HILFE: vernachlässigte Schäferhündin "bekommen"!

Diskutiere HILFE: vernachlässigte Schäferhündin "bekommen"! im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo liebe Hundefreunde! Ich bin neu hier und suche Tipps/Hilfe für meine Eltern. Wir sind frisch umgezogen und haben eigentlich noch sehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Schäferländer

Schäferländer

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
37
Reaktionen
0
Hallo liebe Hundefreunde!
Ich bin neu hier und suche Tipps/Hilfe für meine Eltern.
Wir sind frisch umgezogen und haben eigentlich noch sehr viel am Haus zu erledigen, trotzdem hat der Freund meiner Mutter in der Zeitung auf eine Anzeige reagiert und sich spontan (mehr unüberlegt) entschieden sich einen Zweithund zu kaufen. Anzeige lautete wohl etwa : Schäferhündin aus Züchtung raus wegen Hüftproblemen.
Er ist losgefahren - als er den Hund gesehen hat, hat er ihn aus Mitleid mitgenommen. Sie saß in dem Zwinger, total abgemagert. Der Besitzer hat keine Papiere gegeben, der Hund habe angeblich keinen Namen - der Hund sei umsonst. Aus Mitleid hat er das Mädel natürlich mitgenommen. sagt mir jetzt nisht das das ne dumme Aktion war, das habe ich schon getan - gab deshalb auch riesen Streit zu Hause weil wir eigentlich keine Zeit für den Zweithund haben. Beide Eltern sind arbeiten, ich bin grad mit dem Abi durch und geh Studieren und der kleine Bruder muss sich auf Schule konzentrieren. Naja - der erste Hund (großgeratener kleiner Münsterländer) ist schon meiner Meinung nach nicht gut von Mamas Freund erzogen (klaut vom Tisch macht Kühlschrank auf etc.) - deshalb war ich eh schon stinkesauer.
Aber irgendwie hatte ich auch sehr Mitleid mit dem Hund als ich sie dann gesehen habe. Da guckten die Rippen überall raus und sie hatte auch nicht wirklich irgendeinen Hintern geschweige denn Muskeln. Die drei Stufen zur Haustür raus ist sie lieber gesprungen dun dann hingefallen.
Sie angeblichen Hüftprobleme sind meiner Meinung nach nur ein schlechter Vorwand das Mädchen loszuwerden.
Ich weiß, dass Schäferhund wegen Überzüchtung oft hinten diesen abgeflachten Rücken haben, aber jetzt (wir haben sie etwa 2 Monate) wo ich mal ein paar Muskeln gebildet haben kann sie auch vernünftig Treppen gehen. Am Anfang ist sie hinten auch total eng gelaufen (Hinterbeine eng aneinander) und der Rücken war ziemlich krumm aber mittlerweile sieht sie ganz gut aus.
Das eigentlich Problem besteht darin, dass sie natürlich am Anfang total scheu war(und auch noch ist). Wir gehen davon aus, dass sie nur in diesem Zwinger gesessen hat und geschlagen worden ist. Sie zuckt zusammen wenn man nur einen einzigen Schritt macht und sie nicht mal dabei anguckt. sobald man mit irgendwas fuchtelt ergreift sie die Flucht. Am Anfang war es noch nicht so schlimm, aber jetzt knurrt sie auch alle fremden sehr laut an. Sogar noch mich, was ich aber darauf schiebe, dass ich sehr selten zu Hause bin(und sie sich somit nciht an mich gewöhnen kann). Meine Mutter liebt sie absolut, die will sie denke ich auch beschützen (also die Hündin meine Mutter ^^)
Aber meine Mutter hat keine Zeit für die Erziehung der Hündin.
(Ja - ich sage auch dass es dumm ist, sich da vorher keine Gedanken zu machen. Ich habe auch gesagt man hätte nen Tierschutz anrufen müssen und sie nicht mitnehmen...aber ich kann da nichts dran ändern.)
So- wir haben also eine unglaublich ängstliche, scheue, psychisch gestörte Hündin ..
(die übrigens Mittlerweile stubenrein ist - was heißt, sie hat im Zwinger wahrscheinlich in ihren Ausscheidungen gesessen. Am Anfang wollte sie auch immer Kot auf der Strasse essen, was die Vermutung dann unterstreicht, dass sie echt ein Mistleben hatte. Vielleicht eben eine Ration Essen am Tag und aus Hunger dann .. naja eben die Ausscheidungen gegessen. Wenn sie bei uns jetzt so Futter bekommt, schlingt die das in sich rein als würde sie niewieder im Leben was bekommen - der Napf ist in 3 Sekunden leer. Wenn sie Wasser trinkt, läuft ihr die Hälfte wieder aus dem Maul raus und unsere ganze Bude ist voll Wasser.)
Was sollen wir tun.
Eigentlich wollen wir sie an jemanden abgeben der richtig Ahnung von Schäferhunden hat und sich um sie kümmert. Ins Heim kommt sie ganz gewiss nicht, das steht bei uns fest.
Nur mit dem erziehen ist es echt schwer. Ich hab mich mal 5 Stunden mit ihr auf die Wiese gestellt mit Leckerchen - das mit dem "langsam" mach sie nur gaaaanz gelegentlich beim Freund meiner Mutter.
Das heißt ich musste mich schon schwer zusammenreißen dass ich keine Angst zeige, dass sie mir die Finger wegfrisst.
Ich also da versucht mir ihr Sitz und Platz zu machen. Das sie vielleicht wenigstens das kann, wenn man sie abgibt. Aber auch nach versuchen ihren Popo runterzudrücken (wo sie sich dann fragen umdreht, was man dort zu schaffen hat) oder eben diese über den kopf wegführen um in di Sitz Position zu kommen damit ich ihr wenigstens mal Sitz sagen kann…. Hat nicht funktioniert. Wir belassen es mittlerweile dabei wenn sie sitzt, zu sagen „Fein gemacht –Sitz“ und dann streicheln.
Naja. Die Frage ist – wie übt meine Mom (die hat am meisten Bezug zu ihr) sonst noch am besten und wo bekomme ich ein gute Adresse für meine Eltern an die sie sich wegen der Hündin einmal wenden können?
Achja – sie hat jetzt das erste mal ihre Tage und wir bezweifeln dass sie soetwas wie eine Hose tragen würde… die reisst sie sich sicherlich vom Hintern…was gibt es für Möglichkeiten?

Freue mich über alle Tipps und Tricks die Ihr mir verraten könnt!
Danke!
 
18.08.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
N

Niccii

Dabei seit
28.07.2009
Beiträge
258
Reaktionen
0
Also ehrlich, ihr tut dem Hund was gutes wenn ihr sie an jemanden vermittelt der sich mit Angsthunden auskennt. Such mal unter Nothilfe Schäferhund oder so. Das ist nicht einfach so einen Hund wieder hin zu bekommen. Und wenn euch die zeit fehlt ?
 
Schäferländer

Schäferländer

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
37
Reaktionen
0
Eben eben. Ich will meinen Eltern helfen jemand geeigneten zu finden.
Werde mal googlen, jawohl. Aber woher soll ich wohl auch wissen, das die vertrauenswürdig sind... die Leute/Organisationen...Ich habe halt selbst kaum Erfahrung mit Hunden.
Okay habe DSH-Nothilfe gefunden. Hoffe das ist was. Werde dort posten.
 
A

Ati

Dabei seit
17.08.2009
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ich finde auch, dass es sich doch schon gut anhört was sich in den zwei Monaten getan hat. Scheinbar tut Ihr der armen Maus erst einmal gut, sie kann wieder Vertrauen aufbauen. Auch wenn diese spontane Entscheidung des Freundes Deiner Mutter unüberlegt war, scheint es richtig gewesen zu sein....es gibt keine Zufälle!!!

Und auch wenn Ihr erstmal nur eine "Übergangslösung" für sie seid, ist es der Anfang eines schönen Lebens für sie...... Es gibt ja Menschen, die sich solch armen Seelen verschrieben haben und all ihre Kraft und Liebe aufbringen, um ihnen zu zeigen, dass das Leben schön sein kann. Mein Herz schlägt auch so, ich hätte sie auch nicht da lassen können.
Nur leider bietet mein Alltag auch keine Möglichkeit für Hunde in Not.

Ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr jemanden findet, der Ihr das Leben wieder schmackhaft machen kann. "Schäferhunde in Not" ist da schon mal eine gute Idee.

Mit Euren Bemühungen und die Gedanken um sie habt Ihr die Hundewelt wieder ein Stück schöner gemacht.Dafür kann man Euch nur danken.....


Also dann viel Erfolg

Ati
 
suno

suno

Dabei seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,
ich finde die Reaktion des Freundes deiner Mutter klasse!

Mein Mann ist ähnlich veranlagt und ich bin sehr stolz auf ihn!! Die einzige Abmachung, die wir haben - ist, daß falls er einmal ein herrenloses Nilpferd findet - dieses im Garten bleibt und NICHT auf der Couch herumlümmelt!

Der Freund deiner Mutter hat das Mädel erst mal gerettet. Punkt. Das war sehr sehr herzlich von ihm. Ich finde manche Entscheidungen müssen spontan aus dem Herz kommen . Zeit hin Zeit her...bei diesem Schw** wo so vorher war hat sie wohl nicht einmal Futter, Zuneigung oder irgendetwas gutes bekommen.

Du erwähntest daß dieser Typ ein "Züchter" war ? Ich würde nochml überlegen - ob man ihn nicht vielleicht besser dem Veterinärsamt meldet - vielleicht war dies ja nur die Spitze des Eisberges??

So das Herz war also spontan gut - jetzt könnt ihr ja den Verstand dazu schalten. Zunächst peppelt ihr sie auf und durch die große Gabe der Vergebung wird sie den Menschen verzeihen. Wenn ihr sie nun wirklich nicht behalten könnt - wollt dann ist es vielleicht besser ein gutes zu Hause zu finden . Wenn ihr es denn nach ein paar Wochen noch übers Herz bringt sie weg zu geben.

Hierzu google einfach unter Tierhilfe Deutschland.....und sprecht mit eurem TA.Und höre dich bei Freunden und Nachbarn um....

Ansonsten braucht sie nun Ruhe, langsam immer besseres Futter - Knochen und Muskelaufbau Training und Zusatzfuttermittel.
Das "Training" sind max 10-15min , eine Art Hundegymnastik...die Zeit habt ihr bestimmt.

Ich finde es toll - wenn es Menschen mit mehr Herz als Vernunft gibt!! Irgendwie regelt sich das schon immer alles.

Und bevor es den Aufschrei nach Artgerechter Haltung gibt - dieses Tier glaubt Hände sind zum Quälen und zum Schlagen da - da ist alles andere erst mal besser!

LG SUNO
 
Insa

Insa

Dabei seit
23.07.2008
Beiträge
80
Reaktionen
0
Hallo zusammen,
wollte mich meiner Vorschreiberin anschließen. Dieser sog. Zücchetr gehört gemeldet.
So läßt sich weiteres ähnliches Elend verhindern.
Holt das doch bitte bitte nach.

Viele Grüße und viel Glück mit Eurer Hündin, Insa
 
Schäferländer

Schäferländer

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
37
Reaktionen
0
Vielen Dank! Ihr glaubt garnicht wie froh ich bin, diese Antworten zu lesen.
Das tut gut, auch wenn ich diejenige in der Familie bin, die mit den Hunden nicht so viel am Hut hat (ausser Gassi und schmusen^^) - denn ich bin bei uns der Katzenmensch :)
Ich schreibe mir das sofort auf. Ich weiß auch garnicht wie alt sie ist, also der Mann sagte 2, aber sie kommt mir viel jünger vor (vielleicht kommt das aber weil sie so schmal ist) .
Jedenfalls - kann man über den Hund und seine eventuelle Abstammung was erfahren ohne Papire? Im Ohr ist sie Tättowiert und ob irgendwo ein Chip ist, das weiß keiner. Die sind im Nacken oder im Ohr auch, oder?
Vielleicht ist sie ja eigentlich auchnoch eine ganz, ganz tolle und der Mann der sie jetzt vorher hatte, hatte keine Ahnung.
Was weiß ich. Sie sieht jedenfall toll aus. Obendrauf fast komplett schwarz Gesicht auch dunkel, unten "blondbraun" an den Schultern mehr so blassblond, hohe Beine, hübscher dicht bewachsener Hals, schmale Nase und Maul... Also für mich gibts keinen schöneren Schäferhund. Ich wollte sie Motte nennen aber jetzt heißt sie Merle. Mama fand den Namen toll.

Gut! Ich nehme mir die Beiträge zu Herzen und gucke nach und suche. Melde mich wenn ich was neues weiß.

Schäfi
 
suno

suno

Dabei seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hy,

das hört sich super schön an - und Merle ist auch ein toller Name. Auf meiner privaten Seite kannst Du paar Bilder von meinen Schäfers sehen!

Nun ich habe das Gefühl ihr beginnt Euch zu verlieben:))

Also den Chip kann nur der TA oder das Ordnungsamt (sofern ausgerüstet) feststellen. Wäre aber interessant zu schauen. Auch daß sie tätowiert ist deutet auf eine gute Abstammung hin.....ist ja aber letztendlich egal;-)

Da ihr noch andere Tiere habt würde ich so schnell wie möglich Euren TA aufsuchen und sie durchchecken lassen! Auch wegen der Impfungen....

Schau Dir mal Merles Zähne an und beschreib sie - Farbe /Stand etc.....oder mach ein Foto.(wäre eh schön:))))

Und wegen der angeblichen HD würde ich erst mal Nichts machen - solange sie keine Anzeichen zeigt! Aber auch hier gibt es tolle homöopathische Mittel - auch vorbeugend!

Ich habe mir meinen 2ten Schäfer damals auch aus so einer Notsituation geholt. Angeblich nicht lebensfähig - wert.

Babe entwickeltte sich zu einer solchen tollen Schönheit - daß mich die Leute auf der Strasse ansprachen...sie wurde tolle 13 Jahre alt - und war der beste Hund den man sich wünschen konnte!!

Im übrigen habe ich den Mistkerl damals angezeigt, beim Veterinärsamt und weil ich wirklich wütend war auch eine Zivil-Klage eingereicht. (Bin eigendlich kein Denunziant....) - aber die Tiere saßen und fraßen in ihrer eigenen Sch** und Babe wollte er ertränken...der sogenannte Züchter.
Er hat den Prozeß verloren, mußte Prozess und Bußgeld zahlen und schließen. Die Tiere (die es schafften) wurden alle untergebracht.

So - ich wünsch Euch alles gute und toll wäre mal ein Foto von der jetzt in Sicherheit lebenden Merle.
( Foto:Dafür musst Du auf erweitert unten drücken....dann erscheint ein neues Textfeld - oben in der Leiste ist dann eine Büroklammer - Rest erklärt sich von selbst)

LG SUNO
 
Schäferländer

Schäferländer

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
37
Reaktionen
0
Ja, ich selber hab sie mittlerweile schon liebgewonnen, auch wenn beide Hunde fürchterlich sind *lacht*
Ben ist ein Gemütsbrocken mit schlechten Manieren und Merle - naja sie kann nichts dafür!
Okay, Impfungen sind glaube ich dann schon gemacht.
Ohjeh Zähne *lacht* Ich glaube da komme ich so ohne weiteres garnicht dran. Aber ich seh mal nach.

Also - Sie hat wohl doch HD habe grade mal nachgefragt und die Zähne sind in Ordnung - der Freund meiner Mutter hat ja den Münsterländer, der kennt sich dann denke ich aus mit den Zähnen. ^^
Hier sind mal ein paar schnelle Fotos.
Man sieht euf dem einen wie tapsig sie manchmal ist und dann ihr feines Gesicht <3

Die Schäferhundnothilfe hat sich übrigens SOFORT gemeldet, haben gerade schon telefoniert. Unglaublich freundlich die Ansprechpartnerin.
Sollen Fotos schicken und dann wird sie bald, wenn was geeignetes gefunden ist, vernünftig vermittelt.
Schön :D (Freue mich total!!)
 

Anhänge

woelfchen

woelfchen

Dabei seit
08.07.2009
Beiträge
918
Reaktionen
0
OMG ist die süüüß! :mrgreen:
Die Lady hat aber nen ganz schön flachen Hintern und ziemliche X-Beine. Wünsche viel Glück bei der Vermittlung!
 
suno

suno

Dabei seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hallo,

Beide Hunde sind toll - Merle ist wunderschön...hätte ich nicht schon 2 Schäferbestien:))....wurde ich sie glatt abholen.
Kaum zu glauben, daß ein so vernachlässigtes Tierle solche wachen, klugen Augen hat!

Deine Mum hat einen sehr verantwortungsvollen großherzigen Freund und in Dir ein tolles genauso großherziges "Kind"!!!!!

Hat Merle schon weiße Haare an der Schnuff??? Sie hat tolle Augen und echt geile Flatscher - Ohren!!!!!!

Ich wünsche Euch und Ihr ein glückliches Happy End.....

Ganz liebe Grüße, wirklich gut, daß es Menschen wie Euch gibt...die handeln!!!!

LG SUNO
 
Schäferländer

Schäferländer

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
37
Reaktionen
0
Ja genau ^^ also der flache Hintern erklärt sich ja (s.o.) und die x-Beine , ich weiß nicht ob das auch daran liegt , aber sonst hat sie ja nicht wirklich muskulaur, also keinerlei popo. Daher ist das hinten eh ziemich eng...
Njo sieht so aus, also wir haben uns schon gwundert, vielleicht hat sie ja einfach graue Haare bekommen, weil sie so viel stress hatte. Also wir waren beim Tierarzt und mir wäre sicherlich mitgeteilt worden wenn sie plötzlich doch schon älter wäre.
Naja durch die großen Ohren und die "Augenbrauen" sieht es immer so aus, als müsste man sie sofort knuudeln, das hat denke ich auch hier zu Hause die Herzen erweichen lassen.
Melde mich wenn was von der DSH kommt ;)
Und wirklich nochmal recht herzlichen (und vielen) Dank an euch!
Spitze:D
 
Schäferländer

Schäferländer

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
37
Reaktionen
0
BIN SUPER MEGA SAUER! :x :evil:
Die DSH hilft uns wie zuvor - wir sind sehr froh. Ein Pflegeplatz mit 80-90 Euro Unterstützung von uns wurde angeboten, alle Anderen Stellen weigern sich bisher, sie zunehmen (wegen HD).
Der "Züchter" wurde kontaktiert und behauptet Merle sei nicht Änglsitch und hätte sich schon immer mit Hunden und Hündinnen vertragen. Udn Sie hätte immer Auslauf gehabt.
Bei uns hat niemand ne Hand erhoben ...ich bin so sauer. Die war ja noch nichtmal stubenrein als sie kam.
Ich versteh sowas nicht. Wo soll unsre arme Merlotte denn bloß hin -.-
 
Michelis82

Michelis82

Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
349
Reaktionen
0
Hallo,

Zunächst mal ein dickes Lob!
1. das Tier nicht in der schrecklichen Situation belassen, sondern gehandelt!
2. nach der Rettung nicht ab ins TH, sondern Verantwortung übernommen!
Wenn mehr Leute wie Euch gäbe, wäre die Welt ein Stück besser!!!!

Wo wohnt ihr denn? Vielleicht können Euch örtliche Tierschutzvereine / Tierheime helfen und die Süße und ihre Daten auf ihre Internetseite stellen... So kommt ihr eher an eventuelle Interessenten. Und um Merle auch weiterhin zu schützen, können Euch TSVe auch mit einem Tierabgabevertrag, Schutzgebühr und ähnlichem helfen.

Wir hängen im Tierheim zum Beispiel gerne Fotos und Beschreibungen von Hunden auf und helfen dabei, dass sie ein neues Zuhause finden und die Vermittlung gut und für alle Beteiligten mit einem Maximum an Sicherheit und einem Minimum an Stress über die Bühne geht. Für die Hunde tausendmal besser, als im TH zu landen (also zumindest, wenn sie wie Merle in einer guten Stelle auf ein neues Zuhause warten)!!!

Leider sitzen in den Tierheimen sehr, sehr viele Schäferhunde, aber vielleicht habt ihr ja Glück! Drücke Euch ganz, ganz doll die Daumen!

Wenn ihr Merle in der Zwischenzeit schon ein wenig weiterhelfen wollt, kann Euch vielleicht ein TH der Umgebung einen Hundetrainer empfehlen, der sich mit Angstnasen auskennt...

Beste Grüße, Julia
 
suno

suno

Dabei seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hy,
ich wünsche der Merle von Herzen einen guten Platz. ....Wir haben uns beraten - aber ein weiterer Hund - so gern ich Merle hätte - geht zur Zeit gar nicht.

Hoffe ihr findet was tolles.
SUNO
 
Schäferländer

Schäferländer

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
37
Reaktionen
0
Ich werd voll verzweifelt. Also die Frau von der DSNH scheint diesem Züchtermensch zu glauben Oo!!!! Das ist ja der Hammer (den Eindruck hat sie ehctauf mich egmacht, also sie geschrieben hat). Und da ist halt der Freund meiner Mutter voll gerastet, nachdem er aufgelagt hat und hat gesagt dann geben wir sie ins Tierheim. Jetzt hab ich ganz schnell noch beim Tierschutzbund NRW angefragt wegen einer Annonce und im örtlichen Tierhem und hoffe ich bekomme schnell Antwort. Ich hoffe meine Eltern werden wieder ein bisschen weicher und lassen Merle noch Zeit. Ich bin so traurig. Ich kann meine Mutter ja verstehen die (wir) ist total überfordertIm Tierheim hat Merle es immernoch besser als bei dem komschen Mann da, aber da soll sie ja auch nicht ihr ganzes Leben verbringen, wegen ihrer HD.

Die angeblich sehr schwer sei, laut "Züchter". Da frage ich mich "warum hat er uns den Nachweis nicht gegeben? Und warum haben wir keine Papiere bekommen?" da sagt die Frau von der DSHN
"damit mit der kranken Merle keiner Züchten kann."
JA ACH NEIN! Das kann doch wohl nicht wahr sein oder? Kein Name und kein Nachweis über das Alter nur damit wir nicht Züchten können Oo ich glaub es piept.

@Suno : Danke! Das klingt so lieb und aufmunternd. Unsere Fäm wär echt froh wenn Merle weg könnte. *seufzt* Natürlich nicht damit sie unbedingt "weg" ist. Aber es würde für uns und für sie eine Erleichterung darstellen. Es ist ja auch nicht wenn man selber gern joggen will und imerm nur bei fuss gassi geht. ^^


Hab grade dem Mod Team geschrieben. Aber bekomme bisher keine Antwort. Kann ich vielleicht hier so eine Annonce sozusagen eröffnen? Für Merle, oder ist das nicht erlaubt?

Aaaaah *aufderselbenstellerumtret*:(

Lieben Gruß und Danke an euch alle!
 
Schäferländer

Schäferländer

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
37
Reaktionen
0
HALOOOOO !!!
An alle die mir hier bei Seite gestanden haben:
Merle hat eien neues zu Hause bekmmen bei einer Hundetrainerin. Sie wollee Merle sehr gerne mitnehmen als "Herausforderung für sich selbst". Haben das Ganze über die DSNothilfe laufen lassen und haben bisher (beinah^^) nur Gutes gehört. Ausserdem haben wir vereinabart, dass Merle niemals mehr in den Zwinger soll. Wir hoffen das alles weiterhin gut läuft ...

:D YEEEAH !
 
*Daisy*

*Daisy*

Dabei seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
schön das die Geschichte ein so schönes Ende hat.

Ich wünsch euch ganz viel Glück und Erfolg!

lg
Anni
 
Midnight

Midnight

Dabei seit
09.06.2007
Beiträge
2.493
Reaktionen
0
Das freut mich sehr für euch. :D
Kannst ja dann später mal berichten, wie sich Merle im neuen Zuhause macht.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

HILFE: vernachlässigte Schäferhündin "bekommen"!

HILFE: vernachlässigte Schäferhündin "bekommen"! - Ähnliche Themen

  • Nachbarin vernachlässigt Hund HILFE

    Nachbarin vernachlässigt Hund HILFE: Hallo ich habe eine Nachbarin die einen weißen Schäferhund Rüden besitzt (1 1/2 Jahre alt). Sie selbst alleinerziehend mit 4 Kindern total...
  • Was soll ich tun???

    Was soll ich tun???: Guten Morgen zusammen. Also ich habe von einer Bekannten einen Welpen mit 13 Wochen bekommen.Sie sagte mir sie sein gesundheitlich nicht in der...
  • Hund oder Single

    Hund oder Single: Hallo ! Aus Verzweiflung in meinem Privatleben möchte ich hier um eure Meinung bitten: Ich bin mit meiner Freundin nun ein Jahr lang zusammen...
  • Erste Hilfe bei Strassen voller Salz

    Erste Hilfe bei Strassen voller Salz: Was hilft am schnellsten und am Besten? Wir hatten in der Früh Glatteis - bei uns waren die Wege wirklich rutschig - heute zu mittag wurde Salz...
  • Labrador Retriever Liegeposition

    Labrador Retriever Liegeposition: Hallo :) mir ist aufgefallen, dass mein Labrador Retriever (5 Jahre) öfter mal in dieser Position liegt und eigentl. ziemlich entspannt aussieht...
  • Ähnliche Themen
  • Nachbarin vernachlässigt Hund HILFE

    Nachbarin vernachlässigt Hund HILFE: Hallo ich habe eine Nachbarin die einen weißen Schäferhund Rüden besitzt (1 1/2 Jahre alt). Sie selbst alleinerziehend mit 4 Kindern total...
  • Was soll ich tun???

    Was soll ich tun???: Guten Morgen zusammen. Also ich habe von einer Bekannten einen Welpen mit 13 Wochen bekommen.Sie sagte mir sie sein gesundheitlich nicht in der...
  • Hund oder Single

    Hund oder Single: Hallo ! Aus Verzweiflung in meinem Privatleben möchte ich hier um eure Meinung bitten: Ich bin mit meiner Freundin nun ein Jahr lang zusammen...
  • Erste Hilfe bei Strassen voller Salz

    Erste Hilfe bei Strassen voller Salz: Was hilft am schnellsten und am Besten? Wir hatten in der Früh Glatteis - bei uns waren die Wege wirklich rutschig - heute zu mittag wurde Salz...
  • Labrador Retriever Liegeposition

    Labrador Retriever Liegeposition: Hallo :) mir ist aufgefallen, dass mein Labrador Retriever (5 Jahre) öfter mal in dieser Position liegt und eigentl. ziemlich entspannt aussieht...