So viele fragen zu Spatzen Meisen und Co

Diskutiere So viele fragen zu Spatzen Meisen und Co im Wildvogel Forum Forum im Bereich Vogel Forum; Hallo ich bin neu hier und habe selbst gar keine ahnung von vögeln . seit knapp 1 jahr haben wir viele vögel bei uns auf den balkon , das ruht...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
2meeris

2meeris

Registriert seit
30.03.2008
Beiträge
185
Reaktionen
0
Hallo

ich bin neu hier und habe selbst gar keine ahnung von vögeln . seit knapp 1 jahr haben wir viele vögel bei uns auf den balkon , das ruht daher das wir sie füttern ,wir haben sie auch im sommer gefüttert ( es gibt im internet soviele unterschiedliche aussagen ob man im sommer füttern soll oder nicht,ich dachte immer im sommer wird nicht gefüttert ) da es in
zoogeschäften im sommer fast kein futter für gartenvögel gibt habe ich auf vorschlag bio sonnenblumenkerne gekauft , die sind auch immer schnell weg , darf man sowas füttern ?? jetzt gibt es wieder futter für wildvögel zu kaufen ich habe eine tüte mit kleinen nüssen gekauft ( fettnüsse steht auf der tüte) ist das ok zum verfüttern ?? bei uns kommen auch 3 tuerkentauben zum futtern auf dem balkon ( den lege ich abends immer ein paar sonnenblumenkerne auf den balkonboden , die fressen die auch sofort weg ) sind tuerkentauben von seltener art ?? auf der straße sehe ich solche tauben nie , sondern nur die normale tauben . und nun zu meiner letzten frage , ich musste jetzt leider schon öfters beobachten das schwache und alte und kranke meisen und spatzen bei uns auf den balkon kommen um sich zu sterben in eine ecke legen.ist so ein verhalten normal ??? da ich meerschweinchen besitzer bin und in der zeit wo ich diese tiere habe auch schon ein paar gestorben sind kann ich tiere nicht einfach in den hausmühl schmeisen , meine meeris werden beerdigt und die vögel beerdige ich ebenfalls

ich hoffe man kann mir ein paar fragen beantworten

gruss wolfgang
 
15.09.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heidi zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Sepp

Sepp

Registriert seit
09.09.2009
Beiträge
43
Reaktionen
0
Hallo

ich bin neu hier und habe selbst gar keine ahnung von vögeln . seit knapp 1 jahr haben wir viele vögel bei uns auf den balkon , das ruht daher das wir sie füttern ,wir haben sie auch im sommer gefüttert ( es gibt im internet soviele unterschiedliche aussagen ob man im sommer füttern soll oder nicht,ich dachte immer im sommer wird nicht gefüttert ) da es in zoogeschäften im sommer fast kein futter für gartenvögel gibt habe ich auf vorschlag bio sonnenblumenkerne gekauft , die sind auch immer schnell weg , darf man sowas füttern ?? jetzt gibt es wieder futter für wildvögel zu kaufen ich habe eine tüte mit kleinen nüssen gekauft ( fettnüsse steht auf der tüte) ist das ok zum verfüttern ?? bei uns kommen auch 3 tuerkentauben zum futtern auf dem balkon ( den lege ich abends immer ein paar sonnenblumenkerne auf den balkonboden , die fressen die auch sofort weg ) sind tuerkentauben von seltener art ?? auf der straße sehe ich solche tauben nie , sondern nur die normale tauben . und nun zu meiner letzten frage , ich musste jetzt leider schon öfters beobachten das schwache und alte und kranke meisen und spatzen bei uns auf den balkon kommen um sich zu sterben in eine ecke legen.ist so ein verhalten normal ??? da ich meerschweinchen besitzer bin und in der zeit wo ich diese tiere habe auch schon ein paar gestorben sind kann ich tiere nicht einfach in den hausmühl schmeisen , meine meeris werden beerdigt und die vögel beerdige ich ebenfalls

ich hoffe man kann mir ein paar fragen beantworten

gruss wolfgang
Hallo Wolfgang,

super das Du den Vögeln auf deinem Balkon ganzjährig Futter anbietest.

Das ist sehr wichtig.

Viele heimische Vogelrassen, sind vom Aussterben bedroht ( auch der Spatz ).

Durch fehlende Nistmöglichkeiten in den Großstätten, durch Flurbereinigungen, haben viele heimische Vogelarten immer mehr Probleme , zu überleben.

Es ist super wichtig, das man " ganzjährig " Futter und auch Trinkplätze anbietet.

Ich mache das auch.

Die Vielzahl der Vögel, die diese eher unnatürlichen Freß und Trinkplätze nutzen, ist ein klarer Beweis für die Not, in denen sie sich befinden.

Füttere weiter, aber biete auch Trinkgelegenheiten an.

Es ist einfach falsch, zu behaupten, man darf nur im Winter Futter und Trinkgelegenheiten anbieten.

Weiter so.

Du leistest einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung des Bestandes von Wildvögeln in deiner Umgebung.

MfG Sepp
 
2meeris

2meeris

Registriert seit
30.03.2008
Beiträge
185
Reaktionen
0
hallo sepp
danke für deine antwort , das trinken habe ich auch bis vor 4 wochen auch gemacht , dann stand ein grosser bericht in der zeitung über eine seuche die grünfinken betrifft , in den bericht steht das man keine wasserquelle mehr auf dem balkon zur verfügung stellen soll , die vögel würden durch absonderrung das wasser im gefäss verseuchen ( hartes wort , aber mir fällt gerade nicht anderes ein ) dadurch würden sich andere vögel durch das aufnehemn von diesen wasser anstecken .


wie sieht es den mit den futter aus ?? ist das futter was man in zoogeschäften für wildvögel kaufen kann ok ?? ich habe ja jetzt so ein sack gekauft ( hatte ich ja im ersten beitrag schon geschrieben )

gibt es für mich noch andere infoquellen als diese forum ?? ( ich habe mein anliegen in 2 forren eingestellt , aber leider nur diese eine antwort von sepp bekommen ) wo könnte ich mich noch informieren ?? wenn es geht natürlich von mensch zu mensch und nicht mensch zu computer , alles was ich bis jetzt im internet gefunden habe war wenig brauchbar , welche stelle könnte mir weiterhelfen ?????

gruss wolfgang
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Registriert seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo Wolfgang,

Sepp hat ja schon vieles geschrieben. Das Futter aus dem Zoogeschäft kannst Du verfüttern, schau aber vielleicht noch mal nach Mischfutterm das ist vielseitiger als "nur" Nüsse. ;)

Zu Deiner Frage wegen den Türkentauben, das sind Wildtauben, Stadttauben dagegen sind verwilderte Haustiere. Insofern sieht man Türkentauben nie in der Stadt, sie sind es im Gegensatz zu den domestizierten Stadttauben gewohnt, sich ihr Futter auf Wiesen und Feldern zu suchen.

Ich kann Dir diese Seite sehr empfehlen :http://www.wildvogelhilfe.org/
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.307
Reaktionen
8
Oh, gut dass ich diesen Thread mal gelesen habe. Denn wir haben den Vögeln bisher extra nur im Winter Futter hingestellt, weil es eben immer so gesagt wird.:uups: Das wird dann nun auch sofort geändert!

Aber hätte dazu auch direkt noch ne Frage. Wir müssen bei unseren Zwerghamstern aus dem Futter immer die Sonnenblumenkerne und Nüsse raus sortieren. Kann ich die dann den Vögeln geben oder wären für die zu viele Sonnenblumenkerne auch schädlich? Ich weiß zwar, dass in dem gekauften Vogelfutter auch Sonnenblumenkerne drin sind, aber vielleicht sind ja auch bei Vögeln zu viele davon schädlich.

Ach ja, futtern kommen bei uns Spatzen, Meisen und Tauben. Und wenn wir nun ganzjährig Futter anbieten, dann kommen wohl im Frühling auch die Schwalben hinzu.
 
2meeris

2meeris

Registriert seit
30.03.2008
Beiträge
185
Reaktionen
0
hallo
anitram. danke für den link habe schon mal ein wenig mich durchgewüllt.ist ja ne menge was da steht , die futtermischung ist von ertdmann ,ich weiß nicht ob du die fa kennst , scheinen aber nur nüsse drin zu sein ( verschiedene arten ,leider steht keine zusammensetzung auf der packung drauf ) in den letzten monaten habe ich die futtermischung von vitakraft gekauft, die bieten seit ein paar monaten ein futter für wildvögel für den sommer an ( mit verschiedenen geschmacksrichtungen ) die tüte mit 1.5kg kostet.2,89€ allerdings dann der schock für mich , die vögel sind nicht dran gegangen , die ignorieren das zeug,ich habe dann wieder die bio sonnenblumenkerne gekauft , da gehen die gerne wieder dran .was futtern meisen-spatzen-grünfinke undco denn noch so gerne ???

gruss wolfgang
 
2meeris

2meeris

Registriert seit
30.03.2008
Beiträge
185
Reaktionen
0
hallo

danke für den link der ist sehr gut für mich ( kappiert auch jemand der nicht soviel erfahrung mit vögel hat )

gruss wolfgang
 
Kiaran

Kiaran

Registriert seit
01.03.2009
Beiträge
1.772
Reaktionen
0
Hallo Wolfgang,

kennst du dieses Buch? Da stehen auch viele Tipps, einzelne Arten werden auch näher beschrieben. Dabei ist alles schön mit Bildern gespickt und hat sonst auch ein schönes Design.
Ich habe auch einige Zeit lang gefüttert, aber dann wurde es meinen Mitbewohnern des Drecks zuviel und ich durfte nicht mehr weitermachen.

Ich werde aber mal Rinderherzen kaufen gehen (als Vegetarierin :roll:) und den vielen Greifen hier anbieten. Vielleicht kommt sogar mal einer auf die Idee, sich das Futterchen zu holen und sich nebenbei beobachten zu lassen. :?:
 
2meeris

2meeris

Registriert seit
30.03.2008
Beiträge
185
Reaktionen
0
hallo kiaran,

ne das buch kenne ich nicht , aber ich habe es mal jetzt bei amazon bestellt für 7,95€ kann man ja nichts falsch machen , ja die lieben nachbarn . da kann ich ein lied singen , die unter uns regen sich auch ständig auf wegen den vögeln bei mir auf den balkon , den stört das geflatter,besonders von unseren 3 tuerkentauben , aber scheiß der hund drauf , sollen die sich aufregen , die haben ja sonst nichts zubn tun . greifvögel habe ich noch nicht gesehen , ausser möven ( ich wohne 10meter vom rhein weg ) die möchte ich allerdings nicht bei mir auf den balkon haben .

gruss wolfgang
 
Kiaran

Kiaran

Registriert seit
01.03.2009
Beiträge
1.772
Reaktionen
0
Huhu,

dann kommen wohl im Frühling auch die Schwalben hinzu.
Schwalben ernähren sich ausschließlich von Insekten im Flug. Aber es sind ganz bezaubernde Vögel und passable Sänger (und zwar alle Arten), vielleicht magst du eine Nisthilfe aufhängen das nächste Jahr?

Zu Deiner Frage wegen den Türkentauben, das sind Wildtauben, Stadttauben dagegen sind verwilderte Haustiere. Insofern sieht man Türkentauben nie in der Stadt, sie sind es im Gegensatz zu den domestizierten Stadttauben gewohnt, sich ihr Futter auf Wiesen und Feldern zu suchen.
Rate mal, wen ich immer wieder gurrend in den Bäumen der recht großen Stadt Esslingen erwische? Türkentauben! Auch in dem etwas "verstädterten" Manching sind sie oft anzutreffen, ich habe sie als kleines Kind immer für Eulen gehalten. :eusa_shhh:

Einfach öfter mal Richtung Himmel gucken, besonders, wenn man mal einen spezifischen Schrei gehört hat. Dann kann man bewundern, wie sie fliegen, kaum mit den Flügeln schlagend ihre Kreise ziehen oder sogar zusammen in der Luft spielen und kämpfen!
Was ich leider nicht kann: Die einzelnen Arten auseinander halten... Nun ja, immerhin unterscheide ich Tauben und Raben voneinander. :idea:
 
2meeris

2meeris

Registriert seit
30.03.2008
Beiträge
185
Reaktionen
0
naja vielleicht habe ich ja mal glück und sehe mal ein greifvogel , aber unsere tuerkentauben sind auch schon recht ansehnlich , ich mag die irgendwie , die sind total hübsch , und wie schon oben erwähnt kommen seit knapp 1 jahr immer die selben 3 zu uns , die sitzen entweder auf den balkonboden und pcken ihre sonnenblumenkerne auf ( habe extra ne schüssel hingestellt damit die auch was zu futtern haben ) oder die sitzen auf den balkonrand , die legen sich richtig hin und lassen sich die sonne auf den pelz scheinen , und was mich wundert das es untereinnander keine zickerei gibt , also amsel spatzen grünfinke meisen und eben halt die tauben die sitzen friedlich nebeneinnander auf dem balkonrand , das ist echt herlich mit anzuschauen

gruss wolfgang
 
Sepp

Sepp

Registriert seit
09.09.2009
Beiträge
43
Reaktionen
0
hallo sepp
danke für deine antwort , das trinken habe ich auch bis vor 4 wochen auch gemacht , dann stand ein grosser bericht in der zeitung über eine seuche die grünfinken betrifft , in den bericht steht das man keine wasserquelle mehr auf dem balkon zur verfügung stellen soll , die vögel würden durch absonderrung das wasser im gefäss verseuchen ( hartes wort , aber mir fällt gerade nicht anderes ein ) dadurch würden sich andere vögel durch das aufnehemn von diesen wasser anstecken .


wie sieht es den mit den futter aus ?? ist das futter was man in zoogeschäften für wildvögel kaufen kann ok ?? ich habe ja jetzt so ein sack gekauft ( hatte ich ja im ersten beitrag schon geschrieben )

gibt es für mich noch andere infoquellen als diese forum ?? ( ich habe mein anliegen in 2 forren eingestellt , aber leider nur diese eine antwort von sepp bekommen ) wo könnte ich mich noch informieren ?? wenn es geht natürlich von mensch zu mensch und nicht mensch zu computer , alles was ich bis jetzt im internet gefunden habe war wenig brauchbar , welche stelle könnte mir weiterhelfen ?????

gruss wolfgang

Hallo Wolfgang,

du beziehst Dich wahrscheinlich auf den Bericht in der " Süddeutschen Zeitung " vom 13 Juli 2009.

Dort wird das Grünfinkensterben thematisiert.

Diese Tiere starben an dem mittlerweile nachgewiesenen, parasitären Einzeller " Trichomonas gallinae ".

Vogelforscher und der Verantwortliche vom "Staatlichen Untersuchungsamt " NRW raten jedoch nicht , das Bereitstellen von Trinkwasser einzustellen.

Vielmehr wird darauf hingewiesen, nur bei aktuellen Todesfällen von heimischen Wildvögeln auf dem Balkon oder im heimischen Garten nicht nur das Trinkwasserbecken zu entfernen, sondern auch den Futtertrog.

Also bitte auch nicht mehr füttern, wenn Du tote Wildvögel am Futterplatz bemerkst ( und das ja wohl bei Dir der Fall ).

Vogelfreunde , die keine toten Vögel bemerken, können weiterhin Futter und Wasser anbieten.

Wer den ganzen Bericht lesen möchte, bitte hier klicken :

www.suedeutsche.de/wissen/895/480376/


MfG Sepp
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
6.664
Reaktionen
0
Hallo Wolfgang,

wenn Du sicherstellen kanst, dass das Futter absolut trocken ist und bleibt, besteht keine Gefahr für die Vögel, weil Trichomonaden sich nur in feuchtem Milieu halten können. Ansonsten sterben sie sofort ab.

Die Aussage, man solle Trinkgefässe nur entfernen, wenn man tote Vögel in der Nähe der Wasserstelle findet, halte ich allerdings für sehr bedenklich, denn die infizierten Tiere sterben nicht sofort und an der Stelle, an der sie getrunken haben.

Ausserdem muss man nicht befürchten, dass die Vögel verdursten, weil es zur Zeit genug Beeren und frisches Grünzeug gibt, dass den Flüssigkeitsbedarf der Tiere deckt.
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.307
Reaktionen
8
Schwalben ernähren sich ausschließlich von Insekten im Flug. Aber es sind ganz bezaubernde Vögel und passable Sänger (und zwar alle Arten), vielleicht magst du eine Nisthilfe aufhängen das nächste Jahr?

:uups: So was ist ja mal wieder typisch für mich:uups: Eben null Ahnung von Vögeln

Nisthilfe? Was genau ist das? "Unsere" Schwalben haben ihre Nester direkt unterm Dach. Den letzten Winter haben leider ein paar Nester nicht überlebt. Letztes Jahr hatten wir 13 Nester (mit Inhalt), dieses Jahr nur noch 9:(
 
Shapeshifter

Shapeshifter

Registriert seit
16.04.2009
Beiträge
185
Reaktionen
0
Hey,

gilt das eigentlich nur für die Vögel aus der Stadt das man sie ganzjährig füttern kann oder für alle Vögel?

Ich wohne auf dem Land, neben einem Wald und wir füttern wirklich nur wenn Frost und Schnee liegt. Dann kommen aber auch alle, Eichelhäher, Spechte, Ringeltauben, Meisen, Amseln und der Sperber schaut auch mal vorbei, wohl aber mehr nach den dicken Spatzen. :lol:

Ich würd die Schar auch gern ganzjährig beobachten da ich Vögel einfach toll finde aber im Sommer sind Eichelhäher und Co. kaum zu sehen.
 
Sepp

Sepp

Registriert seit
09.09.2009
Beiträge
43
Reaktionen
0
Hallo Wolfgang,

wenn Du sicherstellen kanst, dass das Futter absolut trocken ist und bleibt, besteht keine Gefahr für die Vögel, weil Trichomonaden sich nur in feuchtem Milieu halten können. Ansonsten sterben sie sofort ab.

Die Aussage, man solle Trinkgefässe nur entfernen, wenn man tote Vögel in der Nähe der Wasserstelle findet, halte ich allerdings für sehr bedenklich, denn die infizierten Tiere sterben nicht sofort und an der Stelle, an der sie getrunken haben.

Ausserdem muss man nicht befürchten, dass die Vögel verdursten, weil es zur Zeit genug Beeren und frisches Grünzeug gibt, dass den Flüssigkeitsbedarf der Tiere deckt.

Hallo,

leider hast Du den Link in meinem Beitrag nicht gelesen.

Sonst könntest Du auf Erfahrungen von Vogelexperten zurück greifen.

Es ist schon grob fahrlässig, Ratschläge von Experten zu mißachten, um eigene " fragwürdige Kompetenzen " in einem Forum zu definieren.

Nicht nachvollziehbar.

Gruß Sepp
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Hallo,

schon mal etwas von Luftfeuchtigkeit gehört ?

Gerade in dieser Jahreszeit enthält unsere Luft eine erhöhte Konzentration an Luftfeuchtigkeit.

Das überträgt sich auch auf Futtereinheiten, die im Aussenbereich angeboten werden.

Es erzeugt schon etwas Angst, wenn User hier " Experten Ratschläge " mißachten und gleichzeitig indirekt zugeben, das sie im " Chemie Unterricht " immer rauchend an der Schulbushaltestelle standen.

Peinlich.

Gruß Sepp
 
Zuletzt bearbeitet:
2meeris

2meeris

Registriert seit
30.03.2008
Beiträge
185
Reaktionen
0
hallo

ja ich habe 2 tote vögel bei mir auf den balkon gehabt ,und es waren 2 grünfinken , allerdings waren die todefälle lange nach dem wegnehmen von dem wasser , das futter liegt trocken ( im vogelhäuschen , und mein balkon ist überdacht ) soll ich jetzt wierklich das ganze futter entfernen ?????? ich habe ja auch noch andere gäste die sich ihr futter bei mir holen ( amsel meisen spatzen und die tuerkentauben ) also noch mal meine frage muss das futter jetzt weg ???????????????
und noch mal zum klarstellen (nicht das das untergeht ) das wasser ist schon lange vor den tot der finken vom balkon gewesen .


gruss wolfgang
 
Sepp

Sepp

Registriert seit
09.09.2009
Beiträge
43
Reaktionen
0
hallo

ja ich habe 2 tote vögel bei mir auf den balkon gehabt ,und es waren 2 grünfinken , allerdings waren die todefälle lange nach dem wegnehmen von dem wasser , das futter liegt trocken ( im vogelhäuschen , und mein balkon ist überdacht ) soll ich jetzt wierklich das ganze futter entfernen ?????? ich habe ja auch noch andere gäste die sich ihr futter bei mir holen ( amsel meisen spatzen und die tuerkentauben ) also noch mal meine frage muss das futter jetzt weg ???????????????
und noch mal zum klarstellen (nicht das das untergeht ) das wasser ist schon lange vor den tot der finken vom balkon gewesen .


gruss wolfgang
Hallo Wolfgang,

bitte lese den Link in meinem Beitrag.

Wir halten uns zwar alle mehr oder weniger für Experten, aber

bitte lese zuerst den Link .

Es gibt genug Hobbyexperten hier.

MfG Sepp





MFG Sepp
 
senne

senne

Registriert seit
14.03.2006
Beiträge
443
Reaktionen
0
Hallo,wir bieten das ganze Jahr über den Vögen Futter,Wasser und Nistmöglichkeiten.Alles wird regelmäßig gereinigt,das ist sehr sehr wichtig.Die Körnerfresser holen sich ihr Futter regelmäßig auch im Sommer,die Insektenfresser hüpfen in den Bäumen,an den Blumenschalen an den Klinkern am Haus,kurz,wo auch immer sie Ihr Liebkingsfutter finden.Gibt es ab späten Herbst weniger oder keine Insekten,nehmen sie auch das Angebot in den Vogelhäuschen an.Zum Winter hänge ich selbstgebastelte Futterglocken in die Bäume,die fülle ich mit Fettfutter(selbst zusammen gestelltes Vogelfutter mit Pflanzenfett)Das Füttern gilt auch für unsere Igel.Ab früher Herbst finden sie abends ihre Futter- und Wasserstellen im Garten,damit sie sich einen guten Fettvorrat für den Winter anfuttern können.Auch die Igel nehmen die angebotenen Winterquartiere an.Es gibt nichts Schöneres für mich,wenn die Igel dann mit ihren Jungen durch den Garten laufen,die Kleinen wie an einer Perlenschnur aufgezogen.
Nur mit den Wildbienen-oder Insektenhotels habe ich so recht kein Glück.Zwar nisten sie in den angebotenen Hölzern(auch selbst gebastelt)aber die Brut wird oft von dem Specht als leckere Futterquelle verspeist.In diesem Jahr wollen wir die Brutstellen durch feinmaschigem Draht vor dem Specht schützen,mal sehen ob das klappt.
Wir haben seit einigen Jahren auch ein Rabenpäärchen,das holt sich jeden Morgen sein Futter (Essensreste und manchmal sind tolle Leckerchen dabei) Wir können fast die Uhr nach ihnen stellen,so pünktlich erscheinen sie jeden Morgen bei uns.Nach dem Fressen fliegen sie fort und erscheinen erst am anderen Morgen wieder.Manchmal stolzieren sie auch durch den Garten,als gehörte er ihnenJedes Jahr bringen sie ihre Jungen mit,die erkennt man aber nur daran,daß sie bei den Alten um Futter betteln.Später aber kommen die Alten wieder allein,es ist und bleibt ihr Revier.

Dies alles zu beobachten und zu erleben ist mit das Schönste für uns.Es macht
einfach Spaß.

Es grüßt die Senne
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

So viele fragen zu Spatzen Meisen und Co

So viele fragen zu Spatzen Meisen und Co - Ähnliche Themen

  • Ästling oder Nestling gefunden und dringende Fragen

    Ästling oder Nestling gefunden und dringende Fragen: Hallo Leute, ich habe mich heute angemeldet, da ich sehr verunsichert bin über meinen Vogelfund. Gestern habe ich im Garten auf dem Betonweg...
  • Frage zu 3 Nestlinge

    Frage zu 3 Nestlinge: Hallo, ich habe vor unserem Haus ein zerstörtes Nest mit 3 Staren gefunden. Von den Eltern leider keine Spur mehr und da die drei Kleinen (haben...
  • Futterhaus auf Balkon - Fragen?

    Futterhaus auf Balkon - Fragen?: Hallo, ich bin ein Frischling und füttere seit Anfang Januar, mit meinem Sohn, Wildvögel auf unserem Balkon. Anfangs war ich ja nicht so sicher...
  • Meine Wildvogelgeschichten und die Frage warum alle gestorben sind -Hilfe-Tipps-Erfahrungen?????

    Meine Wildvogelgeschichten und die Frage warum alle gestorben sind -Hilfe-Tipps-Erfahrungen?????: Hallo, ich habe schon vielen Wildvögeln geholfen, aber leider immer etwas falsch gemacht:( Herbst 2011: Ich fand einen jungen Sperling (Spatz)...
  • Frage: Blaumeisen und Fliegengitter

    Frage: Blaumeisen und Fliegengitter: Hallo^^ Ich habe eine Frage zum Verhalten von Vögeln und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich wohne seit 2 Jahren im 4. Stock eines...
  • Frage: Blaumeisen und Fliegengitter - Ähnliche Themen

  • Ästling oder Nestling gefunden und dringende Fragen

    Ästling oder Nestling gefunden und dringende Fragen: Hallo Leute, ich habe mich heute angemeldet, da ich sehr verunsichert bin über meinen Vogelfund. Gestern habe ich im Garten auf dem Betonweg...
  • Frage zu 3 Nestlinge

    Frage zu 3 Nestlinge: Hallo, ich habe vor unserem Haus ein zerstörtes Nest mit 3 Staren gefunden. Von den Eltern leider keine Spur mehr und da die drei Kleinen (haben...
  • Futterhaus auf Balkon - Fragen?

    Futterhaus auf Balkon - Fragen?: Hallo, ich bin ein Frischling und füttere seit Anfang Januar, mit meinem Sohn, Wildvögel auf unserem Balkon. Anfangs war ich ja nicht so sicher...
  • Meine Wildvogelgeschichten und die Frage warum alle gestorben sind -Hilfe-Tipps-Erfahrungen?????

    Meine Wildvogelgeschichten und die Frage warum alle gestorben sind -Hilfe-Tipps-Erfahrungen?????: Hallo, ich habe schon vielen Wildvögeln geholfen, aber leider immer etwas falsch gemacht:( Herbst 2011: Ich fand einen jungen Sperling (Spatz)...
  • Frage: Blaumeisen und Fliegengitter

    Frage: Blaumeisen und Fliegengitter: Hallo^^ Ich habe eine Frage zum Verhalten von Vögeln und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Ich wohne seit 2 Jahren im 4. Stock eines...