Tierschutzwidrig?

Diskutiere Tierschutzwidrig? im Pferde Haltung und Pflege Forum im Bereich Pferde Forum; Hey Leute Bei uns in der Nähe ist ein Reitstall (wo ich auch meine 1. RS hatte) Dieser Stall hat den Reitbetrieb aufgegeben, als der Sohn des...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Lillium

Lillium

Beiträge
803
Punkte Reaktionen
0
Hey Leute
Bei uns in der Nähe ist ein Reitstall (wo ich auch meine 1. RS hatte) Dieser Stall hat den Reitbetrieb aufgegeben, als der Sohn des alten Stallbesitzers eine andere FRau nahm und deren KInder uns Mädchen verkraulten.

Die Pferde unten waren, als ich vor 7-8 Jahren noch lange unten war ein Traum (die meisten aus eigener Zucht) Seit vier Jahren beobachtete ich wie die Pferde rapide abmagerten, nicht mehr jeden Tag auf der Koppel standen und letzten Winter waren die Vierbeiner die ganze Zeit in den Boxen, niemals draußen, aber geritten ist auch niemand . Woher ich das weiß...ich wohne ganz in der Nähe und habe die Pferdchen immer im Blick.

Die 6 jährige Stute sieht genau so dünn und alt aus wie der 28 jährige Wallach. Und zu allem Überdruss haben die Pferde (den Bericht einer Freundin zu Folge die heute noch unten manchmal Pferde putzt) schimmliges Silofutter fressen mussten.

Wenn ich sie alle auf der Koppel sehe (10 Pferde auf einer viel zu kleinen Koppel) kann man 1. die Rippen aus 100 Metern zählen und 2. tun mir die Pferde wirklich leid.

Da sich einige Nachbarn schon beschwert haben, dass die Pferde jeden Tag gefüttert gehören ( die Besitzer sind nicht jeden Tag hier) stellt sich nun die Frage, sollte man den Amtstierarzt hinschicken? Ist das schon Tierschutzwidrig? Krank scheint noch keines der Tiere zu sein, sie sind nur schrecklich dünn...aber hat nicht jedes Pferd ein Recht auf Bewegung und zumindest eine schöne KOppel?

Jetzt ziehen die Bestzier in das endlich fertiggebaute Haus neben dem Stall ein...sollte mit der Einschaltung des Tierschutzes noch gewartet werden? Sollten wir beobachten ob es jetzt bergauf geht mit der Haltung oder sollte man keine Zeit verlieren?
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Brändelman

Brändelman

Beiträge
1.669
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

Hast du die Besitzer schonmal darauf angesprochen?
Also in Ruhe und sachlich?
Falls das nicht fruchtet/gefruchtet haben sollte, würde ich das mal fotografieren und deine Beobachtungen schriftich mit Bildmaterial dem zuständigen Amtstierarzt zukommen lassen. Lieber einmal zu viel was gesagt, als gar nichts.
Ich habe das auch schon mal gemacht. Mit mäßigem Erfolg, aber der Hof wurde irgendwann eh aufgelöst. Auf dem Hof waren andauert Tierschutz, Amtstierarzt, Jungendamt, Ordnungsamt...die gaben sich die Klinke in die Hand...voll eklig da gewesen...ich denke schon das man was tun sollte wenn etwas nicht stimmt.
Nur die Nase rümpfen und den Kopf schütteln hilft den Tieren ja nicht.

Aber vorher würde ich genug Eckdaten und Fakten einholen. Man wird nämlich genau befragt!!! Da reicht es nicht zu sagen: Bei Hof X laufen 10 dünne Pferde auf der Weide. Da muss man sich sachlich informieren und dem Amt das Ganze auch vernünftig rüberbringen.
Haben die Tiere immer ausreichend Wasser?
Wie sehen die Hufe aus?
Irgendwelche Verletzungen?
Wie groß ist die Weide?
Steht noch genug drauf?
Werden die Tiere zugefüttert? Wenn du meinst das es nicht so ist, müsstest du den Beweis dafür erbringen.

Es ist nicht so einfach mal eben Meldung zu machen, bereite dich gut vor!
Dann ist noch nicht mal gesagt, das der Amtstierarzt sofort kommt.

Beste GRüße, Inez
 
Lillium

Lillium

Beiträge
803
Punkte Reaktionen
0
Ich werde das einmal versuchen, vielleicht lassen sie mit sich reden, was ich nicht glaube...der SB war schon immer ein Idiot und total von sich überzeugt.

Auf der Wiese steht überhaupt nichts mehr die ist total abgegrast. Wie gefüttert wird weiß ich nicht, da müsste ich mich irgendwie wieder beim Stall einklinken, vielleicht kann ich ja durch ein Gutes Beispiel dem SB die Augen öffnen, halte meine Pferde ja in Eigenregie und die sind das dreifache von diesen Hungerhacken....unseren

Amtstierarzt kenne ich persönlich der wohnt in unserer Gegend, mal sehn vl kann ich ja die Fütterung mit übernehmen damit sie wenigstens ordentlich versorgt sind.
 
Ronja11

Ronja11

Beiträge
1.778
Punkte Reaktionen
2
Ich würde erstmal heimlich die Pferde in dem Zustand fotografieren. Dann würde ich das Amt und Tierschutz diese Bilder vorlegen. Auch ein nicht dort wohnen rechtfertigt nicht, dass die Pferde alle abmagern.
 
BineKoeln

BineKoeln

Beiträge
2.813
Punkte Reaktionen
0
Wenn du den Amtstierarzt kennst, wo ist dann das Problem? ;)

Nein, im Ernst, du solltest ihm davon berichten!
Ich verstehe, dass du den Besitzern noch mal Chance geben willst, aber damit ist den Pferden nicht geholfen!

Du kannst von weitem die Rippen zählen???
Dann sind die Pferde viel zu dünn und nicht erst seit gestern schlecht gefüttert!!

Sprich mit dem Arzt!
 
K

Kim92

Beiträge
83
Punkte Reaktionen
0
also bei uns ist sowas ähnliches passiert. das eine pferd war zwar nicht zu dünn aber hatte enorm hufrehe udn kann sich kaum noch bewegen. ich habe den besitzer ausfindig gemacht und dem war das egal ("der gaul lebt ja noch.") war seine antwort und dann habe ich beim tierschutz angerufen und die haben gesagt keine zeit verlieren und sofort beim amts ta anrufen so und die schicken da nun ein ta vorbei bin mal gespannt was da heraus kommt... ich weiß es ist schwer dort anzurufen aber in diesem fall einfach nur mal an die tiere denken und sich eig freuen das uns die chance gegeben wird diesen zuhelfen. :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Tierschutzwidrig?

Tierschutzwidrig? - Ähnliche Themen

Anzeichen von schlechter Haltung: Hallo ihr Lieben, ich hatte heute ein Vorstellungsgespräch bei einem Züchter. Er hat mir seine Ställe inkl. Tiere gezeigt und ich war von der...
An meinen Junghengst kein rankommen mehr.: Hallo liebes Forum, ich weiß das klingt nun arg seltsam, doch mein Hengst ist seit gut 2 Wochen wie ausgewechselt. Der Grund hierfür ist mir...
Tierschutz einschalten ja oder nein?: Hallo liebes Forum, ich hab mich jetzt hier direkt mal angemeldet weil ich irgendwie nicht weiß was ich tun soll. es geht um folgendes: Ich bin...
Grundlagen der Haltung von Kaninchen: Ein Kaninchen: klein, süß, flauschiges Fell mit Knopfaugen und einer Wackelnase dran. Na, so viel wird das kleine Ding ja nicht brauchen.» Das ist...
Oben