Rottweiler in Mietwohnung?

Diskutiere Rottweiler in Mietwohnung? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo. Ich wollte mal fragen was ihr dazu sagt... Kurze Erklärung: Eine Freundin (16) lebt mit ihrem Vater zusammen in einer Zwei-Zimmer...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Grand Ass

Registriert seit
13.01.2008
Beiträge
2.254
Reaktionen
0
Hallo.
Ich wollte mal fragen was ihr dazu sagt...

Kurze Erklärung:
Eine Freundin (16) lebt mit ihrem Vater zusammen in einer Zwei-Zimmer Mietwohnung. Ganz oben unterm Dach.
Man muss ungefähr neun Treppen (pro Treppe immer ungefähr sieben Stufen oder so) hochlatschen.
Was ich bis hier schonmal nicht so gut finde:Kleine Mietwohnung, kein Garten und so viele Treppen (schädlich für die Knochen)

Und wie es
da so ist gibt es zwar fünf Minuten zu Fuß entfernt freie Felder zum Gassi gehen, aber direkt am Haus keinen Garten.
Und in das Haus kann der Hund ja auch schlecht machen, wenn er mal muss.
Also müsste sie bestimmt alle zwei Stunden mit dem Hund rausgehen.
Sie meinte sie würde das machen, den Hund überall hin mitnehmen und machen und tun.
Wie ich sie aber kenne macht sie das wohl eher nicht, weil sie jeden Tag im Prinzip nur schläft direkt nach der Schule, außer wir verabreden uns.
Aber den Hund immer mit in die Stadt zu nehmen ist ja auch auf die Dauer nervig. Man kann nicht mehr shoppen gehen, zum Streß vermeiden für den Hund nicht die Hauptstraßen dauerhaft langgehen und man muss viele Sachen beachten.

Außerdem wäre es dann ihr erster Hund. Und dann gleich einen Rottweiler?
Der Rottweiler soll als Welpe aus Polen kommen. 400€ wollen die für den.
Die Fotos sehen ja ganz nett aus.

Was meint ihr?
Ich finde eher, dass sie sich einen kleinen Hund für die Wohnung holen sollte. Wäre vielleicht besser, oder?

LG
 
23.09.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Rottweiler in Mietwohnung? . Dort wird jeder fündig!
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
4.425
Reaktionen
0
Hund aus Polen= Hundehändler, oder auch Hundemafia, sie bekommt einen Kranken, viel zu Jungen Hund, der mehr Kosten an Tierarzt verursacht, als wenn sie sich in Deutschland einen vom Züchter holen würde...

Rottlweiler als ersthund ist immer sone Sache, wenn man sich seiner Sache bewusst ist, weiß das diese Hunde bewegung brauchen und eine liebevolle und Konsequente Erziehung hinbekommt und auch in eine Hundeschule geht, warum nicht, aber es ist eben so, das es mit 3 mal 20min Gassi nich getan ist
 
G

Grand Ass

Registriert seit
13.01.2008
Beiträge
2.254
Reaktionen
0
Hund aus Polen= Hundehändler, oder auch Hundemafia, sie bekommt einen Kranken, viel zu Jungen Hund, der mehr Kosten an Tierarzt verursacht, als wenn sie sich in Deutschland einen vom Züchter holen würde...

Rottlweiler als ersthund ist immer sone Sache, wenn man sich seiner Sache bewusst ist, weiß das diese Hunde bewegung brauchen und eine liebevolle und Konsequente Erziehung hinbekommt und auch in eine Hundeschule geht, warum nicht, aber es ist eben so, das es mit 3 mal 20min Gassi nich getan ist
Deswegen. Ich gönne ihr den Hund ja, aber ich finde so ein großer Hund in einer kleinen Wohnung... :eusa_think:
Und bei "Polen" haben auch gleich meine Alarmglocken geläutet, aber sie meinte die sein nett, etc.
Aber die können ja auch nett sein, aber trotzdem Hunde als Massenware verkaufen.

Naja und von Hundeerziehung hat sie 0 Ahnung und ich denke die würde es eher niedlich finden, wenn der Hund irgendwas falsch macht, anstatt konsequent zu sein.
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Bitte red deiner Freundin das aus!!!!!!

Ganz ehrlich am besten sie kauft sich für die 400 Euro eine Playstation ......
Oh jeh.....das sind also so die schlimmsten Voraussetztungen für einen Hund. Das geht 100 Prozent in die Hose!

1. Hund aus Polen
Red ihr das aus. Das sind üble Vermehrer. Der kann theoretisch gesund sein. Viel wahrscheinlicher ist aber, daß deine Freundin einen verhaltensgestörten Welpen aus miesen Verhältnissen am Bahnhof überreicht bekommt. Und dieser dann gleich anschließend hunderte von Euro beim TA kosten wird. Was sie whrscheinlich gar nicht hat und das tier somit elend verreckt.

Wenn sich deine Freundin einmal ein Auto kaufen will - nimmt sie dann unbesehen einen Gebrauchtwagen aus Polen???

2. Einen Rottweiler in die Hände einer ungeübten 16jährigen Teenies und deren Vater(nicht falsch verstehen- ich hatte als 13 jährige auch schon einen Hund - komme aber aus einer Försterfamilie) . Super Idee. der wird 100 Prozent ungezogen und damit sehr gefährlich werden. Und dann - ab ins Tierheim - armer Hund.


3.Der Welpe muss alle 2 Stunden pinkeln oder kacken . Auch nachts. das heißt sie geht also 12 mal die ganzen Treppen....und was macht sie wenn ihr in der Schule seid??? Das erste halbe Jahr darf er ÜBERHAUPT KEINE Stufen laufen. Trägt dann das Mädel den Rottweiler die ganzen Treppen - nie im leben.

Das Tier wird bei all den Treppen sehr früh Rückenschäden bekommen - das tut schrecklich weh, und wird sehr teuer. Was dann - einschläfern?

4. Das arme Tier echt. So ein Rotti braucht nicht nur ein paarmal kacken gehen - das ist ein kluges gehorsames Arbeitstier. Also ist Hundeplatz angesagt.....statt Shoppen gehen und Eis essen.

Wenn in deiner Freundin ein Fünckchen Tierliebe steckt - dann läßt sie das mit der Tierhaltung bleiben. Red ihr das aus- und wenn sie es trotzdem macht dann überlege Dir gut ob du SOLCHE Freundinnen/Freunde haben möchtest. Ich würde niemanden mögen der so egoistisch und gemein zu Lebewesen ist.

Und auch ein kleiner Hund braucht all die oben angeführten Dinge. Schließlich ist sie keine Paris Hilton - die sicher unter den 128 Angestellten in ihrem Palast alleine 4 Hundenannies hat.

LG SUNO
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Da kann ich Suno nur zustimmen,
dass hört sich alles nicht gut an.
 
Maxl

Maxl

Registriert seit
16.09.2009
Beiträge
38
Reaktionen
0
ich finds einfach unverantwortlich kann mich hier meinen vorrednern nur anschließen ... ein rotweiler als einstiegshund scheint mir für so ein junges mädel eine ganz schöne herausforderung zu sein ... damit will ich nicht sagen das sie es nicht vielleicht doch schaffen könnte dem hund eine gute halterin zu sein, ABEr für mich hört sich das doch sehr stark nach "ich hab gerad mal lust auf nen hund" an... die umstände sind nicht die besten: kleine wohnung, sie geht noch zur schule, soll das NUR ihr hund werden oder wird der paps bei der erziehung auch mitmischen ??? und klar im welpenalter so viele stufen ist nunmal schädlich für das Tier....
also ich würde davon abraten ... wir haben unsen Hund in einer 84 qm wohnung (klar nicht jeder hat soviel platz) aber ne 2 zimmer wohnung?????
wo soll das tier und erst der mensch dann noch hin???
überlegts euch gut, bevor wieder ein armer hund nach nem halben jahr im tierheim landet, wenn sie die nerven voll hat.
lg
 
blackdobermann

blackdobermann

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
7.344
Reaktionen
0
Ich währe auch dagegen. Nicht wegen der kleinen Wohnung, nein. Hunde schlafen normalerweise, wenn sie in der Wohnung sind. Vorraussetzung ist natürlich Auslastung. Draussen geht es dann ab. ^^

Aber diese vielen Treppen. Können Rückenprobleme und HD bzw. ED begünstigen. Mit Aufzug währe es sicherlich kein Thema.

Sie ist noch jung... es kann sich noch sehr viel ändern in ihrem Leben. Muss aber natürlich nicht.

Wenn sie es gewöhnt ist, nach der Schule noch ein Nickerchen zu machen, wird es schwer für sie sein, diese Gewohnheit abzulegen. Rottweiler wollen auch beschäftigt und gefordert werden.


Polen. Geht mal gar nicht ;).
Ein Hund aus seriöser Züchtung kosten schon mal etwas mehr, ist aber bereits gut Sozialisiert (muss natürlich auch fortgeführt werden), und stammt von Eltern, die ein gutes Wesen haben. Eltern können auch Angesehen werden. Aus anderen Länder kann man das frühere Leben nicht zurückverfolgen.

Sie muss sich im klaren sein, den Hund genügend zu beschäftigen, bestenfalls Sport mit ihm machen, was auch kostet (in Vereinen).

Rottweiler können über 10 Jahre werden.

Sie sollte es sich noch einmal überlegen und sich Lektüren über Hunde durchlesen. Auch über diese Rasse.


Grüße
 
K

Kim92

Registriert seit
06.06.2008
Beiträge
83
Reaktionen
0
ohaaa is ja heftig... warum denn ein rottweiler, hat sie das gesagt ? ich bin echt total sprachlos... aus polen warum denn das nun wieder ?? in dem man solche vermehrer durch kaufen deren hunde unterstützt umso mehr gibt es doch davon is ja unglaublich also tierlieb ist das auf keinen fall-.-
 
Barcelos

Barcelos

Registriert seit
02.04.2009
Beiträge
4.285
Reaktionen
6
Das Einzige was nicht dagegen spricht wäre für mich die Wohnungsgröße - alles andere geht gar nicht.
 
Jeysie

Jeysie

Registriert seit
29.05.2007
Beiträge
2.022
Reaktionen
0
Das sind Katastrophale Bedingen wie bereits schon gesagt wurde!
Wenn es denn unbedingt ein Hund sein muss und sie auch schon bereit für so etwas ist ( was nicht beurteilen kann) dann doch bitte "wenigstens" einen kleinen.
Aber um Himmelswillen doch keinen Rottweiler, der eine Konsequente Erziehung braucht sonst geht das gewaltig in die Hosen!

Versuch deiner Freundinn es doch bitte auszureden!
Sowas geht GARNICHT! Hat denn ihr Vater auch kein bisschen Ahnung?

Glaube mir ich rede aus Erfahrung! Hatte mal nen Pflege-Rottweiler da ich den Hund von meinem Nachbarn rettete, hatte ihn ca 4 Monate ( leider nur am Tag nacht schlief er beim Herrchen!) und dann musste "ich" bzw er ihn abgeben, musste eingeschläfert werden, da er 3 mal durch den Wesenstest durchgefallen ist und HOCHGRADIG agressiv war! Ich konnte nichts mehr ändern es war zu spät.

Bis heute trauere ich um ihn, habe ihn so geliebt! Ich war die einzige Person die er nichts tat, vorallem sein dermaßen starker Beschützinstinkt hat mir manchmal total Angst eingetrieben. Er wäre bereit gewesen, mein Gegenüber zu zerfleischen... ( entschuldigt wenn ich es so sage, aber es war definitiv so! Leider. Dabei habe ich alles getan den Hund wieder "hinzubiegen". :(


Liebe Grüße
 
schlumpf80

schlumpf80

Registriert seit
23.06.2009
Beiträge
2.085
Reaktionen
0
hey du, ich kann mich wirklich nur den anderen anschließen. Deine Freundin hat absolut keinen Plan *sorry*. aber das geht ja überhaupt gar nicht!ich hoffe du kannst ihr das ausreden. die erste zeit wird sie sich klar mit dem kleinen beschäftigen, aber ich denke halt wirklich nur die erste zeit...und dann??? dann wird er ihr lästig.
ein Rottweiler als Ersthund ist echt ne herausforderung. gegen die wohnung sag ich nix, aber alles andere ist totaler mist *sorry*. erst is sie total begeistert, weil der kleine is ja "ach wie süß" und dann wird´s schon wieder stressig.
BITTE BITTE red ihr das aus.
lg, steffi
 
Rottweiler-Baghira

Rottweiler-Baghira

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
29
Reaktionen
0
Deine Freundin ist erst 16 Jahre alt und damit darf sie gar nicht mit einem Rottweiler spazieren gehen, dadurch weil der Rottweiler gelistet ist, müsste sie spezielle Auflagen erfüllen, die sie gar nicht in dem Alter erfüllen kann.

Aus Polen einen Rottweiler zu holen ist sehr gewagt, denn dort werden sehr oft aggressive Eltern verpaart (aggressiv Zuchten) und damit wirst du hier in Deutschland kaum den Verhaltenstest schaffen.

Eine kleine Wohnung ist für einen Rottweiler kein Problem wenn er genügend gefordert wird, das heißt er sollte ausgelastet werden und vor allem das allerwichtigste ist, er muss einwandfrei in der Unterordnung stehen und somit müsste deine Freundin in die Hundeschule gehen, denn als Einsteigerhund ist der Rottweiler alles andere als leicht und davon würde ich auch jedem abraten.

Aber wie schon gesagt wird sich deine Freundin den Rottweiler wegen der strengen Auflagen sowiso aus dem Kopf schlagen müssen und da bin ich selber wiederum froh das es wie in dem Fall deiner Freundin auch so Auflagen gibt, denn ich habe keine Lust das unsere Rasse andauernd in der Bild Zeiung erscheint, weil manche Leute so leichtfertig ohne Überlegung meinen, sich einen Rottweiler holen zu müssen.
 
Engelchen09

Engelchen09

Registriert seit
02.02.2009
Beiträge
1.401
Reaktionen
0
nur in niedersachsen gibt es diese auflagen nicht, weil wir hier keine rasseliste haben...und da grand ass aus hannover kommt, vermute ich mal, dass ihre freundin auch aus der nähe kommt...

normalerweise bin ich absolut gegen die rasseliste, aber leider ist der anstieg von listenhunden in niedersachsen rasant gestiegen. wieviele von diesen hunden bei verantwortungsbewussten haltern gelandet sind, ist dabei fraglich...
 
Goldchen

Goldchen

Registriert seit
23.03.2009
Beiträge
2.171
Reaktionen
0
ich hab jetzt nicht alles gelesen, jedoch hab ich gesehen dass dir jeder dazu rät, deiner Freundin das auzureden, bzw. ihr vollkommen einen Hund auszureden und das zurecht!

zeig ihr doch bitte die Beiträge von den anderen hier, vllt kannst du sie ja so davon überzeugen, dass ein Hund bei ihr nichts zu suchen hat!
 
Annika1982

Annika1982

Registriert seit
06.03.2009
Beiträge
1.594
Reaktionen
0
Deine Freundin ist erst 16 Jahre alt und damit darf sie gar nicht mit einem Rottweiler spazieren gehen, dadurch weil der Rottweiler gelistet ist, müsste sie spezielle Auflagen erfüllen, die sie gar nicht in dem Alter erfüllen kann.

Aus Polen einen Rottweiler zu holen ist sehr gewagt, denn dort werden sehr oft aggressive Eltern verpaart (aggressiv Zuchten) und damit wirst du hier in Deutschland kaum den Verhaltenstest schaffen.

Eine kleine Wohnung ist für einen Rottweiler kein Problem wenn er genügend gefordert wird, das heißt er sollte ausgelastet werden und vor allem das allerwichtigste ist, er muss einwandfrei in der Unterordnung stehen und somit müsste deine Freundin in die Hundeschule gehen, denn als Einsteigerhund ist der Rottweiler alles andere als leicht und davon würde ich auch jedem abraten.

Aber wie schon gesagt wird sich deine Freundin den Rottweiler wegen der strengen Auflagen sowiso aus dem Kopf schlagen müssen und da bin ich selber wiederum froh das es wie in dem Fall deiner Freundin auch so Auflagen gibt, denn ich habe keine Lust das unsere Rasse andauernd in der Bild Zeiung erscheint, weil manche Leute so leichtfertig ohne Überlegung meinen, sich einen Rottweiler holen zu müssen.
Hallo,

der Rottweiler ist nicht überall gelistet.
Hier bei uns in Niedersachsen gibt es keine Verordnung mehr und so auch keine Auflagen.
Hier kann sie leider jeder so einen Hund halten.
Hier mut du nur auflagen erfüllen, wenn dein Hund auffällig wird :?


@Grand Ass,

bitte versuch aber trotzdem deiner Freundin davon abzuraten.
wie schon oben gesagt wurde, bloß kein Hund aus Polen das wird nach hinten los gehen.
Als Anfänger sollte man sich auch nicht gleich einen Rottweiler halten.
Also ich selber habe einen und ich weiß wieviel Arbeit und Verantwortung das ist.
Man wird leider auch nicht gern gesehen überall mit so einer Rasse.

Die Wohnung selber wäre zwar kein Problem aber die treppen sind nicht so toll.
Ich bin extra umgezogen damit mein kleiner Racker keine Treppen gehen muss.

Sie sollte sich vielleicht überlegen mit einem kleinen Hund anzufangen.

LG, Annika
 
G

Grand Ass

Registriert seit
13.01.2008
Beiträge
2.254
Reaktionen
0
Ich habe wirklich alles getan was möglich war.
Aber sie lässt sich nicht davon abbringen. :|

Ich habe mir die ganzen Beiträge germerkt und ihr vorgepredigt, aber sie hört da drüber hinweg.
Gestern kam dann die "Vermittlerin" oder wer auch immer, hat sich das Geld für den Hund abgeholt und die bringen ihn dann Sonntag vorbei. :eusa_doh:

Das "Beste" kommt aber noch:
Weil der Vermieter im Urlaub ist konnten die ihn noch nicht fragen, ob die Hundehaltung erlaubt ist. Wenn er wiederkommt und der Hund da ist und er nein sagt muss der Hund also ins Tierheim! :evil:

Bin im Moment schon sauer auf sie, weil sie so sturköpfig ist.

Vorallem einen Rottweiler! Sie und ihr Vater haben keinen blassen Schimmer von Hundehaltung. Ok, 20 Minuten Autofahrt entfernt haben die einen großen, gepachteten Garten in dem sich der Hund austoben könnte, aber ich weiß nicht ob die Zeit reicht.
Und wenn die Ferien um sind ist der Welpe den ganzen Vormittag alleine, weil ihr Vater arbeiten und sie in der Schule ist!
 
schlumpf80

schlumpf80

Registriert seit
23.06.2009
Beiträge
2.085
Reaktionen
0
das ist ja echt heftig, wär oder bin auch stinksauer auf deine freundin (unbekannterweise). kann das überhaupt nicht verstehen. erstens sollte sie erstmal den vermieter fragen, hört sich zwar blöd an, aber wenn der nein sagt is das thema eh erledigt. sie hat ja echt keine ahnung, wie anspuchsvoll so ein rottweiler ist.
bitte bitte versuch alles!
 
E

Emblazoned

Guest
?? Die haben das Geld geholt und wollen den Hund bringen????? Sicher??? Haben sie da irgendwelche Sicherheiten? Sonst ist nämlich das Geld futsch und den Hund werden sie nie sehen... Was ja gut für den Hund wäre...
 
schlumpf80

schlumpf80

Registriert seit
23.06.2009
Beiträge
2.085
Reaktionen
0
ja das ist dann denke ich ihr problem, sie sieht nämlich im moment nur den kleinen süßen rottweiler der ja "ach so putzig" is, würd mir auch gern noch einen holen, jedoch lässt es momentan die zeit einfach nicht zu, und ich möcht ja gern zeit für meine hunde haben. also muss das erstmal hinten an stehen bis alles bisschen ruhiger wird (Hausbau etc.) ist doch viel vernünftiger so. muss schon wieder sagen dass ich hoffe das sie den kleinen nicht bekommt, sorry!
 
E

Emblazoned

Guest
Ich glaub auch fast dass sie ihn nicht bekommt oder haben sie einen schriftlichen Vertrag oder sowas in der Hand oder einen Kontakt oder eine Adresse oder irgendwas?
Da bin ich ja echt mal gespannt! Ich hoffe wie gesagt für den Hund, dass es diesen Hund gar nicht gibt - wenn du verstehst was ich meine :)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Rottweiler in Mietwohnung?

Rottweiler in Mietwohnung? - Ähnliche Themen

  • Rottweiler in der wohnung

    Rottweiler in der wohnung: Ich habe eine Frage. Können rottweiler in einer normalen Wohnung gehalten werden und ist es sehr schlimm wen sie 2-3 Tage in der Woche ca 8 stu...
  • Rottweiler als Student?

    Rottweiler als Student?: Abend zusammen, schon lange überlege ich mir einen Hund zu holen. Hierbei stand schon von Anfang an fest, dass es ein Rottweiler werden soll (ich...
  • Rottweiler Weplen kaufen

    Rottweiler Weplen kaufen: Hallo liebes Tierforum Ich möchte mir einen Rottweiler Welpen kaufen aber meine Familie kann meinen fragen auch nicht antworten.. Undzwar habe ich...
  • Rottweiler in Familie / Berlin

    Rottweiler in Familie / Berlin: Hallo ich bin k1ng ( max ) ich bin 19 Jahre alt und lebe derzeit mit meiner Mutter und meinen 2 Geschwistern ( 7 , 13 ) in Berlin in einer großen...
  • Mein Traum vom Rottweiler - Utopie???

    Mein Traum vom Rottweiler - Utopie???: Hallo Ihr lieben Hundebesitzer :D Bis jetzt ist bei mir zwar nichts konkretes in Planung, was die Anschaffung eines Hundes betrifft, aber man...
  • Mein Traum vom Rottweiler - Utopie??? - Ähnliche Themen

  • Rottweiler in der wohnung

    Rottweiler in der wohnung: Ich habe eine Frage. Können rottweiler in einer normalen Wohnung gehalten werden und ist es sehr schlimm wen sie 2-3 Tage in der Woche ca 8 stu...
  • Rottweiler als Student?

    Rottweiler als Student?: Abend zusammen, schon lange überlege ich mir einen Hund zu holen. Hierbei stand schon von Anfang an fest, dass es ein Rottweiler werden soll (ich...
  • Rottweiler Weplen kaufen

    Rottweiler Weplen kaufen: Hallo liebes Tierforum Ich möchte mir einen Rottweiler Welpen kaufen aber meine Familie kann meinen fragen auch nicht antworten.. Undzwar habe ich...
  • Rottweiler in Familie / Berlin

    Rottweiler in Familie / Berlin: Hallo ich bin k1ng ( max ) ich bin 19 Jahre alt und lebe derzeit mit meiner Mutter und meinen 2 Geschwistern ( 7 , 13 ) in Berlin in einer großen...
  • Mein Traum vom Rottweiler - Utopie???

    Mein Traum vom Rottweiler - Utopie???: Hallo Ihr lieben Hundebesitzer :D Bis jetzt ist bei mir zwar nichts konkretes in Planung, was die Anschaffung eines Hundes betrifft, aber man...