Häutung ansteckend?

Diskutiere Häutung ansteckend? im Terraristik & Aquaristik Stammtisch Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo liegt es momentan an der Luft oder ist Häutung wirklich anstecken? :D:D Erst fingen meine beiden Kornnattern an trüb zu werden, dann hat...
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Hallo liegt es momentan an der Luft oder ist Häutung wirklich anstecken? :D:D
Erst fingen meine beiden Kornnattern an trüb zu werden, dann hat sich
gestern meine Grammostola porteri gehäutet, jetzt schau ich grad bei meiner Hakennasennatter rein, was sehe ich trübe Augen. Dann seh ich nach meinem Avicularia versicolor Spiderling und was sehe ich da, frisch gehäutet, zwei von meinen im Juli geschlüpften Brachypelma vagans haben sich auch gehäutet.

Hattet ihr das auch schon mal, dass sich eure Tiere zum gleichen zeitpunkt gehäutet haben? Woran kann das liegen? Oder ist es zufall das sich alle Tiere gleichzeitig häuten?
 
10.09.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Alexandra (Tierärztin) hat einen Ratgeber über Degus geschrieben. Sie erklärt in diesem Ratgeber, was die aufgeweckten Hörnchen brauchen, um sich als Heimtiere wohl zu fühlen. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
ja, das ist reiner zufall :mrgreen:.

bei vs gibts keine chemische verständigung wie bei pflanzen oder zb. bei den korallen, dass alle sich gleichzeitig häuten ;).
ist einfach ein witziger zufall, hatte es aber selber noch nie so extrem ;).

jede vs häutet sich nach ihrem eigenen stoffwechsel gerichtet. ist der körperaufbau so weit fortgeschritten, dass es an der zeit ist sich zu häuten, wird gehäutet ;).

lg.
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Also ich kann das auch bei meinen Vogelspinnen beobachten. z.B. habe ich 8 Brachypelma emilia Spiderlinge die Häuten sich immer zur gleichen Zeit und auch bei anderen Arten die ich aufziehe die Häuten immer um den gleichen Zeitpunkt rum. Und viele andere Spiderlinge die nebeneinander stehen tun das auch z.B. hatte ich zwei Grammostolas spe. und zwei Brachypelma smithis die häuten sich immer zusammen. Das ist also nich nur purer Zufall.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Vieleicht Sondern die was ab was andere dazu verleitet mit zu Häuten?

Da es ja Logisch währe wenn alle umliegenden sich Mithäuten und der der Anfängt sich somit sicher sein kann das sein Nachbar ihn net frist..oder so.. ach kp^^
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
äääääm, nein ^^.
also das kann ich mir jetzt wirklich beim besten willen nicht vorstellen :mrgreen:.

erstens einmal, leben die wenigsten vogelspinnen in direkter nachbarschaft und aus dem grund, dass sie von artgenossen ned gefressen werden, sich gleichzeitig zu häuten bzw. den anderen irgendwie dazu zu bringen sich auch zu häuten ....... also das glaub ich jetzt echt nicht *g*.

wie soll denn das gehen?? ich hab zwei vs nebeneinander sitzen, die eine füttere ich gut, die andere weniger, dann wollt ihr mir jetzt erzählen, dass sie sich trotzdem gleichzeitig häuten???
also nicht böse sein aber das kommt mir schon sehr komisch vor *g* und außerdem hätte man doch darüber irgendwann mal irgendwas gehört oder gelesen oder??

wir sind ja nicht die einzigen die viele vs nebeneinander pflegen ^^. und ich habe noch von niemandem gehört, dass es plötzlich zu einer massenhäutung kommt :mrgreen:.

auch kann das einander anstecken des häutens ;) nicht stimmen, weil was wäre denn bei unterschiedlich alten exemplaren, die sich unterschiedlich häufig häuten??

wenn ich eine ältere vs halte und drumherum lauter junge stelle, die sich öfters häuten, glaubt ihr dann wirklich, dass sich die ältere dann häufiger häutet?? :mrgreen:
die würde das ja niemals überleben ;).

also das ganze kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. halte das wirklich für zufall bzw. bei gleichaltrigen spiderlingen die man ja auch ziemlich gleich füttert ists doch logisch, dass sie sich ca. gleichzeitig häuten oder? ;)

lg.
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Das mit dem ansteckend war auch von mir eher als Scherz gemeint. Find das schon sehr interessant dass sich alle gleichzeitig häuten. Denke aber auch das es Zufall ist, bzw bei den B. vagans es daran liegt das sie gleich alt sind. :D
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
Das mit dem ansteckend war auch von mir eher als Scherz gemeint. Find das schon sehr interessant dass sich alle gleichzeitig häuten. Denke aber auch das es Zufall ist, bzw bei den B. vagans es daran liegt das sie gleich alt sind. :D
aso, hihi, na gut *gg*.
aber ich finde es trotzdem super, dass du das überhaupt mal erwähnt hast, finde den gedanken nämlich ansich seeeeehr interessant, wirklich.

es gibt ja schon massig untersuchungen bezüglich der chemorezeptoren bei vs bzw. auch der chemischen verständigung untereinander.
ich werde gleich mal prof. dr. friedrich barth fragen, der ist mein Prof. für neurobio. das wird sicher interessant :).

lg.
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Achso
wir sind ja nicht die einzigen die viele vs nebeneinander pflegen
Das ist bei mir eigentlich eher nicht so, meine Vogelspinnen stehen nicht nebeneinander, nur die B. vagans slings. Habe eigentlich in jeder Ecke ein Terra mit Schlangen oder Spinnen. :D

Fand es halt schon sehr interessant, das sich auf einmal alle Häuten und wollte ma Wissen ob das bei euch auch schon mal war.

Off-Topic
Fehlt nur noch das sich meine Ratten und die Futtermäuse häuten. :D:cool::shock::082:
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
*lach* genau, sieht sicher krass aus wenn du dir dann deinen eigenen kokon baust und dann ne nummer größer bist *fg* :mrgreen:.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

huhu euch,


soooooooooooo, habe schnell mal dem prof. barth ein mail geschickt weil ich ja jetzt noch nicht auf der uni bin und er hat mir schon zurückgeschrieben:

Lieber Johannes,

danke für Deine Frage zu den interessanten Beobachtungen. Leider habe ich keine verläßliche Antwort und vermutlich gibt es eine solche auch noch nicht.
Es wäre sicher wertvoll, würdest Du und Deine "Spinnenfreunde" das Phänomen einmal genauer protokollieren (Zeitraum, Zahl und Alter der Tiere, Herkunft der Tiere, Temperatur, Zeitpunkt der vorausgegangenen Häutung und Fütterungsschema seitdem, etc.). Vielleicht ergibt sich daraus etwas Handfesteres. Hast Du schon nach möglicherweise vorhandener Literatur zu diesem Phänomen gesucht? Mit den besten Grüßen,
Friedrich Barth


ja also was meint ihr dazu?
ich finde das doch genial oder?

da würde sich vielleicht wirklich etwas machen.
wollt ihr mir dabei helfen? :)

also alles wirklich ganz genau protokollieren mit wirklich allen daten und infos. je genauer desto besser, dann könnt ihr mir das per mail schicken und ich schicks ihm weiter :).

und nebenbei gucken wir noch in der literatur ob sich etwas darüber finden lässt oder?

lg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
also ich personlich mache mir schon die mühe auf zu schreiben wann welches Tier häutet, aber mehr auch nicht, bei ca. 100 Vogelspinnen würde ich wannsinnig werden auch noch alles ander zu merken :)
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Also ich kann mich ja mal ran setzen und was schreiben. Kann ich aber erst nächste woche machen.

Nur bei
kann ich bei der grammostola und der avicularia keine genauen antwort geben, also bei der avicularia ist es ca. die 5 häutung aber bei der grammostola, die habe ich vor 1 1/2 jahren bekommen und da war die ja schon so groß wie jetzt und hat sich auch nur einmal gehäutet.
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
@zombieblume:
naja, aber das wäre nunmal wissenschaftliches arbeiten ;).
wir haben an der uni, in der neurobioabteilung, im moment 1377 vs und da wird ALLES dokumentiert, von genau zwei studenten :mrgreen:.
also so ne große sache ist das ja jetzt auch wieder nicht ;).

wir könnten aber auf diese art dazu beitragen, dass vielleicht wirklich neue erkenntnisse über dieses thema erlangt werden.
das wäre es doch wert oder??

@lubaya:
ja das ist kp, sowas wird ja eh nicht über nacht gemacht ;).

der prof hat eigentlich gemeint, dass man jetzt mal in den nächsten monaten bzw. sicher 2 jahre lang, mal alle daten aufnimmt. erst nach mehrmaligen versuchen unter gleichen bedingungen ist ein ergebnis aussagekräftig, sonst kann man wirklich nicht wissen ob es zufall war oder wirklich mehr dahinter steckt.

so schnell wird das nicht gehen aber so würde man wissenschaftlich arbeiten: beobachten, dokumentieren, auswerten - mühsam aber es zahlt sich aus ;).

ich machs ab jetzt auf jedenfall :).

lg.
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Naja da ich mir keine neuen Spinnen holen will und von den meisten jetzt nicht mehr die herkunft weis, und keines meiner Terraien über nen Termometer oder sonstigen verfügt könnte das nen bisschen schwierig werden. Und ich bin ja kein Student, sondern Mutter, habe noch nen haufen anderer Tiere und gehe Arbeiten (nochmal Tiere und nen haufen schreibkram) :) da gibts nur häutung wann fertig.
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
naja, die temperatur kann man ja in jedem terrarium kurz messen ;).

schade, hätte sicher geholfen der sache wirklich auf den grund zu gehen. wäre sicher echt interessant geworden mehr über vogelspinnen zu erfahren.

lg.
 
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Ja 100 messen in jeden Behälte?? Da müsste ich Nachtschicht einlegen. Sorry hab noch andere Hobbys. z.B.schlafen :mrgreen:
 
Lubaya

Lubaya

Registriert seit
12.03.2008
Beiträge
2.687
Reaktionen
0
Also ich werde es auf jedenfall machen. Was genau und wie soll ich den aufschreiben? Kenn mich mit sowas nicht so aus.
 
Atrax

Atrax

Registriert seit
14.05.2009
Beiträge
2.373
Reaktionen
0
Also ich werde es auf jedenfall machen. Was genau und wie soll ich den aufschreiben? Kenn mich mit sowas nicht so aus.
super, danke :).

also am besten mal die haltungsparameter wie:
temperatur
luftfeuchtigkeit
größe des terrariums
art der einrichtung
welche lichtquelle
wie lange das licht brennt
was du fütterst
wie oft du fütterst

dann daten zum tier selber:
wie groß
wie alt
woher kommt sie (aber natürlich nur wenns möglich ist ;))
wann und wie oft hat sie sich ab jetzt gehäutet
wann war die letzte häutung
wieviele tiere hast du
welche art

einfach alles was dir einfällt :).
beschreibungen des verhaltens wären super, einfach alles was dir auffällt. das wären dann wirkliche verhaltensstudien :).
wenn das ganze wirklich klappt, gebe ich die daten weiter und wenn sie wirklich in einer studie verwendet werden (kann ja mal bei der uni anfragen ob daraus ein projekt wird) wird dein name angegeben, falls du das willst :mrgreen:.

genau so entstehen eigentlich studien und werden erkenntnisse in der verhaltensbiologie gemacht :).

lg.
 
Thema:

Häutung ansteckend?

Häutung ansteckend? - Ähnliche Themen

  • Verhalten bei der Häutung?

    Verhalten bei der Häutung?: Hallo, hab mal ne kleine frage undzwar hab ich 2 Kornnatter und eine sollte sich grade in der häutung befinden anhand der sichtbaren merkmale die...
  • Verhalten bei der Häutung? - Ähnliche Themen

  • Verhalten bei der Häutung?

    Verhalten bei der Häutung?: Hallo, hab mal ne kleine frage undzwar hab ich 2 Kornnatter und eine sollte sich grade in der häutung befinden anhand der sichtbaren merkmale die...