Chaos anrichten macht mir aber nix aus, machen die Katzen auch oft genug :). Nen eigenes Zimmer wär natürlich am Idealsten, da hast du recht: Aber momentan könnten wir ihnen das nicht bieten, allerdings kanns ja sein, dass es irgendwann möglich ist und NOCH sollen ja keine Frettchen einziehen weil es für meinen Kater wie gesagt Horror wäre.

Wegen der Fütterung hab ich hier gelesen, dass man 2 mal am Tag Fleisch in Form von Frischfleisch und/oder Katzennassfutter oder Frettchennassfutter füttert und sonst ganztägig Trockenfutter zur Verfügung stehen soll. Kenn ich von meinen Katzen auch so, auch wenn bei Katzen ja nicht unbedingt ganztägig TroFu zur Verfügung stehen muss. Ich selber handhabe es aber so. Hochwertiges Futter ist auch klar, bekommen meine Katzen aber auch schon, da ich auf Zucker und hohen Getreideanteil im Futter nicht besonders erpicht bin. Also kenne ich die Ernährung so eigentlich auch schon von meinen Miezen.

Hmm, was könnte ich noch fragen?! Eigentlich fällt mir jetzt erstmal nix mehr ein. Ich werd mir dann mal den von dir genannten Link zu Gemüte führen, fleissig hier weiterlesen, mich weiter in die Frettchen verlieben und hoffen, dass der Frettcheneinzug keine JAHRE mehr dauert ( aber jetzt nicht denken, dass ich möchte, dass meine Katzen früh sterben ^^ ).

Was mir noch wichtig wäre:

Vielleicht ist hier ja jemand im Forum, bei dem ich mal nen Schnupperbesuch machen könnte in Mannheim? Wäre mir wichtig Frettchen mal live in Action zu erleben!

Liebe Grüße

Carina
 
Fleck

Fleck

Registriert seit
15.09.2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
Dann wollen wir uns auch mal vorstellen

erst mal ein freundliches muckern,, hallo,, an alle ja wir das sind 15 frettchen aus duisburg ein kleiner spanischer straßenhund den wir natürlich alle heiß lieben unser krankes herrchen charly und unsere dosenöffnerin conny ohne die unser leben gar nicht so schön wäre,denn sie hat uns alle entweder aus schlechter haltung oder aus sonstigen notsituationen gerettet und das machen wir ihr gut mit ganz viel kuscheln und auch braf sein,wir sind alle im alter von 8jahren bis 16 wochen ja und bis auf unsere 4kleinen chaoten alle kastriert aber die sind auch noch nicht an ,,schmitzbackes,, vorbei ,wir haben ein eigenes zimmer wo wir den ganzen tag spielen und toben dürfen und manchmal machen wir auch einen ausflug durch die ganze wohnung natürlich nur unter aufsicht.So wenn ihr noch fragen habt meldet euch einfach unser dosi weis bescheid und erzählt euch dann noch ein wenig über uns ich werde mich jetzt erstmal mit lecker kükies stärken denn wenn unsere babys ihren mittagsschlaf rumhaben geht hier wieder die post ab.:clap::eusa_doh::D

Fleck
 
frettchentina

frettchentina

Registriert seit
07.01.2006
Beiträge
916
Reaktionen
0
Hallo Fleck!
Herzlich willkommen hier im Forum! Wow, 15 Frettchen..! :shock: Endlich mal jemand, der mich übertrumpft. :lol:
Wie lange hast du denn schon Frettchen?
Und du hältst die alle zusammen in einem Zimmer? Und das klappt? Ich frag nur, weil sie ja scheinbar alle nacheinander zu dir gekommen sind. Bei mir sind Zusammenführungen immer schwierig... Meine Alteingesessenen sind Neuankömmlingen meist überhaupt nicht freundlich gesonnen.
LG Tina
 
Fleck

Fleck

Registriert seit
15.09.2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo Tina
Frettchen habe ich jetzt seit 2jahren unser 1tes hat mein mann noch ausgesucht bevor er krank wurde er liegt im wachkoma und ich pflege ihn zuhause,nutze also meine tiere auch zur therapie was gut klappt denn er reagiert darauf.Ja alle tiere laufen den ganzen tag frei im zimmer bisher hatte ich bis auf ein wenig geschrei und mal ein häufchen oder eine stinkbombe keinerlei probleme mit dem vergesellschaften auch wenn alle tiere aus verschiedenen haltungen kamen gab es bei mir noch keine probleme,mein letztes baby hab ich erst seit donnerstag er wurde in einer box auf einem spielplatz gefunden mit einem zettel dran,,,,ich bin 16 wochen,,,und er hat sich auch sofort in die gruppe eingefügt.

LG Conny
 
Eastwick

Eastwick

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hallo Conny

willkommen hier :)

Kennen uns ja aus nem anderen Frettchen-Forum,da bin ich aber die "Frettchenbande" ;)

Das mit dem Welpen ist ja echt der Hammer,einfach auszusetzen,anstatt sich an ein Tierheim zu wenden.. :evil:

Grüssle

Sandy
 
frettchentina

frettchentina

Registriert seit
07.01.2006
Beiträge
916
Reaktionen
0
Hey Eastwick,
man erlebt schlimmes, wenn man sich um "Problemfrettchen" kümmert... Da bekommt man halbverhungerte Fretts, deren Besitzer sie sterben lassen wollte, weil er keine Lust mehr auf sie hatte und Ausgesetzte, die in einem Behältnis mit einem Briefchen irgendwo hingestellt werden... Unkastrierte & einzeln gehaltene Rüden, die ihre ignoranten Halter mit ihrem "Duft" und ihrem ruppigen Verhalten überraschen oder Welpen, die nichtmal über einen liegenden Baumstamm klettern können, weil sie die ersten Wochen ihres Lebens in sparsam eingerichteten Kaninchenbuchten verbracht haben... Es ist zum kot*en, wenn man das Elend sieht, aber umso schöner, wenn man den Frettchen dabei zuschauen kann, wie sie gesund werden, aufblühen und sich über die Gesellschaft ihrer Artgenossen freuen! :clap:
Eigentlich müßte ich mal aufschreiben, wieviel Mist ich schon gesehen habe...

LG Tina
 
Fleck

Fleck

Registriert seit
15.09.2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
Habe da auch schon einiges erlebt,meine Lady haben sie mir sogar an der haustüre in die hand gedrückt und sind verschwunden ,wir haben dieses jahr schon 100frettchen vermittelt und noch einige erwachsene tiere in pflegestellen sitzen und jetzt gehts schon wieder mit welpen los die leute werden einfach nicht schlau.Ja Sandy das ist mir unverständlich das tierheim hier ist nur etwa 10min von dem fundort entfernt,zudem ist es ein ganz lieber er will nur kuscheln und schmusen er hat noch nicht einmal ansatzweise versucht zu zwicken und er versteht sich sogar mit opa hardy der ja etwas schwierig ist wegen seines alters er will ja nur ruhe haben aber seit 2tagen schläft der kleine nachts mit ihm im selben käfig ohne probleme und selbst beim fressen ist alles ruhig.

LG Conny
 
Eastwick

Eastwick

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
Huhu Tina

ich ziehe es irgendwie magisch an,immer unkastrierte Fähen (und kastrierte Rüden-da kostet die Kastra ja net soviel :evil: ) zu bekommen :roll: Und die letzte (Shari) die ich bekam,war schon dauerranzig und mehr tot als lebendig.Hab geheult,als ich sie päppeln musste und hätte ihrem ehem Halter gerne sowas von :062:

aber umso schöner, wenn man den Frettchen dabei zuschauen kann, wie sie gesund werden, aufblühen und sich über die Gesellschaft ihrer Artgenossen freuen!
Das stimmt.Bei Shari hab ich mich wie blöd über jedes Gramm gefreut,dass sie zugenommen hat ,über jeden Schluck Wasser,den sie selbstständig getrunken hat :D Jetzt tobt sie hier rum,als wäre nie was gewesen.

@Conny

ich hab letztes Jahr eine Fähe bekommen,die direkt vorm TH ausgesetzt wurde-es war ja zuviel verlangt,dort zu klingeln und Aimee abzugeben .Selbst wenn man Lügen erzählt,man hätte das Tier z.B gefunden-ist es immer noch besser es im TH abzugeben,als es sich selbst zu überlassen.

Grüssle
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Bald ist es soweit !