Papagei ja oder nein???

Diskutiere Papagei ja oder nein??? im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo Mein Name ist Angelika und ich bin neu hier und erhoffe mit hier objektive Hilfe. Vorgeschichte :ich habe vor ca. 3 Jahren den...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

bmxgeli

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo

Mein Name ist Angelika und ich bin neu hier und erhoffe mit hier objektive Hilfe.
Vorgeschichte :ich habe vor ca. 3 Jahren den Mohrenkopfpapagei von meiner Schwiegermutter geerbt,der war ca.bis dahin 15 Jahre alt und fristete sein Leben in einem nicht artgerechten Papageienkäfig. Wir wollten dann in den Urlaub fahren und haben den Vogel im Papageienpark zur Urlaubspension untergebracht. Dort haben wir uns davon überzeugen lassen das der Vogel einen Partner braucht. Nachdem Günther erfolgreich verpaart war wobei sich rausstellte das Günther eine sie war,hat sie sofort damit begonnen fleißig Eier zu legen.
Leider waren diese noch nicht befruchtet da der Hahn der dann Leo hieß noch zu jung war. Sie hat dann in relativ kurzen Zeitabständen 3x Eier gelegt und hatte dann eine akute Legenot. Leider ist sie daran
dann auch verstorben.:(

Der Hahn war dann ja wieder alleine sollte es aber nicht bleiben da das ja nicht artgerecht ist also ist er beim nächsten geplanten Urlaub vor ca. einem Jahr zur Verpaarung in den Papageienpark gegangen. Nach erfolgreicher Verpaarung kam er mit seiner neuen Frau wieder nach Hause wurde aber nach ca.1 Woche schon krank. Ich habe Ihn zurück gebracht und die Frau hierbehalten da sie keine Krankheitssymptome zeigte. Nach einigem hin und her stellte sich raus das er eine Pilzinfektion von Günni hatte die aber leicht behandelbar war, ich sollte mich in folgender Woche melden, sie hatte ich auch gleich mit zur Behandlung gegeben. Nach einer Woche war dann auch Leo tot da der Pilz wohl ein giftiges Abbauprodukt produziert hat das das Gehirn angreift was wiederum extrem selten auftritt aber wir hatten leider Pech!

Da hatte ich dann erst mal die Nase voll.Da ich die Frau schon bezahlt hatte habe ich erstmal das Geld da gelassen wo es war aber die Frau erst gar nicht mehr genommen. Bis jetzt.
Eigendlich wollte ich mir das Geld jetzt zurück zahlen lassen war aber dann noch einmal bei den Babys drin und habe mich total in eine Gelbstirnamazone verliebt. Supersüß ,superzahm und auch nicht so mega schreckhaft und soll nach Aussage auch wesendlich einfacher als ein Mohrenkopf Papagei sein. Wie sind die Erfahrungen von euch denn?
Laut Papageienpark soll so eine Amazone gut zu Familien passen und auch gut zu erziehen sein. Natürlich soll er nicht ewig alleine bleiben aber für den Anfang schon das wäre laut Papageinpark auch nicht schlimm. Meinungen??
Wir sind eine Vierköpfige Familie mit Hund der kennt das mit den Vögeln aber schon. Wir hatten immer einen Vogel aber eigendlich noch nie wirklich selbst angeschafft ausser Leo aber der war ja für Günni und wir haben da ja nix zu sagen gehabt. Wir sind halt auch beide Berufstätig und die Kinder gehen zur Schule heißt so 4 Stunden müßte er schon auch mal alleine bleiben können.Laut Papageienpark würde ich bei richtiger Erziehung den Vogel sogar stubenrein bekommen und könnte ihn in einer Transportbox mit zur Arbeit nehmen. Erfahrungen ???

Ich weiß das ist ganz schön viel aber ich will halt keinen Fehler machen oder ein Tier haben wo ich mich hinterher nicht richtig drum kümmern kann. Bitte schreibt mir eure Meinungen ich bin sehr gespannt wie Ihr das seht.

LG Angelika
 
09.08.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Papagei ja oder nein??? . Dort wird jeder fündig!
Kiaran

Kiaran

Registriert seit
01.03.2009
Beiträge
721
Reaktionen
0
Hallo Angelika,

hm... Wegen den Pilzen, die werden sicher auch auf den Amazonen sein, wenn sie auch auf den Mohrenkoepfen waren. Oder habe ich da was falsches verstanden?
Ich wurde der Zuechterin erst mal klarmachen, dass sie die Pilze behandeln soll. Bevor ich etwas kaufe und sowas unterstuetze.

Einzelhaltung geht garnicht, auch trotz Papageienpark! Egal wie lange, du wuerdest sicher auch nicht gaenzlich alleine gegen deinen Willen unter Elefanten leben wollen?
Ausserdem gewoehnen sich zwei Voegel oftmals schneller ein als nur einer, und das gleiche gilt fuer die Zahmheit.

Bitte lass die Finger von Handaufzuchten!

Ich wuerde mal sagen, dass die Aussage "soll nach Aussage auch wesendlich einfacher als ein Mohrenkopf Papagei sein" ein Pauschalurteil ist. Es gibt immer Ausnahmen, und da wohl besonders viele, schliesslich sind alle Lebewesen Individuen.

Ich halte nichts davon, einen Papageien in die Tranportbox zu stecken und ihn in eine andere Umgebung zu bringen. Der will lieber nur ein Heim, mit einem Artgenossen, in dem er sich wohl fuehlt.
Das Transportieren verursacht sicher auch Stress...

Es kommen sicher noch andere Meinungen dazu.
 
B

bmxgeli

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Kiaran

Das mit den Pilzen war vor einem Jahr ,es war ein eher harmloser Pilz der oftmals vorkommt wenn die Henne legt.Es war auch nicht der Pilz der den Hahn umgebracht hat sondern ein giftiges Abbauprodukt das entsteht wenn der Pilz behandelt wird und der greift eben in seltenen Fällen das Gehirn an.
Mohrenkopf Papageien sind ganz besonders liebenswerte Tiere keine Frage aber sie sind wohl viel sensibler als z.Bsp.Amazonen so war das mit einfacher gemeint.

Danke für deine Meinung und das mit der Box ist mir auch nicht so lieb da ich schiss habe das sich der Vogel dann erkältet.

LG Angelika
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo Angelika,

ist das eine tierschutzorientierte Auffangstation oder ein kommerzieller Händler ? Bei allem, was kommerziell geprägt ist, würde ich die Aussagen gut prüfen, um es vorsichtig auszudrücken. ;)

Ich sehe auch nicht, wo Amazonen "einfacher" sind als Mohrenköpfe, sie sind z.B. sehr revierbezogen , was vor allem in der Brutzeit zu gehörigen Aggressionen führen kann.

Wenn überhaupt, würde ich mir von Anfang an ein Paar anschaffen, allerdings wohl nicht aus diesem Park - die Sache mit den Pilzen gibt mir zu denken. :?
 
annaschnecke

annaschnecke

Registriert seit
23.02.2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Hallo
Bitte lass die Finger von diesem Park .
Mit der Box ist eine sehr schlechte Idee , da es enormen Streß für den Vogel bedeutet .
Das Amazonen einfacher sind würde ich jetzt nicht sagen .
Aber wichtig ist halt das du wenn zwei holst . Und bitte sehe von Handaufzuchten aus komerziellen Zwecken ab .

Das ein Vogel stubenrein wird hab ich ehrlich gesagt noch nicht gehört .Klar man kann es den Vogel vielleicht beibringen auf den Sitzplatz oder so zu machen , aber ob das klappt ? Ich sehe da wenig Chancen .

Such dir doch einfach mal einen Amazonenzüchter raus , und besuche ihn . Dann lernst du die Vögel am besten kennen . Und vielleicht gefallen sie dir von der Art her doch nicht . Der kann dir auch direkt auf Fragen antworten . Achte aber dadrauf das es ein guter Züchter ist .
Hoffe ich konnte dir helfen .
LG Anna
 
Pico

Pico

Registriert seit
18.02.2007
Beiträge
46
Reaktionen
0
Das mit den Pilzen war vor einem Jahr ,es war ein eher harmloser Pilz der oftmals vorkommt wenn die Henne legt.
Wer sagt das?!
Ich habe viele Vogelpaare die regelmäßig Eier legen (die Gott sei Dank nicht befruchtet sind) und bei keinem dieser Vögel ist jemals eine Pilzinfektion aufgetreten.

Und wenn diese doch so harmlos, wieso verstirbt dann ein Vogel daran?

Bißchen komisch das Ganze...wie Alles was man so zu hören bekommt, was diesen Park betrifft. :roll:

Zur Amazone:

Ein Papagei ist kein Papagei.
Amazonen neigen zudem mit zunehmender Geschlechtsreife zur (mitunter geballter) Aggressivität.
Amazonen sind wie Aras und Kakadus keine Wohnungsvögel und im Grunde recht schwer mit permanentem Menschenkontakt zu halten.
Eben wegen der Zunahme der Aggressivität.
Diese kann so stark ausgeprägt sein, das einzelne Familienmitglieder angegriffen werden.

Der häufigste Abgabegrund bei Amazonen ist die Lautstärke und die Aggressivität!!
 
G

Geli82

Registriert seit
05.08.2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin in mehreren vogelforen aktiv, und muss leider sagen das sehr viele ( besserwisser) nicht böse gemeint, immer sagen das einige Papageien im Geschlechtsreifen alter akressiv werden!!!!!

Aber das stimmt nicht!
Es muss nicht sein!
Kann natürlich mal passieren, wenn er einzeln gehalten wird, oder nicht genug aufmerksamkeit bekommt.

Aber bei einer sache muss ich meinem vorsprechern recht geben.
Aras, Kakadus sind keine Kuscheltiere und erst recht nicht für eine Wohnung geeignet!!!

Aber es halten auch sehr viele Leute Amazonen in der Wohnung!!!:?

Genauso wird IMMER abgeraten wird Handaufzuchten zu nehmen, aber selbst haben die Leute welche????

Ist alles ein bischen fraglich:?
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo Geli,

eben, weil viele Halter Handaufzuchten haben ( und ihre Erfahrungen damit ;)) wird ja mittlerweile davon abgeraten. Und gerade handaufgezogene Amazonen neigen nun mal dazu , aggressiv zu werden, andere Arten übrigens auch, weil sie den Menschen eben als ihresgleichen ansehen und ihn auch im Erwachsenenalter dann so behandeln. Auch bei paarweiser Haltung !

Aber das ist mittlerweile alles längst wissenschaftlich erwiesen, darüber brauchen wir hier nicht mehr diskutieren. Wissenschaftler sind also Deiner Meinung nach Besserwisser ? :eusa_think: Vom Tierschutzgedanken mal ganz abgesehen.:?

Was ist denn, wenn es passiert ? Leider passiert es viel zu oft, und die Vögel werden dann zu Wanderpokalen, weitergereicht von einem zum nächsten Halter - das müsste nicht sein, wenn sich vorher vernünftig informiert und nicht alles verharmlost würde. :(

Und ja, es gibt viele Menschen, die Amazonen ausschließlich in der Wohnung halten, deswegen muss das aber nicht gut und vor allem nicht gesund für die Vögel sein - man denke nur an die unbedingt notwendige Luftfeuchtigkeit von 70 %, die Amazonen als Regenwaldbewohner brauchen.

Was oft praktiziert wird, muss eben noch lange nicht richtig sein, und man sollte sich in der Papageienhaltung immer am Optimum und nicht an den leider immer noch vorkommenden schlechten Beispielen orientieren. ;)
 
B

bmxgeli

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
Vielen Dank für die vielen Meinungen,wenn ich mir das so durchlese fällt meine Entscheidung dann wohl doch er gegen den Papagei aus :(
Ich war heute noch mal da und habe Fachliteratur zu Rate gezogen und da drin ist beschrieben das gerade Gelbstirnamazonen sich gut eignen und nicht so schwierig sind.Der Vogel den ich im Blick habe ist eine Mischung aus Gelbstirnamazone und Blaukappenamazone .Er ist 7 Monate alt und wird dann natürlich nachdem er sich bei uns eingelebt hat innerhalb der nächsten 2 Jahre verpaart. Er bekommt im Moment noch spezielles Aufzuchtfutter als Brei. Der Papageienpark ist der in Bochum von Heike Mundt. Die müsste euch doch eigendlich etwas sagen.
Ich habe großes Vertrauen in sie da sie wirklich ganz toll mit den Tieren umgeht. Der Papageienpark hat auch 'ne Internet Seite einfach bei Google Papageienpark Bochum eingeben.
Ich habe eine große Eckvoliere die ich damals für die Mohrenköpfe gekauft habe und wollte mir zusätzlich halt noch einen Freisitz anschaffen. Mit Stubenrein war eben gemeint das er nur im KÄfig oder auf dem Freisitz macht.;)
Und ich würde ihnen wirklich gerne beibringen das sie nicht sämtliche Lampen und Tapeten auffressen,das haben die Mohrenköpfe nämlich mit Vorliebe gemacht,obwohl ich überall Spielzeug hatte.
Die durften halt immer frei fliegen und so wollte ich das mit den Amazonen halt auch halten.
Ich habe leider nicht die Möglichkeit eine richtige Voliere mit Freiflug und Aussenbereich hinzustellen entweder Wohnung oder eben kein Papagei. Den Pilz hat Günni sich bei mir Zuhause geholt ,nicht im Papageienpark dort wurde er nur behandelt. Und Günni wurde auch gar nicht mehr auf den Pilz behandelt sondern nur Leo da sie ja in der Zwischenzeit an der Legenot verstorben war.
Wie auch immer mir liegt das wohl des Vogels sehr am Herzen und ich würde das Tier nie einfach abgeben weil es unbequem für mich wird daher informiere ich mich ja auch hier.Er wäre nur untragbar wenn er meine Kinder angreifen würde. Ich bin mit einem Zwergara aufgewachsen und ich weiß das meine Mama alles mit dem machen konnte nur eben kein anderer. Leider war der Vogel auch alleine ,war halt früher normal aber der Vogel hat uns in Ruhe gelassen wenn wir ihn in Ruhe gelassen haben.Mei Mann ist mit einem Nympfensittich grossgeworden daher haben wir wohl so einen Vogeltick,jetzt wo kein Vogel mehr da ist fehlt halt was ,aber nur weil uns was fehlt möchte ich kein Tier unglücklich machen.
Vielen Dank nochmal für die vielen Meinungen falls wir uns wirklich für einen Papagei entscheiden dann auf jeden Fall mit allen Konsequenzen.;)

LG Angelika
 
annaschnecke

annaschnecke

Registriert seit
23.02.2009
Beiträge
529
Reaktionen
0
Hallo
mhm hab mir die Seite gerade mal kurz durchgelesen .
Ich muss ehrlich gestehen überzeugt bin ich nicht .
Das Haupthema das ich nicht gut finde ist die Handaufzucht . Klar wenn es nötig ist weil die Küken nicht groß gezogen werden oder ähnliches ist es völlig in Ordnung .
Oder auch wenn es bedrohte Arten sind finde ich es noch gerechtfertigt . Allerdings die Handaufzuchten dann an private Leute zu verkaufen finde ich nicht gut . Wenn sollten sie dann in Zoos oder an Leute die sich wirklich mit der Zucht beschäftigen weitergegeben werden .
Positiv sind die Punkte gegen Einzelhaltung , artgerechte Haltung , und auch die intensive beratung die geschildert wird .
Allerdings kann ich jetzt nur dadrauf beruhen was die Homepage sagt . Ich kenne weder die Frau noch den Park persönlich .

Noch zur Behandlung , wer behandelt denn die Tiere ? Sind dort TA vor Ort oder wie wird das gehandhabt ?
Ich muss ehrlich sagen das ich die Homepage nicht ganz durchgelesen habe , da im Moment die Zeit knapp ist . Ich werde es heute abend nachholen und meine Angaben ggf. ändern ;)

@bmxgeli : Wenn du dich für einen Vogel entscheidest bitte hole direkt 2 . Warte nicht erst bis er sich eingelebt hat . Übrigens geht die Eingewöhnung zu zweit auch schneller . Desweiteren würde ich dir empfehlen schon zwei verpaarte Vögel zu holen , da es bei den Papageien ja nicht gerade einfach ist sie zu verpaaren , und so gehst du ekin Risiko ein .
Wie gesagt ich kann nichts genaueres zu den Arten sagen , da ich selber keine Erfahrungen in Bezug auf Haltung gemacht habe .
Aber bitte entscheide immer für das wohl des Tieres . Vielleicht gefällt dir ja doch noch eine Art die auch besser zu deinen Lebensumständen passt .

LG Anna
 
Pico

Pico

Registriert seit
18.02.2007
Beiträge
46
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin in mehreren vogelforen aktiv, und muss leider sagen das sehr viele ( besserwisser) nicht böse gemeint, immer sagen das einige Papageien im Geschlechtsreifen alter akressiv werden!!!!!

Aber das stimmt nicht!
Es muss nicht sein!
Kann natürlich mal passieren, wenn er einzeln gehalten wird, oder nicht genug aufmerksamkeit bekommt.
Hierzu möchte ich sagen, das ich bestimmt kein Besserwisser bin.
Ich halte Vögel (und das nicht wenig), die i.d.Regel aus Einzelhaltungen stammten und die neben anderen Verhaltensstörungen auch die beschriebene Aggressivität an den Tag legten.

Und es wird eher daraus ein Schuh zu sagen, das es auch vorkommen kann das ein Vogel nicht aggressiv wird...verhaltensgestört ist er dann auf eine andere Art und Weise.

Die Regel und die Zahl der Abgabevögel spiegeln das Bild wieder, wogegen immer wieder plädiert wird und leider zu oft die Leute meinen, man wolle nur Alles besser wissen.
 
Kiaran

Kiaran

Registriert seit
01.03.2009
Beiträge
721
Reaktionen
0
Der Vogel den ich im Blick habe ist eine Mischung aus Gelbstirnamazone und Blaukappenamazone .Er ist 7 Monate alt und wird dann natürlich nachdem er sich bei uns eingelebt hat innerhalb der nächsten 2 Jahre verpaart.
Mischlinge verpaaren... und dann auch noch Handaufzuchten.

Weißt du, ein Mischling gehört keiner Art an, wie willst du ihm dann einen artgerechten Partner schenken, der evt. sogar mit dem Vogel zufrieden ist? Noch einen Mischling dazuholen?

Auch wenn die Frage der Verständigung bei einer kompletten Handaufzucht bereits gelöst ist, solche kommerziellen Kreuzungen sollte man nicht unterstützen, genauso wenig wie kommerzielle Handaufzuchten!

Überlegs dir gut. Ich rate dir nicht dazu.
 
B

bmxgeli

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Kiaran

Ich glaube das Mischlinge dadurch entstehen das sich die Vögel zu dem jeweiligen Partner entschieden haben,sie sind nicht krank oder haben irgendwelche Fehler.Ich möchte ja auch nicht Züchten,ich will nur einen glücklichen Vogel.Für Hunde und auch für Menschen gilt je gemischter desto gesünder!
Dieser Vogel hat sich irgendwie auch für uns endschieden ,jedenfalls kommt er sofort wenn wir da sind.Er ist ja jetzt auch noch klein aber sollte er sich im Papageienpark dort tatsächlich jetzt schon für einen Partner entscheiden würde ich den sofort dazu nehmen.Ich würde Ihn dann auch gar nicht ohne Partner bekommen das ist nämlich jetzt dem Tierpark Bochum passiert die haben einen kleinen zum peppeln dort abgegeben und der hat sich direkt mit einem anderen zusammengetan,jetzt bekommen sie entweder beide oder keinen!
Wenn der Vogel verpaart wird dauert das manchmal auch Monate,weil sie sich ja schließlich in letzter Konsequenz Ihren Partner selbst aussuchen.Ich finde auch das die wirklich edlen Reinrassigen Tiere nur an Züchter gegeben werden sollten um den Bestand zu erhalten und daher ist es doch ganz gut das ich als kleiner Vogelliebhaber dann eher ein Tier nehme das nicht so "edel" ist .
Zum TA
Viele kleinere Sachen behandeln sie selber aber die grösseren Sachen wie Legenot bei Günni muß dann in die Klinik.Sie haben eine Klinik in Leverkusen die kennen sich gut mit Papageien aus ,und einmal im Monat gibt es auch eine Papageiensprechstunde im Papageienpark da kommt dann der Tierarzt dorthin da muß man dann aber einen Termin vereinbaren da diese Sprechstunde sehr gut besucht ist.Auch werden dann die Geschlechtsbestimmungen und andere kleinere Untersuchungen dort durchgeführt.Wo das mit Günni war, war der TA aus Leverkusen gerade in Urlaub da blieb dann nur eine Klinik in Düsseldorf die hat aber scheinbar nicht so viel no how ,Günni war das dritte Tier das dort unter der OP verstorben ist.In einem so akute Notfall hat man ja keine Wahl ob Düsseldorf oder Leverkusen ich wäre überall hin gefahren um dem Tier zu helfen.Vielleicht könnt Ihr ja auch etwas positives über Mischlinge berichten ich wusste vor diesem Vogel gar nicht das es Mischlinge überhaubt gibt.


LG Angelika
 
Kiaran

Kiaran

Registriert seit
01.03.2009
Beiträge
721
Reaktionen
0
Hallo Angelika,

Neulingen oder besser überhaupt niemandem, würde ich Handaufzuchten empfehlen - ganz gleich, ob nun kommerziell oder nötig.
Denn es treten Verhaltensstörungen auf, sei es nun, dass der Vogel nicht gelernt hat, die Sprache zu sprechen, die seine leiblichen Eltern sprechen, sei es dann die Aggressivität und Depression während der Geschlechtsreife und Brutzeit.

Und nun dazu:
Ich glaube das Mischlinge dadurch entstehen das sich die Vögel zu dem jeweiligen Partner entschieden haben
Warum dann Handaufzuchten? Wenn es nötige sind, ist für mich schon alles klar. Nur Zwangsverpaarungen können ihre Jungen (bei sonst guter Haltung) nicht selbst aufziehen.
Für Hunde und auch für Menschen gilt je gemischter desto gesünder!
Gilt wohl für alle Lebewesen, die sich so vermehren. Aber das hat nichts mit zwei verschiedenen Arten zu tun, sondern immer mit der gleichen.

Es freut mich, dass du eine Freundin von Mischlingen bist. Aber bitte verstehe, dass solche Tiere weder der Arterhaltung noch den Tieren selbst dienen. Sie werden nie erfahren können, welcher Art sie denn nun angehören. Mit wem können sie sich paaren? Mit wem können sie glücklich werden?
Da es eine Handaufzucht ist, ist dieses Thema für mich aber bereits erledigt.

Bitte, mach nicht unüberlegtes. Wir stehen dir gerne zur Hilfe. Außer wenn es dann irgendwann mal heißt, dass du einen angreifenden Papageien hier verkaufen willst.
 
Pico

Pico

Registriert seit
18.02.2007
Beiträge
46
Reaktionen
0
Die Blaukappenamazone unterliegt dem Staus "A" und ist somit vom Aussterben bedroht!

Zu meinen persönlichen Erfahrungen mit dem Papageienpark (auch dem TA) werde ich mich nicht öffentlich äußern, da es bereits in einem anderen Forum zu Androhungen per mail kam...was das Allgemeine betrifft....ein Papageienpark der über eine Unmengen von Papageneienarten verfügt, noch dazu Vögel des Anhangs "A" will erzählen, das es keine andere Möglichkeit der Mischlingsverpaarung gab?

Nun....glauben werden das nur die Leute, die relativ wenig Erfahrung und Praxis besitzen.

Gerade wenn der kommerzielle Aspekt im Vordergrund liegt..man sollte nicht Alles glauben was einem erzählt wird. ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Papagei ja oder nein???

Papagei ja oder nein??? - Ähnliche Themen

  • Grünzügelpapagei mag nur Kongopapagei

    Grünzügelpapagei mag nur Kongopapagei: Hallo, unser Grünzügelpapagei Herr verstand sich bislang mit artgenossen nicht. Um für ihn endlich eine partnerin zu finden haben wir ihn in die...
  • Aggressive Papageien

    Aggressive Papageien: Hallo, wir haben uns vor einer Woche bei einem Mann zwei Gelbbrustaras gekauft. Beide sind schon 16 Jahre alt. Wir haben den Käfig und das...
  • Meyerspapagei schläft an Käfigwand

    Meyerspapagei schläft an Käfigwand: Guten Morgen allerseits. Ich habe ein kleines oder vielleicht auch größeres Problem mit meinem kleinen. Mein meyer ist nun 5 Monate alt und lebt...
  • Papagei beist in die Hand

    Papagei beist in die Hand: Guten Tag, Ich habe einen Gelbwangenkakadu seit einem halben Jahr. Er ist sehr lieb eigentlich. Aber immer wenn ich mit ihm spiele bzw. Tanze...
  • Ara Gruppe zusammen stellen

    Ara Gruppe zusammen stellen: Hallo, Ich wollte fragen ob es beim zusammenstellen von Ara Gruppen Dinge zu beachten gibt wie, immer eine Gerade/Ungerade Zahl halten oder 2...
  • Ara Gruppe zusammen stellen - Ähnliche Themen

  • Grünzügelpapagei mag nur Kongopapagei

    Grünzügelpapagei mag nur Kongopapagei: Hallo, unser Grünzügelpapagei Herr verstand sich bislang mit artgenossen nicht. Um für ihn endlich eine partnerin zu finden haben wir ihn in die...
  • Aggressive Papageien

    Aggressive Papageien: Hallo, wir haben uns vor einer Woche bei einem Mann zwei Gelbbrustaras gekauft. Beide sind schon 16 Jahre alt. Wir haben den Käfig und das...
  • Meyerspapagei schläft an Käfigwand

    Meyerspapagei schläft an Käfigwand: Guten Morgen allerseits. Ich habe ein kleines oder vielleicht auch größeres Problem mit meinem kleinen. Mein meyer ist nun 5 Monate alt und lebt...
  • Papagei beist in die Hand

    Papagei beist in die Hand: Guten Tag, Ich habe einen Gelbwangenkakadu seit einem halben Jahr. Er ist sehr lieb eigentlich. Aber immer wenn ich mit ihm spiele bzw. Tanze...
  • Ara Gruppe zusammen stellen

    Ara Gruppe zusammen stellen: Hallo, Ich wollte fragen ob es beim zusammenstellen von Ara Gruppen Dinge zu beachten gibt wie, immer eine Gerade/Ungerade Zahl halten oder 2...