Ara in der Tierhandlung?

Diskutiere Ara in der Tierhandlung? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Vogel Forum; Leute, ich bin grad total fertig und unsicher... war gestern in meiner stamm-tierhandlung weil ich mal wieder streu kaufen musste. da saß ein...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.859
Reaktionen
0
Leute, ich bin grad total fertig und unsicher...

war gestern in meiner stamm-tierhandlung weil ich mal wieder streu kaufen musste.

da saß ein einzelner blau-gelber ara in einem käfig von ca 1,5x1,5m grundfläche und ca 1,5m höhe (vielleicht etwas mehr).

der vogel schrie wie blöd, schnappte nach allem was sich
bewegte (zum beispiel meinen haaren. das tat vielleicht weh!), biss auf dem gitter herum und schlug wie verrückt mit den flügeln.

nur wenn ihm die mitarbeiter einen keks zusteckten (keine ahnung weche) war er solang ruhig wie er brauchte um das ding zu essen.

alle anderen vögel (in deutlich größeren volieren) standen dicht an dicht am ara, und die schrien natürlich auch gleich munter mit.
wobei die anderen vögel meiner meinung nach sehr gut getrennt waren. also finken in einer voliere, sittiche in einer anderen, kleine papageie wiedr extra,...

und diese volieren waren ca 2x2x2,5m groß.

da waren ca 15 finken, 2 unzertrennliche, 2 papageien-artige (diese weißen mit gelbem schopf) und ca 10 wellis.

ich grüble jetzt schon die ganze zeit-anzeigen oder nicht?

es käme doch einiges zusammen:

schlechte haltung von klein-nagern (hamster, maus und co), welpenerkauf im geschäft,...

und jetzt noch der ara?
oder ist das ok so?
 
11.09.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal hier im Vogelführer geschaut? Vielleicht hilft dir das ja bei deinem Problem?!
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Hallo Ivy,

okay ist das mit Sicherheit nicht, allerdings ist der Verkauf von Aras - und auch von Hunde-und Katzenwelpen - in Zoohandlungen nicht gesetzlich verboten. Die Voliere ist klein für einen so großen Vogel, vielleicht soll das ja aber nur eine Lösung für wenige Tage sein, bis eine größere frei wird ? Zudem gelten in Zoohandlungen andere Mindestgrößen als für Privathalter, weil die Tiere normalerweise nicht lange im Geschäft bleiben.

Versuch doch mal, in Ruhe mit dem Geschäftsführer zu reden - bringt das überhaupt nichts, kannst Du überlegen, den Amtstierarzt einzuschalten. Ob der allerdings Handlungsbedarf sieht, ist fraglich- leider. Da müssen schon wirklich schlimme Zustände herrschen.
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.859
Reaktionen
0
mir tut der vogel echt leid, der scheint unterfordert und einsam zu sein...

und soweit ich weiß haben sie den jetzt schon knapp 1 monat in "einzel-mini-haft" weil ihn niemand kaufen will.
irgendwo verständlich... der vogel führt sich dermaßen auf, das ist schon abschreckend für einen potenziellen käufer.

wenn er nicht so viel platz bräuchte würde ich ihn nehmen (finde die vögel eh toll), kann ihm aber bei weitem nicht genug platz bieten.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Tja, für mich gehören Aras nicht in ein Zoogeschäft, ebensowenig wie andere Großpapageien oder Hunde und Katzen. Ein solches Geschäft würde ich persönlich boykottieren.

Und wenn sie solche Schwierigkeiten haben, den Ara zu verkaufen, wird da hoffentlich auch kein neuer nachrücken. Wahrscheinlich ist der Vogel auch schon verhaltensgestört durch die lange Einzelhaltung. :( Schrecklich, wenn Zoohandlungen sich an Tieren "versuchen", von denen sie nichts verstehen...:roll:
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.859
Reaktionen
0
ja, leider...

die aquaristik-abteilung ist bei denen echt einwandfrei, die fische richtig gehalten und gut vergessellschaftlicht.

aber bei den vögeln und säugetieren ist es ne katastrophe...

habe dort einen neuen käfig gekauft (transportkäfig) und da war der unterboden beschädigt. das ist jetzt 3 wochen her und ich hab immer noch kein neues unterteil...
und da ich eh streu für meine meeris gebraucht habe hab ich halt vorbeigeschaut...


eine frage, wieviel platz braucht ein ara eigentlich? also besser gesagt 2 aras. die wollen ja im doppelpack sein.

vielleicht kann ich ihn ja meinen elten geben. die haben eh schon finken und wellis (und eine 250qm wohnung)
und aus dem tierschutz einen netten partner finden...
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Das ist lieb gedacht, aber Aras sind sehr schwierig zu halten. Sie brauchen immens viel Platz , die absoluten Mindestmaße einer Voliere betragen 4 m Länge, 2 m Breite und 2 m Höhe, das geht aber nur, wenn die Vögel viel Freiflug im Haus haben.

Dort zerstören sie aber viel, und alles muss vogelsicher gemacht werden - Aras sind nicht wirklich geeignete Vögel für die Wohnungshaltung, sie brauchen eigentlich eine
riesige Außenvoliere mit angrenzendem, beheizbarem Schutzhaus. Dann vergrößern sich die Mindestmaße schon auf 8 m Länge, 3 m Breite und 2 m Höhe. Und die Vögel sind sehr laut, also braucht man starke Nerven und sehr tolerante Nachbarn. :?

Hier noch mal ein Steckbrief des Gelbbrustaras ( ich glaube, das ist die Art, die Du meinst ) : http://papageienfreunde.com/Papageienarten/Sued_Amerika/Aras/Gelbbrustara/gelbbrustara.html
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
3.859
Reaktionen
0
naja, der ara ist etwas dünkler und hat mehr blau und weniger gelb in den federn...

und ja, ich weiß das die verdammt laut werden, habe es ja schon live hören dürfen...

und solang die vögel nicht auf dauersirene schalten haben die nachbarn nix zu melden finde ich.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ara in der Tierhandlung?