Eierstockzysten und nass!!

Diskutiere Eierstockzysten und nass!! im Meerschweinchen Gesundheit Forum im Bereich Meerschweinchen Forum; Hallo! ich brauche dringend hilfe. Mein Meerschweinen (früher waren es 2, das andere ist an maden am Popo wegen Nässe eingeschläfert worden -.-)...
moca

moca

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
Hallo!
ich brauche dringend hilfe. Mein Meerschweinen (früher waren es 2, das andere ist an maden am Popo wegen Nässe eingeschläfert worden -.-) muss drinnen gehalten werden, da es sich immer einpinkelt dh. am popo nass ist und wenn sich eine
fliege drauf setzt würde ihr das gleiche wie bei dem verstorbenen passieren, sie hat milben ,die nicht umbedingt schädlcih sind aba übertragen werden können und sie hat Eierstockzysten, und sie immer ein bisschen dicker wird. Wir haben es schon mit täglichem Baden und Medizin probiert, aber die milben werden nicht besser und die nässe auch nicht. Weiß jemand, was noch hilft? und ob die 2 Zysten, die sie sehr fett aussehen lassen obwohl sie eigentlich dünn ist, ihr weh tun und sie schmerzen hat? der tierarzt weiß es nicht und wenn das alles nicht besser wird rät er uns das Meerschweinchen einschläfern zu lassen. Bitte sag mir jemand, was ich tun soll!! Essen tut sie aber noch!
ganz liebe Grüße,
moca
 
02.10.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Birgit zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
E

Emblazoned

Guest
Hi. Wodurch äußern sich denn die "Milben"? Wenn es sich dabei um Fellverlust handelt, kann das auch aufgrund der vermehrten Hormonproduktion der Zysten passieren und muss nicht unbedingt ein Zeichen von Milben sein.
Man kann Zysten entfernen (wenn sie so groß sind gibt es aber auch die Methode sie zu "zerquetschen" - wie genau das funktioniert weiß ich leider auch nicht), also zumindest kann man was dagegen tun.
 
moca

moca

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
die Zysten sind schon sehr groß, der Tierarzt hat uns auch über das wegmachen aufgeklärt, aber das Problem ist, dass das für die Tiere sehr schmerzhaft ist und ob wir das dem schon sehr alten (ca. 7) meerscheinchen antun sollten ist die nächste frage. Es sind nur kleine Punkte im fell, die der Tierarzt als milben indentifiziert hat..
danke schon mal :)
 
E

Emblazoned

Guest
Okay, das können Milben sein. :) Wir hatten neulich mal den Fall in der Praxis, dass wir ein Meeri mit Eierstockzyste hatten (die noch recht klein war) und das hat viele kahle Stellen gehabt, es konnte aber nirgends nicht nur eine einzige Milbe gefunden werden (habens unterm Mikroskop untersucht - hat dein TA bestimmt auch oder) - die Pünktchen die da waren waren Hautschuppen.
Mit was behandelst du denn die Milben? Weißt du wie das Medikament heißt? Hast du was zum Aufträufeln aufs Fell bzw die Haut bekommen (Ivomec, Stronghold o.ä.)?
Wenn du es danach badest ist natürlich klar dass du das Zeug wieder abwäschst und es nich wirken kann.
Du musst bei Milbenbefall auch peinlichst genau den Käfig reinigen und desinfizieren, und alle Einrichtungsgegenstände, weil die Milben sich dort auch aufhalten können.

LG
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Was die Zysten betrifft ists schwer zu sagen, dein Meeri ist wirklich schon alt mit 7 Jahren - da musst du aufs Tier achten. Ist sie munter, frisst sie normal, zeigt sie Schmerzen.... Das kann ich nicht beurteilen.
Wenn sie so mit den Zysten klar kommt dann würd ich ihr auch keine OP zumuten glaub ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
moca

moca

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
ja also natürlich haben wir nach der behandlung vom TA gegen die milben 3 tage immer das meeri nicht gebadet. aba die behandlung war bis jetzt 2 mal und hat nichts gebracht. wie das heißt was auf das fell kam weiß ich nicht. aber es bekommt immer gegen die nässe 2 medikamente (ich glaube antibiothika oder so) und das sollten wir jetzt absetzen weil es nichts gebracht hat. wir wechseln das einstreu fast täglich und gegenstände sind nicht drin, weil wir verhindern wollen, das sie immer auf der gleichen stelle (im haus) sitzt. Wir wissen echt nicht mehr weiter!
 
E

Emblazoned

Guest
Wenn die Nässe auf eine Blasenentzündung zurückzuführen ist, dann werdens wohl Antibiotika sein.
Also ich würd ihr trotzdem nen Häuschen geben.... Hast du den Käfig an sich denn auch desinfiziert und gereinigt (oder andersrum :))?
Sonst leg doch den Käfig statt mit Streu mit Küchenrolle aus, das nimmt auch gut die Feuchtigkeit auf.
Badest du sie mit speziellem Shampoo vom TA?
Stronghold hält übrigens immer so 3 Wochen vor, so dass man (meistens) nicht noch mal nachbehandeln muss... Du musst bedenken dass es durchaus sein kann dass man diese Milbenbehandlung ein paar Mal wiederholen muss, da ja aus den Eiern der Milben wieder neue kleine Milben schlüpfen und die musst du ja auch direkt erwischen damit die nicht wieder Eier legen usw usw usw....

LG
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Manche Keime sind gegen einige Antibiotika resistent, leider muss man sich da des öfteren durchprobieren bis man das richtige gefunden hat ehe es anschlägt - oder aber direkt die Blase punktieren und im Labor den Keim bestimmen lassen - die sagen einem dann auch welches Antibiotika anschlägt
 
Zuletzt bearbeitet:
moca

moca

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
sie sitzt immer auf der gleichen stelle :( ja wir haben unter dem Einstreu ganz unten eine Schicht zeitungspapier und dadrüber Küchenrolle..
ja der käfig ist sehr sauber. die milben sind auch gar nicht das größe problem. viel schlimmer sind die zysten und die nässe... warum hört das nicht auf?
 
E

Emblazoned

Guest
Naja wenn es so sein sollte dass die Zysten wirklich so groß sind dann kann es natürlich sein dass sie auf die Blase drücken oder sowas.... In so einem Meerschweinchenbauch ist es ja recht eng.
Oder es ist einfach ein hartnäckiger Keim in der Blase.
Welches Antibiotikum hat die Kleine denn bekommen?
 
moca

moca

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
also einmal Canthoris und Marbocyl (ich weiß nicht ob das richtig geschrieben ist) immer 0,2 ml ins maul...
 
E

Emblazoned

Guest
Marbocyl is das Antibiotikum...Cantharis meinst du. Das ist gegen "brennende" Entzündungen, also auch in der Blase.

Mmh. Wenn sie nicht auf Marbocyl reagiert (was eigentlich schon ganz gut ist gegen hartnäckige Keime) dann kann man es noch mit Baytril oder Chloramphenicol versuchen.... Bekommt sie BeneBac? Das ist zum Aufbau der Darmflora weil Antibiotika ja alle (also auch die guten )Bakterien abtöten
 
moca

moca

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
nee das BeneBac bekommt sie nicht..
das Problem sind auch die Preise. für die nichtwirkenden medikamente haben wir jetzt schon mehr als 50 € ausgegeben..
es ist echt heftig!!
was kann man sonst noch dagegen tun? meinst du man sollte warten bis die Zysten sie entweder "sterben lassen" oder aufplatzen, was ja nicht oft der fall ist oder man sollte sie gleich einschläfern oder sie schmerzhaft behandeln?
vielen dank das du mir so viel beantwortest!!
 
E

Emblazoned

Guest
Ist halt schwer zu sagen. Wenn die Blasengeschichte von der Zystengeschichte abzugrenzen ist und es ihr "soweit gut" geht (also frisst sie? Ist sie munter?) mit den Zysten würde ich sie nicht operieren lassen. Wenn sie körperlich gerade eh nicht so in der besten Verfassung ist kann es schnell mal passieren dass sie die Narkose nicht verträgt und dann hast du ein paar Hundert Euro mehr für ein totes Meerschwein ums mal hart auszudrücken.
Andererseits - sollten die Zysten mit der Blasengeschichte zusammenhängen (also insofern dass sie dauernd auf die Blase drücken - hast du deinen TA dazu mal befragt?) dann wäre es vielleicht ratsam da was zu machen...
Ja Antibiotika sind nich günstig... Ist halt wirklich mal die Frage ob man die Blase punktieren lässt und das im Labor prüfen lässt auf Keime um dann 100% sicher sein zu können welches Mittel wirkt und welches nicht. Das ist zwar auch erstmal teuer, aber der Eingriff an sich bedarf keiner Narkose.
Mmh. Du solltest aber nochmal nach BeneBac fragen beim TA. Das ist so eine kleine Tube, das sind probiotische Darmbakterien (ich weiß jetzt nicht so genau ob man Meeris probiotischen Joghurt geben darf, da sie ja normalerweise kein tierisches Eiweiß zu sich nehmen), die dafür sorgen dass die positiven Darmbakterien sich wieder erholen können.
Vielleicht kriegt ihr auch deswegen die Milben nicht in den Griff weil ihr Immunsystem aufgrund der Antibiotika im Keller ist. Milben befallen ja eher geschwächte und kränkelnde oder gestresste Meeris.

LG
 
moca

moca

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
danke dass du dir die zeit genommen hast für die vielen tipps und ideen. ich werde mit meiner mutter beim tierarzt mal besprechen, was am ratsamsten ist und nach dem BeneBac fragen.
Vielen vielen dank :)
liebe grüße
 
E

Emblazoned

Guest
Kein Problem, gern geschehen. Gute Besserung. Kannst ja mal berichten was der TA gesagt hat
 
moca

moca

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
ja auf jeden fall, dass mach ich!!!
aber erst nächste woche, jetzt ist ja feiertag..
bis dann!! lg
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
1. Geh zu einem Tierarzt, der sich mit Meerschweinchen auskennt.

2. Nie wieder baden! Wenn der Popo arg nass ist kann man das Fell da kürzen und vorsichtig mit einem leicht feuchten Waschlappen abwischen, aber durch das Baden wird das problem mit den Milben nur viel größer. Wenn ihr weiter badet stirbt sie an Stress.

3. Sie sitzt immer auf derselben Stelle, weil sie einsam ist, mit wem soll sie denn rumlaufen? die braucht weibliche gesellschaft, und zwar ein meerschweinchen.

4. Wegen zysten: besorg bei der Apotheke Ovarium Comp. das kannst Du da einfach kaufen. Das sind kleine Glasampullen mit Flüssigkeit. 0,3ml in einer Spritze aufziehen (und natürlich ohne Nadel) dem Schweinchen ins Maul geben, alle 2 tage, in nicht mal 2 Wochen sind die zysten sehr viel kleiner und machen keine Schmerzen mehr - dann wird es auch einfach, ihr gesellschaft zu geben, weil ihr eben nichts mehr weh tut. Die zysten sind extrem schmerzhaft und enden tödlich, wenn nicht bald was gemacht wird. Von dem Ovarium Comp kriegst Du genug für knapp drei monate für unter 20 Euro. Da braucht man nicht sparen.

5. Wegen Milben einen Tierarzt weiter behandeln lassen, aber dennoch bald ein zweites Schwein dazu holen. Milbenmittel gibt es leider nicht freiverkäuflich. Einzelhaltung ist Tierquälerei.

6. Dieser Befall mit Maden ist typisch für mangelnde Hygiene und zu wenig Platz und Bewegung - änder was dran, viel mehr platz, viele Häuschen, Weidenbrücken oder auch nur Pappkartons mit Löchern zum durch laufen die dazu einladen auch mal woanders hin zu gehen, hier ein heuhaufen, da ein paar paprikastücke, dort ein zweig von einem Apfelbaum, Auslauf, und mindestens alle 3 Tage die feuchten Ecken weg machen. Dick Streu rein machen, damit die nicht nass wird, und unter die Häuschen noch ne große hand voll heu - nicht zum fressen, sondern zum rein kuscheln helfen da.

Ihr habt schon ein Schwein wegen nicht so toller Haltung und nicht richtig gucken wie es ihm geht und zu spät zum Tierarzt gehen verloren, also streng Dich an. Wenn ihr die Behandlung nicht zahlen könnt gebt es besser an leute, die das können oder ins Tierheim, als es sterben zu lassen. Der Zustand muss ja jetzt schon sehr schlimm sein.
 
Maeusle23

Maeusle23

Registriert seit
28.06.2009
Beiträge
1.421
Reaktionen
0
dem kann man nix mehr hinzu fügen.
 
moca

moca

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
hallo susanne!
ähm du wirfst mir vor, ich würde das Meerschweinchen quälen und ich wär zu arm und unsere Haustiere zu halten.?!
das find ich mehr als übertrieben, wobei du nicht weißt, wie der Zustand ist und was wir mit dem Meerschweinchen alles machen. Wir waren die letzten 2 monate fast jede woche beim tierarzt und haben genau das befolgt was er gesagt hat. das andere meerschwein ist nicht gestorben, weil wir uns zu wenig gekümmert haben, sondern weil es von Fliegen befallen war. DIE kommen aber von einem tag auf den anderen, sobald das meerscheinchen nass ist und eine fliege sich drauf setzt. wir haben die beiden IMMER behandelt, mit einem Medikament in den mund (natürlich ohne nadel!!) und das nässeproblem haben wir beobachtet und die beiden so das fell geschnitten, dass möglichst wenig verklebt etc. das dann marden entstehen und das tier von innen aufgefressen wird, daran kann man nichts ändern und da tragen wir keine schuld!!
das meeri um das es geht ist schon sehr alt wie du ja weißt und wir würden liebend gern noch ein weiteres meeri dazu nehmen, aber das ist ein kreislauf, das meeri wird nicht mehr als 1 jahr noch leben.
das baden wurde uns vom tierazt "verordnent" und sie bekommt milben mittel, dann baden wir sie natürlcih nicht! die milben sind erheblich besser geworden.
das meeri( es heißt trixi) ist früher in einem sehr großen Gehege draußen mit 2 kaninchen und dem verstorbenen meeri zus. gewesen. das eine kaninchen ist an fliegeneiern eingeschläfert worden und wir haben ein neues bekommen.
trixi machen wir es so schön wie möglich drinnen im "käfig" und wir wechseln das Einstreu alle 1-2 tage, denn es ist alles extrem nass.
ich find es trotzdem nicht gerade nett, dass du mcih als Tierquälerin bezeichnest.
lg mona
 
E

Emblazoned

Guest
Najaaaa du musst auch mal bedenken wie das so rüberkommt wenn du sagst dir ist schon ein Meeri an der Sache gestorben (und ein Nini auch????? -> Fliegeneier) sind natürlich alle hellhörig.
Und so ganz recht kann ich dir auch nicht geben mit "da sind wir nicht schuld" - Fliegen kommen schon von jetzt auf gleich aber wenn ein Meeri krank ist guck ich doch täglich danach oder...

Wo ich dir Recht geben würde ist dass ich jetzt in dem Zustand des Meeris keinen Partner dazusetzen würde...
Oder du holst dir wenn es ihm besser geht gleich zwei jüngere Meeris dazu.
Für das Seelenleben ist das auf Dauer für das Meeri besser wenn es nicht alleine ist.
 
moca

moca

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
21
Reaktionen
0
nein klar, das ist selbstverständlich, dass man die tiere dann nach einem fall kontrolliert und zwar täglich. und das haben wir gemacht! jeden abend vorm füttern, haben wir sie rausgenommen und ihnen das medikament gegeben, gegen die nässe, die sie ja schon hatten die meris und kontrolliert, dass nichts nass ist. sonst haben wir sie mit waschlappen und tuch sauber gemacht und immer regelmäßig das fell geschnitten, damit nichts verklebt. die kontrolle war da!!
 
Thema:

Eierstockzysten und nass!!

Eierstockzysten und nass!! - Ähnliche Themen

  • OP wegen Eierstockzysten

    OP wegen Eierstockzysten: Nachdem meine 5 Schweine dieses Jahr schon wegen Pilz und Milben behandelt wurden, geht es Junit - das betroffene Schwein - weiterhin nicht...
  • Eierstockzysten, Blasenstein und verstopfte Talgdrüse

    Eierstockzysten, Blasenstein und verstopfte Talgdrüse: Seit 1,5 Jahren ist unsere Meersau (genau 4 Jahre alt) in Behandlung wegen ihrer Eierstockzysten. Hormonspritzen haben nichts gebracht und nun...
  • Eierstockzysten OP - Nachsorge

    Eierstockzysten OP - Nachsorge: Hallo liebe Leute, ich war gerade mit meinem Schweinchen beim TA und die kleine hat leider Eierstockzysten. Diese sind auch schon sehr groß und...
  • Nach Eierstockzysten gelähmt und Gewichtsabnahme

    Nach Eierstockzysten gelähmt und Gewichtsabnahme: Hallo, meine Maggie (6 Jahre) hatte wieder mal Eierstockzysten. Nach der dritten (und letzten) Spritze bewegte sie sich plötzlich sehr komisch...
  • Eierstockzysten - War: Trächtigkeit - wird sie es schaffen? :(

    Eierstockzysten - War: Trächtigkeit - wird sie es schaffen? :(: also ich hatte immer ein meeri und ein kaninchen ich weiss das soll man nicht aber uns wurde das geraten und bisher habn sie sich auch PRIMA...
  • Eierstockzysten - War: Trächtigkeit - wird sie es schaffen? :( - Ähnliche Themen

  • OP wegen Eierstockzysten

    OP wegen Eierstockzysten: Nachdem meine 5 Schweine dieses Jahr schon wegen Pilz und Milben behandelt wurden, geht es Junit - das betroffene Schwein - weiterhin nicht...
  • Eierstockzysten, Blasenstein und verstopfte Talgdrüse

    Eierstockzysten, Blasenstein und verstopfte Talgdrüse: Seit 1,5 Jahren ist unsere Meersau (genau 4 Jahre alt) in Behandlung wegen ihrer Eierstockzysten. Hormonspritzen haben nichts gebracht und nun...
  • Eierstockzysten OP - Nachsorge

    Eierstockzysten OP - Nachsorge: Hallo liebe Leute, ich war gerade mit meinem Schweinchen beim TA und die kleine hat leider Eierstockzysten. Diese sind auch schon sehr groß und...
  • Nach Eierstockzysten gelähmt und Gewichtsabnahme

    Nach Eierstockzysten gelähmt und Gewichtsabnahme: Hallo, meine Maggie (6 Jahre) hatte wieder mal Eierstockzysten. Nach der dritten (und letzten) Spritze bewegte sie sich plötzlich sehr komisch...
  • Eierstockzysten - War: Trächtigkeit - wird sie es schaffen? :(

    Eierstockzysten - War: Trächtigkeit - wird sie es schaffen? :(: also ich hatte immer ein meeri und ein kaninchen ich weiss das soll man nicht aber uns wurde das geraten und bisher habn sie sich auch PRIMA...