Kangal... eine wunderschöne Rasse

Diskutiere Kangal... eine wunderschöne Rasse im Hunderassen Forum im Bereich Hunde Forum; hey (: Also ich habe gerade, als ich ein bisschen im internet rumgeschnüffelt hab den Kangal entdeckt. Ein türischer Hütehund. Ich will firstmir...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
bellaMÄUSCHEN

bellaMÄUSCHEN

Registriert seit
24.07.2009
Beiträge
60
Reaktionen
0
hey :)
Also ich habe gerade, als ich ein bisschen im internet rumgeschnüffelt hab den Kangal entdeckt. Ein türischer Hütehund. Ich will
mir keinen Anschaffen oder so, weil ich weiß, dass sie erstens total viel Bewegung brauchen und weil sie ja einen ziemlich starken Beschützerinstinkt haben. Es sind schätze ich auch ziemlich schwierige Hunde.
Ich wollte nur mal fragen, ob jemand einen Kangal kennt. Ich finde sie nämlich total hübsch und beeindruckend. :shock: Hat jemand von euch zufällig Erfahrungen mit solchen Hunden gemacht???

Viele Grüße, bellaMÄUSCHEN :p
 
13.09.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal im 400 Hunderassen von A-Z nachgelesen? Vielleicht hilft dir das ja weiter?!
Semiramis

Semiramis

Registriert seit
24.11.2008
Beiträge
613
Reaktionen
0
Hallo,
ich kennen einen, der ist aber Agressiv auf andere Hund eund muss daher nur Abends ausgeführt werden, da er sonst halt sehr agressiv ist, und er sit auch nicht grade klein...^^
 
Fini

Fini

Registriert seit
15.02.2006
Beiträge
4.222
Reaktionen
0
Hallo,
ein Kangal ist kein Hütehund, sondern ein Herdenschutzhund. Das ist ein grosser Unterschied. ;) Der Hütehund arbeitet eng mit dem Schäfer zusammen, treib die Herde und hält sie zusammen. Ein Herdenschutzhund arbeitet völlig selbständig an der Herde, und ist für den Schutz zuständig. Starke Eigenständigkeit, starker Wach- und Schutztrieb, kein "will to please" sind sehr typisch für Herdis. Ich hatte selbst einen Herdenschutzhund.

Ich kenne Kangals, tolle Hunde (wie jeder der Herdenschutzhunde), aber nur für sehr wenige Menschen und Haltungsumstände wirklich geeignet.
Viel zu oft völlig falsch gehalten und eingeschätzt. Daher finden sich in den letzten jahren auch immer mehr Kangals in den Tierheimen, traurig so was.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
2.256
Reaktionen
0
Stimmt Fini, letzte Zeit werden immer mehr Kangals in TH abgegeben. Ich finde die unglaublich schön. Mein Liebling ist aber Zentralasiate :) die sind richtig schön
 
Katha...x3

Katha...x3

Registriert seit
07.06.2009
Beiträge
88
Reaktionen
0
Hallo
Also ihc kenne keinen Kangal persönlich.
Würde mir aber auhc keinen kaufen, weil ich denke, dass er wie Fini schong esagt hat, oft falsch gehalten, und deshalb wahrscheinlich auhc nicht leicht zu halten ist.
Aber schöne Tiere sind es ja ;)
 
Debbi

Debbi

Registriert seit
11.07.2009
Beiträge
1.870
Reaktionen
0
Rein optisch gesehen finde ich Kangal wunderschön. Charakterlich kann ich nicht viel dazu sagen, aber wie immer denke ich das es eine Sache der Prägung und Erziehung des Hundes ist. Das erstemal habe ich vor Jahren einen wunderschönen großen Rüden im Tierheim gesehn, ein total lieber Kerl. Wenn man so daneben steht kommt man sich schon ganzschön klein vor. Von einer Bekannten der Nachbar hat 3 Kangale, bei spatzieren gehen weiß man nie wer wenn führt. So schön diese Hunde auch sind für mich persönlich zuhause sind sie wohl nichts. Aber ansehn tue ich sie mir gerne:D
 
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
1.102
Reaktionen
0
also ich habe in meiner Zeit im Allgäu ein paar Kangal im Tierheim betreut

ich finde es sind wunderschöne Hunde, gefallen mir Optisch richtig gut, aber wir hatten einige da und allesamt waren wirkliche Bestien!
natürlich trägt der Hund keine Schuld, ich finde ein Kangal gehört nicht in die Hände eines "normalen" Menschen!

Einen Rüden, Karlo hieß er, habe ich ganz lange betreut, neben meinen zwei Kaukasen, die ich damals auch noch betreut habe. Wir haben den einen Rüden zu dritt (!!) ausgeführt um ihn halten zu können.
Er hat sich vor uns auf den Boden geschmissen und sich am Bauch kraulen lassen und im andern Moment ist er aufgesprungen, hat Radfahrer, Kinder, Hunde, einfach alles was lebt angefallen!

Für mich ist und bleibt der Kangal in all den Jahren Tierheimzeit der gefährlichste Hund der mir gegenüberstand. Aber egal ob im Tierheim hier in BaWü oder in Bayern. Ich hab schon viele Problemfälle gesehen und erlebt, aber die Kangal toppen alles.

Ich denke aber dass ein Kangal in den richtigen Händen und bei richtiger Auslastung ein toller Hund sein kann, aber leider durfte ich das noch nicht erleben...
 
bellaMÄUSCHEN

bellaMÄUSCHEN

Registriert seit
24.07.2009
Beiträge
60
Reaktionen
0
Ja, ich finde sie auch mega hübsch. Deshalb habe ich auch ein bisschen über sie gelesen. Das ist ja echt heftig, dass man einen Hund zu dritt (!!!) auführen musste! :tier2:
Ich denke auch, dass sie sich hier in Deutschland auch nicht wohlfühlen, weil sie diese Freiheit brachen, die sie z.B. in der Türkei haben.


@ Fini: Stimmt, tut mir leid. Jetzt weiß ich auch was der Unterschied ist. Wenn man das z.B. mal vergleicht .. Kangal ... Border Collie :D Da merkt man schon einen gewissen Unterschied :)

Für mich bleibt der Kangal einer der hübschesten Hunde, die ich kenne. Nur leider ist der nicht als Familienhund geeignet :087:
 
Amber

Amber

Registriert seit
09.10.2007
Beiträge
5.129
Reaktionen
9
ich finde Kangals auch total schön, wenn ich abends nach Hause fahre sehe ich manchmal einen.
Stimmt es eigentlich das sie auch als Türkische Schäferhunde bezeichnet werden?
Das würde mich schon sehr Interessieren, weil eine Frau die viel mit Hunden zu tun hat, meinte mal das in meinem Hund ein Kangal drin sein könnte. Sie bezeichnete aber die Rasse auch ab und zu als Türkischer Schäferhund.



lg
 
Midnight

Midnight

Registriert seit
09.06.2007
Beiträge
575
Reaktionen
0
Ich finde diese Hunderasse auch vom optischen her sehr schön.
Doch dass sie nicht leicht zu halten sind, kann man schon vom ersten Blick her erraten.

Leider gerät so ein Hund des Öfteren in falsche Hände, zum Bedauern des Hundes und schließlich auch des Halters, wie ihr ja schon sagtet.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
4.391
Reaktionen
0
Wobei der Begriff "Schäferhund" dann falsch wäre, eigentlich heißt es ja auch Hütehund. Das wird oft verwechselt, Herdenschutzhunde sind aber nicht das gleiche wie Hütehunde, wie Fini schon schrieb.

Herdenschutzhunde sind viel selbständiger, deswegen braucht man für die Erziehung auch viel Fingespitzengefühl , Konsequenz und Geduld - und muss auch den "eigenen Kopf" respektieren, schließlich wurden Herdenschutzhunde seit Jahrhunderten darauf selektiert, eigene Entscheidungen zu treffen.;)

Im Tierheim, in dem ich ehrenamtlich arbeite, lebte bis jetzt - und nur kurz - ein einziger Kangal. Ein sehr souveräner, ruhiger, lieber Hund, der aber nicht einfach zu erziehen war und viel, viel Platz brauchte und sich mit anderen Hunden nicht so super verstand. Er griff sie nicht an, machte aber ganz deutlich, dass er sehr genervt war. :|

Ansonsten haben und hatten wir schon öfter Kuvasz, die sehr ähnlich vom Wesen her und leider auch und schon länger als der Kangal Modehunde sind. Diese Hunde bleiben traurigerweise oft lange im Tierheim, weil kaum jemand den Platz und die Erfahrung hat, um ihnen wirklich gerecht werden zu können. Stadthunde sind es auf gar keinen Fall, sie brauchen das freie Land, ein großes Grundstück und möglichst "Schutzbefohlene" zum Bewachen - in der Stadt verkümmern sie meist, werden aggressiv und unleidlich - und dann ins Tierheim abgeschoben. :(
 
ELTONS FRAUCHEN

ELTONS FRAUCHEN

Registriert seit
11.02.2009
Beiträge
38
Reaktionen
0
So wie es aussieht haben wir einen Malamute -Kangal Mix

Aber irgendwie sind die eigenschaften etwas durcheinander geraten bei ihm :mrgreen:

das in die ferse zwicken das kann er auch ganz gut , aber beschützer Instinkt nö , ich bin mir sicher es ist doch ein verkleidetes Schaf :mrgreen:
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
787
Reaktionen
0
Ääääh, wie alt ist Euer Malamute-Kangal-Mix? Ein ursprünglicher Herdenschutzhund wie der Kangal (also noch sehr natürlich, weil bisher noch nicht so in Mode wie der Kuvasz), entwickelt seine Persönlichkeit frühestens mit 1,5 Jahren, sprich erst dann weiß man, was für einen Hund man wirklich hat. Und dieser Charaktersprung geht meist sehr plötzlich. Gestern noch der liebste Hund und puff plötzlich werden andere Hunde angezickt und der Schutztrieb kommt plötzlich voll durch. Insofern, wenn Ihr einen jungen Hund habt, erstmal abwarten und nicht zu früh freuen... Allerdings muss der Kangal ja auch nicht durchschlagen.... Insofern habt Ihr vielleicht Glück oder Pech - je nachdem, wie man es mag. Wir hatten auch einen Engel, lieb zu allem und jeden bis zur Pubertät und nun, naja, für mich immer noch ein Traumhund, aber ehrlich mit einem Golden Retriever kann man sich freier und unkomplizierter bewegen... Aber Hauptsache, Ihr seid glücklich, liebt Euren Hund und kommt gut mit ihm zurecht...

Es ist nicht untypisch für HSH andere Hunde nicht zu mögen, gerade für Kangals. Da Kangals oft auch Jagdtrieb und eben den Schutztrieb haben, fallen kleine Hunde und Katzen etc. häufig auch in das Raster Beutegreifer wie Marder oder jagbares Tier wie Hasen. Das muss man halt wissen, dann kann man gut damit leben.

Einen Rüden, Karlo hieß er, habe ich ganz lange betreut, neben meinen zwei Kaukasen, die ich damals auch noch betreut habe. Wir haben den einen Rüden zu dritt (!!) ausgeführt um ihn halten zu können.
Er hat sich vor uns auf den Boden geschmissen und sich am Bauch kraulen lassen und im andern Moment ist er aufgesprungen, hat Radfahrer, Kinder, Hunde, einfach alles was lebt angefallen!
Naja, ehrlich gesagt, Bestie würde ich das nicht nennen, bloß in seiner Kindheit schlecht sozialisierter HSH, der nicht gelernt hat +/- ordentlich an der Leine zu gehen und es offensichtlich auch gewohnt war, für seine menschklichen Begleiter den Beschützer und Macher übernehmen zu müssen. Und, sorry, offensichtlich konntet ihr Euch auch nicht durchsetzen, denn auch bei einem noch so verzogenen HSH ist es möglich, die entsprechende Führungsposition einzunehmen, so dass der Hund führ- und lenkbar ist. Das übrige beschriebene Verhalten ist vollkommen normal, HSH sind Traumhunde in ihrem Rudel und schützen dieses halt gegen alles, was sie nicht kennen und einordnen können oder was aus ihrer Sicht eine Gefahr sein könnte. Wenn Ihr es auch noch zugelassen habt, dann doch klar, dass Hund macht, was er für richtig hält. Dafür sind diese Hunde ja bekannt, selbständige Entscheidungen, Grenzen permanent austesten, Anzweifeln und Prüfen von Kommandos, Ausführen von Kommandos aus Zuneigung, ein Gedächntnis wie ein Pferd (sehr nachtragende Hunde) und bedingungslose Liebe zum Rudel. Aber es waren ja auch nicht Eure Hunde, sondern TH-Hunde, die Ihr hin und wieder mal betreut habt und die Erziehung eines "versauten" Kangal ist schon ein Full-Time-Job und erfordert Geduld, Nerven, Konsequenz, Geduld, Nerven, Konsequenz, Geduld, Nerven, Konsequenz usw....

Kurzum: ich liebe diese Hunde, wobei mir der Kangal mittlerweile zu sehr zum Modehund verkommen ist, da ist mir unsere Zentralasiatin schon lieber. Ich liebe den Charakter der HSH, lebe mit den Einschränkungen (meist sogar gerne, wobei der nächste Hund wird ein einfacherer Kuvasz), würde mir aber ohne meinen Mann, der für diese Art von Hunden das absolut richtige Händchen und die richtige Sturheit hat und die tolle Beratung und immer noch andauernde Betreuung durch unsere Züchterin (mittlerweile enge Freundschaft) derartige Hunde nicht zutrauen! Nicht ich allein, ne das ging schief...

Sorry, zu viel gelabert...

Euch allen viele Grüße,
Samson
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
3.730
Reaktionen
2
Hallo,
Kangals sind wunderschöne Tiere - allerdings absolut Nichts für Menschen die gerne einen leicht erziehbaren Hund haben möchten.

Bei unserem Hundetreff gibt es 2 Kang(alesen?) - der eine , Tony ein sogenannter "Bärentöter" (kann das türkische Wort nicht schreiben) ist einer der größten Hunde die ich je gesehen habe , sein Kopf ist löwenähnlich breit und er hat irrsinnig viel Masse. Tony ist nun 3 Jahre alt und ein absoluter "Teddybär" - jagt nicht, beißt nicht - kommt auf Abruf. Nur Dinge wie Sitz/Platz und Fuß sind ein Buch mit sieben Siegeln für ihn.

Der andere Kangalrüde ist wesentlich kleiner (Zwischen DSH und Mastiff) Ein Kangal, mit brauner Maske - und bei ihm ist alles "ausgebrochen" was ein Hütehund so mit sich bringt. Inklusive Alleingänge und Sturheit.......Er neigt auch zu übermäßigen Reaktionen - sprich er unterwirft was ihm vor die Pfoten kommt.....

Beide lieben ihre Familie und würden sich wohl für diese zerfleischen lasssen.

Die Kangalbesitzer (sehr nette Hundeliebhaber) behaupten beide glaubhaft, daß der Hund gerne mit ins Haus dürfe...aber es vorzieht draußen zu bleiben...(Isohundehütten) da es ihnen im Haus zu eng und zu warm sei....Naja ich weiß nicht.

Ich hatte mir überlegt einen Kangal zuzulegen - bin aber aufgrund der Erfahrung mit dem Kleineren schnell davon abgekommen.

@Eltons Frauchen

Das heißt aber noch lange Nichts!! Dein wunderschöner Hund !! Wird vielleicht sogar ein Bettmonster:)))
Irgendwie kommt es ja auch immer aufs Frauchen an. Kangal Malamute Mix hört sich total toll an.....!Stell mir gerade einen Fellriesen in beige vor - irgendwas zwischen Balou aus dem Dschungelbuch und Teddybär.


LG SUNO
 
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
1.102
Reaktionen
0
Aber es waren ja auch nicht Eure Hunde, sondern TH-Hunde, die Ihr hin und wieder mal betreut habt und die Erziehung eines "versauten" Kangal ist schon ein Full-Time-Job
ja eben, Karlo war nicht unser Hund. ich habe ihn betreut damit er wenigstens ein bisschen beschäftigt wird und auch mal ausgeführt wird, denn kaum einer hat sich das getraut und alleine wäre ich mit ihm niemals gegangen.
wir waren mal zu zweit und da war ne Frau mit einer weißen Jacke um den Arm, er hat das gesehen und wenn wir die Leine nicht schnell um einen Laternenmast gewickelt hätten, dann hätten wir ihn nicht halten können...

aber ich fand ihn wunderschön und zu mir war er wirklich der liebste Hund, aber ich könnte damit nicht zurecht kommen, ein Hund der mich vor allem beschützen will, ist ja rührend, aber bei mir laufen einfach mal so die Nachbarskinder in den Garten und da könnte ich es nicht verantworten, dass er zähnefletschend vor denen steht
 
Samson

Samson

Registriert seit
30.10.2006
Beiträge
787
Reaktionen
0
aber bei mir laufen einfach mal so die Nachbarskinder in den Garten und da könnte ich es nicht verantworten, dass er zähnefletschend vor denen steht
Das kann Dir bei jedem anderen Hund auch passieren. Ist reine Erziehungssache, v.a. wenn der Hund die Kinder (oder wenigstens eines der Kinder) schon mal gesehen hat (haben ein Elefantengedächtnis) und als Welpe vernünftig sozialisiert wurde - kein Problem. Unsere Hündin liebt Kinder, die haben bei ihr Narrenfreiheit. Aber generell würde ich einen Hund und Kinder eh nie ganz ohne Aufsicht zusammen lassen.

Die Kangalbesitzer (sehr nette Hundeliebhaber) behaupten beide glaubhaft, daß der Hund gerne mit ins Haus dürfe...aber es vorzieht draußen zu bleiben...(Isohundehütten) da es ihnen im Haus zu eng und zu warm sei....Naja ich weiß nicht.
Will die Diskussion nicht schon wieder anfangen, aber auch unsere HSH zieht es vor, draußen zu schlafen, obwohl sie abends jetzt gern mit ins Haus kommt, ab einer gewissen Zeit verlangt sie nach ihrer Hütte, wo sie dann nachts aufstehen und tun und lassen kann, was sie will. Warum sollte es das also nicht geben? Die Besitzer werden ihre Kangals schon kennen...

Grüße,
Samson
 
katrinbellyeu

katrinbellyeu

Registriert seit
08.11.2009
Beiträge
26
Reaktionen
0
Ja, aus der Türkei

Ein Bekannter züchtet diese wunderbaren Hunde. Er hat viel Platz, Schafe und 4 Kangals.
 
Jen87

Jen87

Registriert seit
23.11.2009
Beiträge
157
Reaktionen
0
also wir haben jetzt schon unseren zweiten kangal, die erste hündin musste anfang des jahres eingeschläfert werden weil sie einen bösartigen tumor im vorderbein hatte...
beide hündinen von uns wurden ausgesetzt, die erste habe ich sogar selbst auf der strasse gefunden...

lotta unsere jetzige hündin ist suuuperlieb, sie will nur kuscheln und gestreichelt werden, bellt nie, auch nicht wenn jemand vor der tür steht oder es klingelt...
die hündin davor war ein wenig anders:
(kleine geschichte dazu ;) )
wir hatten besuch, die haben mit dem hund gespielt gekrault und was weiss ich nicht, als wir dabei waren, als der besuch weg war sind wir wieder rein gegangen die hunde waren noch draußen, eine dame hatte ihre tasche vergessen kam aber nicht mehr auf den hof, weil der hund sie angeknurrt und die zähne gezeigt hat, nur weil wir nicht dabei waren ... dabei hatte sie ja noch 5 min mit dem hund gespielt...


so bin nun fertig mit meinem roman :mrgreen:
lg jenny
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
3.730
Reaktionen
2
Hy,

habe nun einen dritten Kangal (ne eine Kangaline:)) kennen gelern. Shila, die ist sowas von klasse. Hundelieb, Kinderlieb, Menschenlieb...ok - natürlich ist sie sehr groß...aber wunder wunderschön!!!

Der Besitzer ist total klasse und lustig und auch sehr lieb - hat sich wohl auf den Hund übertragen. Was ja mal wieder alle Vorurteile in den Wind schießt.

...und jede Rasse hat solche und soche dabei. JEDER meiner bisher 4 Schäferhunde ( ich hatte immer Päärchen) ist absolut anders...natürlich habe auch ich mich in über 26 Jahren verändert...und so denke ich:
DEIN Hund ist , wie DU bist :mrgreen:

LG SUNO
 
Jen87

Jen87

Registriert seit
23.11.2009
Beiträge
157
Reaktionen
0
Hallo,
Die Kangalbesitzer (sehr nette Hundeliebhaber) behaupten beide glaubhaft, daß der Hund gerne mit ins Haus dürfe...aber es vorzieht draußen zu bleiben...(Isohundehütten) da es ihnen im Haus zu eng und zu warm sei....Naja ich weiß nicht.
LG SUNO
das ist aber wahr, unsere kangalhündin elsa wollte auch lieber draußen bleiben, haben sie dann auch nachts draußen gelassen (nur im sommer) sie hat sich dann im garten löcher gebuddelt und hat darin geschlafen ...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kangal... eine wunderschöne Rasse

Kangal... eine wunderschöne Rasse - Ähnliche Themen

  • Kangal!

    Kangal!: Hallo! Hier könnt ihr allles über den kangal reden! EIN SEHR GROSSER HUND!
  • Kangal! - Ähnliche Themen

  • Kangal!

    Kangal!: Hallo! Hier könnt ihr allles über den kangal reden! EIN SEHR GROSSER HUND!