Hinterhandwendung ? Vorderhandwendung ?

Diskutiere Hinterhandwendung ? Vorderhandwendung ? im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hi ! Wie schon im Titel bemerkbar, geht es um die Hinterhand- und die Vorderhandwendung (Hoffe es gibt dazu nicht schon irgendwo eine Erklärung...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Hi !

Wie schon im Titel bemerkbar, geht es um die Hinterhand- und die Vorderhandwendung (Hoffe es gibt dazu nicht schon irgendwo eine Erklärung, denn ich habe mit der Suche nichts konkretes
gefunden). Ich komme da immer etwas durcheinander. Was ist eigentlich was ?

Ich kann eine der beiden Wendungen reiten, simpel gesagt: Da geht mein Pferd mit den Hinterbeinen herum und bleibt mit den Vorderbeinen stehen. Wäre das eine Vorderhandwendung ?

Bei der anderen Wendung hab ich ein Problem: Ich habe nicht so die Ahnung wie sie funktioniert. Was für Hilfen muss ich dazu geben ? Ist mein Pferd überhaupt in dem Ausbildungsstand diese Wendung durchzuführen, oder kann man davon ausgehen, dass ein Pferd, das auf A-Niveau ausgebildet ist, soetwas gar nicht versteht/kann ?
 
21.08.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Hinterhandwendung ? Vorderhandwendung ? . Dort wird jeder fündig!
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
3.377
Reaktionen
0
Huhu!

Der Dressurreiter-Hilfebus rollt gerade an. :mrgreen:

Bei einer Vorhandwendung geht das Pferd auf der Stelle um die Vorhand herum - soll heißen, die beiden Vorderbeine bleiben fest auf der Erde stehen, währenddessen die Hinterbeine entweder links oder recht um die Vorderbeine "herumgehen".
Die Vorhandwendung besteht normalerweise aus 8 Schritte, jeweils um ca. 45°. Eine halbe Vorhandwendung besteht aus 4 Schritten.

Der äußere Schenkel liegt ca. eine Handbreit hinter dem Sattelgurt (quasi wie beim Angaloppieren), der innere liegt verwahrend am Gurt.
Die äußere Hand begrenzt, die innere stellt. Ob man nun mit der äußeren Hand eine Parade gibt, wie manchmal beschrieben - na, ich weiß nicht. Ich begrenze normalerweise nur. ;)
https://www.tierforum.de/editpost.php?do=editpost&p=994557
Am Ende sollte das Pferd einmal "rum" sein und deine Hände sollten wieder parallel zueinander stehen.

Die Hinterhandwendung geht eigentlich genauso, das Pferd wird um das innere Hinterbein gewendet - die Hinterbeine dürfen nicht kreuzen, sondern müssen in einem möglichst kleinen Kreis "trippeln".

Denken wir uns mal, dass du auf der linken Hand bist und eine Hinterhandwendung nach links machen möchtest - dein Gewicht ist in den linken Steigbügel verlagert, mit dem äußeren Schenkel (also rechts) treibst du mehr als mit dem inneren (dem linken). Chivi sollte jetzt anfangen, nach links abzuwenden.
Der äußere Zügel muss dranstehen (nicht schlabbern lassen!), der äußere Schenkel treibt, der innere verwahrt.

Ich schau' gleich mal eben für dich in die LPO rein, wann Hinterhandwendungen drankommen - ich meine jedoch, zu wissen, dass das irgendwo bei A/L rumdümpelt. ;)

Edit: So, hab' in meiner LPO '06 nachgeschaut. In der L1-L9 kann eine Hinterhandwendung drankommen, ergo muss Chivas diese Wendungen nicht können. Meine Pferde können's alle. :102:

LG
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Hui dankeschön, werd ich dann mal gleich ausprobieren ob ich das hinkriege (theoretisch klingts ja sowieso immer schwieriger als es letztendlich ist) :D Vielleicht frag ich mal meine Reitlehrerin, ob sie mich da unterstützen kann, wenns net richtig klappen sollte.

Übrigens: Check ! Die 4 Schritte passen tatsächlich ;)

Mh... ist eine "kurz kehrt" (hab des letztens gelesen als ich mal schaute was so bei den einzelnen Klassen auf Turnieren abgefragt wird) eigentlich auch sowas wie eine Hinterhandwendung ? Ich hab zwar eine Beschreibung dazu gelesen, aber irgendwie verwirrt mich die nur noch mehr.
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
3.377
Reaktionen
0
Huhu!

Jein - 'kurz kehrt' ist zwar in dem Sinne eine Hinterhandwendung, dass sie aus der Hinterhand kommt. Jedoch wird 'kurz kehrt' aus der Bewegung geritten, nicht aus dem Stand. ;)

Das ist der Unterschied.

Ich drück' die Daumen, wird schon! :)
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
1.182
Reaktionen
18
Die Vorhandwendung besteht normalerweise aus 8 Schritte, jeweils um ca. 45°.
8 Schritte à 45°? Das wären dann ja 360°. Eigentlich muss das Pferd doch nur um 180° wenden, sonst ist es keine "Wendung" in dem Sinne sondern es dreht sich vielmehr einmal im Kreis:eusa_think: (oder habe ich jetzt ein Brett vor dem Kopf und verstehe irgendetwas falsch?)

Kurzkehrt ist eine Hinterhandwendung auf einem größeren Kreis. Bei der Hinterhandwendung bleiben die Hinterbeine, wo sie sind, beim Kurzkehrt beschreiben auch sie einen Kreis. Kurzkehrt hat also einen größeren Radius als die Hinterhandwendung.
Versteht man dieses Chaos aus "Hinterhandwendung" und "Kurzkehrt" überhaupt?
Das Pferd ist in die Bewegungsrichtung gestellt. Es geht also ein wenig traversartig.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Also so ne Art "Seitwärtslaufen im Halbkreis", wenn ich das richtig verstanden habe. Ich glaube ich werde mal schauen ob ich was praktisches im Internet finde. Das würd ich ja mal wirklich sehr gern sehen, wie sowas in Perfektion aussieht.

Na ja, aber da ich sowieso meist einen Salat aus Seitwärts, Rückwärts und Vorhandwendung serviert bekomme, wenn ich alle drei Übungen in einer Reitstunde fordere (wie kann ich nur sowas blödes machen ? Eine Frechheit !), muss ich wohl da erstmal etwas mehr üben bevor ich mich an sowas wage oder es vermehrt mit einer Hinterhandwendung versuche. Nicht, dass ich demnächst 5 Sachen aufeinmal gemacht bekomme !
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.424
Reaktionen
0
Vorhandwendung ist lösend und das Pferd wird gegen die Bewegungsrichtung gestellt. Eine Hinterhandwendung ist versammelnd, das Pferd in die Bewegungsrichtung gestellt. Kurz kehrt ist die Hinderhandwendung aus der Bewegung raus.
 
BineKoeln

BineKoeln

Registriert seit
05.10.2006
Beiträge
1.356
Reaktionen
0
Die Vorhandwendung besteht normalerweise aus 8 Schritte, jeweils um ca. 45°. Eine halbe Vorhandwendung besteht aus 4 Schritten.
Da habe ich auch kurz gestutzt. Vermute einen Tippfehler.
Also komplette Vorderhand-/Hinterhandwendung 90°, halbe Vorderhand-/Hinterhandwendung 45° ;)
 
B

Brillenschlange

Registriert seit
09.11.2008
Beiträge
3.377
Reaktionen
0
8 Schritte à 45°? Das wären dann ja 360°. Eigentlich muss das Pferd doch nur um 180° wenden, sonst ist es keine "Wendung" in dem Sinne sondern es dreht sich vielmehr einmal im Kreis:eusa_think: (oder habe ich jetzt ein Brett vor dem Kopf und verstehe irgendetwas falsch?)
Nein, kein Tippfehler. ;)
Das wird häufig falsch gelehrt bzw. verstanden: Eine ganze Vorhandwendung besteht aus 8 Schritten á 45°, eine halbe aus 4 á 45°.
Kann man sich schlecht vorstellen, aber ich habe das heute auf dem Tunier gemacht und habe intuitiv mal mitgezählt. Es sind wirklich acht.

Wenn man jetzt ganz pingelig sein möchte (*hüstel*), könnte man natürlich auch klugscheißern von wegen: "Das sind aber 4 Schritte á 90°! Ätschibätschi!" - allerdings kenne ich keinen Dressurkracher, der eine komplette 90°-Wendung in einem Schritt vollziehen kann.
Das schafft ja noch nicht einmal Bewegungswunder Speranza. :mrgreen:

Um das noch mal klar und deutlich zu sagen: Ganze Vorhandwendung 180°, halbe 90°. So ist das richtig.

Grüße

Edit: Nein, halt, stopp! Ich bin blöd. :eusa_doh:
Die Hitze... ich kann schon nicht mehr 22,5°, 45° und 90° Grad auseinander halten.
Eine ganze Vorhandwendung besteht aus 4 Schritten á 45° (eins-zwei-drei-vier, rum!), eine halbe aus 2 (eins, zwei, rum!). Oder eben aus 8 22,5°- Schritten (so meinte ich das nämlich auch) oder aus 4 22,5°-Schritten.
So ist's richtig.
Sorry...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Hinterhandwendung ? Vorderhandwendung ?

Hinterhandwendung ? Vorderhandwendung ? - Ähnliche Themen

  • bei mir klappt die vorderhandwendung nicht

    bei mir klappt die vorderhandwendung nicht: kann mir jemand noch mal die vorderhandwendung erklären, mitsamt den hilfen?? bei mir wills nicht so recht klappen!
  • bei mir klappt die vorderhandwendung nicht - Ähnliche Themen

  • bei mir klappt die vorderhandwendung nicht

    bei mir klappt die vorderhandwendung nicht: kann mir jemand noch mal die vorderhandwendung erklären, mitsamt den hilfen?? bei mir wills nicht so recht klappen!