Chihuahua frisst sein Futter nicht

Diskutiere Chihuahua frisst sein Futter nicht im Hunde Ernährung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, mein Chihuahuarüde bekommt ab und an (meist am Wochenende) einige Reste unseres Essen. Besonders Kartoffeln, Hühnchen und Gemüse liebt...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Selinalicous

Selinalicous

Registriert seit
07.05.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

mein Chihuahuarüde bekommt ab und an (meist am Wochenende) einige Reste unseres Essen. Besonders Kartoffeln, Hühnchen und Gemüse liebt er. Das zermusen wir ihm dann und machen es lauwarm. Das liebt er. Normalerweise bekommt er Nassfutter (Hühnchen, Reis, Nudeln, Gemüse). All das was er gerne mag und es war nicht leicht etwas zu finden, was er isst. Markenfutter schließt er prinzipiell aus :clap:.
Gestern Morgen ging es dann los, dass er
sein Futter nicht fressen wollte. Wir haben es dann stehen lassen und er hat im Laufe des Tages immer etwas dran genippt. Gestern Abend wollte er dann auch nichts. Soweit so gut. Heute Morgen kam er mir schon etwas träge rüber. Wollte nicht aus seinem Bettchen und weiter schlafen (hat etwa 12 Stunden geschlafen). Als er sich dann aufrappelte viel mir auf, dass er seine Ohren anlegte und mich von unten mit großen Augen anguckte. Habe ihm dann sein Futter hingestellt (ich muss mich dann immer tierisch darüber freuen, damit ich ihn auch dafür begeistern kann :mrgreen:). Hat aber nicht funktioniert und dann fing er an zu zitter und sich hinzulegen. Also er schien sehr schlapp. Ich habe ihn dann mit an den Frühstückstisch gesetzt und sein Napf zu uns gestellt. Aber er wollte nicht. Also musste ich ihm ein Stückchen Grillwurst kleinschneiden und ins Futter mischen. Die hat er sich dann rausgepickt und sein Futter nicht angerührt. Nach etwa 1 Stunde ging es ihm dann etwas besser. Aber er scheint jetzt (ca. 3 Stunden danach) immer noch ziemlich müde.

Was kann ich tun? Er braucht doch sein Hundefutter oder nicht? Aber ich kann ihm ja nicht einfach nichts geben, ich sehe ja, dass er anfängt zu zittern, wenn er nicht sein morgendliches Frühstück bekommt.


Lg
 
11.09.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Chihuahua frisst sein Futter nicht . Dort wird jeder fündig!
Nicky15

Nicky15

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Hey!
Wielange fütterst du das Futter denn schon?
Fütterst du es erst seit neustem?
Wann ja,kann es doch auch sein,dass er das Futter auch nicht mag.

Wenn du es schon länger fütterst und es aufeinmal uninteressant für ihn geworden ist,dann mische ihn doch mal ein bisschen Reis ins Futter,habe ich bei meiner Jackrussel Hündin auch so gemacht.Oder eine pürirte Möhre ins Futter mischen,wenn du schreibst,dass er gerne Gemüse frisst :)

Weil wenn er die Grillwurst frisst,
kann ihm eigendlich nichts fehlen.
Ansonsten hätte ich gesagt,
dass der Tierarzt mal gucken sollte.
Aber ich denke,dass wäre nicht nötig,

liebe Grüße
 
Selinalicous

Selinalicous

Registriert seit
07.05.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke für die schnelle Antwort. Im Moment liegt er wie ein Baby auf meinem Arm und schläft =). Ja genau das mit dem Gemüse haben wir ja getan, aber sobald wir ihm jetzt das Futter ohne Gemüse etc. geben, frisst er es nicht. Ich kann ja nicht jeden Tag Möhren oder Reis kochen :/.
Und er frisst das Futter schon länger und bis jetzt auch immer gerne. Wollten ihm das nun abgewöhnen immer soviel von unserem Essen zu geben, aber das kann man schlecht, wer er quasi abnippelt, wenn er nichts frisst.
 
Nicky15

Nicky15

Registriert seit
14.04.2009
Beiträge
1.997
Reaktionen
0
Das ist immer schwierig,wenn man den Hund einmal dran gewöhnt hat,dass er ab und an mal eine Wurst oder gemüse & Reis bekommt ;(
Aber pürrirtes Gemüse ist ja nicht schädlich,wenn es ihm so besser schmeckt und er dann wenigstens etwas frisst.Mein Welpe hat anfangs immer nur Trockenfutter bekommen,nach der Zeit wollte er das nicht mehr anrühren,dann hat er zusätzlich Nassfutter bekommen,das hat er natürlich bevorzugt,nun muss ich das auch täglich Mischen sonst frisst er auch nichts :( Das ist immer schwierig,wenn der Hund sich einmal dran gewöhnt hat


lg
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Mach nicht so ein Tamtam um das Futter. Stell es hin, zeig es ihm, aber mach kein Trara rum. Nach 10 Minuten nimm es weg. Außerdem würde ich tierärztlich abklären lassen, ob gesundheitlich alles in Ordnung ist, wenn er auf einmal sein Futter verweigert.
 
snoopy-lover

snoopy-lover

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
379
Reaktionen
0
Was heisst den Markenfutter? Und welche Sorte frisst er jetzt?
Das mit dem Zittern ist schon komisch, sicher das er nicht kraenkelt?
Wenn es wirklich nur am Futter liegt kannst du ihm natuerlich ein bisschen Gemuese geben du musst das auch nictht kochen, nur puerieren, also zb Karotten, Zucchini, Gurke.
 
Selinalicous

Selinalicous

Registriert seit
07.05.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Ich glaube du würdest deinem Hund auch nicht den Napf wegnehmen, wenn er anfängt zu schwächeln. Will ihn ja nicht umbringen. Habe ihm eben Kartoffeln mit Möhren und Butter gemacht. Das hat er auch schön gefressen. Ganz normal ist er noch immer nicht, aber es scheint ihm wieder etwas besser zu gehen.

Schön, wenn man einen so wählerischen Hund hat...ganz wie sein Frauchen im Thema Essen :p
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Dann lernt er aber nur, dass er ja trotzdem was bekommt, und zwar was besseres, wenn er das Futter verweigert! Wenn ich den Mist nicht fress, bekomm ich schon was schönes! Kein Hund ist jemals vor gefülltem Futternapf verhungert. Lass es tierärztlich abklären, DAS würde ich machen, wenn mein Hund schwächelt!
 
Selinalicous

Selinalicous

Registriert seit
07.05.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Kochen muss ich das schon, weil ich es ja zermusen muss. Sonst bekommt er das nicht klein.
Markenfutter heißt Pedigree und eigentlich alles, was nicht von Rossmann kommt. Normalerweise frisst er Winston (Hühnchen, Gemüse, Reis, Nudeln).
Mit Rind etc. braucht man ihm garnicht kommen. Aber ich kann das sehr gut verstehen, hoffentlich hat er sich das nicht bei mir abgeguckt ;).
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Ich weiß ja aber, dass es am Fressen liegt. Denn genau dasselbe Thema hatten wir schonmal. Er hat nicht gefressen und wurde schlapp. Bin dann sofort zum Tierarzt. Als wir dann da waren, hat er sich wie wild gefreut und war wieder normal. Die Tierärztin hat uns dann wieder nach Hause geschickt und meinte er sieht gesund aus.

Und ich muss dazu sagen, es ist ein Chihuahua, vielleicht liegt es daran, dass er einfach keine Fettreserven hat auf die er zurückgreifen kann?!
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Achja und soll ein Hund nicht einmal die Woche an einem Tag garnichts zu fressen bekommen? Das würde ja GARNICHT gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
hmm...
welches "markenfutter" hast du denn schon probiert? weil manche sorten rührt meiner auch nicht an, andere verursachen bei ihm fast einen herzinfarkt vor freude darauf...

wenn dein kleiner fleisch so liebt könnest du ja mal über BARF nachdenken, oder? das wäre an und für sich sowieso die gesündeste art den hund zu ernähren.

und dazu warum dein kleiner sein futter verweigert:

ihr würzt euer essen ja, oder? mit salz, pfeffer und weiß gott was noch allem... euer hund hat sich an diesen geschmack gewöhnt und er gefällt ihm deutlich besser als der geschmeck seines futtert.
da gutes hundefutter an und für sich keine gewürze enthält (die sind für hunde auch nicht besondes gesund) schmeckt es für deinen kleinen jetzt einfach FAD.

da würde ich empfehlen das zufüttern von euren "essensresten" gänzlich einzustellen. ist sowieso gesünder für den hund.
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Ich würde es auch nicht kochen, sondern einfach klein machen und pürieren....Beim Kochen zerstört man viele Vitamine und Knochen werden brüchig und splittern.

Pedigree ist jetzt kein richtiges Markenfutter und auch nicht qualitativ hochwertig, aber wichtig ist, dass der Hund sein Futter frisst. Wenn er so auf eure Reste steht, würde ich mich mal über Barfen informieren, das ist egtl. das Beste meiner Meinung nach, was du für deinen Hund tun kannst in Sachen Ernährung.

Also sorry, ich würde den TA wechseln! Bloß, weil der Hund gerade einen fidelen Eindruck macht, schick ich ihn doch nicht einfach ohne Untersuchung wieder heim! Hunde zittern auch, wenn sie aufgeregt sind, also auch, wenn sie Angst haben. Vllt. solltest ihr wirklich nicht so viel Trara um das Futter machen, sondern ihm zeigen, dass es was ganz Normales ist, indem ihr euch auch normal verhaltet.

Zittert er am ganzen Körper oder nur an bestimmten Stellen? Zittern kann auch ein Zeichen von Schmerzen sein, eben auch im Bauchbereich.

Man kann einmal in der Woche aussetzen, muss aber nicht. Das ist einfach, um die Natur nachzustellen, da sie in der Natur auch nicht jeden Tag etwas fressen könnten. Ich mache es aber nicht.
 
annaschnecke

annaschnecke

Registriert seit
23.02.2009
Beiträge
924
Reaktionen
0
Hallo
Vorab bitte lass es trotzdem nochmal vom TA durchchecken .Besser einmal zu viel als einmal zu wenig .
Dann solltet ihr deinem Hund schnellstens abgewöhnen , das er Futter vom Tisch bekommt . Die ganzen gewürze und auch das gekochte Fleisch sind nicht gerade gut für Hunde .
Setz ihm sein Futter vor , du kannst ruhig Reis und pürriertes gemüse drunter mischen , und wenn er es nicht frisst kommt es nach 10 minuten weg . Ich denke du fütterst morgens und abend ? Wenn ja stell es ihm morgens für 10 minuten hin geht er nicht dran bekommt er erst Abend wieder sein Futter . Und zwischendurch kein Würstchen oder sowas .
Euer hund ist ja nicht dumm er weiß genau wenn ich mein normales Futter nicht fresse dann bekomm ich was viel besseres .
Ich finde übrigens das du deinen Hund ein bisschen zu sehr als mensch ansiehst :eusa_shhh:
Ist nicht böse gemeint aber bitte denk dran es ist ein Hund .

Was fütterst du denn jetzt für eine Marke ? Das Futter sollte hochwertig sein .
BARF wäre für dich vielleicht wirklich eine Option .
Ein Tag ohne Futter geht natürlich wieso sollte das nicht gehen ?

Aber mit dem Futter ist alles in Ordnung oder ?

Liebe grüße Anna

Die Antwort sollte nicht negativ wirken . Wenn ich mich falsch ausgedrückt habe dann Entschuldigung .
 
Selinalicous

Selinalicous

Registriert seit
07.05.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Wo bekommt man denn dieses barf(en)? Gibt es das auch mit Hühnchen?
Und zu dem würzen...also wenn wir ihm jetzt zb kartoffeln mit möhren machen, dann würzen wir es nicht und er liebt es trotzdem. wir wollten das ja auch jetzt etwas reduzieren, dass er unser essen bekommt.
Naja und warum das mit dem einen Tag ohne futter nicht geht, ist ja mein problem. Wie gesagt, morgens kein futter und er klappt mir zusammen. dann möchte ich ihm einen ganzen tag nicht zumuten, aber muss ja auch nicht sein.

Und ja, kann gut sein dass ich meinen Hund ein wenig wie ein Baby ansehe. Aber besser einen Hund als Babyersatz, als jetzt schon ein Baby zu bekommen. Ich hab ihn einfach furchtbar lieb und knuddel ihn zu gerne.

Zu die ansche: Ja ich fand das vom Tierarzt auch nicht besonders super.
Zum trara, das muss ich schon alleine machen, damit er überhaupt merkt, dass es futter gibt und dann muss ich mein finger immer fast ins napf halten und mich freuen. sonst geht er einfach dran vorbei. und irgendwie macht es ja auch spaß, wenn er sich freut, wenn man sich selbst auch freut =).

Ich würde aber sagen, dass er am ganzen Körper gezittert hat. Er macht einen buckel, legt die ohren an und zittert.


Danke für eure Ratschläge
 
die_ansche

die_ansche

Registriert seit
24.02.2008
Beiträge
5.227
Reaktionen
0
Barf ist eine Ernährungsmethode, bei der man den Hund von Rohfleisch und Gemüse etc. ernährt, hier mal eine gute Info-Seite: http://www.barfers.de/barf_fuer_hunde.html

Wobei Gewürze gar nicht so schlimm sind für den Hund, wie man immer denkt. Außer natürlich, es ist wirklich überwürzt. Salz soll man z.B. auch ins Futter tun (beim Barfen, da das Fleisch nicht blutig ist und so Natrium/Calium fehlt).

Inzwischen sollte er aber wissen, dass das Futter ist. Ruf ihn ran, zeig´s ihm und stell´s hin. Kein anderes Fressen! Er soll merken, dass es nur dieses Futter gibt! Wie gesagt, ich würde noch mal zu einem anderen TA um gesundheitlich alles abklären zu lassen, ansonsten brauchst du keine Angst haben, dass er dir abklappt! Wie ich schon sagte, kein Hund ist je vor einem Futternapf verhungert! Wenn mir jmd. Sauerkraut hinstellt und ich krieg nichts anderes, würde ich es auch irgendwann essen, weil ich einfach irgendwann riesen Hunger bekomme!

Hat er den Schwanz eingezogen?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.685
Reaktionen
213
Und ja, kann gut sein dass ich meinen Hund ein wenig wie ein Baby ansehe. Aber besser einen Hund als Babyersatz, als jetzt schon ein Baby zu bekommen. Ich hab ihn einfach furchtbar lieb und knuddel ihn zu gerne.
Ein Hund ist und bleibt ein Hund und sollte dementsprechend behandelt werden.

Barfen ist Rohfuetterung, das Futter (Futter und Fleisch) dafuer bekommst du beim Fleischer, selbstschlachtenden Bauern, Internet oder im Supermarkt. Dazu brauchst du noch Gemuese.
Bevor zu aber damit anfangen kannst, solltest du dir ein Grundwissen darueber zulegen, von jetzt auf gleich geht nicht. Schau dich mal hier in den Barfthemen um ;)
Und ja, du kannst auch Huehnchen fuettern ..
 
doro35

doro35

Registriert seit
21.05.2009
Beiträge
683
Reaktionen
0
Ich würde aber sagen, dass er am ganzen Körper gezittert hat. Er macht einen buckel, legt die ohren an und zittert.


Danke für eure Ratschläge
Also das macht mein Yorkie immer,wenn er Bauchschmerzen hat,oder ihm schlecht ist!!!!Vielleicht ist ihm irgendwas nicht bekommen:|
Hast du eigentlich schon mal das Real nature Nafu von Fressnapg ausprobiert?Ist ein gutes Nafu und wird hier gern gefressen,genauso wie das Trofu von Platinum,das ist auch ideal für kleine Mäkler(da spreche ich aus Erfahrung;))

Liebe Grüße
 
snoopy-lover

snoopy-lover

Registriert seit
26.04.2009
Beiträge
379
Reaktionen
0
Nur mal so: Auch einem Hund darf sein Futter schmecken.
Deswegen empfehle ich auch barfen.
Wenn du lieber bei dosen bleiben moechtest empfehle ich auf eine hochwertiges umzustellen denn das von Rossmann ist Muell.
Schau mal unter Auenland, Pfotenliebe und Terra Canis.
Wenn er nach einer Umstellung und wirklich gesundem Futter immer noch areger macht bleibt nur hart bleiben und das Futter wegstellen wenn er es nicht frisst. Ansosnten wirst du das ein leben lang machen muessen und dein Hund tanzt dir auf der Nase rum
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
bei chihuahuas wäre ich aber vorsichtig, sowohl mim futter wieder weg als auch mit dem fastentag.

ich weiß nicht wieviel der kleine wiegt aber bei zu kleinen chis (den so genannten Mini-Chis) kommt es dadurch sehr schnell zu einer unterzuckerung (weil die leber den zucker nicht in ausreichender menge speichern kann) und der hund fällt einfach um. weitere folgen einer unterzuckerung sind krämpfe, bleibende schäden am nervensystem und inneren organen bis hin zum tod.

meiner ist zwar kein mini, aber er hat immer ein kleines schüsselchen mit trofu stehen. sollte er merken er braucht was in den magen.

wie gesagt, nassfutter fällt mir auf anhieb folgendes ein:

hermanns
granapet
real nature
terra canis

das sind die sorten mit denen wir gute erfahrungen gemacht haben.

gibt auf google einfach BARF ein und lies dich durch. es gibt da sogar fertige futterpläne zum download.
 
Kompassqualle

Kompassqualle

Registriert seit
27.11.2006
Beiträge
8.045
Reaktionen
3
Ich sehe das genau so wie Snoopy-Lover, einem Hund darf sein Futter auch schmecken ;)
Mein Hund hat früher auch alles verweigert und es kann irgendwie auf Dauer keine Lösung sein ihn immer hungern zu lassen bis er was frisst.
Für mich war auch Barfen die Lösung, dabei stellt man das Futter selber aus rohen Zutaten zusammen.

Es ist weder so aufwendig noch so teuer wie es auf den ersten Blick scheint, nur gut einlesen und informieren sollte man sich bevor man den Hund auf Rohfütterung umstellt.
Die ganzen gewürze und auch das gekochte Fleisch sind nicht gerade gut für Hunde .
Hunde können ruhig auch mal Tischreste bekommen, gekochtes Fleisch enthält zwar nicht so viele Vitamine wie rohes aber das ist ja nicht so schlimm (Fertigfutter ist auch gekocht, deswegen müssen dort die Vitamine sogar künstlich zugesetzt werden).
Gewürze wie z.B. Pfeffer oder Kräuter enthalten keine für Hunde gefährlichen Stoffen wenn es zu scharf war kann es wie auch bei uns Menschen Durchfall geben, aber eine größere Gefahr besteht nicht.
Salz ist für Hunde lebenswichtig und solange keine Nierenschädigung vorliegt auch völlig unbedenklich, genau wie beim Menschen werden auch bei Hunden überflüssige Mengen wieder ausgeschieden.
 
Selinalicous

Selinalicous

Registriert seit
07.05.2009
Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke für die vielen Infos. Jetzt frisst er aber wieder sehr gut sein Futter. Meistens schmeckt ihm das auch sehr gut. Vielleicht hatte er wirklich nur etwas Bauchschmerzen. Falls es nochmal vorkommt werde ich auf jeden Fall zum TA gehen.

Und mein Chi bringt gute 2,5 kg auf die Waage. Ist aber trotzdem kein Fett dran =).
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Hi,
ich ware heute beim TA. Mein kleiner hat Rückenschmerzen, da er so viel springt (Bett, Stuhl, Sofa). Er braucht eine Treppe o.Ä. Hat nun Penicillin bekommen und Tropfen gegen die Schmerzen. Schäden hat er aber noch nicht davon getragen, wir müssen jetzt nur schneller sein als er und ihn dann schnell hochheben. Bin froh, dass es nichts schlimmes ist.

Und das mit dem Fressverhalten soll bei der Rasse auch ganz normal sien und es ist nicht schlimm, wenn er mal nichts fressen will =)


Thx nochmal an alle
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Chihuahua frisst sein Futter nicht

Chihuahua frisst sein Futter nicht - Ähnliche Themen

  • Chihuahua Frisst Trockenfutter nicht

    Chihuahua Frisst Trockenfutter nicht: Hallo. Wir haben mit unseren kleinen Chihuahua ein Problem Princess (so heißt die kleine) ist allgemein sehr "dickköpfig" man merkt dem hund...
  • 7 Monate alte Chihuahua isst kein Trockenfutter!!

    7 Monate alte Chihuahua isst kein Trockenfutter!!: Hallo liebe Hundebesitzer.. Ich habe mir am letzten Wochenende einen kleinen mini chihuahua (7Monate) gekauft, und sie isst kein trockenfutter...
  • Welches Dosenfutter??? für Chihuahua/Mini Pinscher Welpe

    Welches Dosenfutter??? für Chihuahua/Mini Pinscher Welpe: Hallo mein Welpe frisst hauptsächlich Nassfutter, habe jetzt schon drei verschiedene marken versucht. Sie hat generell dünneren Stuhlgang bis...
  • Prager Rattler- Chihuahua Mix wieviel füttern???

    Prager Rattler- Chihuahua Mix wieviel füttern???: Hallo Freunde Also Ich habe ja einen Dogo Staff Mix, jetzt lebt für 1mon noch der oben beschriebene kleine Mix bei uns. Da ich noch nie so enen...
  • Hilfe mein 11 Wochen alter Chihuahua isst und trinkt nicht

    Hilfe mein 11 Wochen alter Chihuahua isst und trinkt nicht: Hallo, ich habe seit 2 tagen einen kleinen Chihuahua. mit dem trinken war es von anfang an eher schlecht... Heute hatte sie 2 mal durchfall und...
  • Ähnliche Themen
  • Chihuahua Frisst Trockenfutter nicht

    Chihuahua Frisst Trockenfutter nicht: Hallo. Wir haben mit unseren kleinen Chihuahua ein Problem Princess (so heißt die kleine) ist allgemein sehr "dickköpfig" man merkt dem hund...
  • 7 Monate alte Chihuahua isst kein Trockenfutter!!

    7 Monate alte Chihuahua isst kein Trockenfutter!!: Hallo liebe Hundebesitzer.. Ich habe mir am letzten Wochenende einen kleinen mini chihuahua (7Monate) gekauft, und sie isst kein trockenfutter...
  • Welches Dosenfutter??? für Chihuahua/Mini Pinscher Welpe

    Welches Dosenfutter??? für Chihuahua/Mini Pinscher Welpe: Hallo mein Welpe frisst hauptsächlich Nassfutter, habe jetzt schon drei verschiedene marken versucht. Sie hat generell dünneren Stuhlgang bis...
  • Prager Rattler- Chihuahua Mix wieviel füttern???

    Prager Rattler- Chihuahua Mix wieviel füttern???: Hallo Freunde Also Ich habe ja einen Dogo Staff Mix, jetzt lebt für 1mon noch der oben beschriebene kleine Mix bei uns. Da ich noch nie so enen...
  • Hilfe mein 11 Wochen alter Chihuahua isst und trinkt nicht

    Hilfe mein 11 Wochen alter Chihuahua isst und trinkt nicht: Hallo, ich habe seit 2 tagen einen kleinen Chihuahua. mit dem trinken war es von anfang an eher schlecht... Heute hatte sie 2 mal durchfall und...