Jetzt will ich auch!

Diskutiere Jetzt will ich auch! im Farbmäuse Haltung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Huhu! Nach regem PN Hin und Her mit Seven mache ich nun doch einen eigenen Thread auf. Nachdem ich mich hier umgesehen und durchgelesen habe...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Huhu!

Nach regem PN Hin und Her mit Seven mache ich nun doch einen eigenen Thread auf.

Nachdem ich mich hier umgesehen und durchgelesen habe, möchte ich nun auch Farbmäuse haben.

Allerdings erst, wenn mich meine Hamster verlassen haben, da ich sonst keinen Platz habe (klingt böse, oder?).

Mein Regal hat 3 Ebenen, von denen ich 2 für die Mäuse nutzen möchte. Eine Ebene ist 163x53 groß und der eine Teil ist 60 cm hoch und der andere ca.
53. Ich denke, dass die Größe schonmal passt ;)

Falls der untere Teil zuerst leer wird, würde der ja auch erstmal alleine reichen, oder? Das wäre der 60 cm hohe.

Hier (ganz unten auf der Seite) ist mal ein Foto, wie es zur Zeit für Bolle eingerichtet ist. Ginge das dann auch so für die Mäuse? ist 8mm dickes Sisalseil zu dünn?

Den würde ich dann später mit dem oberen verbinden, also Loch ins Brett und gut ist.

Dann hab ich noch eine Frage zur Anschaffung. Ist ja klar, dass nur Tierheimmäuse oder Notfelle in Frage kommen. Wenn es zufällig eine Mäusegruppe im TH gibt, so 4 oder 5, die dort zusammen saßen, kann ich die dann hier gleich ins neue Zuhause lassen oder müssen die dann noch vergesellschaftet werden und das Gehege erst nach und nach eingerichtet werden?

Und falls es eine schwangere Maus im TH gäbe, würde man die nicht vermitteln, oder? also bevor sie ihre Babies bekommt. Das ist jetzt erstmal nur theoretisch. Ich dachte, dass es eine Mäusemama bei mir vielleicht besser hätte als im Tierheim, aber der Umzugsstress ist wohl nicht das Wahre.

Dass da dann Böckchen bei sind und ich die kastrieren lassen muss, weiß ich. Es ist ja auch nur hypotetisch.

So, und nun die letzte Frage: Welches Futter füttert ihr, wo bestellt oder kauft ihr es?

Das war es erstmal, aber da kommt bestimmt noch was!
 
05.08.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra geworfen? Sie ist Veterinärin und seit vielen Jahren begeistere Mäusehalterin, erklärt in diesem Ratgeber, was die flinken Nager brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
639
Reaktionen
0
Hi,

die Größe passt, wie du weißt ;). Aber 60 cm ohne Zwischenetage halte ich für zu hoch, der Abstand sollte zur Sicherheit maximal 50 cm betragen.
Würde also noch ne Etage einziehen.

Wenn die Mäuse im Tierheim schon zusammen sitzen und es dort nicht zu Ärger kam, muss keine neue VG gemacht werden, trotzdem würde ich den Platz für sie erst nach und nach vergrößern, bei soviel mehr Platz kann es sonst schon mal zu Revierstreitigkeiten o.ä. kommen.

Im Tierheim gibt es eine Quarantänezeit für die Mäuse (glaub 3 Wochen), in der sie die Schwangerschaft ausschließen können, erst dann werden sie weiter vermittelt.

Ich verfütter JR-Farm Mäuse-Schmaus mit Wellensittichfutter gemischt (50:50) und halt Grünzeug.
Bei zooplus gibt es das oder evtl. in nem größeren Zoofachgeschäft.

So, hoffe ich konnte bissl helfen und hab nix vergessen
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Huhu!

Also erstmal: Ich finde die Maße genial!
Und ich würde mir wegen der Höhe auch nicht so große Sorgen machen. Eine durchgehende Ebene würde ich nicht einziehen, denn dann wäre jede Etage nur 30cm hoch, und das wäre zu niedrig...
Eventuell statt der beiden "Tischebenen" links ca. 1/3 der Grundfläche auf 25cm Höhe und rechts 1/3 auf 35 cm Höhe - und dazwischen viel Kletterkram, Seile, Äste etc...
Aber eigentlich gefällt es mir so auch schon sehr gut, wie es ist ;)
(Trotzdem würden sich die Mäuse über NOCH mehr Kletterkram freuen ;) Es gibt im Zooladen ganz tolle Holzspielplätze für Vögel - unsere Mäuse haben die Dinger geliebt ;) )

Wir haben unsere Mäuse übrigens sofort in den ganzen Käfig gelassen, nicht erst nur einen Teil abgesperrt - das hat prima geklappt. Ich würd´s also direkt mit dem ganzen Platz probieren - wenn sie sich dann käbbeln sollten, kann man sie immer noch kleiner setzen...

Und zum Futter: Ja, wir hatten auch JR Farm Mäuseschmaus, dazu dann noch Hirse und Hanfsaat und natürlich täglich Frischfutter (Tomate, Gurke, frischen Zuckermais, Möhre, Zucchini, Salat, ab und zu mal ein Stückchen Apfel oder Banane... aber Obst mögen sie eh nicht so gern ;) )

LG, seven

P. S. Ach so: Wenn das Tierheim seine "Pappenheimer" kennt, dann geben sie unter Umständen auch trächtige Tiere raus - aber an "Neukunden" bzw. Mäuseneulinge werden sie wahrscheinlich keine trächtige Maus abgeben. Und ehrlich gesagt würde ich mir das als Mäuseneuling auch nicht zutrauen, denn das mit der Geschlechtertrennung ist ja doch nicht so ganz einfach, und dann die Kastras, die Quarantäne und hinterher wieder die Vergesellschaftung zurück (wobei die am einfachsten von allen Vergesellschaftungsvarianten ist...)... Für den Anfang würde ich, wenn´s geht, eine bereits vorhandene 4er- bis 6erGruppe aus dem TH nehmen ;)
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Aber 60 cm ohne Zwischenetage halte ich für zu hoch, der Abstand sollte zur Sicherheit maximal 50 cm betragen.
Würde also noch ne Etage einziehen.
Das habe ich nicht kapiert :) geht es da um die Fallhöhe?

Die Etagen würde ich dann eh anders setzen, aber bei Bolle brauchte ich die schmale auf der linken Seite für das Laufrad. Das würde ich noch ändern.
Die auf der rechten Seite war ein Reststück, dass ich hier noch rumfliegen hatte. Die steht etwas unglücklich, weil da drunter noch das Haus ist. Also es würde schon anders eingerichtet werden. Wenn es noch nach oben gehen soll muss da ja noch was hin, kann sie ja nicht 70 cm an einem senkrechten Seil hochklettern lassen.

Das mit dem trächtigen Weibchen war ja auch nur ein Gedanke. Muss ja nicht. Ich würde dann eh das nehmen, was da ist. Hab ich, als ich Lee-Man aus dem TH geholt habe auch gesagt. Egal, was sie da haben, ich nehm ihn. Egal ob blau kariert oder mit Segelohren ;)

Off-Topic
Ich möchte an dieser Stelle anmerken, dass das da oben mein erster Versuch war, einen Link einzustellen. Es hat sogar nach drei Versuchen geklappt- es darf applaudiert werden!
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
639
Reaktionen
0
Off-Topic
Ähm ok Denkfehler, die können da net runter fallen, kommen ja nicht drauf :eusa_doh:
Sorry
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
*Applaus für Friedas Frauchen* :003:

Deine Einstellung finde ich übrigens klasse, dass Du "alles, was da ist" nehmen würdest - das gibt gleich noch ´nen Applaus! ;)

Ach ja - wegen der Verbindung der Etagen: Da müsste auf jeden Fall neben Seilen oder Ästen auch was hin, wo ältere/gebrechliche/kränkliche Mäuse auch problemlos hochkommen - also irgendwelche flacheren Rampen oder sowas....
Aber ich denke, das kriegst Du schon hin ;)

LG, seven
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Klar, Rampen krieg ich grade so hin. Das wird dann schon was ordentliches :) Wenn die Regale irgendwann leer sind, kann ich ja nochmal von Grund auf neu gestalten und einrichten.

Reicht eigentlich dieser Draht mit 12,7 mm Abstand, wenn es nur erwachsene Tiere sind? Mein Bolle ist ja auch nur ein Zwerg und der kommt da nicht durch. So viel kleiner sind die Mäuse doch auch nicht, oder irre ich mich da?

Ich hätte sonst auch noch genug Draht um eine zweite Schicht anzubringen, aber da hätte ich eher Angst, dass sie sich da drin verfangen könnten.

Und noch eine Frage (als ob die Abholung schon vor der Tür stünde-na egal): Ich habe zwei Transportboxen, eine ist ziemlich klein, so 20x13x15, die andere ist rechteckiger und 27x16x16.
Wenn ich nun eine vierer Gruppe nehmen würde, würde dann die größere für den Transport reichen? Es wäre ja sicher nicht besonders klug je zwei in eine TB zu setzen, oder?
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich will ja niemanden nötigen, aber kann vielleicht noch wer die letzten Fragen beantworten? Danke!
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Off-Topic
Ich will ja niemanden nötigen, aber kann vielleicht noch wer die letzten Fragen beantworten? Danke!

Großartig :mrgreen:

Ich fühle mich auch gar nicht genötigt, Dir zu antworten ;)

Also: Meine Standardantwort ist: 12,7 cm ist ok. Und jetzt dürfen mir wieder alle widersprechen. Kurz: Wir sind uns hier nicht einig. Doppelt geht immer, schöner ist es, einfach einen engmaschigeren zu nehmen.

Für den Transport nimm einfach die größere TB. Einfach ein Stück Gurke und etwas Trofu rein - fertig!
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Off-Topic
Da sprichst Du wahres ;) Ich bin eben ein Freund der Offenhaltung.


Nein: Ich meine NATÜRLICH 12,7 mm!
 
Marion65

Marion65

Registriert seit
02.05.2007
Beiträge
1.310
Reaktionen
0
Also Sina, auch bei 12,7 mm muß ich dir widersprechen. ;)

Auch wenn sie tatsächlich nicht ganz durchpassen, können sie aber bei dem Versuch sich da durchzuzwängen stecken bleiben und sich böse verletzen.

Ich meine irgendwann gelesen zu haben, dass auch schon jemand solch unschöne Erfahrung gemacht hat.

Ich bleibe dabei! ;) Vierkantdraht in 6 bis 8 mm.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Ich sag ja, dass mir jetzt alle widersprechen dürfen. Ich bleibe dabei: Bei normal großen Mäusen reicht 12,7 mm. Wir haben aber mittlerweile auch engeren. Nicht, weil wir denken, dass es nötig wäre, sondern weil es ihn gab ;)
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Und ich stimme Sina zu :D

Auch meine kleinwüchsige Sonea kommt da nicht durch. Ich muss aber dazu sagen, wenn man die Möglichkeit hat, ist es geschickter kleineren Draht zu nehmen. Man weiß ja nie, ob man doch mal entweder ne trächtige Maus aufnimmt oder mal ne kleinere Maus hat.
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Ich hab bei ebay schonmal geguckt und da gibt es welchen in 6mm. Aber, wenn da jetzt eine Maus dran rum klettert, könnte sie in so einem kleinen Kästchen doch auch hängen bleiben, oder? Da würde sie doch aus einem größeren besser rauskommen, oder?
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Ich würde trotzdem den kleinsten Draht nehmen. Nicht wegen dem Hängenbleiben, ich denke, da ist das Risiko eh gegeben, egal welches Gitter man hat. Aber wie schon erwähnt, falls man mal kleinere Mäuse oder doch Nachwuchs hat, ärgert man sich dann, dass man noch extra absichern.

Mir geht es gerade so, deshalb schreib ich ja das hier auch. Hab ja auch den 12,7mm Draht und nun ne trächtige Notfallmaus hier hocken. Muss also noch die untere Etage mit Plexiglas oder Holzleisten absichern, damit das Zimmer hier nicht bald zum "Babymausrennplatz" wird.
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
3.343
Reaktionen
0
also meine haben auch 12 mm vierkantdraht und da passt sogar meine kleine peanut definitiv NICHT durch. nicht mal annähernd mim kopf. und peanut hat sich bis jetzt durch jeden gitterkäffig mit nur stäben gezwenkt.
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Off-Topic
Durch Gitterstäbe kommt man auch definitiv leichter durch als durch Vierkant-Gitter ;)
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
3.871
Reaktionen
0
Hm, würden die Kleinen denn überhaupt dran kommen? Ich habe bei der einen Ebene ca. 30 cm und bei der anderen 20 cm hohes Plexiglas bis das Gitter anfängt und direkt vor die Türen wollte ich eh keine Etagen stellen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Jetzt will ich auch!