theraposa blondi und andere fragen zu vogelspinnen

Diskutiere theraposa blondi und andere fragen zu vogelspinnen im Vogelspinnen Forum Forum im Bereich Spinnen Forum; hallo. hätte gerne ein paar infos zu der oben genannten firstart,oder zu allgemein risenvogelspinnen. welche ein geeignetes anfängertier...
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
hallo. hätte gerne ein paar infos zu der oben genannten
art,oder zu allgemein risenvogelspinnen. welche ein geeignetes anfängertier ist,welche ihr haltet,haltungsbedingungen und so eingies :) wollen uns nämlich bald eine zulegen und sind noch am überlegen welche denn die geeignete ist...
 
24.08.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber für Vogelspinnen von Peter geschaut? Er hat dort viel Wissenswertes über die Lebensweise, Pflege und Zucht von Vogelspinnen geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
W

winkel

Registriert seit
06.05.2009
Beiträge
203
Reaktionen
0
Blondi ist meines Wissens nach absolut nicht für Anfänger geeignet.
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
und wiesssoooo nicht
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Also ne Blondi braucht ziemlich viel Platz wenn sie ausgewachsen ist und als Anfänger würde ich ne Brachypelma- Art empfehlen aber auch wenn es eine Große Spinne sein soll ne Grammostola actaeon die werden 8- 10cm groß und sind auch für Anfänger geeignet. Hab selbst eine, sehr unkompliziert und ruhig. Und später wenn du Erfahrung hast würde ich dir ne Theraphosa apophysis empfehlen, die sind von vielen als ruhiger als blondi beschrieben.
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
hmmm ich grad ja eher für mein daddy....aber will auf jeden fall was riesiges un hatte schon mal ne brachypelma smithii
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
Blondi ist meines Wissens nach absolut nicht für Anfänger geeignet.
also moooooooooooment ;) jetzt muss ich mein hasi in schutz nehmen :mrgreen:.
ihr thread ist auf meinem mist gewachsen weil wir in einem vollkommen anderen thread über dieses thema begannen zu plaudern ;).

aaaaalso winkel, schäm dich ;). sowas hör ich ansich echt nicht so gern.

es gibt keine vogelspinne die für anfänger nicht geeignet ist, sofern man sich richtig VORHER eingelesen hat.

mit ausnahme von poecilotheria subfusca (und vs-arten die gleich leben) kann ein anfänger absolut jede art pflegen.

@hasenhörnchen:
also, jetzt zu deinen fragen aus dem letzten thread ;).

natürlich stimmts, was oben schon erwähnt wurde. je größer die vs desto mehr platz brauchst du. also für eine theraposa blondi sollte man ein terrarium von 60x40x30 nicht unterschreiten.

wie das innenleben des terras aussehen soll, steht im buch nur über diese art (in der literaturliste).

ansich ist das pflegen dieser (riesen-vs)arten kp nur darf man nicht vergessen, dass im falle des falles, also wenns zu einem biss kommt, der schmerz sehr sehr groß ist. eine ausgewachsene t. blondi hat ca. 1,5 cm lange beißwerkzeuge. da kannst du dir das ergebnis dann ausrechnen ;).

als bewohnerin der länder brasilien, guyana und venezuela, lebt t. blondi natürlich im feuchten regenwald (aber nie ZU feucht - achtung schimmel). der boden kann aus normalem substrat für vs bestehen. kannst auch noch ein paar trockene, schmale blätter einstreuen. die mögen sie recht gerne.

du solltest ihr mit zierkork halb vorgefertigte wohnhöhlen (ihrer körpergröße entsprechend) anbieten. sie gräbt dann auch noch bissl rum.

also die haltung ist in summe keine große hexerei. du brauchst im schnitt nur um einiges mehr platz als bei anderen arten ;).

lg.
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Wenn du dir nen Blondi holst solltest du auch nicht ohne Pinzette ins Terrarium langen, da sie sehr gerne ihre Brennhaare vor ihrer Höhleeingang verkleiden um Feinde abzuwehren. Zum schutz vor Schimmel sollten Asseln ins Terrarium, die dann Futterreste auffressen, so musst du nicht ständig ins Terrarium langen.
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
ja, das handling ist dann natürlich bisschen anders als bei kleineren arten aber auch nicht soooo schwer ;).

zu den asseln:
funktioniert das bei dir, zombieblume??

bei mir funktioniert das garnicht :evil:. hab schon eine ganze box weiße asseln in eines meiner spinnenterrarien gegeben und der boden ist auch ansich immer schön feucht aber die machen irgendwie garnix *grrrmpf*. scheinen auch nicht lange zu leben *hrmpf*.

ich werds mal mit springschwänzen versuchen, vielleicht klappts da besser .... .

lg.
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Ja mit asseln klappt das super bei mir, habe aber meist die gestreiften Asseln in den Terrarien. Und vermehren tun die sich auch ganz leicht, muss sie sogar schon an meine Spiderlinge verfüttern, weil ich immer weiß wohin :).
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
gestreifte asseln????

sind das die hier??
http://insekteninfos.de/forum/070129/Assel_5mm.jpg

oder sind das andere? wenn ja, kannst du ein bild reinstellen bitte.

wenn das mit denen super klappt, dann will ich die unbedingt ;). bekommt man die im normalen shop oder woher hast du die?

lg.
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Ich hab die auf na Börse gekauft. Also in normalen Shop weiß ich nicht. Bild also kann man versuchen eines zu machen, aber die sind glaub ich zu klein um das man was erkennt. Und wenn du es mit Springschwänzen probierst nehm die blauen, die sind zwar nur ca. 1mm groß gehen aber in die Erde und leben langer. Meine Weißen sind in den Wassernapf im Terrarium gewandert und blieben auch da bis tot warn, also nicht besonders zu empfehlen ausser vielleicht als Futter für Frösche.
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
die blauen springschwänze, ok, alles klar, thx :).

sind die gestreiften asseln die auf dem bild das ich reingestellt habe? muss da gleich mal in meinem shop fragen.
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Gute frage so nah sehe ich sie nicht (gucke mir meine Asseln nicht untern Mikroskop an). Also könnte schon sein.
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
aso *ggg* verdammt, ich will die auch haben *jammer und zeter* :mrgreen:.
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
hmmm oookay...also das terra das wir ham ist 100 x 50x 50 cm....dürfte reichen oder ? und gaaanz unerfahren sind wir ja auch net...
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
hehe, ja, das reicht allemal wobei die höhe schon fast gefährlich ist. normalerweise verwendet man bei so großen bodenbewohnenden arten keine terrarien über 30 cm höhe aufgrund der sturzgefahr.
bodenbewohnende arten haben einen anderen körperbau als baumbewohner und sind absolut nicht zum klettern geeignet was sie aber leider nicht daran hindert es trotzdem ab und an mal zu versuchen ;).

in der freien natur erklimmen sie vielleicht mal nen ast oder nen stamm aber im terrarium sind die glaswände eine gewisse gefahr weil sie dann abrutschen, abstürzen und sich dann schwer verletzen können.

würde euch aber trotzdem empfehlen euch ein buch über genau die art zu kaufen, die ihr euch dann zulegen werdet.

lg.
 
Schwarzer Witwer92

Schwarzer Witwer92

Registriert seit
17.03.2009
Beiträge
255
Reaktionen
0
@Atrax da Zombiblume so nett war mir welche persöhnlich vorbei zu bringen kann ich nur bestätigen: die kerlchen sind 1a:) funzt super bei mir
 
hasenhoernchen

hasenhoernchen

Registriert seit
04.01.2009
Beiträge
13.194
Reaktionen
0
ja noch sind wir uns nicht ganz sicher welche,aber mein daddy informiert sich da net so recht..hauptsache spinne,hauptsache groß...deswegen informier ich mich ja,obwohl ich die echt wurgs finde :D aber bevors dem tier schlecht geht..... also welche artwürdet ihr mir denn empfehlen unten den rvs? und wie sieht das bei denen eigentlich mit supplementierung aus?
 
Thema:

theraposa blondi und andere fragen zu vogelspinnen

theraposa blondi und andere fragen zu vogelspinnen - Ähnliche Themen

  • Blondi Häutung Tod ?

    Blondi Häutung Tod ?: Hallo. Meine Blondi hat sich Gehäutet leider ist hat sie es nicht geschafft die haut von selber ab zustreifen, und ich musste es für sie tun...
  • Theraphosa blondi Terraium

    Theraphosa blondi Terraium: Hi, werde meinem Freund zu Weihnachten, eine Theraphosa blondi kaufen. Welches Terrarium und ist der Preis von 120,00 angemessen? Liebe Grüße
  • Theraphosa blondi Verpaarung

    Theraphosa blondi Verpaarung: Hallo zusammen. Heute wird meine T.blondi verpaart, und da wollte ich fragen ob bei erfolg hier interesse an Spiederlingen dieser art besteht.
  • Meine le Blondi ist wohl im Hungerstreik???

    Meine le Blondi ist wohl im Hungerstreik???: Hallo liebe Spinnenfreunde...! Ich mache mir ganz viel Sorgen um meine Therophosa le Blondi. Seit nunmehr fast einem halben Jahr verweigert sie...
  • Meine le Blondi ist wohl im Hungerstreik??? - Ähnliche Themen

  • Blondi Häutung Tod ?

    Blondi Häutung Tod ?: Hallo. Meine Blondi hat sich Gehäutet leider ist hat sie es nicht geschafft die haut von selber ab zustreifen, und ich musste es für sie tun...
  • Theraphosa blondi Terraium

    Theraphosa blondi Terraium: Hi, werde meinem Freund zu Weihnachten, eine Theraphosa blondi kaufen. Welches Terrarium und ist der Preis von 120,00 angemessen? Liebe Grüße
  • Theraphosa blondi Verpaarung

    Theraphosa blondi Verpaarung: Hallo zusammen. Heute wird meine T.blondi verpaart, und da wollte ich fragen ob bei erfolg hier interesse an Spiederlingen dieser art besteht.
  • Meine le Blondi ist wohl im Hungerstreik???

    Meine le Blondi ist wohl im Hungerstreik???: Hallo liebe Spinnenfreunde...! Ich mache mir ganz viel Sorgen um meine Therophosa le Blondi. Seit nunmehr fast einem halben Jahr verweigert sie...