Ich und die pflanzenwelt (u.a. holz&Kräuter)

Diskutiere Ich und die pflanzenwelt (u.a. holz&Kräuter) im Meerschweinchen Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hey, in letzer zeit habe ich mich viel mit dem thema pflanzen (als futter) für die meeris beschäftigt^^. ich bemerkte das ganz schön viel auf der...
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
1.283
Reaktionen
0
Hey,
in letzer zeit habe ich mich viel mit dem thema pflanzen (als futter) für die meeris beschäftigt^^. ich bemerkte das ganz schön viel auf der pferdeweide wächst. Kamille hab ich schon erkennen können :D nur nachdem sich mein dill als gar kein dill herausstellte, frag ich hier lieber bevor ich selbst recherchiere^^

1.was sind das für pflanzen?
a) zufällig fenchel?^^


b)??


c)??


d) was von den beiden ist löwenzahn und was ist das andere?^^



2. was darf man davon
verfüttern und was nicht?
3. lohnt es sich etwas davon oder die kamille zu trocknen oder sollte man das nicht oder so?
4. Ich würde meinen beiden gerne Brennesseln füttern, muss ich sie komplett trocknen oder reicht es auch die anzutrocknen? (wenn sie über nacht liegen rascheln sie schon und pieksen mich nicht mehr).
und
5. Ich weiß das meerlis obstbaumholz oder haselnuss bekommen sollten und wallnuss/birke nur in geringen mengen. Nun haben wir aber sehr sehr viel birke und wallnussbaumholz zerhackt und da zwischen soll wohl auch apfelbaum sein. wir konnen es an dem holz selber leider nicht erkennen und die rinde ist zum größten teil auch ab. gibt es irgendein markenzeichen?
wäre es schlimm wenn ich wallnussbaumholz für das meerschweinchenhaus nehmen würde (möchte es selber bauen)?
6. Also vor kurzem habe ich gelesen, dass man meerlis keine zieräpfel geben sollte, nun habe ich das vorher aber getan, da meine mutter meinte, es wäre ok. es sind gelbe äpfel und der baum ist noch jung. Die meeris haben es gefressen und keinen durchfall oder sonstiges bekommen. Soll ich es trotzdem weglassen? und wie sieht es mit den blättern und ästen aus? ein ast ist leider abgebrochen und ich dachte, vllt könnte ich den an die meeris verfüttern..? (bei den blättern haben sie auch kein durchfall oder ähnliches bekommen.)

LG und danke schonmal^^
 
Zuletzt bearbeitet:
27.07.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
häschen-86

häschen-86

Registriert seit
23.01.2009
Beiträge
1.384
Reaktionen
1
1.
a) ist Rainfarn http://de.wikipedia.org/wiki/Rainfarn
b) könnte wilde Möhre sein http://de.wikipedia.org/wiki/Wilde_M%C3%B6hre
c) ist Breitwegerich
d) das ist beides Löwenzahn

2. Bei a und b bin ich mir nicht sicher ob man es verfüttern darf.
Breitwegerich darf man verfüttern (zählt zu den Kräuter und ist gesund).
Löwenzahn darf auch verfüttert werden.

3. Natürlich kannst du Löwenzahn, Breitwegerich und Kamille auch trocknen, wenn du es im Winter verfüttern möchtest.

4. Ich verfüttere Brennnesseln nur komplett getrocknet (aber bisher nur an die Kaninchen, da ich die Schweinchen erst ca. 9 Wochen habe).

5. Dazu kann ich dir leider nichts sagen.

6. hmmm... das ist schwierig! Ich persönlich würde es lassen.

Liebe Grüße
 
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
1.283
Reaktionen
0
also reinfarn ist es wohl echt.. der ist giftig.
und die wilde möhre ist das auch, und die darf man täglich füttern :)
ist breitwegerich denn sicher?
ok das mit dem löwenzahn..ähm ich bin dumm xD

auf jeden fall danke :)
 
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
1.283
Reaktionen
0
ah super, danke :)
 
Maeusle23

Maeusle23

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
1.088
Reaktionen
0
b) ist wohl eher Schafgarbe! ob man füttern darf weiß ich ehrlich gesagt nicht

ansonsten wurde schon alles erklärt, bei den Ästen kann ich dir auch nicht weiterhelfen wo man das hinterher erkennt. Hier gibts meistens Apfelbaum, Birnbaum, Kirsche, Ahorn, Tanne oder Haselnuss - alles andere kenn ich zu wenig
 
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
1.283
Reaktionen
0
also wenn ich das bei google vergleiche sieht es aber eher nach der wilden möhre aus.. auf jedenfall darf man beides verfüttern :)
 
U

Ultraviolet

Registriert seit
27.07.2009
Beiträge
17
Reaktionen
0
Also, ich habe die Erfahrung gemacht, dass Schweinis, die frei laufen und sich das Futter aussuchen können, einen Bogen um ungenießbare Sachen machen- da würde ich mich aber nicht drauf verlassen.
Wenn sie aber direkt gefüttert werden, vernichten die einfach alles:shock:

Mein eines Schweinchen hat, als ich es neu hatte, ewig die Gitterstäbe benagt- da wollte ich den Tip, die Stäbe mit Kofi einzureiben, ausprobieren...
Und was war? Schweini hat mir die Knoblauchzehe aus der Hand geschnappt und verputzt:clap: Bei der direkten Fütterung würde ich also ganz doll aufpassen
 
N

Nirmel

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
409
Reaktionen
0
b) ist auf keinen Fall Schafgarbe, die hat ganz andere Blätter. Was es genau ist, weiß ich aber auch nicht. Diese weißen Doldengewächse kann ich (bis auf Schafgarbe) alle nicht auseinanderhalten, da bin ich immer paranoid, dass es Schierling sein könnte...

zu 5. Walnuss und Birke kannst du ausprobieren. Meine Schweine essen eh nur die Rinde und lassen die restlichen Äste immer liegen. Da hätte ich dann keine Bedenken, dass sie zu viel davon fressen. Ich würde es reinlegen und beobachten, wie viel gefressen wird. Rausnehmen kannst du es immer noch. Das Haus würde ich dann aber vielleicht erst bauen, wenn ich wüßte, dass die Schweine nicht wie 9köpfige Raupen drüber herfallen und die Benutzung des Hauses nicht zeitlich beschränkt werden muss. ;)

Übrigens ist es hier selten, dass man echte Kamille findet. Meistens ist es doch bloß diese Acker-Hundskamille. Da finde ich aber gerade nichts, ob die verfüttert werden kann oder nicht. Falls ja, hat sie frisch oder getrocknet jedenfalls nicht die positiven Wirkungen der echten Kamille.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
b) ist ganz sicher die Wilde Möhre. Schafgarbe gehört nicht zu den Doldengewächsen und der Blütenstand sieht GANZ anders aus. Auch die Blätter unterscheiden sich stark.
Wilde Möhre ist nicht viel anders als ´ne Zuchtmöhre, ABER bitte, bitte vorsichtig sein: Die Verwandten der Wilden Möhre sind teilweise hochgiftig. Zu nennen wären hier Wiesen- sowie Riesenbärenklau aber auch der Schierling. Auf Wilde Möhre würde ich deshalb als Futtermittel verzichten, wenn man botanisch nicht so versiert ist.
Kleiner Tipp:
Achtet auf die Mohrenblüte! (Daran erkenne ich auch, dass b) definitiv die WM ist!)
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/a/a3/Daucus2.jpg
EDIT von Sawyer: Direktverlinkung entfernt.
(Bildquelle: wikipedia)
 
Maeusle23

Maeusle23

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
1.088
Reaktionen
0
ah ok auf die Blätter hatte ich nicht geschaut... für mich sah das nach Schafgarbe aus, wilde Möhre kenn ich gar nicht...
 
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
1.283
Reaktionen
0
hey leute ich lach mich schlapp, alspo wenn, dann habe ich shcfagarbe UND wilde möhre auf der weide ;) hab nämlich 2 ähnliche teile. also wilde möhre haben wir auf jeden fall, hab heute beides mit wurzel rausgerissen und die wilde möhre war gut zu erkennen und zu.. riechen^^ zudem flogen die pferde drauf o_O
bei dem anderen bin ich mir sicher das es doch schafgarbe ist.. die blätter sind nämlich schmall und so wie federn ungefähr, bei dem schierling sind die ja so.. anders halt.. deswegen würde ich sagen das er das nicht ist, vorallem ist dieser giftig.

kann ich von der wilden möhre unten einfach die möhre abschneiden, waschen und verfüttern? oder nur das kraut? oder was davon?^^

zu der kamille, also ich glaube es ist echte kamille ;) aber ich hab keine ahnung, das gelbe ist son "berg" zwischen den weißen blütenblättern^^

ok mit dewm holz werde ich mal schauen müssen^^
 
N

Nirmel

Registriert seit
24.02.2007
Beiträge
409
Reaktionen
0
Ja, ok, Schafgarbe ist ein Korblütler, kein Doldengewächs. :lol: Aber für mich sehen die Blüten irgendwie alle gleich aus.
Und wie genau unterscheiden sich nun die Möhrenblüten von den Blüten der giftigen Pflanzen? :eusa_think:

Kamille und Acker-Hundskamille kann man vor allem unterscheiden, wenn man dieses gelbe Köpfchen abzupft. Ist es darunter hohl, ist es die echte Kamille. Und die Acker-Hundskamille riecht nicht.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Und wie genau unterscheiden sich nun die Möhrenblüten von den Blüten der giftigen Pflanzen? :eusa_think:
Nicht Möhrenblüte, sondern Mohrenblüte! Das ist diese ganz winzige, rote (fast schwarze => Mohr) Blüte, die in der Mitte der Dolde sitzt. Schau Dir das Bild nochmal genau an. Die Mohrenblüte ist namensgebend für die Möhre bzw. MOHRrübe ;)

Kamille und Acker-Hundskamille kann man vor allem unterscheiden, wenn man dieses gelbe Köpfchen abzupft. Ist es darunter hohl, ist es die echte Kamille. Und die Acker-Hundskamille riecht nicht.
Deshalb nennt man sie auch Geruchlose Kamille ;)

Hier nochmal Schafgarbe und Wilde Möhre im Vergleich:
Schafgarbe
Wilde Möhre

Bei der Wilden Möhre gehen die Blüten eher so von einem Punkt aus, das nennt man dann eben Dolde. Bei der Schafgarbe ist der Blütenstand eher unregelmäßig verzweigt.
Die Blätter sind ganz verschieden gestaltet. Die der Wilden Möhre erinnern wirklich an das handelsübliche Möhrengrün. Die der Schafgarbe sind so ganz klein gefiedert. Der lateinische Name der Schafgarbe lautet Achillea millefolium. "Millefolium" bedeutet soviel wie "Tausendblatt"

Ach so: Im Biostudium wurde uns gesagt, man könnte die Möhre bedenkenlos essen. Bei wikipedia steht, dass sie bloß im 1. Jahr essbar sei. Ich frage mich bloß, wie man das der Pflanze ansehen soll?!
 
Zuletzt bearbeitet:
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
1.283
Reaktionen
0
also meine kamille riecht.. hmm merkwürdig riecht die^^

hmm genau, wie soll man das der pflanze ansehen? o_O hab heute die möhren aus der erde "genommen" (was für ne arbeit^^) und ich würde die waschen und den schweinchen geben, aber nun weiß ich nicht genau.. o_O

achso, ich wollte nochmal die brennnesseln ansprechen :D
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Hier klingt es jetzt wieder so, als sei sie immer essbar.
 
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
1.283
Reaktionen
0
hmm, also da wo ich immer nachschaue, was meeris freesen dürfen steht auch da, das sie es fressen dürfen. nur war mir halt nicht sicher ob nur das grün oder auch die möhre selber:eusa_think:
 
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
1.283
Reaktionen
0
Hey weiß keiner was wegen den brennnesseln?
:)
 
Maeusle23

Maeusle23

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
1.088
Reaktionen
0
was is mit Brennesseln? Hab ich was überlesen?
 
GiRu <3

GiRu <3

Registriert seit
03.01.2009
Beiträge
1.283
Reaktionen
0
4. Ich würde meinen beiden gerne Brennesseln füttern, muss ich sie komplett trocknen oder reicht es auch die anzutrocknen? (wenn sie über nacht liegen rascheln sie schon und pieksen mich nicht mehr).
das wollte ich wissen^^
 
Thema:

Ich und die pflanzenwelt (u.a. holz&Kräuter)