Tierarzt für tumorentfernung bei farbmaus gesucht!

Diskutiere Tierarzt für tumorentfernung bei farbmaus gesucht! im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; hallo, wir haben drei süsse mäuse, die erst 10 Monate alt sind und unsere süsse buddelmaus hat seit ca.5 wochen so eine verdickung, die sehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
3topi

3topi

Registriert seit
18.08.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
hallo,
wir haben drei süsse mäuse, die erst 10 Monate alt sind und unsere süsse buddelmaus hat seit ca.5 wochen so eine verdickung, die sehr schnell wächst. Beim letzten tierarztbesuch sagte
man uns wir sollten sie einschläfern, ich war schon am heulen, wir sind aber nicht nochmal zum einschläfern hingegangen, da sie unsere aktivste, zutraulichste und immer noch fitteste mausin ist. Kennt vielleicht jemand einen tierarzt in köln und umgebung der sich mit mäusen auskennt und den tumor entfernen würde? Der tumor wuchs erst links unter der Achsel, jetzt ist er fast mittig zwischen beiden Vorderpfötchen und so groß wie ein Toffifee. leider können wir im moment keine fotos hochladen, da wir sie nicht verkleinern können.
liebe grüße an alle mäusefreunde
tina
 
22.09.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Tierarzt für tumorentfernung bei farbmaus gesucht! . Dort wird jeder fündig!
R

ridiculous.thought

Registriert seit
21.08.2009
Beiträge
41
Reaktionen
0
Hallo!
Es wäre schwer sie loszulassen das ist klar...würde mir nicht anders gehen. Aber was ist wenn der Tumor immer wieder kommt und sie schmerzen leidet? Kennt euer Tierarzt niemanden? Die kennen ihre Kollegen doch meistens und kann er selbst das auf keinen Fall durchführen? Googled doch mal danach, vielleicht werdet ihr fündig und es gibt doch noch eine Chance für die kleine.Ich wohne leider sehr viele hundert Kilometer weg von Köln deswegen kann ich bestimmt keine große Hilfe sein.

Viel Glück!
 
O

Optimus_Prime68

Guest
Tumore bei Mäusen entfernen ist nich einfach bis schlicht unmöglich.
Sitzt er auf dem Rücken oder an der Seite geht es im Anfangsstadium vielleicht noch, nur so wie du es beschreibst, das er schnell wächst, deutet auf einen aggressiven hin der höchstwahrscheinlich auch schon Metastasen gebildet hat.
Heißt, selbst wenn dieser entfernt würde, hättest du nicht lange freude und der nächste würde schon irgendwo wachsen.
Mach deiner Süßen eine schöne restzeit und lass sie gehen bevor sie drunter leiden muß.
 
3topi

3topi

Registriert seit
18.08.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
habe es jetzt doch geschafft ein foto von der buddelmaus mit ihrem tumor zu verkleinern. er behindert sie halt erst seit ein paar tagen er ist näher an der linken vorderpfote so dass sie diese schlechter einsetzen kann. manchmal drückt sie den knubbel aber einfach weg zB. beim putzen oder fressen. sie ist wirklich unsere zutraulichste sie läuft uns hinterher im zimmer, nachdem wir es aufgegeben haben, sie immer wieder ins freilaufgehege zurückzutun, wo sie immer wieder als einzige drübergeklettert ist, läuft sie immer gerne im raum herum.
der tierarzt wußte nicht ob er gut oder bösartig ist und wir konnten nicht vorher operieren denn als er noch ganz klein war bekam sie gerade baytril wegen ner atemwegsgeschichte das war ende juli. aber wie gesagt ihr geht es gut; sie isst nicht weniger oder sonst andere veränderungen am verhalten. wenn der tumor sie zu sehr beeinträchtigt müssen wir sie wohl einschläfern aber daran wollen wir garnicht denken wir lieben die mäuse, sie sind wie kinder für uns und sie sind so einzigartig und vielseitig, das hätte ich nie vorher gedacht.
 

Anhänge

H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.599
Reaktionen
0
Oje, armes Mäuschen...

Ich war gestern mit meiner Tumormaus beim TA und habe dort so homöopathische Tabletten bekommen, die anscheinend mit viel Glück der Tumorbildung entgegen wirken. Leider hat sie mit die Tabletten in ein Tütchen gefüllt und ich weiß nicht wie sie heißen, werde aber nochmal fragen. Kann dann gerne auch hier Bescheid geben. Ob es wirkt kann ich noch nicht sagen, aber ich hoffe dass der Tumor zumindest dann nicht mehr wächst. Er sitzt allerding auch an der rechten Schulter und behindert Leilani nicht so arg, wie es jetzt bei deinem Mäuschen der Fall ist.

Ich möchte Leilani auch nicht gehen lassen, ich hab sie von allen meinen Mäusen am längsten und hänge sehr an ihr. Aber wenn sie wirklich dann sehr leidet, dann werd ich wohl auch den schweren Gang antreten müssen *schnief*.
 
3topi

3topi

Registriert seit
18.08.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
hallo henni,
unsere tierärztin hat auch mehrere möglichkeiten vorgeschlagen als wir im august da waren, dann meinte sie aber komischerweise es hat keinen sinn, kommen sie nächse woche zum einschläfern. wir haben die drei schwestern zusammen bekommen, es waren im april sogar 4 noch eine helle wie die buddelmaus sie war sogar noch neugieriger und freiheitsliebender, was ihr dann leider auch zum verhängnis wurde; sie ist immer an das das Abdeckungsgitter gesprungen mit einem salto und dann kopfüber gelaufen; unglaublich, dann ist sie natürlich irgendwann runtergestürzt. Sie hieß pasenderweise Abenteuermaus. Wir hatten sie nur 4 Wochen und haben schon geweint, ich will nicht daran denken von der buddelmaus abschied nehmen zu müssen. ich denke wir gehen innerhald der nächsten 2 wochen nochmal zum TA. frag doch mal deinen ob er jemanden in köln kennt, der sich mit mäusen auskennt ich hab schon im inet gesucht und nix gefunden.
liebe grüße
 
BubuDudu

BubuDudu

Registriert seit
11.08.2008
Beiträge
913
Reaktionen
0
Wir hatten auch eine Tumormaus (und gerade haben wir auch eine.. :( )
Der TA hat gemeint, wenn der Tumor gutartig ist, ist eine Operation möglich. Leider sind, wie er gesagt hat, Mäusetumore zu 95% immer bösartig...
Ich hab mich sehr viel mit meiner Kiana damals beschäftigt, hab sie mit Leckerlis vollgestopft und sie verwöhnt. Nach drei Wochen hat sie mir "gezeigt", dass sie nicht mehr will, sie hat mich 10 Minuten lang angestarrt, da hab ich gewusst, dass sie nicht mehr kann. Die TÄ hat gemeint, dass sie schon schwer geatmet hat, und das Wochenende nicht überlebt hätte.

Bei deiner Maus ist es schon sehr weit fortgeschritten. Ich würde jetzt an deiner Stelle nichts machen. Verwöhn sie so gut wies geht, stopf sie mit Leckerlis voll (so blöd wies klingt, jetzt ist es eh schon egal...) und wenn du siehst, dass sie sich schon schwer tut und die Leckerlis nicht mehr isst, dann erlöse sie. Das ist das beste was du jetzt für sie machen kannst....

Lass dich ganz dick drücken... sowas ist immer total doof :(
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Meine TÄ hat damals eine OP vorgeschlagen, als sie Crispys Tumor diagnostiziert hat. Sie hatte aber allen Grund zu der Annahme, dass der Tumor gutartig sei und konnte auch gut ertasten, dass er vom restlichen Gewebe abgegrenzt war. Wir haben aber eingeworfen, dass Crispy schon über ein Jahr alt sei, da hat die TÄ sich gegen eine OP ausgesprochen.
Ich persönlich würde eine Tumormaus nicht operieren lassen. Tumore haben leider sehr häufig schon gestreut und dann wäre der ganze Stress mit der Narkose umsonst gewesen.
 
3topi

3topi

Registriert seit
18.08.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
wenn mäuse starren

Wir hatten auch eine Tumormaus (und gerade haben wir auch eine.. :( )
Der TA hat gemeint, wenn der Tumor gutartig ist, ist eine Operation möglich. Leider sind, wie er gesagt hat, Mäusetumore zu 95% immer bösartig...
Ich hab mich sehr viel mit meiner Kiana damals beschäftigt, hab sie mit Leckerlis vollgestopft und sie verwöhnt. Nach drei Wochen hat sie mir "gezeigt", dass sie nicht mehr will, sie hat mich 10 Minuten lang angestarrt, da hab ich gewusst, dass sie nicht mehr kann. Die TÄ hat gemeint, dass sie schon schwer geatmet hat, und das Wochenende nicht überlebt hätte.

Bei deiner Maus ist es schon sehr weit fortgeschritten. Ich würde jetzt an deiner Stelle nichts machen. Verwöhn sie so gut wies geht, stopf sie mit Leckerlis voll (so blöd wies klingt, jetzt ist es eh schon egal...) und wenn du siehst, dass sie sich schon schwer tut und die Leckerlis nicht mehr isst, dann erlöse sie. Das ist das beste was du jetzt für sie machen kannst....

Lass dich ganz dick drücken... sowas ist immer total doof :(
hallo bubududu, was bedeutet es wenn mäuse regungslos dasitzen und nur starren und schnuppern? das hat die buddelmaus aber schon immer gemacht bzw. seit längerer zeit. sie sitzt auf meiner schulter, handgelenk oder bein und bleibt längerere zeit einfach nur sitzen. es sind meine ersten mäuse mein freund hat schon mal welche gehabt, meinte aber dass er sich damals nicht so viel mit ihnen befasst hat wie heute mit unseren die sind aber auch wirklich genial und einzigartig, schaut auch mal auf unser profil liebe grüße an alle mäuseliebhaber und danke für eure unterstützung.
p.s.falls die buddelmaus noch 4wochen überlebt machen wir eine mäusegeburtstagparty im oktober
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Meine TÄ hat damals eine OP vorgeschlagen, als sie Crispys Tumor diagnostiziert hat. Sie hatte aber allen Grund zu der Annahme, dass der Tumor gutartig sei und konnte auch gut ertasten, dass er vom restlichen Gewebe abgegrenzt war. Wir haben aber eingeworfen, dass Crispy schon über ein Jahr alt sei, da hat die TÄ sich gegen eine OP ausgesprochen.
Ich persönlich würde eine Tumormaus nicht operieren lassen. Tumore haben leider sehr häufig schon gestreut und dann wäre der ganze Stress mit der Narkose umsonst gewesen.
hallo zsazsazsu,
beweglich ist der tumor, trotzdem meinte unsere TA das das sowohl bei gutartigen als auch bei bösartigen vorkommen kann. wir werden die mausin jetzt gut beobachten und sie die nächste zeit noch mehr verwöhnen als so schon. bei der op wäre das problem wahrscheinlich die wundheilung von wegen halskrause und natürlich der stress des tierarztbesuches. wir müssen uns wohl damit abfinden das sie nur 11 monate alt wird, ich werde sie aber nie vergessen.
es gibt soviel über ihre taten zu erzählen... ; wir werden nächste woche mal ein video über ihre gehegeausbrüche ins netz stellen. liebe grüße
tina
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Tierarzt für tumorentfernung bei farbmaus gesucht!

Tierarzt für tumorentfernung bei farbmaus gesucht! - Ähnliche Themen

  • Mäuse mit massiven Atemproblemen - kann erst Samstag zum Tierarzt

    Mäuse mit massiven Atemproblemen - kann erst Samstag zum Tierarzt: Hallo, wieder, ich hatte ja schon ein Thema erstellt, aber dieses mal ist das Thema was anderes, weil ich hatte ja geschrieben, dass ich so...
  • Mit den Mäusen zum Tierarzt

    Mit den Mäusen zum Tierarzt: Hallo ich hatte geplant mit meinen 2 süßen mal den Tierartzt zu besuchen, nur um alles durchzuchecken. Was für kosten würden da auf mich zukommen...
  • Dresden - Tierarzt - Kastration Böckchen

    Dresden - Tierarzt - Kastration Böckchen: Hallo liebe Leute, ich habe 10 Mäuseböcke, die ich kastrieren lassen will und wollte fragen, ob es hier Maushalter aus Dresden gibt unter Euch...
  • Baytril

    Baytril: Seit meine ersten Mäuse Schnupfen hatte (ist ein paar Jahre her) und ich beim Tierarzt fast 40 Euro für ein falsches Medikament bezahlt habe...
  • Soll ich diesen Tierarzt für meine Babies nehmen ?

    Soll ich diesen Tierarzt für meine Babies nehmen ?: Hey, heute war ich beim Tierarzt um mich mal zu erkundigen wegen einer Kastration für meine Farbmäuse! Also der Preis für ne Maus war total in...
  • Soll ich diesen Tierarzt für meine Babies nehmen ? - Ähnliche Themen

  • Mäuse mit massiven Atemproblemen - kann erst Samstag zum Tierarzt

    Mäuse mit massiven Atemproblemen - kann erst Samstag zum Tierarzt: Hallo, wieder, ich hatte ja schon ein Thema erstellt, aber dieses mal ist das Thema was anderes, weil ich hatte ja geschrieben, dass ich so...
  • Mit den Mäusen zum Tierarzt

    Mit den Mäusen zum Tierarzt: Hallo ich hatte geplant mit meinen 2 süßen mal den Tierartzt zu besuchen, nur um alles durchzuchecken. Was für kosten würden da auf mich zukommen...
  • Dresden - Tierarzt - Kastration Böckchen

    Dresden - Tierarzt - Kastration Böckchen: Hallo liebe Leute, ich habe 10 Mäuseböcke, die ich kastrieren lassen will und wollte fragen, ob es hier Maushalter aus Dresden gibt unter Euch...
  • Baytril

    Baytril: Seit meine ersten Mäuse Schnupfen hatte (ist ein paar Jahre her) und ich beim Tierarzt fast 40 Euro für ein falsches Medikament bezahlt habe...
  • Soll ich diesen Tierarzt für meine Babies nehmen ?

    Soll ich diesen Tierarzt für meine Babies nehmen ?: Hey, heute war ich beim Tierarzt um mich mal zu erkundigen wegen einer Kastration für meine Farbmäuse! Also der Preis für ne Maus war total in...