Mietvertrag Katze ja, Hund nein?

Diskutiere Mietvertrag Katze ja, Hund nein? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo, Habe vor einem Jahr mein Kind verloren und mein Partner wollte mir einen kleinen Hund schenken, nun firsthabe ich jedoch im mietvertrag...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
FlavasPrincess

FlavasPrincess

Dabei seit
23.09.2009
Beiträge
85
Reaktionen
0
Hallo,

Habe vor einem Jahr mein Kind verloren und mein Partner wollte mir einen kleinen Hund schenken, nun
habe ich jedoch im mietvertrag gelesen, dass bei uns nur katzen erlaubt sind. Weiss jemand wie das mit Hunden ist die, die gleiche größe einer Katze besitzen? Wen ich nun einen Hund habe und ich erwischt werde oder sich jemand beschwert was kann das schlimmste sein mit dem ich rechnen muss?

Danke schon mal im Voraus
 
23.09.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Escaflown

Escaflown

Dabei seit
16.12.2008
Beiträge
8.029
Reaktionen
0
Soweit ich weis zählen Yorkshire als Meerschweinchen vor gericht. Aber soweit würd ich es net kommen lasse. Frag doch ganz einfach mal freundlich an ob du nen Mini Hund halten dürftest. :)
 
Honey89

Honey89

Dabei seit
31.05.2009
Beiträge
567
Reaktionen
0
das mit dem kind tut mir leid
an deiner stelle würd ich den vermieter anrufen und einfach mal fragen...bei uns im vertrag steht auch eig keine tiere aber hab gefragt und dürfte sogar hund und katze halten.
also fragt lieber vorher...sonst müsst ihr den hund hinterher wieder abgeben und das is ja auch nich so toll, oder?

ich drück euch die daumen ;)
 
koersche

koersche

Dabei seit
17.12.2008
Beiträge
4.636
Reaktionen
0
Hey
geh mal zu deinen Vermieter und frag ihn wie es ausschaut.
Bei mir in der alten Wohnung waren Hunde und Katzen verboten,aber wenn man hinging und fragte wa es meistens ok vorallen wenns kleine Hunde waren!
red mal mit ihm!
Wenn du es *Heimlich* machst finde ich es dem Hund gegenüber Verantwortungslos!
 
Marion1974

Marion1974

Dabei seit
03.07.2009
Beiträge
81
Reaktionen
0
Ich habe mal irgendwo gehört, dass das nicht unterschieden werden darf. Also entweder dürfen Tiere gehalten werden (egal welche Größe oder Art) oder eben nicht. Einzelne Tiere auszuschließen soll demnach nicht rechtens sein. Aber wie gesagt, da würde ich einfach mal beim Mieterverein oder so nachfragen. Und dann bleibt immer noch zu bedenken, ob man sich wirklich mit dem Vermieter anlegen möchte, wenn er keine Hunde im Haus haben will.....

Lieben Gruß
Marion
 
Barcelos

Barcelos

Dabei seit
02.04.2009
Beiträge
4.354
Reaktionen
28
Mein Beileid zu Deinem Verlust!

Ich würde auch mal lieb beim Vermieter anfragen. Oft sind Vermieter gar nicht so kleinlich, wenn man sie freundlich fragt und nicht hintergehen will.
 
simone

simone

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
Hallo und Willkommen hier im Forum.

Das mit Deinem Kind tut mir leid.
Was steht denn genau in Deinem Mietvertrag? Steht da, das die Haltung von Kleintieren erlaubt ist? Oder das für Hundehaltung der Vermieter gefragt werden muss?
Ich würde vor der Anschaffung auf jeden Fall den Vermieter fragen. Dann bist Du auf der sicheren Seite.
Hunde fallen normalerweise nicht unter Kleintiere. Das ganz kleine Hunde darunter fallen, gilt nicht überall. Das waren Einzelfallurteile, glaube ich.
Sollte der Vermieter Hundehaltung verbieten, kann er leider verlangen, das der Hund weg muss.
 
Goldchen

Goldchen

Dabei seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
estmal herzliches Beileid zu deinem Verlust, ich weiß wie das ist... :(

also bei mir im Mietvertrag stand damals drin, dass überhaupt keine Haustiere gehalten weren dürfen.

ich hab dann einfach angerufen und nachgefragt weil ich zwei Katzen halten wollte und aus reiner Neugier hab ich dann auch gefragt wegen der Haltung von Hunden.
der Vermieter meinte dann es ist kein Problem mit Katz sowie Hund, so lange diese ihre Hinterlassenschaften nicht im Hausflur erledigen.

haben andere Mieter im Haus einen Hund?? weil wenn ja, dann darf dir der Vermieter den Hund nicht verbieten, denn es gilt: Gleiches Recht für Alle!

wenn dir aber die Hundehaltung erlaubt wird dann lass es dir unbedingt schriftlich geben!!

liebe Grüße,

Goldchen
 
simone

simone

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
haben andere Mieter im Haus einen Hund?? weil wenn ja, dann darf dir der Vermieter den Hund nicht verbieten, denn es gilt: Gleiches Recht für Alle!
Und wenn der oder die den Hund halten, obwohl sie es nicht dürften? Und dann fällt es eventuell auf?
Ganz so einfach ist es eben nicht. Ich würde mir keinen Hund anschaffen, wenn ich nicht genau wüsste, ob es der Vermieter erlaubt. Und dann nur, wenn ich es schriftlich habe.
 
Chipi

Chipi

Dabei seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
1
haben andere Mieter im Haus einen Hund?? weil wenn ja, dann darf dir der Vermieter den Hund nicht verbieten, denn es gilt: Gleiches Recht für Alle!
Das ist ein Irrglaube, so ist es nicht. Kein Mieter hat ein "Recht" darauf, einen Hund zu halten. Daß ein Mieter im Haus einen Hund hat bedeutet nicht, daß man selber auch einen halten darf. Jeder Mietvertrag gilt für sich, und wenn der eine Mietvertrag einen Hund beinhaltet, ein anderer schließt ihn aus, so ist das rechtens. Es kann ja unterschiedliche Gründe dafür geben, warum in der einen Wohnung ein Hund ok ist und in einer anderen nicht - und selbst wenn nicht: es zählt der individuelle Vertrag, der geschlossen wurde, und darin kann jeweils etwas anderes vereinbart worden sein.

Kleine Hunde gelten auch nicht pauschal als Meerschweinchen, auch das darf man keinesfalls verallgemeinern. Mit solchen juristischen "Tips" begibt man sich auf ganz dünnes Eis.

Ebenso ist es nicht richtig, daß Tierhaltung generell nicht verboten werden darf - hier darf sehr wohl unterschieden werden.
Pauschal wurde zwar festgestellt, daß man "eigentlich" nicht zwischen verschiedenen Kleintieren unterscheiden darf, aber auch hier bitte ich das "eigentlich" zu beachten - es gibt nämlich auch hier durchaus Unterschiede und Grenzen. Daß man "eigentlich" Kleintiere nicht verbieten darf bedeutet z.B. nicht, daß man 30 Ratten oder 50 Wellensittiche in seiner Wohnung halten kann, ohne daß der Vermieter hier einschreiten darf, es gibt im deutschen Recht die Grundsätze von "Maß und Ziel", "Vernunft" und "gesundem Menschenverstand", die Richter auch ihren Entscheidungen zugrunde legen.
Auf einen (Rechts-)Streit sollte man es niemals ankommen lassen, denn dabei verliert man immer - und sei es "nur" an Anwaltskosten und Lebensqualität, weil es ständig Stress im Haus gibt.

Ich sehe das wie Simone und Barcelos - nett fragen schadet nie. Vermieter, die Hunde (oder Katzen) verbieten, haben meist einen Grund, und das sind nicht selten schlechte Erfahrungen mit Vormietern. Wenn man sich da kooperativ zeigt, hat man denke ich die besten Karten ;)
 
koersche

koersche

Dabei seit
17.12.2008
Beiträge
4.636
Reaktionen
0
Bei mir musste Ich von anfang an angeben was für Tiere ich habe!
ich habe Glück das hier im Hause Alle Tiere erlaubt sind.

Aber ich würd mit dem Vermieter redn.
Weil so einfach is das nich *Ich hol mir einen der hat ja auch einen*
Ne das geht nicht !
 
FlavasPrincess

FlavasPrincess

Dabei seit
23.09.2009
Beiträge
85
Reaktionen
0
Hallo und Willkommen hier im Forum.

Das mit Deinem Kind tut mir leid.
Was steht denn genau in Deinem Mietvertrag? Steht da, das die Haltung von Kleintieren erlaubt ist? Oder das für Hundehaltung der Vermieter gefragt werden muss?
Ich würde vor der Anschaffung auf jeden Fall den Vermieter fragen. Dann bist Du auf der sicheren Seite.
Hunde fallen normalerweise nicht unter Kleintiere. Das ganz kleine Hunde darunter fallen, gilt nicht überall. Das waren Einzelfallurteile, glaube ich.
Sollte der Vermieter Hundehaltung verbieten, kann er leider verlangen, das der Hund weg muss.

Im Mietvertrag steht

Es dürfen keine Hunde und Raubtiere gehalten werden, ausnahme Katzen und kleintiere.
 
simone

simone

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
9.679
Reaktionen
0
:lol: Steht da echt Raubtiere? Habe ich noch nie gehört. Aber wenn da ausdrücklich steht, das keine Hunde gehalten werden dürfen, ist das doch eindeutig?
Dann auf keinen Fall einen Hund holen ohne den Vermieter zu fragen.
 
HarleyFlo

HarleyFlo

Dabei seit
22.10.2008
Beiträge
233
Reaktionen
0
Wie schon viele gesagt haben, mal ganz lieb den Vermieter fragen.
Ich denke das viele Vermieter einfach die Kontrolle behalten wollen, wer hält was in der Wohnung. Wenn ich im Tv als mal Sendungen sehe, wie manche Leute mit ihren Tieren leben in Mietswohnungen, da kann ich verstehen das Vermieter da die Kontrolle behalten wollen. Damit die Wohnung kein stinkendes Drecksloch wird und er dann noch mit den verärgerten Mitbewohner sich kloppen muß, würde ich da auch erst mal auf Nr sicher gehen.
 
Goldchen

Goldchen

Dabei seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
fragen und es sich schriftlich geben lassen ist wirklich die beste Lösung!

ich dachte immer, das gleiches Recht für Alle gilt, aber nun gut, wieder was dazu gelernt.

ich muss sowas ja nicht wissen, wir wohnen im eigenen Häuschen! ;-)

trotzdem drück ich dir mal die Daumen!
 
Smirnoff

Smirnoff

Dabei seit
19.11.2006
Beiträge
2.488
Reaktionen
0
Frag am besten mal nach ;)
in unserer alten Wohnung stand auch im Vertrag das wir keine Hunde halten dürfen.
Haben beim Vermieter angefragt, dieser meinte das es durchaus gestattet werden kann, wir müssen nur genau DIESEN Hund anmelden sprich Rasse angeben und auch ein Foto einschicken.
Solange sich die Nachbarn nicht beschweren wäre ein Hund kein Problem.

Liebe Grüße
 
FlavasPrincess

FlavasPrincess

Dabei seit
23.09.2009
Beiträge
85
Reaktionen
0
So ich habe nun zum 2ten Mal einen Brief geschrieben und gefragt. Und naja die Hartnäckigkeit hat sich bezahlt gemacht, ich darf nun einen Hund bis zu 3,5 Kilo halten das die größe einer Katze nicht überschrietet und er darf natürlich die nachbarn nicht belästigen.

Danke noch mal an alle Antworten ...
 
Goldchen

Goldchen

Dabei seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
es hat sich bei dir zwar schon erledigt, aber ich wollte euch noch mal einen Newsletter zeigen, den ich heute von Tasso bekommen hab:

TASSO-Newsletter
Mietrecht: Das Halten von Hund und Katze ist zustimmungspflichtig
Seitdem sich Tierfreunde online bei TASSO Rechtstipps zur Tierhaltung holen können, zeigt sich, dass ein Gebiet besonders gefragt ist: die Tierhaltung im Mietrecht. Immer wieder melden sich Tierhalter, die laut Mietvertrag keine oder nur eine begrenzte Anzahl an Hunden oder Katzen halten dürfen und sich dennoch ein bzw. mehr als die erlaubte Anzahl anschaffen und fragen, was der Vermieter dagegen unternehmen kann. „Die Antwort darauf ist recht naheliegend“, so Rechtsanwältin Ann-Kathrin Fries. „Der Mieter verstößt gegen den von ihm unterschriebenen Vertrag und muss die Konsequenzen tragen. Der Vermieter kann die sofortige Abschaffung des Tieres fordern oder gegebenenfalls sogar den Mietvertrag kündigen“, so Fries weiter. Auch wenn im Mietvertrag eine Zustimmung des Vermieters vereinbart wurde, sollte man nicht leichtfertig einen Welpen oder eine Katze anschaffen und auf die Wirkung des sprichwörtlichen Dackelblicks beim Vermieter hoffen. Selbst für den Fall, dass die entsprechende Vertragsklausel im Mietvertrag unwirksam ist, so muss der Vermieter dennoch vorher um Erlaubnis gefragt werden. Der Bundesgerichtshof hat mehrfach eindeutig entschieden, dass zwar die Kleintierhaltung (Fische, Meerschweinchen, Sittiche etc.) nicht per Mietvertrag verboten werden kann. Die Hunde- und Katzenhaltung ist davon nicht betroffen und kann sehr wohl gänzlich verboten oder von einer vorherigen Zustimmung abhängig gemacht werden. „Jeder verantwortungsbewusste Tierhalter, der eine entsprechende Tierhaltungs-Klausel in seinem Mietvertrag unterschrieben hat, sollte sich unbedingt vor der Anschaffung des Haustieres mit seinem Vermieter auseinandersetzen und Ausnahmen oder Genehmigungen immer schriftlich festhalten“, rät Fries eindringlich, da es selten eine nachträgliche Ausnahmegenehmigung durch die Gerichte gibt.
 
petite

petite

Dabei seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
hallo!

also wenn da steht, dass katzen erlaubt sind, heißt das nicht, dass hunde erlaubt sind. auch keine yorkshires oder chihuahuas ;) die können schließlich auch bellen und krach machen :)

ich habe meinen vermieter, der weder hunde noch katzen im mietvertrag erlaubt, gefragt und er meinte, ich bekomme eine schriftliche erlaubnis, wenn ich zuerst alle mitmieter im haus frage, ob sie einverstanden sind.

den deal kannst du deinem doch auch vorschlagen...falls er nicht von vorneherein sagt: "ja okay, aber nur nen kleinen" --> passiert auch häufig. fragen kostet ja nix!!


also viel glück! petite


ps. das mit deinem kind tut mir leid. ich will nicht unverschämt klingen, aber im ersten moment hörte es sich für mich so an, als ob dein mann dir einen "ersatz" für deinen schlimmen verlust holen will...ich hoffe, dem ist nicht so und ihr seid euch darüber bewusst, wie viel arbeit (auch kleine) hunde machen! und ne menge spaß ist euch natürlich auch garantiert !
 
P

ParsonJacky

Dabei seit
30.01.2010
Beiträge
12
Reaktionen
0
Huhu, wir haben einen Kater im Haus.
Im Mietvertrag steht auch Katze erlaubt, Hunde nicht.

Den Vermieter zu fragen, ob wir einen kleinen Hund haben dürfen ... dem wäre nichts einzuwenden und der Vermieter würde auch bestimmt ja sagen, wenn die Nachbarn nicht wären. ( Haben das selbe Haus wie wir, gleicher Vermieter sprich so ähnlich wie Reihenhaus) Diese wünschen sich seit ungefähr nem Jahr eine Dogge, dazu noch eine "so groß wie möglich".
Das erlaubt der Vermieter natürlich nicht.

Unser Traumhund entspricht ungefähr 30 - 35 cm.
Viel kleiner ist unser Kater (Prachtexemplar :mrgreen:) auch nicht.
Wäre der Einwand "Wenn ich euch das erlaube, muss ich das den Nachbarn auch erlauben" gerechtfertigt?
Ich meine, es ist doch schon ein gewaltiger Unteschied, ob eine Dogge oder ein 30 cm - Hund erlaubt wird oder etwa nicht? :eusa_think:

Viele liebe Grüße,
ParsonJacky
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Mietvertrag Katze ja, Hund nein?

Mietvertrag Katze ja, Hund nein? - Ähnliche Themen

  • Vermieter will Hund verbieten

    Vermieter will Hund verbieten: Hey, ich habe zurzeit Probleme mit meinem Vermieter, da der nähmlich vorbeikam und meinen Hund sah (Deutscher Schäferhund, 1,5Jahre). Nun hat er...
  • Gilt Mietvertrag als Erlaubnis zur Hundehaltung?

    Gilt Mietvertrag als Erlaubnis zur Hundehaltung?: Hallo! Es ist soweit, wir haben unseren Hund gefunden :049: Am Samstag dürfen wir sie zum Probetag mit nach Hause nehmen und schauen ob alles...
  • Kann Vermieter zeitweise (ehrenamtliche Hundebetreuung) für meine Freundin verbieten ?

    Kann Vermieter zeitweise (ehrenamtliche Hundebetreuung) für meine Freundin verbieten ?: Liebe Hundefreunde, ich wohne in einer 65 qm großen Wohnung. In meinem Mietvertrag (von 1989) steht : "Die Tierhaltung - auch die zeitweise -...
  • Mietvertrag

    Mietvertrag: da es wahrscheinlich ziemlich ernst wird - was sagt mein Mietvertrag aus? >> Haltung von Haustieren (insbesondere Hunde, Katze, Hühner und...
  • Einzelhaltung Hund und Katze

    Einzelhaltung Hund und Katze: Hallo. Ich frage mich schon länger, warum Einzelhaltung bei FREIGÄNGERkatzen so kritisiert wird und bei Hunden völlig okay ist, manche Hunde...
  • Ähnliche Themen
  • Vermieter will Hund verbieten

    Vermieter will Hund verbieten: Hey, ich habe zurzeit Probleme mit meinem Vermieter, da der nähmlich vorbeikam und meinen Hund sah (Deutscher Schäferhund, 1,5Jahre). Nun hat er...
  • Gilt Mietvertrag als Erlaubnis zur Hundehaltung?

    Gilt Mietvertrag als Erlaubnis zur Hundehaltung?: Hallo! Es ist soweit, wir haben unseren Hund gefunden :049: Am Samstag dürfen wir sie zum Probetag mit nach Hause nehmen und schauen ob alles...
  • Kann Vermieter zeitweise (ehrenamtliche Hundebetreuung) für meine Freundin verbieten ?

    Kann Vermieter zeitweise (ehrenamtliche Hundebetreuung) für meine Freundin verbieten ?: Liebe Hundefreunde, ich wohne in einer 65 qm großen Wohnung. In meinem Mietvertrag (von 1989) steht : "Die Tierhaltung - auch die zeitweise -...
  • Mietvertrag

    Mietvertrag: da es wahrscheinlich ziemlich ernst wird - was sagt mein Mietvertrag aus? >> Haltung von Haustieren (insbesondere Hunde, Katze, Hühner und...
  • Einzelhaltung Hund und Katze

    Einzelhaltung Hund und Katze: Hallo. Ich frage mich schon länger, warum Einzelhaltung bei FREIGÄNGERkatzen so kritisiert wird und bei Hunden völlig okay ist, manche Hunde...