Hund im Dorf frei rumlaufen lassen strafbar?

Diskutiere Hund im Dorf frei rumlaufen lassen strafbar? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ich gehe oft mit einer Freundin und deren Hund in dem Dorf in dem sie wohnt spazieren habe ihn immer dabei wenn ich bei ihr bin... Dort...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
la_maledizione

la_maledizione

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
255
Reaktionen
0
Hallo

Ich gehe oft mit einer Freundin und deren Hund in dem Dorf in dem sie wohnt spazieren habe ihn immer dabei wenn ich bei ihr bin...

Dort läuft direkt neben dem Parkplatz auf dem mein Auto steht (einziger öffentlicher Parkplatz weswegen mir keine Möglichkeit bleibt woanderst zu parken) oft ein Hund frei rum...

Es ist ein ca. 1 1/2 Jähriger unkastrierter Rüde (Pudelmix)

Es ist so das er keinerlei Erziehung und respekt vor stärkeren Hunden hat eben total unsozialisiert ist.

Das erste mal als sich mein Hund und er beim Gassigehen trafen haben sie sich vertragen das eskalierte jedoch als er zum 2. Mal hintereinander auf meinen Hund aufsteigen wollte..(macht er im Dorf auf bei vorbeilaufenden kleinen Kindern, Erwachsenen und allem was sich ihm bietet).

Seitdem können sie sich nicht mehr riechen... Nun bin
ich letztens zu meinem Auto gelaufen und der Hund kam auf uns zugerannt.. Da er im Gegensatz zu meinem 68cm großen Rüden eher klein ist habe ich meinen Hund nicht losgelassen sondern an der Leine gelassen damit er nichts anrichten kann weil ich weiß dass er auf ihn sehr schlecht zu sprechen ist außerdem war dort eine Hauptstraße und ich will auch nicht das mein Hund unters Auto gerät...

Nun ist der Pudelmix tatsächlich auf meinen Hund losgestürmt. Ich habe meinen Kurzgehalten bis ich merkte der Pudelmix versucht an seinem Nacken zu gelangen denn er meinte es ernst,... Der Besitzer befand sich in seinem Haus und hat erst von den Rufen von mir mitbekommen das etwas nicht stimmt...

In dem Moment war ich nicht mehr bereit meinen Hund an der Leine zu halten und ihn von einem anderen Hund verletzen zu lassen.

Nun hat mein Hund es das erste mal seit ich ihn habe mit einem anderen HUnd ernst gemeint ihn am Nacken gepackt und geschüttelt... Ich habe dann nachdem ich mir sicher war das der Pudelmix ihn in Ruhe lässt den Schlüsselbund auf den Hintern meines Hundes geworfen ( in dem moment brachte Rufen nichts mehr und dazwischen gehen war mir zu heikel) er hat ihn dann auch kurz losgelassen und der andere Hund ist heimgerannt...

Die Besitzer haben ihn ohne ein Wort reingeholt und sich nichtmal um ihren Hund gekümmert der sicherlich nicht verschont geblieben ist auch haben sie sich nicht nach meinem Hund erkundigt was ja da es allein ihre Schuld war angebracht gewesen wäre... Nun fahre ich letztens Hoch und der ist wieder alleine auf Tour..:eusa_doh:

Was kann ich dagegen unternehmen?

Denn wenn mein Hund sich einmal ernsthaft wehrt hat der kleine keine Chance und dann ist jedoch mein Hund der böse der mit Maulkorb rumlaufen muss obwohl er an nichts Schuld ist...

Ich sehe es jedoch auch nicht ein meinen Hund wenn er anstürmt an der Leine zu halten und verletzen zu lassen. Der andere Hund kennt echt keine Grenzen und versucht es immer wieder und meinem Hund blieb gar keine andere Chance als sich richtig zu wehren...

Das waren vom Pudel aus keine harmlosen Machtspielchen mehr zwischen zwei Rüden die zwar mit viel lärm daher gehen aber eher ungefährlich sind er wollte ernsthaft am Nacken kommen weswegen meiner auch sofort zugepackt hat als ich ihn losließ...

Die Besitzer sind total uneinsichtig sie haben schon einen haufen Beschwerden und ändern nichts an der Lage.
 
19.08.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Aleika

Aleika

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
2.326
Reaktionen
0
Soweit ich weiss darf man den Hund nicht frei herum laufen lassen (*zu ihren Nachbarn schielt*) meist herrscht auch Leinen pflicht.
Reden hilft da wohl auch nicht viel aber vielleicht hören sie damit auf wen du ihnen mit Tierschutz drohst?
 
laui*

laui*

Registriert seit
24.07.2007
Beiträge
1.488
Reaktionen
0
Oh man... von sowas kann ich dir ein Liedchen singen...Ich finde auch das dein Hund sehr Nachsichtig mit dem kleinen war^^... Würde mein Hund so von einem unkastrierten kleineren Rüden bedrängt und sogar angegriffen werden würd wohl kein Gras mehr wachsen :/!
Wie dein Hund reagiert hat ist in meinen Augen völlig Nachvollziehbar und wenn er vorher schon angedroht hat (nach dem aufreiten) blieb ihm warscheinlich auch keine andere Wahl!

Was ich in so einem Fall machen würd wäre versuchen mit den Leuten in Verbindung zu trehten ... wenn das nicht klappt oder man keine Einigung findet würde ich eine weitere Beschwerde (ans OA oder Polizei keene ahnung wer in diesem Mom dafür zuständig ist) aussprechen.
Und sollten diese nicht für Ordnung sorgen muss man schaun was einem Lieber ist... Im Spießrutenlauf über den Parkplatz flitzen und hoffen das das Pudelchen nicht kommt oder evtl. mit der Freundin ganz woanders treffen....Denn das Pudelchen kann nichts für die nicht vorhandene Sozialisierung und ich find es auch seeeeehr lobenswehrt das du deinen ohnhin überlegenen Hund nicht sorglos abgemacht hast und den Dingen ihren Lauf gelassen hast sondern der kleine Wuff dir auch am Herzen lag!!!! Da gibt es manch Idioten der anders handeln würde!:clap:
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hy,
Aleika
ich find deine Antwart voll süß: das darf man nicht....! Ja und denkt sich der Betrachter...Pflicht hin oder her der Pudelmix läuft frei - undseinen Besitzer stört das offensichtlich herzlich wenig!

@male

Du kannst ja nochmal versuchen den fremden Hund mit deinem in frieden zusammen zu bringen...?!

Wenn nicht und da Gespräche nicht helfen gibt es : Pfefferspray. Ist offiziell erlaubt zum Abwehren fremder angreifender Hunde. Besorg dir eine Dose (in manchen Tierhandlungen / Tabakläden..). Zum Schutze deines Hundes und dem des fremden. Paß nur auf daß du es nicht selbst abkriegst - oder dein Hund. Wenn der Pumix das einmal von Dir erfährt - dürfte der nie wieder zu Euch kommen- so dramatisch sich das auch anhört. Es ist sehr schmerzhaft - aber nicht wirklich gefährlich....aber bevor was passiert.

LG SUNO
 
N

Noel

Registriert seit
27.04.2009
Beiträge
1.369
Reaktionen
0
Hi,

du solltest deinen Hund auf keinen Fall von der Leine lassen. Denn wenn was passiert und die Versicherung eingeschlatet werden muss, oder vielleicht gar die Polizei dann hast du den Schlamassel.
 
Threnodia

Threnodia

Registriert seit
23.08.2008
Beiträge
339
Reaktionen
0
@Noel:

ich finde, male hat genau richtig gehandelt. Ich würde meinen Hund vermutlich auch irgendwann loslassen, damit er sich wehren kann, bevor ich zulasse, dass er wehrlos bisse einsteckt.

Male hat dann ja auch dafür gesorgt, dass der Kampf beendet wurde, durch den Schlüsselbund, so dass der Pudel abhauen konnte. Bemerkenswert gut mitgedacht, ich hätt vermutlich nur Panik geschoben.

Und solange Du der Versicherung klar machst, dass Dein Hund zunächst angeleint war und Du loslassen musstest, sollte es da auch keine Schwierigkeiten geben.

Ich würde jedenfalls auch Polizei oder Ordnungsamt einschalten. Die Halter des Pudels müssen anscheinend auf die harte Tour lernen.
 
la_maledizione

la_maledizione

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
255
Reaktionen
0
Hallo

Danke für eure vielen Antworten...:)

Nun ja reden hilft leider nicht viel,.. Die Leute sind total uneinsichtig...:? Der Mann sagt gar nichts und die Frau keift gleich rum...

@Suno: Zusammenbringen kann ich die beiden Hunde nicht mehr. Es ist letztes mal schon soweit eskaliert wie bisher mit noch keinem anderen Hund zuvor. Das sind keine harmlosen Rangeleien mehr zwischen zwei Rüden das war ernster und die Gefahr einer beißerei ist mir ehrlich gesagt zu groß.

@Threnodia: Ich war in dem Moment auch nicht gelassen ich habe zuerst mal aus Schock geschrien. Erst ein paar Sekunden danach kam mir die Idee mit dem Schlüssel den ich in der Hand hatte.

@Aleika: Bei uns im Dorf läuft auch ein Hund frei rum aber der stört mich nicht groß denn er weicht fremden Hunden aus und geht erst recht nicht auf sie los. Das gibt es fast in jedem kleineren Dorf.


Wenn ich den Hund wirklich noch öfters draußen rumlaufen sehe dann schalte ich die Polizei ein. Das wollte ich eigentlich vermeiden aber vll kommen dadurch dann die Besitzer mal zur Einsicht.
 
snoopy-lover

snoopy-lover

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
379
Reaktionen
0
Hallo!

Ich habe hier eine nicht unaehnliche Situation!
Es gibt da nur einen Ausweg: Melde es dem Ordnungsamt. Erst anrufen und dann wird dir wahrscheinlich gesagt das ganze schriftlich darzulegen. Dann bekommen die Halter Bussgelder..sollte das immer noch nicht helfen einfach immer weiter dem Ordnungsamt melden, meist sind die sehr dankbar dafuer.
Sollte der Hund nocheinmal angreifen halt deinen Hund auf jeden Fall fest sollte eine Verletzung entstehen (bei dir und/oder deinem Hund) Polizei anrufen und anzeigen!

Ich habe echt die Nase voll von solch ruecksichtslosen "Mitmenschen". Ich habe auch immer wieder versucht mit den Haltern zu reden, das hat keinen Sinn, also den offiziellen Weg gehen!

Gruesse,
Sarah
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Ich kann euch auch nur raten es erst dem Ordnungsamt zu melden und wenn das nicht hilft eine Anzeige erstatten,
ich finde es geht einfach nicht das Hunde ohne Aufsicht herumlaufen,
nicht nur das es unter Hunden stress gibt,
da sind ja auch noch kleine Kinder und wer weiss was dann passiert:eusa_doh:
 
Michelis82

Michelis82

Registriert seit
25.01.2009
Beiträge
349
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

bei uns wohnen Leute, die ihren Bernersennenhund jeden Abend allein spazieren gehen ließen. Da sein Weg auch an (und teil auf) einer sehr befahren Straße vorbeiging, hatte ich Angst um den Hund.

Mehrere Anrufe und Besuche beim Ordnungsamt und der Polizei brachten nichts, da die immer direkt Beweise, Namen des Halters (konnte leider nicht herausbekommen, wo er genau wohnte) etc. wollten.

Meine nächste Idee war es, den Hund einzufangen und ins TH zu bringen, um den Leuten die Augen zu öffnen. Hat leider nichts gegeben, weil ich nicht an den rankam.

Bei uns sind Polizei und Feuerwehr gleichermaßen für das Einfangen freier Tiere zuständig. Also habe ich angefangen, jedes mal, wenn ich den Hund gesehen habe, bei der Polizei anzurufen und einen "riesiggroßen, schwarzen Hund auf der Straße" zu melden (Angst vor Hunden und Sorge, dass es zu Unfällen kommen könnte ziehen da super!). Die sind jedesmal gekommen, haben den Hund aber nie gekriegt. Irgendwann ist es denen zu bunt geworden und sie haben die Besitzer ausfindig gemacht. Seither geht der Hund wieder mit menschlichen Anhang spazieren!
 
M

Machtnix

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.121
Reaktionen
7
Meine jetzige Hündin lasse ich auch immer frei rumlaufen, da sie schlecht leinenführig und an der Leine nervös und nicht gehorsam ist. Als Tierheimhund mit entsprechender Vergangenheit (Ausgesetzt, schlechte Haltung, 2x ins TH zurückgebracht). Ich kann verstehen, warum sie so ist und rede mit anderen Hundebesitzern. Nun ist diese Hündin auch extrem schnell und sehr gehorsam, daher habe ich keine Probleme mit ihr - mittlerweile sind wir bekannt.
Gerade auf Autobahnrastplätzen kann ich die Hündin nicht anleinen, sie würde niemals ein Geschäft erledigen, denn an solchen Plätzen ist sie hochnervös.

Zuvor hatte ich jedoch einen sehr großen und kräftigen Schäferhund, der an der Leine geradezu tobte - da hätte ich ihn nicht unbedingt halten können, sondern musste mir den nächsten Laternenpfahl aussuchen (als Welpe wurde er angeleint von einem anderen Hund fast tot gebissen, wir hatten ihn eben an der Leine und die Sache ging so schnell, dass die Hundeführerin des anderen Hundes kaum reagieren konnte).
Ließ ich ihn von der Leine und gab das Kommando 'Fuss' lief er wie ein Lamm neben mir her, selbst läufige Hündinnen ignorierte er.

Bisher hatte ich mit beiden Hunden keine Probleme mit der Polizei, auch wenn sie vorbeikam. Nur 2 Hundebesitzer regten sich auf, wenn ich den tobenden Schäferhund ableinte.

Ich habe dann dem Schäferhund immer die Leine lose über den Rücken gelegt, wenn er frei lief. So konnte ich ihn nach einiger Zeit locker angeleint die Leine über den Rücken legen und er fühlte sich frei und gehorchte.

Ein Hund, der von einem anderen Hund attackiert wird, hat jedenfalls immer das Recht sich zu verteidigen, bevor er von einem anderen -frei laufenden- Hund verletzt wird. Meine jetzige Hündin kennt das Kommando 'geh einfach weiter'.
 
N

Nicci789

Registriert seit
28.01.2010
Beiträge
1.103
Reaktionen
0
Also, da kann man nichts anzeigen, das ist eine Ordnungswidrigkeit und die muß schriftlich dem Ordnungsamt gemeldet werden. Sonst kann man da garnichts machen. Komisch das es so wenige Hundehalter selber wissen.

Aber ich habe auch immer Pfefferspray mit. Wenn du es einmal einsetzt, dann wird der Hund euch in Ruhe lassen. Das merkt der sich nämlich :D Du muß es schon aus dem Grunde melden, wenn wirklich mal was passiert und dein Hund zubeisst. Nicht das es hinterher heißt der GROSSE war schuld. Sicher ist Sicher.
 
M

Machtnix

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.121
Reaktionen
7
Weißt du wie es mit sog. Kampfhunden aussieht?
Ich erwäge vielleicht einen zweiten Hund aus dem TH zu holen. Vermutlich wird es wohl ein Anlagehund sein.
Dass dieser Hund einen Wesenstest machen muss ist klar. Ich kann aber doch nicht immer mit dem Schein in der Tasche rumrennen, gerade weil ein Hund bei mir auch frei im Wald laufen darf - als Reiterin nehme ich den Hund immer auf Ausritten mit, sobald er entsprechend dem Jagdrecht spätestens auf das 2. Kommando hört, die Grundregeln beherrscht und sich vom Pferd aus anleinen lässt (rein theoretisch muss ich den Hund jederzeit sofort anleinen können, daher kennen meine Hunde ein Kommando bei dem sie das Pferd anspringen und sich so lange festhalten, bis die Leine befestigt ist. Einmal wurde ich -damals noch mit dem scharfen Schäferhund- draußen schon von der berittenen Polizei aufgefordert dieses zu zeigen. Die Polizisten waren jedoch eher begeistert von seiner Erziehung und Wachsamkeit und meinten, dass sie so einen Hund gern in der Staffel hätten :mrgreen:).
Bei einem Anlagehund bin ich mir jedoch nicht ganz sicher ob das reicht.
Ich reite allerdings in Düsseldorf, dort ist man mit Anlagehunden aus dem dortigen Tierheim sehr zuvorkommend.
Ich reite auch gern Horse and Dog Trails, dort sind Anlagehunde nicht gern gesehen und häufig werden sie ausgeschlossen.
 
DenniiVille

DenniiVille

Registriert seit
11.04.2010
Beiträge
504
Reaktionen
0
Naja bei uns im Dorf laufen zwei hunde frei rum der eine den lassen sie frei rum laufen un d der andere büchst immer aus ich denk ma das da manche herrchen und frauchen kein bock ham gassi zu gehen mit dem hund ich find das i-wie doof
 
Soffi

Soffi

Registriert seit
10.03.2010
Beiträge
392
Reaktionen
0
Ich würde das auch dem Ordnungsamt melden.
Bei uns im Dorf war auch so ein Hund, aber der war höchst bissig.
Der ging sogar auf Menschen los, ja sogar auf Kinder.
Das Ordnungsamt wurde eingeschaltet. Seid dem läuft er nur noch mit
Maulkorb und nicht nicht mehr alleine rum.
 
M

Machtnix

Registriert seit
11.05.2008
Beiträge
1.121
Reaktionen
7
In der Stadt kann mans eben nicht ohne Leine machen. Auf dem Dorf geht das schon eher, weil sich die Leute (und vor allen Dingen die Hundebesitzer) einfach kennen.
Wichtig ist nur, dass der Hund lieb und gehorsam ist.
Das meine Hündin überall frei läuft bedeutet für mich, dass ich sie nicht an der Leine führe. Nur sehr selten entfernt sie sich aus meinem Blickfeld und dann auch nur für kurze Zeit.
Wenn ich andere Höfe anfahre lasse ich sie oft auf Wirtschaftswegen am Auto mitlaufen (1xGang rein und mit Standgas rollen), dann ist sie natürlich auch frei. Bei Gegenverkehr oder anderen Leuten öffne ich sofort die Tür und sie springt rein.
Frei rumlaufen lassen heißt für mich nicht, dass der Hund allein auf Tour geht und ich daheim bleibe. So etwas ist für mich NO GO, allein die Gefahr für Hund und Mitmenschen (Autos) ist zu hoch.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hund im Dorf frei rumlaufen lassen strafbar?

Hund im Dorf frei rumlaufen lassen strafbar? - Ähnliche Themen

  • Mutter will Hund weggeben

    Mutter will Hund weggeben: Hey Wir haben vor ca. 2 Wochen einen junghund aus dem Tierheim geholt(9monate alt). Er ist sehr verspielt und nimmt halt immer unsere Sachen zum...
  • Hund oder Single

    Hund oder Single: Hallo ! Aus Verzweiflung in meinem Privatleben möchte ich hier um eure Meinung bitten: Ich bin mit meiner Freundin nun ein Jahr lang zusammen...
  • Hund ignoriert mich

    Hund ignoriert mich: Hey, Wir haben vor einer Woche einen Hund aus dem Tierheim bekommen.Zuhause fühlt er sich sehr wohl. Er liebt meine Mutter. Sie kann keinen...
  • Übergriffe auf meinen Hund .

    Übergriffe auf meinen Hund .: Hallo, schon einige Mahle mußte ich erleben , wie orientalische Menschen nach meinen Hund traten und mich beschimpften , weil mein Hund ihnen zu...
  • Vorsicht mit dem Lecken von Hunden

    Vorsicht mit dem Lecken von Hunden: Ich lasse mich ja nicht oft und regelmäßig von meinen Hunden lecken, aber manchmal ist gerade Lobo schneller als ich und ich hab seine Zunge im...
  • Vorsicht mit dem Lecken von Hunden - Ähnliche Themen

  • Mutter will Hund weggeben

    Mutter will Hund weggeben: Hey Wir haben vor ca. 2 Wochen einen junghund aus dem Tierheim geholt(9monate alt). Er ist sehr verspielt und nimmt halt immer unsere Sachen zum...
  • Hund oder Single

    Hund oder Single: Hallo ! Aus Verzweiflung in meinem Privatleben möchte ich hier um eure Meinung bitten: Ich bin mit meiner Freundin nun ein Jahr lang zusammen...
  • Hund ignoriert mich

    Hund ignoriert mich: Hey, Wir haben vor einer Woche einen Hund aus dem Tierheim bekommen.Zuhause fühlt er sich sehr wohl. Er liebt meine Mutter. Sie kann keinen...
  • Übergriffe auf meinen Hund .

    Übergriffe auf meinen Hund .: Hallo, schon einige Mahle mußte ich erleben , wie orientalische Menschen nach meinen Hund traten und mich beschimpften , weil mein Hund ihnen zu...
  • Vorsicht mit dem Lecken von Hunden

    Vorsicht mit dem Lecken von Hunden: Ich lasse mich ja nicht oft und regelmäßig von meinen Hunden lecken, aber manchmal ist gerade Lobo schneller als ich und ich hab seine Zunge im...