Untersuchung Hamsterauge

Diskutiere Untersuchung Hamsterauge im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Am Montag muss ich mit meinem Salto zum TA. Aufgrund schlechter Erfahrungen in letzter Zeit möchte ich gerne etwas vorbereitet sein, auch wenn es...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.307
Reaktionen
7
Am Montag muss ich mit meinem Salto zum TA. Aufgrund schlechter Erfahrungen in letzter Zeit möchte ich gerne etwas vorbereitet sein, auch wenn es sich um einen anderen TA handelt.
Ich
möchte gerne wissen welche Möglichkeiten es gibt um das Auge eines Hamsters zu untersuchen.

Er hat normalerweise schwarze Augen. Mittig im Auge befindet sich bei Dunkelheit ein weiß-bläulicher Kreis, der auf einem Auge etwa die 1/2 bis 3/4 einnimmt. Macht man Licht an, kann man zuschauen wie der Kreis kleiner wird und schließlich verschwindet. D.h. bei Helligkeit sieht man gar nichts. Es ist nichts geschwollen und auch kein Ausfluss oder dergleichen vorhanden.

Hat jemande Vorschläge worauf ich bei der Untersuchung achten soll (oder die TÄ gar zu zwingen soll)?
 
05.09.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Untersuchung Hamsterauge . Dort wird jeder fündig!
Calimero

Calimero

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
4.781
Reaktionen
1
Hm... kleiner grau-blauer Kreis klingt für mich nach grauem Star, aber dass man den nicht mehr sieht, wenn Licht an ist, wäre mir neu...
Hast du schonmal getestet, ob dein Hamsti auf diesem Auge noch etwas sieht? Vielleicht mal die Hand davor halten und gucken, ob er reagiert. Ansonsten würde ich gucken, dass die TÄ das testet, aber sonst kann ich dir leider auch nicht helfen...
 
Heine

Heine

Registriert seit
21.05.2009
Beiträge
2.272
Reaktionen
0
An grauen Star hab ich auch gerade gedacht.^^
Kann das ein Hamster bekommen?
Etwas mit der Hornhaut kann es ja auch nicht sein. Klingt nach einer Trübung der Iris. Geht das?
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.307
Reaktionen
7
Also ganz blind ist Salto auf dem Auge (seit gestern abend musste ich feststellen, dass es auf dem zweiten Auge auch anfängt) auf keinen Fall, aber schlechter sehen kann er damit anscheinend schon, da er auf dieser Seite ab und zu mal gegen was gerannt ist - könnte aber auch Zufall gewesen sein, da er ein kleiner Tolpatsch (und Backflipper) ist.

Und mit der Hand davor halten oder so ähnlich kann ich es nicht testen, da Salto extrem zutraulich ist (sich offensichtlich für einen Hund hält) und durch Menschen absolut nicht zu "erschrecken" ist.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Soweit ich im Internet gelesen habe, kann ein Hamster grauen Star bekommen und diesen Verdacht habe ich auch.
Mein Problem hier ist aber jetzt auch keine Diagnose, sondern wie man bei so einem Verdacht als TA untersucht. Ich habe hier sehr schlechte Erfahrungen mit zwei TAs gemacht, so dass ich der - jetzt für mich völlig neuen - TÄ einfach nicht vertrauen kann und gerne wissen möchte zu welchen Untersuchungsmöglichkeiten ich sie "zwingen" kann/muss.

Bisher weiß ich nur was von einem Kontrastmittel was man in die Augen geben kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hallo!
Ich kann mir vorstellen, dass gar keine großartige Untersuchung gemacht werden muss und der Tierarzt sich das Auge nur mal genau anschaut. Bei Sachen wie grauem Star (der durchaus häufiger vorkommt) ist die Diagnose meist eindeutig, da wäre ich eher skeptisch, wenn der Tierarzt etwas machen möchte und würde mir genau erklären lassen, wofür es gut sein soll.
Mit weniger häufigen Erkrankungen, die weitere Untersuchungen erfordern, kenne ich mich leider nicht so gut aus; vielleicht gibt es hier jemanden, der schon Erfahrung damit hat?
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.307
Reaktionen
7
Hm, klingt an sich logisch. Das Problem ist aber, dass man bei Licht ja nichts sehen kann. Bei Helligkeit (egal ob Natur oder Glühbirne) hat er ganz normal schwarze Augen. Ich habe es ja auch nur gesehen, weil ich ihn - als Möchtegernhund - immer im Dunkeln einsammel (Strom sparen:lol:), weil er eh direkt auf die Hand gelaufen kommt.

Er ist ja Hybrid und Backflipper. Anfang Mai wurde er auf Diabetes getestet und da hieß es kein Diabetes. Kann es sein, dass es jetzt ausgebrochen ist? Würde ja auch den grauen Star (falls es das ist) erklären.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Du kannst ihn ja mal auf Diabetes testen. Aber Diabetes ist keine Voraussetzung um den grauen Star zu bekommen.
Es ist ganz logisch, dass man die Trübung besser in der Dunkelheit sieht, da die Pupille bei Licht zusammengezogen ist und man so eine Trübung der Linse nicht sehen kann.
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.307
Reaktionen
7
Montag wird er ja eh untersucht, da kann ich direkt nochmals auf Diabetes ansprechen.

Dass man das im Dunkeln besser erkennen kann wusste ich nicht, danke für die Aufklärung.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Das ist genau wie beim Menschenauge, so groß ist der Unterschied ja nicht;) Da die Linse hinter der Pupille liegt, kann man sie bei erweiteter Pupille besser sehen. Ich weiß nicht mehr sicher, ob Tierärzte auch etwas ins Auge träufeln, damit sich die Pupille erweitert, das kannst du ja dann berichten;)
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.307
Reaktionen
7
War ja gestern beim TA und es war eigentlich so wie ich es erwartet hatte. Einmal draufgeschaut und "Da ist nichts zu sehen, da ist nichts. Das ist wahrscheinlich nur seine Pupille die sich entsprechend Dunkelheit/Licht vergrößert/verkleinert." Klar doch, deswegen hat er es ja auch erst seit kurzem und anfangs nur auf einem Auge. Und warum haben die anderen Hamster das nicht? Darauf wusste sie dann keine Antwort. Sie hat dann in die Augen reingeleuchtet und auch nichts gesehen. Dann versuchte sie ein Zimmer abzudunkeln, aber da ist nichts passiert mit seinen Augen (klar, war ja viel zu hell). D.h. ich weiß immer noch nicht was er hat, ich weiß nur, dass es Grauer Star nicht sein kann, weil man den immer (also auch tagsüber) sieht.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Hm, das klingt wirklich nicht so, als ob sie sich damit so gut auskennt. Wirst du noch zu einem anderen Tierarzt gehen, um eine weitere Meinung einzuholen?
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.307
Reaktionen
7
Wenn ich ehrlich sein soll: Ich habe es nicht vor.
Einfach weil dies nicht unser erster TA war und bisher keiner was taugte und ich langsam verzweifel. Ansonsten geht es ihm ja gut. Er frisst, er trinkt, er tobt durch Käfig und Auslauf, er uriniert, er köttelt - es ist alles - bis auf dei Augen - normal.
Sollte allerdings jemande eine "zündende" Idee haben was für eine Untersuchung ich machen lassen könnte, dann bin ich sofort dabei.
Ich hab nur einfach keine Lust mehr auf gar keine oder falsche Diagnosen.

Die TA will noch Bücher wälzen (ob das was bringt) und Fotos von den Augen haben (hab ich ihr heute früh direkt gemailt) und vielleicht kommt ja doch noch was raus. Glaube zwar nicht dran, aber wer weiß.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Kann ich verstehen, dass du da keine Lust mehr zu hast. Im Endeffekt wird man wahrscheinlich auch nicht viel machen können und Hamster kommen blind prima zurecht; trotzdem wäre es ja schön zu wissen, was dein Hamster eigentlich hat. Vielleicht findet deine Tierärztin ja doch noch etwas passendes in den Büchern. Ich finde es auf alle Fälle lobenswert, dass sie sich damit nochmal auseinandersetzen möchte, das machen nicht alle Tierärzte.
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.307
Reaktionen
7
Das stimmt allerdings. Von den zig TAs die wir hier durchhaben (3 Praxen mit jeweils 5 bis 6 TAs) ist sie immerhin die Erste, die sich schlau lesen will. Das spricht absolut für sie.
Und Salto mochte sie, das spricht auch für sie:lol: Über dessen Zahmheit war sie richtig erstaunt - einen so extram zahmen Hamster hatte sie wohl noch nie gesehen.
Ich hoffe, dass sie was findet, denn ich möchte schon wissen was er hat und ob man ihm irgendwie helfen kann.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Ich drück auf alle Fälle die Daumen, dass sie noch etwas herausfindet. Berichte bitte weiter, wenn sich etwas Neues ergibt. Ich finde es sehr interessant und anderen, die das gleiche Problem mit ihrem Hamster haben, hilft es bestimmt auch weiter.
 
Moody

Moody

Registriert seit
03.05.2009
Beiträge
1.195
Reaktionen
0
Hört sich nach einer Hornhauttrübung an.
Meine Katze hat das, resultierend aus einer alten Augenverletzung.
Während das eine Auge im Dunkeln leuchtet wie ein Scheinwerfer, ist das andere ziemlich trüb, mit einem milchig- weißen Schleier trüber.
Vielleicht hat sich dein Hamster einmal am Auge verletzt und hat jetzt eine Trübung, oder er ist an dem Auge womöglich schlechtsichtig (was die Trübung erklären würde).
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.307
Reaktionen
7
Ich bin gerade richtig sauer! Die TA hat sich gerade per Mail bei mir gemeldet. Vorab erzähle ich nochmals von Montag. Wir waren ja am Montag mit Salto bei ihr, haben ihr genau geschildert wie das mit seinen Augen (da ja seit einer Woche beide betroffen sind) aussieht. Ich habe ihr ja gesagt, dass ich grauen Star vermute, was sie - wie bereits geschrieben - total "abgelehnt" hat, da man den ja auch tagsüber sehen müsste. Dann habe ich sie eindringlich darauf hingewiesen, dass Salto Hybrid (und Backflipper) ist und damit eben auch anfälliger für Diabetes und ob man das nicht nochmals testen sollte, weil es ja vielleicht damit zusammen hängt. Nee, könnte nicht sein, dass das damit zusammen hängt. Soweit so gut. Dann ihre Mail von heute:

"Mein Gedanke von Montag scheint (!) richtig zu sein. Bei Dunkelheit öffnen sich die Pupillen und man sieht die Linse. Diese hat bei Salto die Farbe blau/grau. Dies könnte Star sein, aber auch Diabetes wäre möglich. Um Diabetes zu testen, bräuchte ich Urin von Salto......"

Will die mich verarschen? Das sind genau die zwei Diagnosen, die ich ihr am Montag vorgeschlagen hatte und die sie als "Unsinn" abgetan hat. Und nun soll ich ihr Urin bringen? Damit ich die "Grundgebühr" von 30 Euro nochmals zahlen darf? Never"

Ich platze vor Wut und könnte ................. (darf ich ja hier nicht schreiben was ich am Liebsten tun würde, kann sich aber wahrscheinlich jeder denken und auch verstehen).

Und nun? Zu der geh ich jedenfalls nicht mehr. Wie soll man denn so einer vertrauen? Und ausnehmen lasse ich mich auch nicht!
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Das würde mich auch aufregen! Aber immerhin hat sie sich damit nochmal beschäftigt und du weißt nun, dass du wohl recht hattest!

Du kannst den Diabetestest auch selbst machen, dazu brauchst du nicht zur Tierärztin. Kauf dir in der Apotheke einfach die Teststreifen für Menschen und halte sie in den Urin vom Hamster. Das ist definitiv billiger.
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.307
Reaktionen
7
Im Mai hatte ich es ja mal testen lassen, weiß aber leider nicht mehr was das gekostet hat. Waren seit April so oft beim TA, dass ich mir das nicht mehr merken kann und erst seit Juni hebe ich die Rechnungen auf:(

Dann werden wir wohl doch mal versuchen einer hiesigen Apotheke klar zu machen was wir wollen. Hoffe, die verstehen uns oder weiß jemand zufällig wie die Dinger auf holländisch heißen?
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Na einfach Diabetes-Test? Darf man denn wissen, woher du kommst? Vllt. kann dir ja mal jmd. einen empfehlen? Das ist wirklich ´ne Frechheit, ich find´s immer wieder traurig, was sich so Tierarzt nennen darf und worauf die Leute dann auch noch vertrauen! :|
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Untersuchung Hamsterauge

Untersuchung Hamsterauge - Ähnliche Themen

  • Hamsteraugen krank - oder mehr?

    Hamsteraugen krank - oder mehr?: Hallo ihr Tierfreunde, ich hab ein kleinen Teddyhamster "opi" der 1Jahr und ca 10monate alt ist. Vor 2Wochen ca fing das an, als ich ihn...
  • Hamsterauge entzündet oder nicht?

    Hamsterauge entzündet oder nicht?: Hey, ich weiß nicht ob das eine Entzündung ist oder nicht. Ab und zu ist mal ihr Auge nach dem Schlafen verklebt, aber das ist eher ihr Fell um...
  • Hamsteraugen

    Hamsteraugen: Hallo Leute, meine Lilly (Zwergi) hat manchmal nur das linke Auge auf. Für das Rechte brauch sie eine Weile. Wenn sie es dann auf hat, sieht es...
  • Hamsteraugen - Ähnliche Themen

  • Hamsteraugen krank - oder mehr?

    Hamsteraugen krank - oder mehr?: Hallo ihr Tierfreunde, ich hab ein kleinen Teddyhamster "opi" der 1Jahr und ca 10monate alt ist. Vor 2Wochen ca fing das an, als ich ihn...
  • Hamsterauge entzündet oder nicht?

    Hamsterauge entzündet oder nicht?: Hey, ich weiß nicht ob das eine Entzündung ist oder nicht. Ab und zu ist mal ihr Auge nach dem Schlafen verklebt, aber das ist eher ihr Fell um...
  • Hamsteraugen

    Hamsteraugen: Hallo Leute, meine Lilly (Zwergi) hat manchmal nur das linke Auge auf. Für das Rechte brauch sie eine Weile. Wenn sie es dann auf hat, sieht es...