Gassi gehen nicht möglich

Diskutiere Gassi gehen nicht möglich im Hunde Verhalten und Erziehung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo Ich habe einen ein Jahre alten Jack Russell Dackel Mix Rüden ( Murphy) und es ist einfach nicht möglich mit ihm Gassi zu gehen. Ich benutze...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
blackeyes

blackeyes

Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
Hallo

Ich habe einen ein Jahre alten Jack Russell Dackel Mix Rüden ( Murphy) und es ist einfach nicht möglich mit ihm Gassi zu gehen. Ich benutze ein einfaches Laufgeschirr mit Felxileine.Er ist nur am ziehen, so dass er schon am röcheln ist und rennt nur kreuz und quer. Bin immer gezwungen ihn kurz zu halten, er würd auch so auf die Strasse rennen.
Wenn wir auf unserem Grundstück sind hört er besser auf Kommandos, sobald wir Gassi gehen hört er überhaupt nicht!!
Ich übe auch immer mit ihm bei Fuss laufen, zuhause klappt es ein wenig, woanders garnicht.

Leider ist uns aus finanziellen Gründen im Moment der Besuch einer Hundeschule nicht möglich.
Wie kann ich dem Hund es beibringen, vernünftig an der Leine zu laufen??
Bitte helft uns, denn es ist für beide nicht schön.
 
E

Emblazoned

Guest
Das ist ja auch ne super Kombi Dickkopf Dackel x selbstständiger Terrier. Du Arme :) Alles spannender als Frauchen und nix kann schnell genug gehen :) Also nicht dass ich was gegen Terrier und Dackel hätte!
Wie übst du denn Beifuß? Hast du Leckerchen in der Tasche oder machst du das per Kommandos?
Ich finde mit Leckerchen geht ganz gut (machen Frauchen auch viiiiel interessanter). Mit Papas Beagle hatte ich das gleiche Problem beim Spazierengehen anfangs. Aber ich hab versucht den Spaziergang mit mir interessanter zu machen als die Umgebung :)
Du kennst deinen Hund am Besten. Vielleicht kannst du ihn ja auch mit einem Bällchen oder so auf dich fixieren.

LG
 
Flixilotte

Flixilotte

Beiträge
5.525
Punkte Reaktionen
0
Mal eine ganz dumme Frage. Bei Euch in der Gegend gibt es sicherlich einen Hundeverein. Dort könnt Ihr für ein paar Euronen Jahresbeitrag Kurse besuchen.
 
Sunnyfunny

Sunnyfunny

Beiträge
129
Punkte Reaktionen
0
Hallo blackeyes!
Vllt. hilft dir ja dieser Thread weiter, da wird beschrieben, wie der Hund leinenführiger wird.http://https://www.tierforum.de/t30274-aufmerksamkeitstraining-fuer-hunde.html.
Vllt. bessert sich das ja dann mit dem ,,Rumgerase´´!​
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Sorry hab was falsch gemacht beim Link reinstellen. Hier der richtige Link.
*Fals das hier auch wieder nicht klappt, der Thread heißt: Aufmerksamkeitstraining für Hunde von Annika-17.

https://www.tierforum.de/t30274-aufmerksamkeitstraining-fuer-hunde.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Bruno-Bär

Bruno-Bär

Beiträge
47
Punkte Reaktionen
0
Lass am besten die Flexileine weg und nimm eine "normale" Leine, da er durch die Flexi immer einen leichten zug am Geschirr hat, auch wenn er nicht zieht. Mit einer anderen Leine ist es also für deinen Hund einfacher zu lernen.
 
shy2009

shy2009

Beiträge
89
Punkte Reaktionen
0
Ich würd auch auf jeden Fall die Flexi Leine weglassen. Das ist Gift für die Leinenführung, da der Hund, wie schon erwähnt, immer einen leichten Zug hat und er nie weiß bis wohin die Leine gerade geht. Bei der Rasse ist es bestimmt nicht schlecht ein wenig mit Bestechung zu arbeiten, damit Frauchen mal intressant wird. Wenn du ein geduldiger Mensch bist kannst auch mal versuchen, immer wenn er zieht stehen zu bleiben, ihn zu dir zu rufen (Notfalls anfangs mit Leckerchen) und dann wieter zu gehen(also sobald die Leine locker ist). Dann rennt er warschenilich gleich wieder in die Leine, aber du bleibst stehen, ruft ihn .... und immer so weiter. Wird eine Zeit duaern bis er es kapiert hat, aber er is ja ein gscheiter Hund und wird sicher bald verstehen, wenn ich ziehe komm ich nirgends hin und sobald die Leine locker ist gehen wir herum und ich kann rumschnüffeln ect.

Man braucht dafür halt Geduld, da man am Anfang eigentlich dauernd nur steht und sich blöd vorkommt, aber auf lnage Sicht ist es die beste Methode.

Wenn du nicht immer üben magst, kannst ihm auch das Brustgeschirr "anziehen" wenn du einfach nur raus magst mit ihm und beim üben gibst ihm ein Halsband. In der Regal verstehen sie recht schnell: Ich hab Brustgeschirr an, juhu ich kann ziehen bzw. ich hab das Halsband um, da bringt ziehen nichts.

Und weils gerade so gut zum Thema passt: Hat jemadn Tipss wie man das ganz gut umsetzten kann, wenn man 2 Mittelgroße Hunde hat, wo einer zieht und einer es sich gerade wieder angewöhnt? (der war schon braf Leinenführig, aber er ist viel schlimmer seit mein Junghund mitspatziert und der is GAR NICHT Leinenführig)

Lg Jacqueline
 
Nienor

Nienor

Beiträge
38.005
Punkte Reaktionen
339
Grundsaetzlich finde ich einfache Spaziergaenge bei denen der Hund trotzdem ziehen darf eher kontraproduktiv. Entweder ganz, oder gar nicht ..
Bei dem mit Leckerle zurueckrufen koennte es auch passieren, dass der Hund lernt, ich ziehe und bekomm Leckerle .. Lieber stehen bleiben und muendlich direkt loben, wenn er zurueckkommt, und ihn mit Leckerle belohnen, wenn es klappt an der Leine und seien es erstma nur 2 Schritte ..

Shy : wie waere es mit einzeln Leinenfuehrigkeit ueben, dann schaut der Aeltere sich nichts vom Juengeren ab und du kannst individuell mit dem Jungen ueben.
 
shy2009

shy2009

Beiträge
89
Punkte Reaktionen
0
Ja, das hab ich mir auch schon gedacht...
Spatziergänge wo der Hund trotzdem ziehen darf verlängern sicher die Übungszeit, bis er es lernt, bei mir wäre es aber anders praktisch nicht durchführbar. Muss um 04:00 aufstehen und mit meinen HUnden Gassi um dann in die Arbeit zu fahren und da möcht ich einfach nur schnell zum Pinkelplätzchen. Ich find die Idee mit dem Brustgeschirr deshalb nicht so schlecht, wenn einfach keine Zeit oder Lust(mein Hund weiß ganz genau ob ich gerade will oder nicht, und wenns nur ein Zwang für mich ist dann hört er nicht, denn er weiß in Wirklichkeit is mir gerade egal) zum Training da ist.

Ich habs selber noch nicht ausprobiert... mit meinem Älteren war ich in einer "klassischen" HUndeschule und wir haben es über Leinenruck und verbalees Lob geübt. Hat auch funktioniert aber naja ... mit solchen Methoden hab ich bemerkt, kommt man zwar schenll ans Ziel, aber mit Motivation kommt man noch weit über das Ziel hinaus...

Glaubt ihr, der Tipp mit Brustgeschirr haut hin?Ich glaub schon... ist sicher besser als nur jedes zweite mal stehen zu bleiben weil man grad in Eile ist..oder?

Lg Jacqueline
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Gassi gehen nicht möglich

Gassi gehen nicht möglich - Ähnliche Themen

Hilfe - Hund will nicht mit mir Gassi gehen: Hallo, Ich bin wirklich am Verzweifeln. Unser Appenzeller Sennenhund ist mittlerweile 5 Monate alt. Wir sind ein 5 - Personen Haushalt. Im...
5 Monate und alt ohne Erziehung: Hallo miteinander, an die erfahrenen Zwerghundebesitzer habe ich eine Bitte um Tips, wie man ihn dazu bringt an der lockeren Leine zu laufen...
Hund hört nicht ohne Leine: Hey Leute... :039: Ich habe mir vor 2 Monaten einen Pitbull-Mix geholt. (Rüde, unkastriert - falls das eine Rolle spielt). Er war kein Welpe mehr...
Yentl ohne Leine ...: Hallo, Yentl ist unsere erste Fellnase, sie ist knapp acht Monate alt und das beste, was uns in letzter Zeit passiert ist Sie ist sowas von...
Probleme bei Erziehung, Hilfe!: Hallo, Ich bin Seralein1994 und ich habe große Probleme was das Thema mit der Welpe - Erziehung anbelangt. Ich hatte damals schon einen Hund in...
Oben