Anschaffung und Haltungsbericht von Brachypelma smithi

Diskutiere Anschaffung und Haltungsbericht von Brachypelma smithi im Vogelspinnen Forum Forum im Bereich Spinnen Forum; Hallo hier mal ne Anschaffungs- und Haltungsbericht von der woll am meisten gehaltenen Vogelspinne. first Wenn man sich eine VS zulegt sollte man...
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
924
Reaktionen
0
Hallo hier mal ne Anschaffungs- und Haltungsbericht von der woll am meisten gehaltenen Vogelspinne.
Wenn man sich eine VS zulegt sollte man bedenken das diese Tier (Weibchen) bis 20 Jahre alt( Brachypelma smithi sogar 25Jahre)
werden können bei guter Pflege.

Bitte auch ein Buch über Vogelspinnen lesen eine Literaturauswahl findet ihr hier.https://www.tierforum.de/t70484-wichtige-literatur-als-voraussetzung-fuer-die-haltung-von-vogelspinnen.html

Das Terrarium:
Das Terrarium sollte vor der Anschaffung eingerichtet sein. Als Terrariumgröße sollte 30x30x 20cm mindestgröße sein für ein adultes Tier, über ein größeres Terrarium freut sich die Spinne allerdings auch. Allerdings sollte die Höhe nicht über 40cm sein, da es sonst zu Verletzungen des Abdomens kommt wenn sie abstürzt. Eine Rückwand ist von optisch sehr gut sowie auch für die VS zu hochklettern, diese kann mit Silikon leicht reingeklebt werde.
Als Bodengrund eignet sich ungedüngte Blumenerde, Pienienerde oder auch Waldboden. Gepresste Erdeziegel die man mit Wasser aufweicht eignen sich nur bedingt, da sie später trocken und hart wird und die Spinne so nicht graben kann. Eine Bodenhohe von 5- 10cm ist ausreichend.
Desweiteren sollten Verstecke mindestens zwei im Terrarium sein, das können Kokosnusshälften oder auch Rindenstücke sein. Ein Wassernapf flach darf nicht fehlen, auch Äste oder Moos machen das heim gemütlicher für die VS. Evtl. kann man auch Pflanzen ins Terrarium tun, ob die Spinne sie dann zu- oder umbuddelt muss einfach ausprobiert werden :)
Als Beleutung reicht ein 13 Watt Spot, die Temperatur im Terrarium sollte tagsüber 24- 28grad und nachts 20- 22grad sein. Der Terrarium nie ins direkt Sonnenlicht stellen, da es sonst zu heiß werden könnte.

Kauf des Tieres
Vogelspinnen kann man mittlerweile in fast jeden Zoogeschäft kaufen. Ob der Verkäufer sich allerdings mit den Tieren auskennt ist ne Glückssache. Am besten geht man in ein Spezelles Tierschäft das sich auf Reptlien und Co. Spezalieziert hat oder auf diversen Reptilienbörsen. Reptilienbörsen haben den vorteil das die Tier zu einen guten Preis und evtl. direkt vom Züchter sind.
Die Spinne an sich sollte keine Verletzungen am Abdomen haben. Fehlende Brennhaare am Abdomen oder ein fehlendes Bein werden bei der nächsteb Häutung wieder ersetzt, wobei das fehlende Bein etwas verkrübbelt sein wird und erst nach weitenen ein zwei Häutungen erst wieder ganz normal aussehen wird.

Regelmäßige Pflege
Ein bis zweimal die Woche sollte der Wassernapf aufgefüllt werden und Wasser über den Rand laufen lassen.
Eimal die Woche sollte sie auch gefüttert werden, am besten mit Insekten wie Heuschrecken, Grillen (Heimchen) oder Schaben. Die Größe der Futtertiere sollte nicht größer sein als der Körper der Spinne.
Ansonsten sollten Futterreste entfernt werden. Sollte die Spinne ihre Beute mal verweigenern kann es sein das sie dich bald Häutet. Das Futtertier sollte dann rausgefangen werden, da es sonst die Spinne nach der Häutung anfressen könnte.

Einfangen der Spinne
Vogelspinnen sollten nicht auf die Hand genommen werden, zwar beißt eine smithi nur sehr selten, trotzdem ist es Streß für das Tier. Sollte die Spinne aus den Terrarium zwecks Tierarztbesuch oder neu einrichten nimmt man ein Heimchendose und stobt die über die Spinne. Mit den Deckel kann man nun unter die Spinne und die Box schließen.

Dies soll nur ein kleiner Beitrag sein für alle die überlegen sich eine Vogelspinne zu halten, das ersetzt nicht das lesen eines Fachbüches!
 
31.08.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Ratgeber für Vogelspinnen von Peter geschaut? Er hat dort viel Wissenswertes über die Lebensweise, Pflege und Zucht von Vogelspinnen geschrieben. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
hey, absolut ne geniale idee :).
werde da auch ein paar reinsetzen :).

lg.
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
924
Reaktionen
0
Das habe ich gestern mal aus langeweile gemacht.
Wenn wir genug reinstellen kriegen wir vielleicht nen Unterforum für Haltungsberichte. :D
 
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
822
Reaktionen
1
Dazu will ich mich auch mal äussern. ^^

Eine Bodenhohe von 5- 10cm ist ausreichend.
Ich würde immer so viel reinmachen, wie geht. Wenn das Terra vorne Türen hat, die Erde vorne so hochmachen wie geht und nach hinten hin die Erde so schräg und hoch einfüllen wie möglich! Einige Smithis buddeln einfach extrem gerne (meine nicht so).


...auch Äste oder Moos machen das heim gemütlicher für die VS. Evtl. kann man auch Pflanzen ins Terrarium tun, ob die Spinne sie dann zu- oder umbuddelt muss einfach ausprobiert werden :)
Pflanzen sehen toll aus, aber man muss bedenken, dass man Pflanzen nimmt, die mit wenig Wasser auskommen. Denn Gießen bedeutet mehr Luftfeuchtigkeit und die sollte bei der Smithi (die im trockenen Mexiko lebt) auf keinen Fall hoch ansteigen. Gibt ja auch hübsche Plastikpflanzen. Moos kann auch vertrocknet toll aussehen.


Vogelspinnen kann man mittlerweile in fast jeden Zoogeschäft kaufen. Ob der Verkäufer sich allerdings mit den Tieren auskennt ist ne Glückssache. Am besten geht man in ein Spezelles Tierschäft das sich auf Reptlien und Co. Spezalieziert hat oder auf diversen Reptilienbörsen. Reptilienbörsen haben den vorteil das die Tier zu einen guten Preis und evtl. direkt vom Züchter sind.
Ich würde immer bei einem Züchter kaufen. Bei Zoogeschäfttieren weiss man nicht, wie es denen geht (ich habe neulich in einem Zoogeschäft mehrere Spinnenterrarien gesehen, überwiegend Bodenbewohner, die nur 1-2 cm Erde drin hatten ._.) und in anderen Spinnenforen wird manchmal spekuliert, dass das oft Wildfänge sind.


Sollte die Spinne aus den Terrarium zwecks [...] neu einrichten...
Ein Terrarium braucht man nicht neu einrichten, ausser es ist Schimmelbefall oder etwas Wichtiges fehlt noch. :) Denn das Bauen einer neuen Umgebung bedeutet, dass die Spinne sich wieder völlig neu orientieren muss. Bei meiner muss noch mehr Erde rein und dann werde ich es für die nächsten Jahre so dabei belassen.



...nimmt man ein Heimchendose und stobt die über die Spinne. Mit den Deckel kann man nun unter die Spinne und die Box schließen.
Ja, das geht gut. Ich hatte meine auch mal eingefangen und, weil sie sowieso recht ruhig ist, hatte sie gar keine Panik und ließ sich sogar von dem Deckel in die Dose schieben. Ich denke, man kann sie beim Freilassen aus der Dose aber einmal über die Hand laufen lassen (Hand ans Ende der Dose halten). Sonst allerdings sollte man das nicht machen (dass man sie extra fängt oder sogar packt).
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
924
Reaktionen
0
Also das mit der Erde nach hinten mehr machen würde ich nicht empfehlen, habe bei einer meiner Brachypelma nur 5cm Bodengrund rein gemacht und alles hat das Mistvieh zur Tür hingeschoben, so das die Tür nimmer aufgeht ohne das mir nen Haufen Erde entgegen kommt.

Und noch ganz wichtig am besten ein Terrarium mit Falltür verwenden, da Schiebtüren von Spinnen geöffnet werden können. Wenn Schiebetüren verwendet werden bitte immer mit Schloss versehen.
Und noch ein Hinweis zu Exo Terraien da kann man die Türen aufklappen nur muss man beim Schließen drauf achten das die Spinne am Rand wo die Tür schliesst Schlitze sind wo evtl. Beinchen eingekemmt werden konnen beim Schließen!! Meiner Meinung sind diese Terrarien für schnelle Spinnenarten ungeeignet!

Brachypelma- Arten sind nie Wildfänge auch in Zoogeschäften nicht, da sie unter Artenschutz stehen!! Und man bekommt normal einen Nachzuchtbescheining mit.
 
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
822
Reaktionen
1
Hehe ja jede Spinne ist da anders. ^^ Meine Grammi buddelt auch alles total um, sieht manchmal jeden Tag anders aus in seiner Box. Die Smithi dagegen hat einmal gebuddelt, als alles neu war und wo sie sich gehäutet hat, aber jetzt gibt sie sich mit ihrer Baumrindenhöhle zufrieden. ^^

Ich habe diese ExoTerra-Terrarien mit den 2 Türen nach vorne (unten mit kleiner Verriegelung). Finde die sehr gut für Bodenbewohner.

Ich wollte auch nicht sagen, dass die Smithis als WF angeboten werden. Ich hatte es nur mal allgemein gelesen.

Ich habe übrigens keine Nachtzuchtbescheinigung vom Züchter bekommen. :|
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
924
Reaktionen
0
Solange du Name und Adresse des Züchterst hast, normal mag das auch keiner sehen. Hab auch nicht für alle ne Nachzuchtbescheinigung. Und eine meiner Brachypelma ist schon über 15Jahre und der Vorbesitzer hatte auch nix mehr an Papieren von ihr (wer weiß vielleicht ist sie evtl. sogar noch nen Wildfang). Weiß nicht solange man nicht Auswandern will mit denen sollte das kein Problem sein.
 
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
822
Reaktionen
1
LOOOL das habe ich gar nicht gesehen! Wie geil! :mrgreen: Also wenn die Smithi irgendwann mal Messer usw aus ihrer Höhle holt und sie schärft, dann wissen wir ja, was los ist... ;) xD
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
924
Reaktionen
0
Ja sorry versucht ihr mal mit nen wackelden Kind auf Arm was zu schreiben, zumal sie ständig auf die Tastatur tippt kann das schon mal passieren, kann das jetzt leider auch nimmer ändern :mrgreen:.
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
*lach* ok ok, von meinen vs möchte ich auch nicht gehäutet werden *fg* :mrgreen:.
 
kornnatter1994

kornnatter1994

Registriert seit
16.12.2007
Beiträge
122
Reaktionen
0
Hi

kleine verbesserungen:

Bodengrund: Am besten normale Erde ausem Wald, so wie sie es im natürlichen Habitat auch haben. (Sie leben nähmlich nicht in der Wüste, wie man denkt, sondern in einer ähnlichen Umgebung wie bei uns. (vom Aussehen, nicht von den temperaturen. ;) )

Im Spiderlingalter, einmal die Woche füttern, wenn die Spinne größer wird, reichen alle 2wochen oder auch 3. Das sollte man am verhältnis von Carapax und Abdomen ausmachen. Das sollte immer 1:1/1,5 sein.

Terrariengröße: Besser ist 30x40x30 (LxBxH), aber zur Not geht auch 30x30. ;)

Ansonsten, finde ich, ist das eine gute Idee, die wir auch auf die anderen ''Standartarten'' ausbreiten sollten. Also z.B. Grammostola. ;)

Viele Grüße
Justus
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
äääm, nunja *jetzt auch seinen senf dazu gibt* :mrgreen:

".... nicht in der wüste ..." ist mal SO nicht richtig.
natürlich leben sie nicht in der wüste, keine vs lebt in einer richtigen vollwüste aber b. smithi kommt sehr wohl in halbwüsten vor und bezieht auch sehr wohl mal hohle stellen in zb. einem kaktus, leben als ohne weiteres auch mal auf trockeneren, sandigen substraten, durchsetzt mit lehmanteil.

lg.
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
hey,
sieht interessant aus :).
was hast du denn da für eine interessante pflanze da drinnen? ;)

lg.
 
Fleckihund

Fleckihund

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
2.306
Reaktionen
7
Können die Vogelspinnen echt bis ca. 20 Jahre alt werden? :shock: Cool...
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
und wie groß ist denn dein terrarium bzw. deine kleine smithi?
hast du nur kokosfaser drinnen oder sieht das nur so aus?

sorry dass ich so neugierig bin ^^ aber das terrarium gefällt mir wirklich :).
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Können die Vogelspinnen echt bis ca. 20 Jahre alt werden? :shock: Cool...
jep, können sie.
 
Zuletzt bearbeitet:
cybie

cybie

Registriert seit
15.03.2006
Beiträge
822
Reaktionen
1
Ohh danke Atrax. ^^

Das ist 100% Walderde. Die sieht oben drauf aber etwas trocken/staubig aus und ich will es noch höher einfüllen bzw. schräger.

Die Größe beträgt 45x45x45. Ich habe also noch viel mehr Platz für schräge Erde. :)

Die Smithi ist jetzt 3 Jahre alt und hat eine KL von 4 cm.

Die Pflanze ist irgendeine Kletterpflanze, dessen Name ich nicht kenne. Habe ich mal bei Terrarientechnik.de mitbestellt. Das Teil geht schon langsam ein, aber das ist ja nicht weiter schlimm, glaube ich. Vertrocknetes Moos sieht ja z. B. auch toll aus. :D
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
1.908
Reaktionen
0
kp, immer gern ;).
sieht ja auch wirklich gut aus, mir gefällts sehr :).

hm, schade, weil mir nämlich die pflanze auch gefällt *lach* verdammt, will auch so eine :mrgreen:.
ich richte gerade mein neues terrarium für eine poecilotheria formosa ein. will da so einen senkrechten baumstamm bzw. korkstamm nehmen, löcher reinsägen und dann kleine terrassen bei den löchern machen. das sieht sicher ulkig aus ^^. auch ist mir da ne idee gekommen - ich lasse mir ja die rückwand immer von meinem terrashoptypen reinmachen und da werd ich ihm sagen, dass er gleich so eine aussparung bzw. sowas wie einen integrierten kleinen topf auf halber höhe der rückwand machen soll. da kann ich dann was reinpflanzen und sieht aus wie wenns aus der wand wachsen würde. sieht super aus :).

lg.
 
Thema:

Anschaffung und Haltungsbericht von Brachypelma smithi

Anschaffung und Haltungsbericht von Brachypelma smithi - Ähnliche Themen

  • Anschaffung

    Anschaffung: Hallo Ich wollte mir ne vogelspinne anschaffen weiß natürlich nicht ob es für anfänger überhaupt eine gibt. habe schon ein sehr gutes buch...
  • Fragen VOR der Anschaffung

    Fragen VOR der Anschaffung: Hallo, seit langer Zeit interessiere ich mich für Vogelspinnen. Ich gestehe, ich habe mich über die Haltung,... bisher nicht wirklich informiert...
  • Anschaffung einer brachypelma albopilosum - Ein guter Start

    Anschaffung einer brachypelma albopilosum - Ein guter Start: Hallo liebe Tierforum.de Community Ich bin neu hier und möchte zuerst mal ein herzliches "Hallo zusammen" an alle richten . Ich wende mich nun...
  • Anschaffung und Haltung Avicularia metallica und Co.

    Anschaffung und Haltung Avicularia metallica und Co.: Hallo hier mal ne Anschaffungs- und Haltungsbericht Avicularia metallica und Co. Ich selbst halte Avicularia amazonas, aurantiaca, bicegoi...
  • Anschaffung und Haltung Avicularia metallica und Co. - Ähnliche Themen

  • Anschaffung

    Anschaffung: Hallo Ich wollte mir ne vogelspinne anschaffen weiß natürlich nicht ob es für anfänger überhaupt eine gibt. habe schon ein sehr gutes buch...
  • Fragen VOR der Anschaffung

    Fragen VOR der Anschaffung: Hallo, seit langer Zeit interessiere ich mich für Vogelspinnen. Ich gestehe, ich habe mich über die Haltung,... bisher nicht wirklich informiert...
  • Anschaffung einer brachypelma albopilosum - Ein guter Start

    Anschaffung einer brachypelma albopilosum - Ein guter Start: Hallo liebe Tierforum.de Community Ich bin neu hier und möchte zuerst mal ein herzliches "Hallo zusammen" an alle richten . Ich wende mich nun...
  • Anschaffung und Haltung Avicularia metallica und Co.

    Anschaffung und Haltung Avicularia metallica und Co.: Hallo hier mal ne Anschaffungs- und Haltungsbericht Avicularia metallica und Co. Ich selbst halte Avicularia amazonas, aurantiaca, bicegoi...