Streifenhörnchen, ist es zahm?

Diskutiere Streifenhörnchen, ist es zahm? im Streifenhörnchen Verhalten und Zähmung Forum im Bereich Streifenhörnchen Forum; Hallo, ich überlege schon länger ein Streifenhörnchen als Haustier zu halten und gestern war ich im Zoofachhandel, was habe ich dort gesehen: 3...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
lude

lude

Registriert seit
11.07.2008
Beiträge
283
Reaktionen
0
Hallo,

ich überlege schon länger ein Streifenhörnchen als Haustier zu halten und gestern war ich im Zoofachhandel, was habe ich dort gesehen: 3 ganz junge Streifenhörnchen in einem
Käfig von 150x100x180cm (LxBxH)! Eines kostet 49€, ist das teuer?(die Tiere werden nur einzeln verkauft, da sie ja Einzelgänger sind) Die Kleinen sind gleich ans Gitter gekommen und waren irgendwie voll HAPPY! Ist das ein Anzeichen, dass sie Handzahm sind oder kann es auch sein dass sie mich beissen würden, wenn ich den Finger in den Käfig stecke? Ich hätte im Keller noch einen Chinchilla Käfig von ca. 180x100x200cm (LxBxH), reicht der Käfig aus?(normalerweise reicht das aus, oder?)

MfG Ludwig
 
04.08.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
3.377
Reaktionen
0
Huhu lude!

Zuerst einmal: Tiere aus der Zoohandlung entstammen meist einer Überzüchtung oder Inzucht (wie Reptilien), haben deshalb oftmals Gendefekte oder angeborene Krankheiten wie z.B. Epilepsie.
Zudem machst du mit einem Kauf eines Hörnchens nur Platz für ein neues, also unterstützt du die wahl- und sinnlose Vermehrung von Hörnchen.

In Bonn gibt es bald Hörnchen-Nachwuchs, frag' dazu am besten mal StreifiAngi, denn ihre kleine Hope (u.a. auch die Mama von Silberfeder's Flöckchen) wird die Mama dieses Wurfs sein.
Das wäre sicherlich schonmal eine Option.
Ansonsten warte am besten mal auf Silberfeder selbst, sie kennt sich ziemlich gut aus, was Hörnchen-Vermittlung angeht. ;)

So, ja... Ich kann dir gerne gleich ein paar Links aus unserem Unterforum hier raussuchen, wo wir uns schon die Mühe gemacht haben, Grundsätze, was Haltung und Co. anbelangt, aufzuschreiben.
Ich editiere dann.

Hörnchen werden übrigens niemals richtig "zahm" wie z.B. Ratten (meist absolut menschenfixiert), sondern allerhöchstens futterzahm. Sprich, das Hörnchen nimmt dir ein Körnchen von der Hand und frisst es.

Andere Hörnchen wiederum werden nie futterzahm, bleiben etwas scheu und misstrauisch. So ein Exemplar war z.B. meine Streifi-Dame, die auch ganz gern mal gezwickt und gebissen hat.
Sie kam allerdings auch aus schlechter Haltung, was daraus resultieren kann.

Der Käfig wäre richtig klasse! Da würde sich das Hörnchen (Einzelgänger) richtig drüber freuen. ;)

Natürlich reicht ein großer Käfig allein nicht, Hörnchen brauchen täglich mindestens eine Stunde Auslauf - und sie machen richtig viel Mist, nach meiner Erfahrung.
Also sorge zumindest dafür, dass du ein Zimmer findest, wo nicht viel zum "Kaputtbeißen" drin ist, beispielsweise würde sich da ein Flur anbieten.

So, ich hoffe, ich habe dir schon etwas geholfen,
liebe Grüße

Edit:

Überdosis, ein Käfig von den Maßen ist leider ein Knast, die Mindestmaße sehe ich auf jeden Fall in einem Käfig von 120x100x100 (HxBxL)!
Leider habe ich früher selbst diesen Fehler gemacht und so einen Käfig gehabt, mittlerweile bereue ich es.
Hörnchen toben und springen den ganzen Tag mit großer Freude, da reicht ein Winzkäfig leider nicht aus. :(
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
1.351
Reaktionen
0
Hallo!

Die Käfigmaße klingen doch super.
Die Mindestmaße sind von Überdosis falsch angegeben, Sie sind nämlich 1x1x2m (LxBxH), besser wäre eine Länge von 2m.
Hauptsache der Gitterabstand ist nicht mehr wie 12,7mm (Normaler Abstand bei Nagerkäfigen).

Wenn die Hörnchen an das Gitter gesprungen kommen, kann das mehrere Gründe haben: Schiere Neugierde, Aggression (Eindringling vertreiben!), aber auch Futterzahmheit bedeuten.
Würde dir aber raten, garnicht erst mit dem "durchs Gitter stecken" anzufangen, wenn du nämlich irgendwann ein Horn hast, das machst, und es herbstelt (=bissig/revierverteidigend) wird, dann hängst du aufeinmal da :D
Allerdings, so niedlich die kleinen Fellmonster auch seien und so weh es einem tut die in dieser Haltung zu lassen, bitte ich dich diese Vermehrung nicht zu unterstützen.
Der Preis von 49€ pro Stück ist aber eigentlich normal.
Für gewöhnlich zahlt man immer ca. 50€ Schutzgebühr für die Gestreiften, wobei das bei den "Sonderfarben" Zimt und Weiß bis zu 90€ (für Zimt) hochgehen kann.

Am ehesten würde ich dir empfehlen, dich auf dhd24.com umzuschauen, ob es dort Züchter gibt, dich bei diesem umgucken etc.
Ansonsten, wie Schlange bereits erwähnte, hat StreifiAngi ihre Hope (reinerbig weiß) an einen freundlichen und wirklich netten Züchter abgegeben, der auch wohl derzeit 1 Wurf hat/bekommt.
Das Männchen ist soweit ich das erkennen konnte Naturfarben.

Was den Auslauf angeht: Hauptsache Kabel sind Nage- und Blumentöpfe Buddelsicher. Das nichts herunterstürzen darf ist denke ich selbstverständlich bei Kleintieren.

Zahmheit: Es gibt viele verschiedene Arten von Zahmheiten, finde ich. Einige Tiere werden Futterzahm (nehmen Nahrung aus deiner Hand oder setzen sich sogar auf deine Hand), andere werden zahm genug, dass man Sie beobachten kann, wieder andere bleiben immer scheu, und ein geringer Teil geht über die Futterzahmheit hinaus und läßt sich auch mal sanft anheben, klettert auf dem Menschen herum, folgt dem Menschen, hört auf den Namen (so ist es z.B. bei meinem Flöckchen der Fall ;)).
Daher läßt sich das Pauschal schwer sagen. ABER! Wenn du dir ein Streifi bei einem guten Züchter holst, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zahm wird, sehr viel höher, da die Tiere von klein auf positiv an den Menschen gewöhnt werden und man halt auch die Elterntiere kennt und das in etwa einschätzen kann!

Liebe Grüße
Federchen
 
Zuletzt bearbeitet:
Ü

Überdosis

Registriert seit
28.01.2009
Beiträge
904
Reaktionen
0
dann ists wohl doch n doofer link :mrgreen:
 
K

Klettermaxx

Registriert seit
11.01.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich habe für mein Streifi gern 70 € bezahlt und er ist nicht von einem Züchter sondern aus einem Zoofachgeschäft mit lang jähriger Erfahrung (Diese ordern auch Ihre Tiere von Züchter) dafür habe ich extra viele viele Kilometer auf mich genommen. Der Kleine racker war quik lebendig und war in einen Absolut guten Gesundheitszustand und er lebt immer noch.
also ich bin der Meinung ein Tier muß nicht unbedingt direkt vom Züchter kommen man sollte aber genau schauen wo und welches Tier man holt.
 
K

Kami Katze

Registriert seit
02.07.2010
Beiträge
5
Reaktionen
0
Andere Erfahrungen

Hi Ludwig!

Hab mein Hörnchen auch nicht direkt vom Züchter, und es hat sich in den letzten Jahren prächtig entwickelt - sprich, es war noch nie krank.
Auch ist es vollkommen zahm und hat noch nie geherbstelt oder sich sonst wie agressiv verhalten.
Morgens, wenn ich es aus seinem Käfig lasse und mich nochmal kurz ins Bett lege kommt es, knabbert an meinen Fingern und will mit mir spielen - ich habe dieses Verhalten NIE mit einer Belohnug durch Futter gefördert.
Auch war es von anfang an handzahm, fast schon auf die Menschen fixiert.
Mittlerweile lässt es sich (fast) immer greifen, in der Hand halten und streicheln. Außer wenn man es wircklich braucht, weil man es aus irgendeinem Grund in den Transportkäfig verfrachten muss, dann will es nicht.

Die Größe des Käfigs ist okay, lass das Tier trotzdem jeden Tag laufen wenn es geht mehrere Stunden.

Viel Spaß mit deinem Tier!
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Warum grabt´n Ihr so Uralt-Threads aus, wenn ich mal fragen darf? ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Streifenhörnchen, ist es zahm?

Streifenhörnchen, ist es zahm? - Ähnliche Themen

  • Streifenhörnchen gehen nicht in Nisthöhlen

    Streifenhörnchen gehen nicht in Nisthöhlen: Hallo zusammen, bin neu hier,und schon probleme Habe gestern 3 Streifis geholt von einem Züchter. Sie werden in einer Aussenvoliere gehalten...
  • Wie lange halten streifenhörnchen Winterschlaf?

    Wie lange halten streifenhörnchen Winterschlaf?: Seit einer Weile hält mein streifi Winterschlaf und da wollte ich mal wissen wie lang das dauert.
  • Wann streifenhörnchen zum ersten mal rauslassen?

    Wann streifenhörnchen zum ersten mal rauslassen?: hallo, ich hab mein streifi heute 4 wochen. wann kann ich ihn dann zum ersten ma rauslassen.
  • Streifenhörnchen - Verhalten

    Streifenhörnchen - Verhalten: BITTE BITTE BITTE kann mir jemand helfen ?! Ich habe 2 Streifenhörnchen genommen da sie sonst an eine Schlange verfüttert geworden wären. Ich...
  • Hilfe mein Streifenhörnchen ist nen Killer

    Hilfe mein Streifenhörnchen ist nen Killer: Hallo, Mein Streifenhörnchen Chucky bereitet mir echte Probleme! Also ich hab es nun ungefähr 1,5 Monate. Angeblich ist sie so ca. 8...
  • Hilfe mein Streifenhörnchen ist nen Killer - Ähnliche Themen

  • Streifenhörnchen gehen nicht in Nisthöhlen

    Streifenhörnchen gehen nicht in Nisthöhlen: Hallo zusammen, bin neu hier,und schon probleme Habe gestern 3 Streifis geholt von einem Züchter. Sie werden in einer Aussenvoliere gehalten...
  • Wie lange halten streifenhörnchen Winterschlaf?

    Wie lange halten streifenhörnchen Winterschlaf?: Seit einer Weile hält mein streifi Winterschlaf und da wollte ich mal wissen wie lang das dauert.
  • Wann streifenhörnchen zum ersten mal rauslassen?

    Wann streifenhörnchen zum ersten mal rauslassen?: hallo, ich hab mein streifi heute 4 wochen. wann kann ich ihn dann zum ersten ma rauslassen.
  • Streifenhörnchen - Verhalten

    Streifenhörnchen - Verhalten: BITTE BITTE BITTE kann mir jemand helfen ?! Ich habe 2 Streifenhörnchen genommen da sie sonst an eine Schlange verfüttert geworden wären. Ich...
  • Hilfe mein Streifenhörnchen ist nen Killer

    Hilfe mein Streifenhörnchen ist nen Killer: Hallo, Mein Streifenhörnchen Chucky bereitet mir echte Probleme! Also ich hab es nun ungefähr 1,5 Monate. Angeblich ist sie so ca. 8...