Probleme mit den nachbarn!!!!!

Diskutiere Probleme mit den nachbarn!!!!! im Papageien Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo ich bin neu hier in diesem super Forum und habe auch gleich ein Problem!Ich habe einen Graupapgei von meinem kranken vater bekommen da er...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Grauly

Registriert seit
09.09.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo ich bin neu hier in diesem super Forum und habe auch gleich ein Problem!Ich habe einen Graupapgei von meinem kranken vater bekommen da er sich
nicht mehr um die süsse kümmern kann und ich die kleine überalles liebe,hab ich sie zu mir genommen.jetzt habe ich das problem das meine Nachbarn(hab ein eigenes haus) die neben an in einem anderen haus wohnen sich beschwert haben das mein grauer zu laut ist (mir macht das nichts aus)!könnt ihr mir einen rat geben wie ich evtl das vogelzimmer schalldicht isolieren kann oder bzw etwas an die stahlvoliere anbringen kann,was etwas dämpft? Ich danke euch im vorraus:D
 
09.09.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du es schon mal mit Clickertraining für Papageien versucht? Funktioniert auch mit Sittichen und anderen Vogelarten, macht beiden Spaß und stärkt die Beziehung zum geliebten Papageien.
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
ähm, schreit sie die ganze zeit durch?

oder in der nacht oft?

ansonsten ist es wie mit normalem hundegebell: pecht gehabt, liebe nachbarn...

klingt fies, aber viele leute regen sich ja wegen jedem blödsinn auf und hätten am liebsten stumme nachbarn.

sollte es wirklich übermäßig viel sein wären schalldichte fenster eine gute investition. ansonsten müsste dein haus ja gut genug gedämmt sein.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo Grauly,

herzlich willkommen ! :D Ich kenne eine Halterin, die die Wände ihres Vogelzimmers mit Veolursteppich bespannt hat, was den Schall sehr gedämpft hat - allerdings war das ein größerer Wellensittichschwarm, Graupapageien können da schon lauter sein.

Ganz wichtig wäre auch ein Partner oder eine Partnerin für Deinen Grauen, alle Papageien sind Schwarmvögel und sollten nie allein gehalten werden. Dauerndes Schreien ist meist Ausdruck von Frustration, Einsamkeit und Langeweile. Weißt Du sicher das Geschlecht des Grauen ? Ansonsten kannst Du das anhand einer DNA-Analyse ( dafür wird eine frische Feder gezupft und ins Labor geschickt ) bestimmen lassen, denn es ist wichtig, dass Du ein gegengeschlechtliches Tier dazunimmst.

Dann werden die Vögel auch nicht mehr dauernd schreien, sondern haben bestimmte Zeiten dafür, meist morgens und abends. Wenn die Nachbarn sich immer noch beschweren, wäre es vielleicht noch eine Option, das Vogelzimmer in einen anderen Raum zu verlegen, der nicht direkt an die Wände des Nachbarhauses grenzt.
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
ach ja, wollen graupapageie nicht auch wenigstens zu zweit sein?
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
Hallo

das freut mich das du den WEg hier her gefunden hast
und es dir hier gefällt
also deine Nachbarin kann nichts gegen dein Papagei machen
aber um die Nachbarschaft bei guter laune zu halten würde ich mir vielleicht Nach einem Fenster erkundigen
Da kenn ich mich aber nicht so aus
Ich hab in einer Mietwohnung gelebt bis vor kurzem mit zwei Nymphis und ich hab mir immer sorgen gemacht da unsere vermieter über uns wohnten
Aber obwohl meine schon schreien fanden es meine vermieter nicht laut und störrend
Also alles supi

wie lange ist den dein Papagei den bei deinem Vater ?

Grüsse simi
 
face1

face1

Registriert seit
03.08.2008
Beiträge
461
Reaktionen
0
also deine Nachbarin kann nichts gegen deinen Papagei machen
oh doch kann sie!
eine anzeige bei der polizei wegen ruhestörung, und der vogel ist weg.
kam schon oft genug vor, dass das dann vor gericht ging, etc. und die vögel abgegeben werden mussten.
stell den vogel (ich hoffe bald die vögel!) deinen nachbarn doch vor! lad sie auf einen kaffee ein, erkläre ihnen, dass der momentan so einsam und frustriert ist, auch wegen dem umzug, aber dass das bald sicher nicht mehr so arg ist.
grüße
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Ich denke auch, dass die Nachbarn da durchaus gute Chancen haben, vor Gericht recht zu bekommen, gerade wegen Papageienlärm gab und gibt es viele unschöne Verfahren - wenn man mal googelt, findet man etliches, und so was muss ja nicht sein. ;)

Lieber sich mit den Nachbarn von Anfang an gut stellen, die Idee von Face, ihnen die Vögel bei einem Kaffee vorzustellen, ist schon meistens sehr "werbewirksam", und auch signalisieren, dass man sich Mühe geben möchte, den Lärm zu reduzieren, beispielsweise eben durch Schalldämmung oder ausweichen auf einen anderen Raum. Miteinander reden bringt oft unglaublich viel !

@ Simi, Du hast Nymphen, die gehen ja noch von der Lautstärke her. :mrgreen: Graupis hört man drei Straßen weiter...
 
Sim

Sim

Registriert seit
26.07.2008
Beiträge
2.387
Reaktionen
0
na ja ihr hab schon recht
aber sie hat ein eigenes Haus und es ist ein papagei hallo
da sind manche Hunde lauter oder
aber vorstellen find ich auch gut

Grüsse Simi
 
saibot-eb

saibot-eb

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
hab mal gehört dass ein Hund nur 2 halbe stunde am tag bellen darf
 
G

Grauly

Registriert seit
09.09.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke für eure Infos.ich weis dass man sie zu 2 halten muss bin schon fleisig am sparen.meine graue ist lt DNA Test ein Weibchen.es darf keiner von der Familie an den Käfig bzw. ihr zu nahe kommen außer ich(auch nicht mein Vater bei dem sie fast 1jahr war!meine kleine schreit nur sobald sie meine stimme hoert oder mich husten etc.ich bin am überlegen ob ich eine Voliere aus Holz baue (außen)mit doppelwande und dazwischen Damm matte was meint ihr.Grüße
 
Kiaran

Kiaran

Registriert seit
01.03.2009
Beiträge
1.772
Reaktionen
0
Hallo Grauly,

habe leider nicht ganz verstanden, was du meinst, da du nicht sonderlich verständlich schreibst.

Aber das hier:
ist absolut nicht empfehlenswert. Holz wird von den meisten Grauen einfach innerhalb kürzester Zeit zerlegt.
Auch solltest du starken Volierendraht nehmen, wird ebenfalls allzu gerne durchgenagt.

Lass dir das mal durch den Kopf gehen.
 
G

Grauly

Registriert seit
09.09.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Sorry kiaran ich habe versucht allen auf ihre Frage zu antworten.ich muss mir mal genaue
Gedanken über einen volierenbau machen.danke für eure Tipps
Gruß
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo Grauly,

Holz ist wirklich nicht sehr geeignet, das zerlegen Dir die Vögel in nullkommanix - am besten sind Edelstahlvolieren, google doch da mal nach Anbietern. Man kann einzelne Volierenteile kaufen und selbst zusammenbauen ( dann wird es nicht ganz so teuer ) oder sich eine Voliere nach Maß, die genau in einen bestimmten Raumteil passt, bauen lassen.

Diese Volieren sind zwar sehr kostspielig, es besteht aber keinerlei Gefahr einer Zinkvergiftung, und unzerstörbar sind sie auch. ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Probleme mit den nachbarn!!!!!

Probleme mit den nachbarn!!!!! - Ähnliche Themen

  • Probleme Rotrückenaras

    Probleme Rotrückenaras: Hallo, ich habe seit einem Jahre eine Rotrückenarahenne (Nachzucht, 4 Jahre). Im September haben ich einen Hahn(Nachzucht, 12 Jahre) dazu...
  • Ist ein Partner für Hilde die Lösung für unsere Probleme?

    Ist ein Partner für Hilde die Lösung für unsere Probleme?: Hallo liebe Vogelkenner, ich bin neu bei Euch, denn ich brauche Eure Hilfe! Wir sind Besitzer eines Mohrenkopfweibchens, Hilde ist 7 Monate alt...
  • Probleme mit unseren Agaporniden???

    Probleme mit unseren Agaporniden???: Hallo! Seit Anfang März sind wir stolze Besitzer der wohl mit Abstand süßesten Unzertrennlichen dieser Welt. Nur leider können wir nach wie vor...
  • Probleme mit agaporniden

    Probleme mit agaporniden: Hallo zusammen, wir haben seit einem Jahr ein Pärchen Rosenköpfchen. Wir halten sie in einem Käfig größe 1m hoch,50 cm tief und 80 cm...
  • Ähnliche Themen
  • Probleme Rotrückenaras

    Probleme Rotrückenaras: Hallo, ich habe seit einem Jahre eine Rotrückenarahenne (Nachzucht, 4 Jahre). Im September haben ich einen Hahn(Nachzucht, 12 Jahre) dazu...
  • Ist ein Partner für Hilde die Lösung für unsere Probleme?

    Ist ein Partner für Hilde die Lösung für unsere Probleme?: Hallo liebe Vogelkenner, ich bin neu bei Euch, denn ich brauche Eure Hilfe! Wir sind Besitzer eines Mohrenkopfweibchens, Hilde ist 7 Monate alt...
  • Probleme mit unseren Agaporniden???

    Probleme mit unseren Agaporniden???: Hallo! Seit Anfang März sind wir stolze Besitzer der wohl mit Abstand süßesten Unzertrennlichen dieser Welt. Nur leider können wir nach wie vor...
  • Probleme mit agaporniden

    Probleme mit agaporniden: Hallo zusammen, wir haben seit einem Jahr ein Pärchen Rosenköpfchen. Wir halten sie in einem Käfig größe 1m hoch,50 cm tief und 80 cm...