Maden im futter...

Diskutiere Maden im futter... im Rennmäuse Ernährung Forum im Bereich Rennmäuse Forum; hallo zusammen vor 2 tagen wollte ich meine renner füttern, wie jeden abend und da war so ein komischer klumpen im futter, gleich darauf ist da...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
hallo zusammen


vor 2 tagen wollte ich meine renner füttern, wie jeden abend und da war so ein komischer klumpen im futter, gleich darauf ist da (wieder mal...) ne made rausgekrabbelt *schauder* (schnecken, regenwürmer und anderes getier stört mich überhaupt nicht, kann ich auch anfassen, aber bei jeglicher art von maden hörts bei mir auf! igitt. finde die so ekelhaft). gut, ist ja nicht das erste mal. hatte die elenden viecher schön öfters im futter. aber so schlimm wie jetzt hab ich das noch nie gesehen, und ich frage mich ob sich die bei mir in der wohnung eingenistet
haben? ist das möglich? oder habe ich die wiedermal übers neu gekaufte futter eingeschleppt? meine mam macht grad "frühlingsputz" (im sommer :mrgreen:), und in den vorhangschienen waren auch so komische "überreste" drin wie von einer puppe aus der bereits was geschlüpft ist, an den kisten wo die terris draufstehen sind auch welche dran geklebt. die letzen solchen dinger habe ich an den futtersäcken wo auch maden drin waren gefunden :( schöner moment *augenroll*
ein angefangener sack futter habe ich mit einer wäscheklammer zugemacht gehabt, und da war also alles voll maden, soger ausserhalb vom sack und an der wäscheklammer hatte es welche. die made die ich vor 2 tagen gefunden hatte, habe ich in einen leeren joghurtbecher getan, so ne klarsichtfolie drüber gemacht und das mit einem gummi befestigt, jedenfalls war die made am morgen nicht mehr da drin :shock: ich war eigentlich der meinung das müsste dicht sein. wuah, ich will gar nicht wissen wo die überall sind.
weiss jemand was genau das für viecher sind? die maden sind etwa 1cm lang, so hell-beige (fast weiss), und haben einen braunen kopf. zwischendurch fliegt auch so ein undefinierbares viech vorbei. habe letztens 2 erlegt und das gab dann so ein hässliches geschmier... verdächtigerweise sind die 2 in der futterbox gesessen...
sämtliches futter habe ich nun entsorgt, die box sauber gemacht etc. reicht das? oder muss ich alle terris auch gleich noch ausmisten? das neue futter habe ich erstmal in die gefriertruhe gepackt, das bleibt da jetzt ein paar tage drin.
so... und ich geh jetzt schauen ob ich noch mehr von denen finde... zum glück ist mir in meinem zimmer noch nichts solches über den weg gekrabbelt oder geflogen, ich müsste sonst heute noch ausziehen o_O

vielen dank im voraus für jegliche tipps oder sonstige infos :mrgreen:
 
30.08.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Maden im futter... . Dort wird jeder fündig!
O

Optimus_Prime68

Guest
Ich tippe mal auf Kornmotten ;)

Da hilft nur Luftdichte Tupper sachen in fast alles andere kommen die drecksbiester rein.
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
549
Reaktionen
0
Oh Gott, ich glaub die kenn ich....
Wenn das wirklich die sind, habt ihr garantiert irgendwo noch welche.
Die fressen sich durch alles Verpackungen, außer Plastik.
Selbst ne verschlossene Packung Mehl oder Brot ist für die kein Ding.

Als erste Hilfe muss alles raus, wo die Viecher rangehen, da hilft auch nur wegschmeißen. Alle Schränke mit Lebensmitteln müssen überprüft und ausgeräumt werden, verdächtige Sachen weg, und das alle 2 Wochen wieder.
Und nach diesen Motten Ausschau halten, wenn auch nur ein adultes Tier noch in der Wohnung ist, heißt das es kommen irgendwoher noch weitere.

Das ist leider kein Spaß, wenn du die immer mal wieder hast, leben die seit dem ersten Auftauchen bei euch. Sag das auch deiner Mum, das sind Schädlinge die man echt mies wieder los wird.

Aber mach vlei mal ein Pic von dem Maden, dann kann ich die grob bestimmen und dir sagen, was es is. Bleibt dann nur zu hoffen, das Optimus falsch liegt....hast du schon irgendwelche Motten gesehen?
 
fräuleingrün

fräuleingrün

Registriert seit
17.12.2008
Beiträge
5.660
Reaktionen
0
Also, sollten sie es wirklich sein, habe ich auch schon die freudige Bekanntschaft mit ihnen gemacht. Ich kann dir nur empfehlen, ALLES durchzugucken - bei mir hat man die ganz gut an so spinnwebenartigem Zeug um die Brutstelle rum erkannt. Bei mir saßen die im kompletten Holzzubehör und hatten da richtig Löcher reingefressen.
Ich drück dir die Daumen, dass du sie schnell wieder los bist!
 
Evi

Evi

Registriert seit
16.11.2008
Beiträge
448
Reaktionen
0
Lebensmittelmotten fressen sich auch durch Plastik. Du kannst das Zeugs nur wegschmeißen und die kommenden Motten und Maden bei dir mit dem Staubsauger bekämpfen. Übrigens, die Maden von denen kriechen auch Glaswände hoch! Ich kam auch mal auf die Idee, die zum meinen Mehlis zu schmeißen. Pustekuchen, die waren schneller aus dem -Glas wie man gucken kann. Allerdings werden die Motten und Maden, sorry..., sehr gern von den Rennern gefressen. Also, mehr unser Problem , als ihres!
In meinem Hanf saßen die Viechers...wenn du kannst, hebe dein Futter am neutralen Ort auf. Im Winter freuen sich nicht nur die Vögel darüber! Mein Mann hat sie derzeit in der Laube postiert...
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
weggeschmissen habe ich nun alles. das neue futter habe ich ja sicherheitshalber in der gefriertruhe, schadet ja nicht... falls da schon irgendwelche eier drin sein sollten sterben die schon, oder? reicht das wenn ich das 2 tage drin lasse? das ganze kommt dann gut verpackt in ne tupperschale oder so, damit ich da (hoffentlich) nicht wieder ein theater habe... und ich mische nur noch kleine mengen (keine 5kg säcke mehr...), so dass das zeug nicht mehr so lange rumsteht. kommt zwar teurer, aber wenn ich sonst die hälfte wegschmeissen muss kommts aufs gleiche raus...

@faceless-man, falls mir nochmal so ein viech begegne, kann ich versuchen ein foto zu machen. motten oder sowas ähnliches sind schon mal rumgeflogen, habe ja auch 2 gesehen die in der futterbox gesessen sind... aber ob das solche waren weiss ich nicht.
 
faceless-man

faceless-man

Registriert seit
12.01.2009
Beiträge
549
Reaktionen
0
Das einfrieren für 2 Tage sollte schon reichen.
Ich hab mein Futter immer in Plastikeimern mit Deckel verschlossen, das sind dann nicht ganz so kleine Mengen wie ne einfache Plastebox, aber auch sicher, vorrausgesetzt der Deckel kommt immer wieder drauf.(Die durchfressen nur Plastebeutel, dadurch kommen die nicht)
Wäre bei dir vielleicht auch ne Alternative zwischen Box und Sack.

Wenn du schon Motten gesehen hast fotografier die bei Bedarf, macht die Bestimmung um ein vielfaches einfacher und eindeutiger.
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.859
Reaktionen
0
wo die vieher 100% nicht durchkommen sind metallene kaffe-dosen...

wie wärs mit denen zur aufbewahrung? kosten nicht sooo viel und sinds echt wert denn dann hast du kein viehzeug mehr im futter.
 
connye

connye

Registriert seit
08.01.2007
Beiträge
1.708
Reaktionen
0
boah, vorgestern hat meine mam nicht weniger als 15 von diesen motten-flatter-viecher erlegt! leider konnte ich noch von keinem ein foto machen...

das futter ist jetzt luftdicht in ner tupperdose versorgt, wenn sie da reinkommen weiss ich auch nicht mehr.

bin gerade dran sämtliche terris auszumisten, weil die futterreste habe ich immer in die streu getan, keine ahnung ob da auch mal noch so ein viech mit drin war... ich hoffe ich bekomme das in den griff x)
 
Soulgyver

Soulgyver

Registriert seit
06.09.2009
Beiträge
45
Reaktionen
0
Ich tippe auch auf Mehlmotten und die sind echt fies!
Als ich ich mir damals durch das offen-Futter von Fressnapf welche eingeschleppt hab, habe ich eine Menge bei google gefunden.
In diversen Foren wurde berichtet, dass es oft genug sogar vorkam, dass sie durch Schraubgläser (!) ducrhgekommen sind. Ich habe damals den guten Tip bekommen, dass sie gerne in den Regallöchern (also diese Freien löcher für Dübel von Regalböden) nisten. Die soll man sofort mit Tesa zukleben.
Und dann hilft wirklich nur: WEGSCHMEIßEN und EINFRIEREN. Nicht nur Tierfutter, sondern auch alles im Voratsschrank. Plastikfolie ist überhaupt kein Problem für die Biester, also ist fast alles Eingetütete (selbst ungeöffnet) gefährdet.
Tatsache ist, überall wo schon Eier drin sind, ist quasi der ganze Inhalt kontaminiert.
Mehl-/Getreideprodukte haben sie am liebsten und Nisten auch in solchen Produkten (vorzugsweise Mehl, Reis, getreide, Tütensuppen (!), gemahlenen Nüssen, Brühwürfel etc. Selbst in Schokostreuseln hatte ich sie drin!)
Die Maden sind erschreckend agil und ich hatte damals sogar unter der Zimmerdecke welche kriechen gesehen. Also immer Augen offenhalten!
Wie schon faceless-man sagte: jede noch sichtbare lebende, geschlüpfte Motte hat sicher ein ganzes Heer an Eiern hinterlassen. Die findet man natürlich nur sehr schwer, daher empfielt es sich, alle Flächen (in Schränken und auch sonst wo) regelmäßig zu putzen (desinfizieren).
Eine Möglichkeit um die Fortpflanzung etwas einzudämmen ist, Mottenköder zu kaufen. Die sollen angeblich die männlichen Exemplare anlocken und so die Fortpflanzung erschweren. Obs hilft, weiß ich nicht, ich bin nach einigen Wochen (stellt euch auf einen hartnäckigen Kampf ein!) die Plage wieder losgeworden.
Seitdem kaufe ich nur noch verpacktes Futter (bspw. Hoppel Mobbel Mäuse-Menü, JR Farm Mäuseschmaus, JR Farm Rennmäusefutter und diverse Knabbersnacks und Saaten. Leider kann es auch bei verpacktem Futter mal vorkommen, dass da schon Eier drin sind...)
Ich wünsche dir von Herzen, dass du die widerlichen Biester schnell loswirst!!!

Ich google jetzt noch ein bisschen und meld mich nochmal, wenn ich brauchbare Tipps finde.

LG!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Hier ein vielleicht hilfreicher Link:
http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/Mottenbekampfung_Tipps_Tricks__371966

"Die Raupen der Dörrobstmotte fressen, verspannen und verschmutzen Getreideprodukte, Nüsse, Hülsenfrüchte, Schokolade, Kakao, Kaffee, Tee, Gewürze, Dörrobst und in Ausnahmefällen auch frisches Obst." (Quelle: Wikipedia) Dieser Satz steht dort auch über die Mehlmotte.
Sie nisten in kleinen Nischen, so kann es also durchaus vorkommen, dass sie hinter Tapete Eier ablegen oder hinter der Paneele oder hinter der Deckenleiste. Ihnen scheint jeder noch so kleiner und versteckter Winkel recht zu sein.
Interessant ist aber auch ein anderer Gesichtspunkt (Zit.):
"Sie können Gewinde überwinden, dünne Verpackungen durchbeißen und bis zu 400 Meter weit kriechen. " "
Die Bilder sind dabei sehr aufschlussreich...



Jetzt erinnere ich mich auch: selbst im Zucker nisten sie gerne (ich hatte die in meinem Zimt-und-Zuckerglas).
Am allerübelsten war aber der Befall meines Tees! Alle Pappschachteln mit Teebeuteln, auch loser Tee in Tüten war benistet worden... Ich bin da leider sehr spät drauf gekommen :( Am besten wegschmeißen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Maden im futter...

Maden im futter... - Ähnliche Themen

  • Unterschied Futter

    Unterschied Futter: Hallöchen :) Da mein Hamsterchen leider nur 5 Monate alt geworden ist :'( überlege ich mir wieder Renner anzuschaffen :) Da ich schon stolze...
  • Rennmäuse horten Futter

    Rennmäuse horten Futter: Hallo zusammen. Ich habe seit kurzem zwei Mongolische Wüstenrennmäuse und baue gerade einen Aquarienaufsatz für sie, damit ich das Aquarium höher...
  • Komische kleine Viecher bilden sich im Futter? o.o

    Komische kleine Viecher bilden sich im Futter? o.o: Huhu. Ich hoffe das passt jetzt hier rein, wenn nicht - sorry! Undzwar habe ich gestern festgestellt, dass im Futter, bzw am Futterdosen-Rand...
  • Körnerfutter

    Körnerfutter: Ich verfüttere zur Zeit das Rennmausfutter von "bunny", möchte aber jetzt das Futter selbst zusammen mischen, weil das ja viel gesünder sein soll...
  • Futter problem wegen erdnüssen hilfe

    Futter problem wegen erdnüssen hilfe: hallo haben mäusefutter mit fleichzulage und erdnüssen gekauft da die beste freundin allergisch auf erdnüsse ist mußten wir das futter wechseln...
  • Futter problem wegen erdnüssen hilfe - Ähnliche Themen

  • Unterschied Futter

    Unterschied Futter: Hallöchen :) Da mein Hamsterchen leider nur 5 Monate alt geworden ist :'( überlege ich mir wieder Renner anzuschaffen :) Da ich schon stolze...
  • Rennmäuse horten Futter

    Rennmäuse horten Futter: Hallo zusammen. Ich habe seit kurzem zwei Mongolische Wüstenrennmäuse und baue gerade einen Aquarienaufsatz für sie, damit ich das Aquarium höher...
  • Komische kleine Viecher bilden sich im Futter? o.o

    Komische kleine Viecher bilden sich im Futter? o.o: Huhu. Ich hoffe das passt jetzt hier rein, wenn nicht - sorry! Undzwar habe ich gestern festgestellt, dass im Futter, bzw am Futterdosen-Rand...
  • Körnerfutter

    Körnerfutter: Ich verfüttere zur Zeit das Rennmausfutter von "bunny", möchte aber jetzt das Futter selbst zusammen mischen, weil das ja viel gesünder sein soll...
  • Futter problem wegen erdnüssen hilfe

    Futter problem wegen erdnüssen hilfe: hallo haben mäusefutter mit fleichzulage und erdnüssen gekauft da die beste freundin allergisch auf erdnüsse ist mußten wir das futter wechseln...