Entzündung im Mundraum bei Boa c.

Diskutiere Entzündung im Mundraum bei Boa c. im Schlangen Gesundheit Forum im Bereich Schlangen Forum; Hallo, ich hab heute eine Boa c. Mix, NZ von 1990, ca 210cm lang, gekauft. Das Tier wurde nicht unbedingt so gehalten, wie ich das für richtig...
T

thaddaus

Guest
Hallo,

ich hab heute eine Boa c. Mix, NZ von 1990, ca 210cm lang, gekauft. Das Tier wurde nicht unbedingt so gehalten, wie ich das für richtig halte, habe das Tier auch soweit begutachtet, aber das Licht bei dem Verkäufer war
recht düster und ich habe das Tier für "okay" befunden. Vielleicht etwas leichtsinnig, aber nun habe ich das Tier.
Wie dem auch sei, das Tier hat eine Art "Entzündung" im Maul, ein Foto (zum vergrößern anklicken), auf dem man hoffentlich etwas erkennen kann, habe ich angehängt. ich selber hatte mit einem solchen Krankheitsbild noch nicht zu tun

Desweiteren hat das Tier ein verstopftes ("verkrustetes???") Nasenloch, auch hiervon habe ich ein Foto beigefügt.

Vielleicht kann mich ja einer von euch beruhigen, dass es sich um etwas harmloses handelt, bzw. mir zu Soforthilfemaßnahmen raten, ansonsten werde ich morgen zum Tierarzt gehen, obwohl ich das Tier eigentlich einen normalen Eindruck macht und ich ihm den Streß gerne ersparen würde.

Das Maul:


Die Nase:


Danke schonmal für die Hilfe

Flo
 
15.06.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Entzündung im Mundraum bei Boa c. . Dort wird jeder fündig!
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
5.892
Reaktionen
0
Huhu,

eitert das ganze, oder eher nicht?
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Hey Flo hast du den nen guten TA in HH ich kenn eine die unsere schlangen ausm zoohandel behandelt hat die speziallisiert ist...;)
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
5.892
Reaktionen
0
ich tippe auf ne Kiefervereiterung, die durch Vitaminmangel zustande kommen kann


edit: [email protected] hat mir im chat gesagt, das Wort Kiefervereiterung gibt es gar net :( zur Erklärung: für mich ist es das selbe wie Mundfäule ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
5.892
Reaktionen
0
dann sind wir uns ja einig ...

wenn du Schleimansammlungen im Maul feststellen kannst, könnte das zusätzlich auf eine Lungenentzündung oder eine Darmerkrankung hinweisen ! TA ist unumgänglich...
----------------------------------------------
(Neuer Post des gleichen Users unten angefügt)
----------------------------------------------
und bitte vorsichtig mit dem Kiefer sein, der ist geschwächt und bricht leichter ;)

ich wünsch dir und der *Kleinen* alles Gute
 
Zuletzt bearbeitet:
T

thaddaus

Guest
N'abend,
auch ich gehe von einer Mundfäule aus. Morgen wird der erste Gang auch direkt zum Tierarzt sein.
Ich gebe zu, bei der "Übergabe" nicht wirklich auf den Gesundheitszustand des Tiers geachtet zu haben, ich kam in die Bude von dem "Ex-Halter" und musste dass Tier (wohlgemerkt über 2,1m groß) in einem 80x40x40 Terrrarium sehen, seit 1991 hat das Tier in dem Terrarium sein Dasein gefristet.
Naja, morgen weiß ich mehr...

Gruß
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
. . . hm, mein erster Gedanke war auch Maulfäule, aber es sieht nicht danach aus.

Habe mir das Foto mal extrem vergrößert, die Schleimhäute sind weißlich, deutet auf schlechte Durchblutung, nicht auf Entzündung. Dieser komische Gnubbel sieht mir nekrotisch aus. Sehr seltsam.

So´n Nasenloch habe ich noch nie gesehen. Bei dem Foto gefällt mir auch die Haut nicht.

Ich denke da steckt mehr als nur eine Maulfäule dahinter. Sieht meiner Meinung nach gar nicht gut aus. Ich tippe auf Hypovitaminose. Dazu würde auch das trocken verklebte Nasenloch passen. Bei Mundfäule wäre es eitrig verschmiert.

Den Streß mit dem Tierarztbesuch wirst Du ihr nicht ersparen können. Ich hoffe, sie wird überleben.


Drücke alle Daumen
Amalie
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
5.892
Reaktionen
0
:shock: ist es nicht so, dass Mundfäule durch Hypovitaminose ausgelöst werden
und demnach beides miteinander vorkommen kann?
 
T

thaddaus

Guest
Na,
dem Tode nahe steht das Tier sicher nicht.
Ich werd morgen um Punkt 10 bei Dr. Rüschoff auf der Matte stehen, ich gehe davon aus, dass noch so einiges getan werden kann. Die paar Euro die das kostet, machen den Braten auch nicht mehr fett ;)

Wär auf jeden Fall schade um das Tier, ist wirklich ein wunderschöner Boa c. Bock.

Gruß
 
Knopfstern

Knopfstern

Moderator
Registriert seit
10.09.2005
Beiträge
31.590
Reaktionen
8
Hey dann brauch ich dir ja den Ta garnicht mehr sagen *fg*bist ja schon da *lach*
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
. . . *seufzgaaaanzlaut* . . . bin kein Tierarzt, kann nur aus praktischer Erfahrung antworten . . . die genauen medizinischen Zusammenhänge kann ich nicht erklären . . .

Ja klar, Hypovitaminose hat ja auch häufig Sekundärerkrankungen wie Pilzbefall, Parasiten und die ganze Palette zur Folge, weil eben ein geschwächtes Tier nix entgegenzusetzen hat.

Ich habe schon sehr oft Mundfäule bei Schlangen gesehen, die sieht anders aus.

Nekrosen habe ich nicht ganz so oft gesehen, aber genau so sieht es hier aus. Weißlich käsig, mit einer Oberfläche, die an die Häufchen von Regenwürmern erinnert . . .

So eine Mundfäule ist übrigens auch nicht ohne, habe schon etwa ein halbes Dutzend Schlangen daran sterben sehen. Allerdings waren die alle juven oder semiadult.



PS:
Na,
dem Tode nahe steht das Tier sicher nicht.
Das freut mich, dass der sonstige Allgemeinzustand gut ist. Ich drücke alle Daumen für morgen.

Bin natürlich neugierig und werde ungeduldig auf Deinen post warten thaddaus ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Iceage

Iceage

Registriert seit
28.05.2006
Beiträge
465
Reaktionen
0
Kommen solche Entzündungen bei Schlangen öfter vor?
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Hallo Ice !

Ausschließen kann man das nie, aber im großen und ganzen kommt es vor allem dann vor, wenn eine schlechte Haltung vorausgegangen ist.

Ich habe nur deshalb so viele Fälle gesehen, weil mein Job mich ja gerade zu Leuten führt, die bockmist bauen mit ihren Tieren. :mrgreen:

Dennoch:
Wie bei allen Tieren, immer ein Auge auf die Schleimhäute halten. So lange sie gleichmäßig rosig sind, ist alles palletti. Sind sie weißlich stimmt was nicht, sind sie gerötet, stimmt auch was nicht.

Wie man auf thaddaus Fotos wunderbar sehen kann, macht man das bei Schlangen am besten mit einem Zungenspatel, wie der Onkel Doktor das bei uns macht, wenn wir aaaaaah sagen sollen ;)


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
Iceage

Iceage

Registriert seit
28.05.2006
Beiträge
465
Reaktionen
0
also, kann ich davon ausgehen, das bei einer Erkrankung der Schleimhaut etwas mit den Tieren nicht stimmt... gut zu wissen ... Ich wusste auch nicht, das Schlangen fauchen können... habe es gestern nur durch zufall gehört wie ich das wasser gewechselt hatte. Die beiden scheinen sich zur Zeit zu streiten, wer welchen Platz an der Sonne bekommt :)
 
Zebr@
Registriert seit
17.05.2006
Beiträge
116
Reaktionen
0
Hi zusammen,

Flo sag uns dann bitte gleich Bescheid was der TA diagnostiziert hat.

Du Amalie, danke, die Hypovitaminose hab ich jetzt noch gar nicht in Betracht gezogen oder nur sekundär.

Weißer Rachenraum kann auch auf Anämie hindeuten. Hat man bei einem Milbenbefall meistens. *klugscheißerischerwähn* :D


Liebe Grüße,

Rene :)
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
Hallo [email protected] !

. . . klugscheißer habe ich hier noch nicht entdeckt :D

Dein Hinweis mit der Anämie ist völlig richtig. Ich gehe hier nochmals darauf ein um klarzustellen:

Nicht jede Mundfäule oder jeder Milbenbefall ist von einer Hypovitaminose verursacht.
Liegt aber eine Hypovitaminose vor, ist sie so gut wie immer auf Grund des schlechten Allgemeinzustands der Tiere von einem entzündlichen oder parasitären Krankheitsbild begleitet.

. . . und das mir hier keiner auf die Idee kommt viel hilft viel und jetzt nach dem lesen dieses Threads auf Deibel komm raus Vitaminpulver bei jeder Fütterung zugibt . . . zu viel verursacht Hypervitaminose, das ist genauso heftig schlimm für die Tiere !!! !!!!!


Bussigeschwader
AmalieAuchKlugscheißerIst ;)
 
T

thaddaus

Guest
Moin moin,

so, ich bin vor gut einer Stunde von Dr. Rüschoff wiedergekommen.

Die guten Nachrichten zuerst:

- Es ist keine Maulfäule
- Das Tier befindet sich, trotz der vorangegangenen Haltung, in einem den Umständen entsprechend guten Zustand

Die Vereiterung ist lediglich ein Abszess, mit den Schleimhäuten ist sonst alles in Ordnung. Der Eiter wurde entfernt und die Stelle muss jetzt mit einer Creme (weiss gerade nicht genau was) 2 x täglich eingecremt werden.
Das mit der Nase ist eine Verschorfung, diese wurde auch entfernt und ich muss nun 1 x täglich eine "Nasenspülung" mit Augentropfen bei dem Tierchen machen.
Desweiteren hatte das Tier gerade an den Bauchschuppen den ein oder anderen Häutungsrest, unter den Schuppen haben sich bisweilen mittlere Infektionsherde gebildet, hier muss ich jetzt alle 3 Tage ein Antibiotikum spritzen.

Zum Glück alles nichts lebensbedrohliches, in 12 Tagen bin ich nochmal zur Nachuntersuchung bei Dr. Rüschoff.

Die Untersuchung und die Medikamente haben heute 70€ gekostet, ich hoffe, dass ich insgesamt mit 100€ hinkomme *g*

Naja, lohnt sich trotzdem, es ist wirklich ein wunderschönes Tier und jeden € wert, bezahlt habe ich für die Schlange 100€, ein echt guter Preis für ein 16 jähriges Tier, auch wenn der Zustand ein wenig zu wünschen übrig lässt...

Gruß
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.236
Reaktionen
0
. . . freu, freu, freu :D

Mensch thaddaus, da bin ich aber echt froh! Unglaublich, dass der Zustand unter diesen Umständen noch so vergleichsweise gut ist. Da kann man mal wieder sehen, was unsere Lieblinge so alles wegstecken können.

Hat er was gesagt, wo dieser blöde Abszess her war?? War da ein Fremdkörper drin?? . . . kann manchmal passieren, wenn im Terra gefüttert wird und die Ratte mit scharfkantiger Einstreu gepudert ist . . . ?????

. . . na, so´n bißken bin ich ja auch froh, dass ich mit dem nekrotischen Gewebe fast richtig lag . . . *pfffffffft* ;)


Bussigeschwader
AmalieSchüppenstiel
 
Zebr@
Registriert seit
17.05.2006
Beiträge
116
Reaktionen
0
Moin Flo,

freut mich, dass alles so gut ablief und es nichts Schlimmeres ist.

Wenn du Zeit hast, kannst ja mal ein Komplettfoto reinstellen. Vielleicht ergibt es sich mal. ;)

Wird aber sicher in nächster Zeit stressig für den Herrn mit der täglichen Tortur.


Liebe Grüße,

Rene :)
 
Thema:

Entzündung im Mundraum bei Boa c.