Macht ihr die Leute darauf aufmerksam, wenn sie ...

Diskutiere Macht ihr die Leute darauf aufmerksam, wenn sie ... im Tierhilfe Forum Forum im Bereich Tier Ecke; ...ihr Tier falsch halten, nicht richtig mit ihm umgehen? Wenn euch jemand erzählt, dass er ein Kaninchen hat, wenn ihr ein Foto von jemanden...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Callie

Callie

Registriert seit
17.11.2008
Beiträge
422
Reaktionen
0
...ihr Tier falsch halten, nicht richtig mit ihm umgehen?


Wenn euch jemand erzählt, dass er ein Kaninchen hat, wenn ihr ein Foto von jemanden mit einem viel zu kleinem Hamsterkäfig seht, wenn euch auf der Straße ein Hundebesitzer begegnet, der seinen Hund unmöglich behandelt, was tut ihr dann? Geht ihr schnell vorbei und denkt: Das geht mich doch nichts an. Oder traut ihr einfach nicht, was zu sagen?
Oder spricht ihr
diese Person darauf an und erklärt ihr, was sie falsch macht?

Ich kann es nicht lassen.
Wenn ich ein Foto im Internet seh und der Käfig zu klein, hinterlasse ich ein Kommentar, indem ich erkläre, wie groß Hamsterkäfige sein müssten, lege ein Link dabei.
Bei Ebay hab ich auch jemanden geschrieben, dass der Käfig, den er da verkaufen würde, nicht artgerecht ist.

Und wenn jemand erzählt, dass er ein Meeri oder eine Maus hat, kann ich meinen Mund natürlich auch nicht halten...vermutlich könnte ich sämtliche Seiten aus dem Internet gegen Einzelhaltung ziemlich auswendig runterrattern, so oft hab ich sie jemandem vorgelesen, weiter verschickt und ausgedruckt, nacherzählt.

Und erst letzens hat ein Hundebesitzer seinen Hund ziemlich grob neben sich hergezogen. Ich habe ihn gefragt, warum er das macht und er sagte, der Hund solle bei Fuß gehen lernen. Der Hund hatte den Schwanz eingeklemmt und sichtlich Angst, dass ich echt nicht verstand, dass der Mann das nicht sehen konnte. Als der Hund kurz stehen blieb, bekam er einen Klapps. Einen ziemlich festen Klapps. Auf jeden Fall war er dann total verunsichert und hat angefangen zu wimmern. Und ich hab vergeblich versucht zu erklären, dass man es auch ohne Gewalt schafft, einem Hund bei Fuß beizubringen. Aber nein...

Was ist mit euch?
 
05.08.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
schlumpf80

schlumpf80

Registriert seit
23.06.2009
Beiträge
530
Reaktionen
0
halli hallo.
oh da kann ich dich vollkommen verstehen, da hast du auch recht. dass manche leute überhaupt tiere halten dürfen. hab sogar damals schonmal jemandem aus meiner verwandtschaft den tierschutz geschickt. aber die konnten nix machen, mittlerweile haben sie den hund von selbst abgegeben. woanders kann´s ihm nur besser gehen.
erlebe das häufig in meiner umgebung, da könnt ich mich auch immer drüber aufregen.
denke schon, dass man auf jeden fall seine meinung äußern soll. kann einem ja keiner verbieten. sag auch wenn ich was nich ok find.
lg, steffi
 
Friedas Frauchen

Friedas Frauchen

Registriert seit
12.06.2008
Beiträge
2.734
Reaktionen
0
Ich versuche grade einen Papageien aus einem Altenheim zu holen, aber einfach ist das nicht, kannst du ja lesen, wenn du magst.

Ansonsten hab ich das in den Kleinanzeigen auch schon oft gesehen, aber noch keinem geschrieben. ich fürchte auch, dass sich die Leute da keine Gedanken drum machen. Die wollen das Ding loswerden und möglichst noch Geld dafür bekommen.

Ich finde es aber gut, wenn jemand nicht wegsieht, sondern die Leute drauf aufmerksam macht. Sollte ich mal öfter tun...
 
M

maxshaya

Registriert seit
07.04.2008
Beiträge
96
Reaktionen
0
Ich sage auch was, ich kann Nicht ,,blind'' daran Vorbeigehen.
Nur manchmal ist es so, das wenn man was sagt, es für das Tier noch Schlimmer wird, ich sage dann immer, ich Arbeite im Tierheim und wenn sie wollen, können sie mir ihr Tier geben, ich bringe es dann dahin....das wollen sie dann auch Nicht und Fragen meistens dann, was sie an der Situation Ändern können...und so kommt man dann zu einem sehr Guten Gespräch und der Halter des Tieres, sieht seine Fehler auch ein....
Aber halt Nicht immer....und da gebe ich beim Tierschutz bzw. beim Amtsvet Bescheid.
 
B

Botia

Guest
Hallo,
manchmal verfluche ich es, daß ich in Sachen Tierhaltung "fit" bin.

Ich habe viele Tierhalter kennengelernt ... und nur mit wenigen auch weiter Kontakt gehalten.
Denn die meisten sind auf solche Kritik nicht gut zu sprechen.

Und ich kann nicht bei einer Freundin Kaffee trinken, lachen, sabbeln, wenn ich sehe wie z.B. 2 Nymphensittiche in einem 80 cm Käfig fast den ganzen Tag sitzen.

Oder ein Meerschweinchen in einem Winzkäfig vor sich hin stiert.
Ich Wochenlang meiner damaligen Freundin erkläre, daß eine stark übergewichtige 6 Jahre alte Kaninchendame nicht mehr tragend werden sollte...vor allem nicht mit einem Bock in einem 1 Meterkäfig!

Und sie es dennoch tut. :evil:

Ich weiß, daß ich wegen den Hinweisen korrekter Tierhaltung bei vielen Menschen nicht mehr gern gesehen bin, sie mir sogar aus dem Weg gehen.
Obwohl ich IMMER höflich, aber direkt vorgehe, denn ich möchte ja helfen..nicht niedermachen.

Aber damit habe ich gelernt zu leben.
Oft breche ich dann auch den Kontakt ab, möchte das Elend nicht sehen, wenn die Halter absolut lernresistent sind.

Denn die andere Möglichkeit wäre zu schweigen und drüber weg zu sehen. Das kann ich nicht.

LG Botia
 
Suru

Suru

Registriert seit
02.07.2007
Beiträge
1.419
Reaktionen
0
Also manchmal traue ich mich nicht...letztens war ein Obdachloser mit einem Husky(!)-mischling in der Stadt, und dann ist der Mishcling einen kleinen Schritt vor dem Obdachlosen gegangen udn dann packt er den im Nackenfell und schüttelt...
Und er arme Hund wimmert und dann geht das auch noch weiter :( Schrecklich!
(nichts gegen Obdachlose, manche halten ihre Hunde fabelhaft, aber es gibt immer schwarze schafe)
Als ich dann zu ihm gehen wollte und ihn fragen wollte, grölt er rum (er war betrunken) und schnauzt alle Leute richtig heftig an, die ihm zu nahe kommen und droht ihnen...
Da hab ich mich dann doch nicht getraut:? :(


Aber sonst..ja sonst sag ich jedem dazu meine Meinung.
Ich versuche höflich zu sein, freundlich. Aber bei manchen Menschen bringt das dann auch nichts. Leider.
Einem habe ich sogar viele Sieten ausgedruckt, damit ers nachlesen kann,aber es hat nichts genützt.
Selbst die Eltern des Kindes halten mich jetzt für verrückt. -.-

Wieso machen Menschen es einem immer so schwer?
 
Silberfeder

Silberfeder

Registriert seit
29.02.2008
Beiträge
1.351
Reaktionen
0
Hallo!

Mir geht es da genauso wie dir.
Meine Arbeitskollegin hat EIN Kaninchen. Ein Rammler. Sie hat zwar ein vergleichsweise großes Gehege (so ein Gitterteil), aber es ist dennoch zu klein, und außerdem ist er alleine. Sie lässt ihn ohne jegliche Sicherung auf dem Grundstück hoppeln, er bekommt Trockenfutter. Ich habe Sie bald soweit, ihn kastrieren zu lassen und dann eine Dame dazu zu holen.
Auch das Trockenfutter ist zu 50% schon Kraeuter-Kate.de gewichen.

Mein Ex-Freund und bester Freund wollte unbedingt einen Hamster. Käfig war vorhanden (Normalteil ca. 30x40cm oder so).
Er wollte nichts einsehen, ihn von einer Handlung kaufen etc.
Ich wollte das aber nicht mit ansehen, habe ihm gedroht, den Kontakt abzubrechen, wenn er es so händelt. Und wir sind beste Freunde.
Er sah es ein und bekam als Gegenleistung viel Hilfe von mir sowie einige Einrichtungsgegenstände. Ja, der Hamster sitzt jetzt in einem 117x60x60cm Gehege mit Woodent Wheel Laufrad und genug Buddelspaß :mrgreen:

Ja, meine Schwiegermutter hat jetzt ein Kätzchen bekommen und meinte auf die Ratschläge ihrer Nachbarin zu hören (Chips sind lecker für die Miez, gib Ihr Milch, nur TroFu, Halsband, braucht als Freigänger kein Klo).
Gott sei Dank klangen meine Erläuterungen wohl plausibler und Sie passt die Haltung entsprechend an.

Also: Ja, wo ich kann, helfe ich. Merke ich in Handlungen, dass die Leute inkorrekt beraten werden, funke ich dazwischen.
Dadurch haben zwei Streifenhörnchen artgerechte Käfige bekommen und ein Kaninchen bekam als Käfig keinen 80x40er sondern einen 200x200er als Heim, zusammen mit einer Dame, ohne TroFu aber mit 24 Std. Heu.
Darauf bin ich stolz.

Liebe Grüße
Federchen
 
annaschnecke

annaschnecke

Registriert seit
23.02.2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Hallo
Ich sage auch jedem meine Meinung , wenn ich meine das etwas nicht in Ordnung ist .
Aber natürlich immer höflich , und ich versuche auch die anderen in ihrer Situation zu verstehen .
Einfach blind dran vorbei gehen könnte ich nicht .
Allerdings sag ich so ziemlich in allen meine Meinungen , obwohl mich das schon so einige Freundschaften etc. gekostet hat .
LG Anna
 
Linda82

Linda82

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
1.155
Reaktionen
0
Es kommt darauf an mit wem ich es zu tun habe. Bei Bekannten oder Freunden sage ich dann schon, wenn sie was falsch machen. Allerdings so auf der Straße würde ich niemanden anreden, das traue ich mir nicht. Zumal man bei vielen Leuten ja nicht weiß, wie die reagieren.:?
Aber ich finde es gut, daß es Leute gibt die ihre Meinung sagen.
 
Dawn

Dawn

Registriert seit
27.03.2009
Beiträge
649
Reaktionen
0
Ich halte leder nie meine klpaae und quatsche leute auch unterwegs an... die meisten nehmen ratschläge an freu. eine dame hate im futterhaus einen hamster gekauft, käfig zu klein. ich hab ihr tipps gegeben wir haben email ausgetauscht. drei tage später hat sie mri bilder geschickt, vom hamsti mit neuem eigenheim und woodent wheel. das hat mcihg efreut
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Mh... es kommt darauf an. Ich denke, manche Menschen sind einfach unbelehrbar.
Wenn ich da an eine Reiterin denke, die ihr Pferd in der Ecke parkte und wüst auf es einschlug - die hat sich nichts sagen lassen. Und es war auch schwer ihr etwas nachzuweisen, da sie natürlich nie zuschlug, wenn ein Erwachsener in der Nähe war. Da wurde dann immer die kinderliebe, supertolle Dressurreiterin mit Sternchen gespielt.
Oder diese Leute, die es einfach nicht fertig bringen ihre Katzen zu kastrieren, wenn sie sie draußen herumlungern lassen. Die merkens ja auch nur dann, wenns zu spät ist. Oder natürlich im "besten" Fall gar nicht :roll:

Wenn es sich um Kleinigkeiten handelt, sage ich gerne etwas. Oder auch, wenn Kinder ihre Tiere falsch behandeln oder Erwachsene ratlos sind, aber gütmutig einer Verbesserung der Lage gegenüber stehen. Aber bei grober willentlicher Gewalt von Erwachsenen gegenüber ihren Tieren bin ich still - ich hätte zu viel Angst, dass ich diejenige bin, die als nächstes eine gewischt bekommt. Und auch bei einem akuten Fall von absoluter Dummheit halte ich einfach meine Klappe - es bringt ja doch nichts...
 
Semiramis

Semiramis

Registriert seit
24.11.2008
Beiträge
613
Reaktionen
0
Hallo,
also ich mach welche darauf aufmerksam.
ich frage sogar welche aus meiner Klasse wie sie ihre Tiere halten, das finden manche schon nervig, aber ich möcht es halt wissen..
 
Fischliebhaber

Fischliebhaber

Registriert seit
02.01.2008
Beiträge
497
Reaktionen
0
mein opa ist so jemand.
natürlich habe ich ihn mehrmals drauf hingewiesen
er hat sich aus langeweile ein aq gekauft und schön kunterbunt fische reingesetzt,(112liter 2skalare,2schwertkämpfer und noch so einiges)

dann hat er sich nicht um die Tiere gekümmert,seitdem pflege ich sein aq:?
aber mein opa muss jetzt übers nächste wochenende ins krankenhaus und wenn er wiederkommt wird er die skalare nicht mehr sehn,die geb ich ab in ein 700liter-aq:roll:*schwärm*

wenn er dann merkt das sie fehlen sage ich das sie gestorben sind:silence:
das ist ne notlüge:|
 
Chianti

Chianti

Registriert seit
22.03.2009
Beiträge
993
Reaktionen
0
Da bin ich wohl genauso wie alle anderen hier. Wenn ich bemerke dass jemand sein Tier falsch hält oder falsch behandelt kann ich einfach meinen Mund nicht halten, auch wenn ich dann immer so "besserwisserisch" rüber komme. Das Wohl des Tieres liegt mir dann doch sehr am Herzen. Eine Freundin von mir hatte mal ein Meerschweinchen, ich meinte auch dass es nicht artgerecht sei, mittlerweile hat sie 6 Schweine.:D Und alle sind putzmunter, zufrieden und springen draußen wie drinnen fröhlich rum.

Und was auch mal vorkam - da war ich mit meiner Hündin und ihrem kleinen Hundekumpel Benny spazieren. Weit hinter uns lief ein älterer Mann mitsamt an der einen Hand ein ca. 3-4 Jahre altes Kind und an der anderen einen Bernhardiner. Muss zugeben, ich bin sehr in diese Rasse verliebt -kann man so sagen:mrgreen:. Wie es der Zufall wollte kam ein Bekannter von mir vorbei und es ergab sich die Gelegenheit auf den Berni zu warten und ihn vielleicht mal zu streicheln. Als der Mann samt Hund bei uns vorbeikam hat der Berni (meines Erachtens) nur ein Minimum gezogen, kein großes Theater gemacht und auch nicht gebellt. Der Mann konnte sich trotz allem nicht beherrschen und schlug den Hund mit viel Kraft auf den Kopf. Da konnte ich mich nicht mehr halten und meinte zu dem Herrn "wenn sie ihren Hund nicht mehr mögen, ich nehm ich gerne". Da hat er irgendetwas rumgebrummelt, was ich nicht verstanden habe.:? Und ist weitergegangen.

Und ein anderes Mal kam mir eine Frau beim Spaziergang mit einem Schäferhund entgegen. Ok, dieser war relativ aufgedreht, aber das ist noch lange kein Grund den Hund an den Ohren zurückzuziehen und hinter sich herzuschleifen.:roll: Da meinte ich auch nur "Armes Tier".

Also bei so etwas kann ich mich einfach nicht zurückhalten, da gehen alle Lichter aus und auch das gute Benehmen wird da manchmal vergessen.:p:p


LG Chianti
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
2.304
Reaktionen
6
Hmm, irgendwie kann ich es einfach nicht. Mein Schulfreund und ich wollten uns nach der Schule nun auf dem Heimweg machen. Wir haben fast den gleichen Weg. Seine Oma hat ihn abgeholt, die aber ne Picknickkorb mit Dach drüber in der Hand hat. Ich habe sie gefragt, was drin ist und sie hat es mir gezeigt. Ein Kaninchen! :shock: Ich weiß nicht, was sie mit den machen wollte, bestimmt wird es geschlachtet oder so :( Das ist aber schon ziemlich lange her und ich glaube, wenn ich von Leute höre, dass sie ihre Tiere nicht richtig halten, werde ich dann wohl sie verbessern müssen, sonst kann ich mein Wut nicht rauslassen...
 
Ragamuffin

Ragamuffin

Registriert seit
11.11.2009
Beiträge
104
Reaktionen
0
Ein bekanntes Pärchen von uns besitzt ein Kaninchen. Wohlgemerkt: EIN Kaninchen. Das arme Tier sitzt 20 Stunden am Tag ohne jegliche Unterhaltung, Zuwendung oder Fütterung im Käfig, da ER sich nicht darum kümmern mag (seine Aussage: "SIE wollte das Kaninchen."). Am Abend kommt dann auch mal seine Freundin nach Hause und kümmert sich ein wenig um das Tier. Wenn es Glück hat, kriegt es eine halbe bis ganze Stunde Auslauf. Wenn es noch mehr Glück hat, kriegt es auch mal ein bisschen Grünfutter. Ansonsten muss das Langohr ständig Körner oder irgendwelche Drops futtern.

Okay, zugegeben, das Tier wird nicht völlig traktiert und gequält, aber ich finde dennoch, dass es eine bessere Behandlung verdient hat. Leider ist SIE eine vollkommen sture Zicke und lässt sich in keinster Weise belehren oder gutgemeinte Ratschläge geben, was die Nagerhaltung betrifft. Ich bin nicht mal ansatzweise so lange Kleintierhalterin wie sie, aber im Gegensatz zu ihr habe ich mich wirklich und ausgiebig über das Thema informiert.

Ein paar Ergüsse ihrerseits:
"Ach, Anubis (so heißt das Kaninchen) freut sich!" - sagt sie, wenn das Tier mal nach Tagen im engen Käfig austreten darf im Auslauf und seine Muskulatur durch Hüpfen in Schwung hält.
"Die Tiere sollten eh nicht jeden Tag Grünfutter kriegen, das ist gar nicht gut für sie!" - ohne Kommentar.
"Zoohändler versuchen nur des Profits wegen immer zwei Tiere anzudrehen. Eines alleine hat keine Probleme." - da bin ich fast sprachlos...

So viel Ignoranz bzw. schlechte Recherche und dazu noch der Unwille Informationen von Leuten, die sich schlau gemacht haben, anzunehmen, regen mich maßlos auf. Vorhin habe ich IHR erstmalig über Chat geschrieben, dass das, was die da betreiben, Tierquälerei ist. Ich konnte es mir einfach nicht verkneifen, nachdem sie im Gespräch sagte "Zum Glück habe ich nur eines!" - bezogen darauf, dass mich momentan meine beiden Meerschweinchenböckchen ein wenig auf Trab halten.
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
12.331
Reaktionen
0
Druck ihr doch hier die entsprechenden Seiten aus

http://www.tierschutz-tvt.de/merkblaetter.html#c9

Das ist die tierärztliche Vereinigung für Tierschutz - die haben sicher Ahnung und alle schließlich das ganze Studiert.

Sie kann ja über Zoohändler und über Dich auch sagen was sie will, aber das hat dann schon nen gewissen Bums, wenns von Tierärzten kommt.

Sollte das immer noch nciht fruchten - gut, dann wäre für mich die Bekannteschaft beendet.

Ich mische mich auch immer ein, dann verliert man eben auch mal freunde, die ihre tiere mies halten, aber was liegt mir schon an deren freundschaft?

Und sogar im Zooladen mische ich mich ein - und hab dafür hin und wieder Hausverbot. Ist eben die Frage, ob man sich den ärger antun will.

Solange das jetzt nicht gerade Nachbarn oder Arbeitskollegen sind, denen man nicht aus dem Weg gehen kann, oder die bestenf reunde des eigenen Partners ist mir sowas egal.
 
Tompina

Tompina

Moderator
Registriert seit
03.09.2009
Beiträge
3.348
Reaktionen
48
Ich versuche schon immer die Leute erstmal nett und unauffällig darauf hin zu weisen, dass sie etwas falsch machen, bzw. dass sie etwas besser machen könnten...gerade bei einzelnen Meeris/Nines etc. oder der Käfiggröße(manche sind unbelehrbar, andere sofort einsichtig und bei ganz schlimmen Fällen versuche ich ihnen die Tiere dann abzuschwätzen(so kamen mein Hamster Snowy und mein Meeri Kaspar zu mir))...bei Hundehaltern ist das eigentlich so, dass die die ich kenne, meistens sogar mich fragen, wenn sie nicht weiterkommen und zum Glück habe ich bis jetzt noch nie einen Fremden getroffen, der seinen Hund offensichtlich falsch behandelt...
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.802
Reaktionen
0
Klar weise ich vielen darauf hin, wenn sie was falsch machen. Wenn ich im Verkaufsgespräch merke, das z.B. nur von einem Meerschweinchen oder Kaninchen, oder Farbratte die rede ist, frage ich nach den Hintergründen, warum es so ist. Kann ja sein, daß der Artgenosse verstorben ist.
Dann rate ich zu einem weiteren Artgenossen.

Meistens ist es so, daß sie zu einem kommen, und sagen "Ja hallo, ich hätte gerne ein Meerschweinchen." Da fragen wir immer, ob schon solche Tiere zu Hause leben. Manchmal ist dies nicht der Fall, darauf sagen diese Leute auch immer, "Früher hielt man solche Tiere doch auch allein." Naja, muss man halt schonend sagen, daß das total falsch ist.

Meistens sehe das die Leute ein, was ich sehr gut finde. Manchmal muss man aber auch Disskutieren.

Manche kommen, und wollen zu ihrem Kaninchen noch ein Meerschweinchen. Da schlage ich doch vor, daß es produktiver und für das Tier besser währe, einen Argenossen für das Tier zu holen, anstatt gleich zwei Tiere nicht artgerecht zu halten.

Viele wissen meistens nicht, daß man Kaninchen und Meerschweinchen zusammen halten kann, diese aber nicht miteinander kommunizieren können, was auch zu einer vereinsamung führt. Ausserdem haben diese Tiere auch verschiedene Ansprüche, die sie an Artgenossen stellen.

Ist alles meisten nicht so einfach. Aber ich versuche überall mein bestes.
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
1.969
Reaktionen
0
Das ist das Problem, dass es so publik ist. Tiere sind nichts anderes als Ware in den Augen der meisten Menschen, sie sind keine Lebewesen.
Ich spreche auch Leute immer darauf an. Meistens geben sie irgendwann nach und wissen dann auch nichts mehr drauf zu sagen. Aber ich glaube nicht, dass sie was ändern.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Macht ihr die Leute darauf aufmerksam, wenn sie ...

Macht ihr die Leute darauf aufmerksam, wenn sie ... - Ähnliche Themen

  • Tierleid macht mich fertig, ich möchte mehr tun

    Tierleid macht mich fertig, ich möchte mehr tun: Guten Abend. Ich weiss es gibt schon mehrere derartige Beiträge im Internet, aber ich würde mir das so gerne von der Seele reden. Ich kann nicht...
  • Tiermessi - was macht man da am besten

    Tiermessi - was macht man da am besten: hy bin ich hier richtig ? es geht um eine mehr oder weniget bekannte aus umserem bezirk. wir haben dort letzten august mogli gehohlt. seine...
  • Macht die Augen auf!

    Macht die Augen auf!: Hallo, hier ist ein Brief von einem Arbeitnehmer aus einer Spanischen Tötungsstation (Perrera): Quelle...
  • sämtliche Hotels hier in der Türkei machten zu und "vergassen" einfach die Katzen in den Anlagen!!!!

    sämtliche Hotels hier in der Türkei machten zu und "vergassen" einfach die Katzen in den Anlagen!!!!: sämtliche Hotels hier in der Türkei machten zu und "vergassen" einfach die Katzen in den Anlagen!!!! Liebe Tierforum-Freunde, ich schreibe Euch...
  • Es macht so traurig!

    Es macht so traurig!: Hallo, ich muss das hier mal loswerden: Jeden Tag aufs neue mache ich mir Gedanken wie ich die Welt besser machen kann!? Mich belastet es sehr...
  • Es macht so traurig! - Ähnliche Themen

  • Tierleid macht mich fertig, ich möchte mehr tun

    Tierleid macht mich fertig, ich möchte mehr tun: Guten Abend. Ich weiss es gibt schon mehrere derartige Beiträge im Internet, aber ich würde mir das so gerne von der Seele reden. Ich kann nicht...
  • Tiermessi - was macht man da am besten

    Tiermessi - was macht man da am besten: hy bin ich hier richtig ? es geht um eine mehr oder weniget bekannte aus umserem bezirk. wir haben dort letzten august mogli gehohlt. seine...
  • Macht die Augen auf!

    Macht die Augen auf!: Hallo, hier ist ein Brief von einem Arbeitnehmer aus einer Spanischen Tötungsstation (Perrera): Quelle...
  • sämtliche Hotels hier in der Türkei machten zu und "vergassen" einfach die Katzen in den Anlagen!!!!

    sämtliche Hotels hier in der Türkei machten zu und "vergassen" einfach die Katzen in den Anlagen!!!!: sämtliche Hotels hier in der Türkei machten zu und "vergassen" einfach die Katzen in den Anlagen!!!! Liebe Tierforum-Freunde, ich schreibe Euch...
  • Es macht so traurig!

    Es macht so traurig!: Hallo, ich muss das hier mal loswerden: Jeden Tag aufs neue mache ich mir Gedanken wie ich die Welt besser machen kann!? Mich belastet es sehr...