Körpersprache bei Schlangen

Diskutiere Körpersprache bei Schlangen im Schlangen Verhalten Forum im Bereich Schlangen Forum; Ich habe hier das forum mal durchgesehen und konnte leider zu diesem Thema nichts finden. Möchte ich doch als "Anfänger" soweit es geht alles...
Iceage

Iceage

Registriert seit
28.05.2006
Beiträge
264
Reaktionen
0
Ich habe hier das forum mal durchgesehen und konnte leider zu diesem Thema nichts finden.

Möchte ich doch als "Anfänger" soweit es geht alles richtig machen. Ich denke dazu gehört gerade die Körpersprache der
Schlangen.

Bemerkt habe ich, das das Weibchen zemlich neugierig ist und es auch zeigt in dem sie züngelnd duch die gegend kriecht. Nachdem sie dies oft gemacht hat, habe ich einen Baumstamm besorgt und diesen an das terra gestellt, so das die beiden abends auch aus dem becken allein können. (natürlich nur unter aufsicht)
Der Bock dagegen liegt gern zusammengerollt irgendwo auf dem sofa ab liebsten auf dem schoß.

Mir ist aufgefallen, das die Beiden ab und an den Eindruck erwecken das sie angreifen würden, wenn man sie jetzt auch nur anschaut.

Gibt es denn sowas wie eine Körpersprache bei Schlangen?
 
13.06.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Schlangenratgeber von Ludwig geworfen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
huhu,

ich hab zwar nur lauter nicht glänzendes Halbwissen, aber ich meine tägliche Spaziergänge nach *draußen* sind - auch wenn sie selbst aus dem Terra kommen - Stress für die Tiere, da sie jedesmal einen totalen klimatischen Umbruch erleben.

Ich vermute auch, dass die Schlange mit dem *züngelnd durch die Gegend kriechen* zunächst ihre Umgebung genau kennenlernen will, dass Terra ist ja noch neu. Möglicherweise hat sie auch Hunger und sucht nach Nahrung?
 
Iceage

Iceage

Registriert seit
28.05.2006
Beiträge
264
Reaktionen
0
na am Hunger kann es nicht liegen, denn sie werden regelmäßig von mir gefüttert :)
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
Fütterst du sie so weiter, wie es der Vorbesitzer getan hat?

Hmmm... ich könnt mir schon vorstellen, dass nach dem Umzug der Bedarf etwas höher liegt. Aber bevor ich dich verwirre halte ich mich besser raus ;) Hier gibts ja genug fachkundige :mrgreen:

gruß
----------------------------------------------
(Neuer Post des gleichen Users unten angefügt)
----------------------------------------------
eine Kleinigkeit hab ich doch noch. Das ist allerdings nicht meine Weisheit, sondern stammt aus "Spezielle Zoologie, Bnd.2" von Westheide/Rieger.

"Eng mit der Funktion des Jacobsonschen Organs verknüpft ist das besonders für die autarchoglossen Squamatenfamilien so charakteristische Züngeln, das der geruchlichen Orientierung nicht nur in Bezug auf Nahrungserwerb, sondern auch auf innerartliche Kommunikation dient."

Ich kann dieses Buch absolut jedem Reptilienhalter mal zum stöbern empfehlen, allerdings ist es s**teuer. Also besser mal die Bibliothek durchstöbern, denn wegen einigen grundlegenden Informationen zu einem Taxon das Buch zu kaufen steht absolut in keiner Relation zum Preis. Es ist aber durchaus interessant und lesenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Iceage

Iceage

Registriert seit
28.05.2006
Beiträge
264
Reaktionen
0
Die beiden sind vom Vorbesitzer aller 4 Wochen gefüttert worden. Ich werde sie umstellen auf aller 14 Tage. Die Fütterung wird aber ausschlieslich ausserhalb ihres Terrarium sein, denn ich möchte nicht irgendwann selber als Schlangenfutter enden.
 
A

Alliah

Guest
hallo Iceage....

Schlangen sind Tiere die nicht oft aus dem terrarium sollen, denn im Terrarium sind anderen temperaturen und Luftfeuchte wie bei euch auf dem Schoß!

So selten wie möglich raus nehmen heißt es hier! Schlangen sind keine Kuschel und knuddeltiere, sondern ruhige gesellen die am liebsten in ruhe gelassen werden.

Also bitte nimm sie nicht so oft aus dem terrarium!!!
 
Iceage

Iceage

Registriert seit
28.05.2006
Beiträge
264
Reaktionen
0
also noch einmal zum besseren Verständniss:

Die Schlagen sind den ganzen Tag/ Abends in ihrem Becken, aufgrund der hohen Temperaturen (30 Grad) von gestern habe ich das Becken für die Luftcirkulation etwas geöffnet. Darauf hin sind beide Schlangen ab aus dem Becken durch die Wohnung.

Ich kann ja schlecht um die Tempratur zu senken eiswürfel in das Becken schmeissen. Ergo, habe ich das einzige für mich vernünftige gemacht und das Becken geöffnet. Die beiden haben Ihren eigenen Kopf das ist mir schon klar, ausserdem wollte ich ja Haustiere, mit denen ich mich NICHT stundenlang beschäftigen muß. wenn sie selbstständig ihr becken verlassen, dann sollen sie es auch machen. wenn nicht, dann nicht ........
 
Zebr@
Registriert seit
17.05.2006
Beiträge
97
Reaktionen
0
Hallo Iceage,

stimmt leider nicht so ganz. Ich versteh dich aber absolut. ;) Als ich in die Schlangenhaltung eingestiegen bin, wollte ich auch öfter die Tiere durch meine Hände und Arme kriechen lassen. Man bekommt so ja auch einen engeren Bezug zu seinen Tieren. (beruht nicht auf Gegenseitigkeit) :D

Da Schlangen ziemlich kurzsichtig sind (1-2m sehen sie scharf) und ja auch taub, haben sie nur die Zunge und die Unterkiefer (mit denen sie Bodenvibrationen wahrnehmen), um sich zurecht zu finden. Ohne Züngeln findet also kaum eine Bewegung statt und hat hauptsächlich den Zweck der Orientierung neben der Geruchs-/Geschmacksaufnahme.
Wie Alliah bereits erwähnte, verursacht es Stress bei den Tieren, wenn sie auf Dauer ständig gehändelt werden. Auch sind die LF-Werte in einem Zimmer höchstens 40-45 %.

Wenn die 30°C-Marke überschritten wird, ist das nicht allzu tragisch. Das ergeht jedem Reptilienhalter mit Terrarium im Sommer so. Ich selbst habe hier im Sommer mehr Arbeit als im Winter, da ich in einer Dachgeschosswohnung lebe, wo leider keine Dämmung unter den Ziegeln ist. :(

Um die Umgebungstemperatur zu erhöhen, schafft man größere Wasseroberflächen. Die entstehende Verdunstungskälte kühlt gleichzeitig auch die Umgebung etwas herunter.

Du kannst im Sommer die komplette Technik vom Terrarium auslassen, wenn das Terrarium in einem hellen Zimmer steht, wo Sonnenlicht oder anderes Licht den Raum erhellt. (Gegenteil - dunkler Keller) :D

Die Wärme hast du ja durch unsere Temperaturen im Sommer und die Luftfeuchtigkeit regelst du durch Sprühen. ;)


Liebe Grüße,

Rene :)
 
A

Alliah

Guest
Besser konnte hätte ich es nicht sagen können. wollte dir nur klarmachen Icege.. das das eben nicht gut ist, auch wenn sie von allein raus kommen...

Und alles andere hat [email protected] schon gesagt...

Viel spaß weiterhin Alliah
 
Iceage

Iceage

Registriert seit
28.05.2006
Beiträge
264
Reaktionen
0
erst einmal vielen Dank für eure Ratschläge. Ich werde diese in die Tat umsetzen und habe heute morgen auch ein schloss am Becken angebracht.

Bzzgl. des Rauslassen hat es ein Ende ... (Amalie danke für deine Hilfe)

Ich muß sagen, ich habe bisher immer gute Ratschläge von Euch allen erhalten und auch einige umgesetzt, einige wie z.B. Füttern im Terra werde ich nicht umsetzen. Ich denke aber da sollte jeder selber wissen wie er es macht und wie nicht.

Was die Luftfeuchte betrifft:
Ich habe gestern den ganzen Tag mal die Technik ausgelassen und konnte feststellen, das die LF auf 85 % stehengeblieben ist. Die Temperatur liegt bei 32 Grad. Ist das denn erst einmal so ok, oder muß ich da waas machen???
Das Becken steht so, das keine Sonneneinstrahlung reinkommt.

Kann mir einer ganz kurz erklären, für was man Kot einschickt und wohin?? Ich lese davon doch öfter, aber keiner sagt mal wozu das ist.

Vielen Dank an alle
----------------------------------------------
(Neuer Post des gleichen Users unten angefügt)
----------------------------------------------
allerdings, ist dieses Problem ja eigendlich nicht die Antwort auf meine Frage gewesen. Ich wollte eigendlich wissen, o es sowas wie eine Körpersprache bei Schlangen gibt. Ich denke da zum Beispiel an Anzeichen anhand einer Körperanspannung, das sie jeden moment angreifen würde.....
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Alliah

Guest
Hallo Iceage,

Die Luftfeuchte ist ein bisschen hoch, aber noch akzeptabel, die Grad zahl ist ok! Musst also nichts weiter machen.

Der kot wird von einem reptilien Tierarzt in ein Labor geschickt zur Untersuchung ob alles in Ordnung ist (mit dem Darm , mit dem verdauen USW.) also er untersucht alles was man am kot feststellen kann eben krankheiten. Wenn du einen Reptilien Tierarzt hast frag ihn einfach mal nach einer Kotprobe abgabe, der sagt dir entweder die direkte adresse oder du bringst sie zum TA und er schickt sie ein und informiert dich dann über das ergebnis.

bei meinem TA kostet das so um die 25€ pro probe.

zu der Körpersprache kann ich nicht viel sagen, ich finde jedes Tier hat eine, aber bei den schlangen wo ich habe konnte ich jetzt noch nicht weltbewegendes feststellen.

gruß Alliah
 
Iceage

Iceage

Registriert seit
28.05.2006
Beiträge
264
Reaktionen
0
Leider weiß ich nicht, wie ich die Luftfeuchte runterbekommen kann.
Habe allerdings die "Kaktusannanas" als echtpflanze drinn, kann es damit zusammenhängen?

Das mit der Kotprobe werde ich dann auch mal in Angriff nehmen ... weiß nur noch nicht, wie denn ich habe ja beide schlangen in einem Becken, und da steht ja dann nicht drauf, von welcher Schlange welcher Haufen ist :)
 
A

Alliah

Guest
*lach*

Ne das wäre ja noch schöner wenn das drauf stehen würde ! Als die das erste mal gekotet habe, dachte ich auch welcher hund war im terrrium *grins*

Ne ich weiß ja nicht ob die zur selben zeit fressen oder zu verschiedenen... und ist schon schwer... müsstest es halt so machen, das wenn ein haufen drin liegt, den direkt einschicken oder abgeben und der nächste haufen, wird ja dann wohl die andere gemacht haben ... da die Köpys kotsammler sind nur nur koten wenns sich lohnt, denke ich nicht, das eine schlange 2x einen haufen macht.

Und wenn wirklich was sein sollte, weißt du ja auch nicht von welcher das war, aber dann würde ich eben beide unterssuchen lassen ein Tierarzt findet das das schon raus.. aber vielleicht haben die anderen auch noch tips.. wie man den kot auseinander halten kann oder so.. weil ständig beobachten kann man das ja auch nicht... aber mein Bock hab ich beim aller ersten mal koten gesehn.. das hat gar mehr aufgehört voll die lange wurscht *grins*
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
allerdings, ist dieses Problem ja eigendlich nicht die Antwort auf meine Frage gewesen. Ich wollte eigendlich wissen, o es sowas wie eine Körpersprache bei Schlangen gibt. Ich denke da zum Beispiel an Anzeichen anhand einer Körperanspannung, das sie jeden moment angreifen würde.....
Keine Sorge, du wirst dein Tier und sein Verhalten schon noch kennen lernen ;)
Meine Idee dazu wäre: besorg dir 1-2 gute Naturfilme über Köpys, da siehst du schön komprimiert einen Großteil des Verhaltensspektrums und wenn du dir das ein paar mal ansiehst kannst du evtl. auch herausfinden, welches Verhalten einem Biss vorausgeht...
Und es wird doch sicherlich auch irgendein Buch geben?

viele Grüße
 
Zebr@
Registriert seit
17.05.2006
Beiträge
97
Reaktionen
0
Hallo Iceage,

du kannst auch bei einem Reptilientierarzt einen Kloakenabstrich machen lassen und ihn untersuchen lassen. Da weiß dann der TA welches Tier was hat, wenn es was hat.


Liebe Grüße,

Rene :)
 
A

Alliah

Guest
Ja oder das , das geht auch!

ist wahrscheinlich dann noch besser da du ja zwei hast! Ich glaube, das was [email protected] vorgeschlagen mit dem Kloakenabstrich ist sogar ein wenig günstiger (bei uns zumindest mal) Obwohl meiner eh schon recht "billig" ist.

Ganz herzliche grüße Alliah
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
Hallo miteinander :D

Du meine Güte, seid Ihr heute morgen aus dem Bett gefallen ? Jetzt habe ich direkt was abzuarbeiten . . . ;)

1) Zur ursprünglichen Frage der Körpersprache:
Okapis Vorschlag ist schon gut, leider kann ich da auch nicht mehr dazu beitragen. Allerdings gibt es nun zu genau dem Thema eben kein Buch. Ich habe mir schon die Finger wund gegoogelt . . . *Mitleidwillhaben*

2.) Die Luftfeuchte ist nicht akzeptabel, die Temperatur schon. Allerdings mußt Du jetzt nicht wegen der LF in Sorge ausbrechen. Wenn es mal wenige Tage so hoch ist, verkraften die zwei das ohne weiteres.

Könnte schon sein, dass es an der Pflanze liegt, kann auch sein, dass die Luftzirkulation im Terra nicht so gut ist. Ich würde aus einem Bauchgefühl heraus sagen, es liegt möglicherweise am Bodengrund. Du hattest Anfangs Probs mit zu schnell abfallender LF und mußtest daher öfter sprühen. Dieser Grund könnte stark gespeichert haben, was bei den hohen Temperaturen jetzt eben ausdunstet und die LF erhöht. Grabbel doch mal an einer Stelle den Boden bis zum Glas beiseite und schau mal ob er unten ziemlich naß ist.

3.) Der Hinweis von [email protected] bezüglich des Kloakenabstrichs ist wunderbar. Auf Dauer mußt Du damit nicht jedesmal zum TA. Wenn Du es Dir zeigen und erklären läßt, kannst Du das sicher bald selber. Dann kannst Du die Abstriche genau wie von Alliah bzgl. der Kotproben erklärt selber einschicken.


Bussigeschwader
AmalieSchüppenstiel
 
A

Alliah

Guest
ja Amalie.. lol haben dir doch viel arbeit abgenommen oder nisch? Ich mit der kotprobe, [email protected] mit dem Kloakenabstrich
Okapi mit der Körpersprache...

*griiiiiiiiinnnsss* Siehste mal wir helfen dir wo wir können!
 
Iceage

Iceage

Registriert seit
28.05.2006
Beiträge
264
Reaktionen
0
-lach- und ich mit den dummen Fragen :)
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
lol Alliah, du bist echt goldig... wie war das noch.. der Esel kommt zuerst ;)
und @Iceage: dumme Fragen gibt es nicht, nur dumme Antworten - und davor bist du hier im Schlangenbereich relativ sicher
also immer fleißig weiterfragen :D
 
Thema:

Körpersprache bei Schlangen

Körpersprache bei Schlangen - Ähnliche Themen

  • Kornnatter vs Meerschweinchen

    Kornnatter vs Meerschweinchen: Hallo, ich hab das Problem, dass meine ca 2jährige Kornnatter ausgebüchst ist. Ich halte auch Meerschweinchen. Keines davon ist klein genug, als...
  • Was fuer eine Schlange habe ich gesehen?

    Was fuer eine Schlange habe ich gesehen?: Gestern war ich wandern in den Bergen von Yongmunsan, ca 40km oestlich von Seoul, SuedKorea auf ca 1000mueM. Auf Felsen habe ich die abgebildete...
  • Feedback sammeln zu meiner Schlange

    Feedback sammeln zu meiner Schlange: [B]Hallo alle zusammen[B] Zum anfang mal ein paar infos über meine Köpi. Ich habe nun seid knapp einem Halben jahr, eine 11 Jahre alte Weibliche...
  • Schlange plötzlich extrem aktiv/will ausbrechen?!

    Schlange plötzlich extrem aktiv/will ausbrechen?!: Hallo liebe Schlangenfreunde, meine Königsnatter Hondurensis (Bianca) ist mittlerweile 1,30m lang und ca. 3 Jahre alt. Bisher hat mit ihr alles...
  • Handling von Schlangen

    Handling von Schlangen: Hi ihr Lieben, ich habe keine Ahnung von Schlangen (Noch nicht!). Habe mich schon mit Fachliteratur eingedeckt und mein Interesse ist geweckt...
  • Handling von Schlangen - Ähnliche Themen

  • Kornnatter vs Meerschweinchen

    Kornnatter vs Meerschweinchen: Hallo, ich hab das Problem, dass meine ca 2jährige Kornnatter ausgebüchst ist. Ich halte auch Meerschweinchen. Keines davon ist klein genug, als...
  • Was fuer eine Schlange habe ich gesehen?

    Was fuer eine Schlange habe ich gesehen?: Gestern war ich wandern in den Bergen von Yongmunsan, ca 40km oestlich von Seoul, SuedKorea auf ca 1000mueM. Auf Felsen habe ich die abgebildete...
  • Feedback sammeln zu meiner Schlange

    Feedback sammeln zu meiner Schlange: [B]Hallo alle zusammen[B] Zum anfang mal ein paar infos über meine Köpi. Ich habe nun seid knapp einem Halben jahr, eine 11 Jahre alte Weibliche...
  • Schlange plötzlich extrem aktiv/will ausbrechen?!

    Schlange plötzlich extrem aktiv/will ausbrechen?!: Hallo liebe Schlangenfreunde, meine Königsnatter Hondurensis (Bianca) ist mittlerweile 1,30m lang und ca. 3 Jahre alt. Bisher hat mit ihr alles...
  • Handling von Schlangen

    Handling von Schlangen: Hi ihr Lieben, ich habe keine Ahnung von Schlangen (Noch nicht!). Habe mich schon mit Fachliteratur eingedeckt und mein Interesse ist geweckt...