Erfahrung mit Beaphar XtraVital Mäusefutter ?

Diskutiere Erfahrung mit Beaphar XtraVital Mäusefutter ? im Farbmäuse Ernährung Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Ich war gerade ein bisschen im Netz unterwegs um nach Onlineshops für Mäusefutter zu suchen. Dabei habe ich bei lucas-tierwelt.de ein Mäusefutter...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Soulgyver

Soulgyver

Registriert seit
06.09.2009
Beiträge
53
Reaktionen
0
Ich war gerade ein bisschen im Netz unterwegs um nach Onlineshops für Mäusefutter zu suchen. Dabei habe ich bei lucas-tierwelt.de ein Mäusefutter namens "Beaphar XtraVital Mäuse" gefunden.
Nun mein Frage: Kennt ihr das und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Schmeckt
es den Mäusen, ist es gut für sie?

Beschreibung:
"Hochwertige Zutaten aus schmackhaften Alpen- und Waldkräuter in Beaphar XtraVital Mäuse führen zu einer sehr guten Akzeptanz.
XtraVital Mäuse enthält die optimale Mischung aus pflanzlichen und tierischen Fetten, die Ihre Mäuse auch in der Natur zu sich nehmen.
Mit dem Widerstandskraft stärkendem Pflanzenextrakt Echinacea bleiben Ihre Mäuse lebenslustig und vital und erhalten ein schönes Fell und gesunde Haut."

Hier die Zusammensetzung:
Weizenextrudat, Truthahn (4,8%), Mais, Hafer, hochwertige Soja. Bohnenflocken, Reis, hochwertige Luzerne, Erbsen, Luzerne-Extrudat.

Analyse:
Rohprotein 14,7 %, Wasser 12 %, Rohasche 4,9 %, Rohfaser 6 %, Rohfett 5,1 %, Calcium 0,75 %, Phosphor 0,47 %, Vitamin A 8.374 I.E/kg, Vitamin D3 1.106 I.E/kg, Vitamin E 95 mg/kg, Vitamin C 11 mg/kg, Kupfer 14 mg/kg
 
03.10.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Alexandra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Huhu,

ich persönlich habe keine Erfahrungen mit dem Futter gemacht, würde es aber auch nicht kaufen.
Weizenextrudat ist hier Hauptbestandteil des Futters und keiner kann Dir dagen, was genau sich dahinter verbirgt.
Truthahn ist zwar eine Eiweißquelle, ich denke aber, dass getrocknete Insekten die weitaus bessere Wahl wären.
Also, mein Fazit: Ich würde es nicht füttern.
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Hm, ich finde es klingt ein wenig seltsam für Mäusefutter, als Hauptfutter würde ich es nicht unbedingt nehmen, man kann es ja mal unter anderes Futter mischen. Irgendwie fehlen da die Kleinsaaten ja völlig.
 
A

Angelus Noctis

Registriert seit
08.01.2006
Beiträge
623
Reaktionen
0
Absolut ungeeignet...


Angelus
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Angelus... nicht ganz so ausführlich, bitte ;) (Und nein, um Himmels Willen, das ist jetzt völlig "inoffiziell" gewesen - das ist mir einfach nur so rausgerutscht ;) )
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
2.650
Reaktionen
0
Hehe, Angelus, tolles Kommentar, sagt so viel aus !!

Nee, also ich würde dieses Futter nicht unbedingt nehmen, da es sich seher komisch anhört, also i-wie nicht so nach Mäusefutter, und Truthan ähm, klar also muss nicht unbedingt sein, es gibt ja auch andere Eiweißlieferanten und kleinsaaten fehlen wie gesagt und auch dieses Getreideextruldat, was ist das... ???
Wie viel kostet dass den überhaupt ??

LG Kolibri
 
Soulgyver

Soulgyver

Registriert seit
06.09.2009
Beiträge
53
Reaktionen
0
*grins* da verspricht die Werbung wohl mal wieder zu viel...
Die 500g Packung kostete da 2,69.
Ich mische sowieso immer, da kommen die Kleinsaaten nicht zu kurz. Hätte ja sein können, dass Echinacea jetzt der neueste Boom im Mäusefutter ist :mrgreen:
Hat da schon mal jemand was von gehört? Kenne das bisher nur aus homöapathischen Arzneimitteln für Menschen (Husten, Schnupfen). Aber schönes Fell und gesunde Haut? ...
Ich hab mir das jetzt mal näher angeguckt und auf dem Bild sind hauptsächlich gepresste Stückchen. Und Erbsen- und Maisflocken lassen meine Süßen eh meist links liegen ;-)
http://www.lucas-tierwelt.de/tierbedarf-bilder/Kleintier/001896/001896_g.jpg
 
A

Angelus Noctis

Registriert seit
08.01.2006
Beiträge
623
Reaktionen
0
Da faßt man sich einmal kurz...:roll:

Also nochmal die Langversion: Ich hatte das Futter mal da, weil ich es mit einer Maus bekommen habe. Das Zeug ist völlig überteuert, sieht bäh aus, es riecht bäh, es fehlen jegliche Kleinsaaten und kein Mensch weiß, was wirklich drin ist. Fazit: Ich würde es als Maus meinem Menschen hinterherschmeißen, statt es zu essen... ;)

Das mit den Wellness-Kräuterzusätzen ist eine Verkaufsmode. Was die nicht alles versprechen. Wenn die auch nur die Hälfte halten würden, wären sie gut!


Angelus
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
9.088
Reaktionen
0
Was mich an dem Futter gewundert hat, war, dass eben gerade keine einzige Hirseart drin ist. Das klang eben eher nach etwas, das man vielleicht unter ein hochwertiges Hauptfutter mischt. Aber wenn Angelus so schlechte Erfahrungen damit gemacht hat, dann würd ich es wirklich gar nicht erst kaufen.

Finde es aber auch immer wieder faszinierend, was die Industrie sich alles einfallen lässt um den letzten Mist zu verkaufen :roll:
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
2.650
Reaktionen
0
Ja übertrieben, halt nochmal i-welchen Getreideabfall zu i-welchen Gtreideextrakten pressen und als super Futter verkaufen, sagmal gehts noch...??

Ich find, dass ist echt eine Schweinerrei so ein Futter als hochwertig zu verkaufen !!
 
A

Angelus Noctis

Registriert seit
08.01.2006
Beiträge
623
Reaktionen
0
Finde es aber auch immer wieder faszinierend, was die Industrie sich alles einfallen lässt um den letzten Mist zu verkaufen :roll:
Das kann ich nur unterschreiben. Nach eingehender Betrachtung diverser Zutatenlisten und ein wenig Beschäftigung mit dem, was drin sein könnte, hab ich beschlossen: Hier gibt es nur noch Sachen, wo ich seh, was drin ist, also Körnermischungen ohne Pellets, Extrudate o.ä. Ein paar Flocken zu Mausbespaßung sind das höchste der Gefühle.
Und, oh Wunder, meine Mäuse gedeihen auch ohne Wellness-Super-Extra-Genial-Mäusefertigfutter hervorragend. :roll:
Manche finden es nur doof, daß das Eiweiß immer wegrennt... :mrgreen:


Angelus
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Off-Topic
Da habe ich direkt noch mal eine Frage: Wie gewährleistest Du, dass das Eiweißfutter nicht irgendwann in Deiner Wohnung rumspaziert? Bekommen die Farbis auch lebendiges Eiweißfutter? Hier kommt momentan Lebendfutter nicht infrage, aber sobald wir ausgezogen sind, wäre es eine Überlegung wert.
 
AxoZombie

AxoZombie

Registriert seit
28.09.2009
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
Off-Topic
Da habe ich direkt noch mal eine Frage: Wie gewährleistest Du, dass das Eiweißfutter nicht irgendwann in Deiner Wohnung rumspaziert? Bekommen die Farbis auch lebendiges Eiweißfutter? Hier kommt momentan Lebendfutter nicht infrage, aber sobald wir ausgezogen sind, wäre es eine Überlegung wert.

Off-Topic
wir hatten ne zeitlang mal lebende mehlwürmer, (darum geht es ja scheinbar hier) unseren Ratten gegeben.
die werden ja in solchen packung gehalten,
http://www.antstore.net/shop/images/product_images/popup_images/571_0.jpg
halten auch sehr lange, wenn man mit haferflocken und ähnliches zeugs füttert:



und ansonsten gibt man die den tieren direkt (mit finger oder pinzette) und dann achtet man darauf das das tier dann auch wirklich auffuttert und nicht nur hortet.
In Käfig/Napf reintun würde ich die Niemals tun, sonst kann es sein das du da du nach ein paar wochen MehlKÄFER rumlaufen hast.
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Off-Topic
Huhu Axo,
es geht mir eben nicht nur um Mehlis. Soweit ich weiß, füttert Angelus auch Heimchen und andere Hüpfer. Deshalb frage ich nämlich nach. ;)
 
AxoZombie

AxoZombie

Registriert seit
28.09.2009
Beiträge
1.327
Reaktionen
0
Off-Topic
Huhu Axo,
es geht mir eben nicht nur um Mehlis. Soweit ich weiß, füttert Angelus auch Heimchen und andere Hüpfer. Deshalb frage ich nämlich nach. ;)

Off-Topic
Ist das dann nicht das selbe verfahren? Diese tierchen sind bei uns im "ReptiPark" auch in diesen verpackung und werden auch ganz normal mit einer pinzette verfüttert
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Off-Topic
So wie ich das verstanden habe, lässt Angelus die Mäuschen das Futter jagen. Was ja auch irgendwie die natürliche Ernährungsweise wäre.
 
A

Angelus Noctis

Registriert seit
08.01.2006
Beiträge
623
Reaktionen
0
Grillen hab ich momentan nicht, weil sie mich zu Tode genervt haben. Die Mikrogrillen sind immer abgehauen und dann durfte ich rund um das Terra immer die Leichen aufkehren. :?
Ich fütter z.Z. Zophobas, Waldschaben und Fauchschaben. Zophobas und Waldschaben gibt es grundsätzlich lebend, Fauchschaben koch ich vorher. Finden tu ich von den Krabbels eher selten einen Flüchtling. Die lebenden Schaben gehen zu den Fettis und der VZM-Stachus-Gruppe. Beide haben einen ausgeprägten Jagdtrieb. Da kommen die Krabbels nicht weit. V.a. die Stachis suchen die Schabe, auch wenn sie weg läuft, bis sie sie gefunden haben. Und Zophobas kommen aus den hohen Futterschüsseln eh nicht raus, bevor das gierige Volk sie gefunden hat. :mrgreen:
Die Fauchschaben koch ich auch nur, weil ich nur adulte verfütter und wir hier von ca. 10cm langen Schaben mit einem sehr harten Panzer sprechen. Da tun sich die meisten so schwer, daß ihnen der Inhalt des Panzers den Aufwand nicht wert ist. Gekocht und mit geöffnetem Panzer sind die aber ganz schnell weg. Da bleiben nur die Ringe übrig. :shock:


Angelus
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
11.117
Reaktionen
0
Off-Topic

Uh, lebende Schaben wären mir wohl doch etwas zu ekelig. Hast Du da keine Sorgen wegen der Eier? Ich weiß noch, dass es bei uns im Biostudium einige Leute gab, die in der präparierten Schabe Eier gefunden haben.
Was würdest Du denn für Farbis empfehlen?
 
A

Angelus Noctis

Registriert seit
08.01.2006
Beiträge
623
Reaktionen
0
Off-Topic
Es gibt Schabenarten, die können sich in der Wohnung vermehren und es gibt welche, die können es nicht. Meine können es alle 3 nicht. ;)
Insofern ist das wurscht, wenn mal eine Schabe mit Eiern abhauen sollte. Außerdem sind wir hier Sexisten: Jungs gehen bevorzugt in die Maus... :roll:

Die Farbis bekommen im Wechsel Zophobas und gekochte Fauchschaben. Die Grillen mochten sie auch gerne, aber die wenigsten sind hinterher gerannt. Die müßte man tot füttern.
Ansonsten kann ich mir für Farbis generell folgendes gut vorstellen: Mehlwürmer, Zophobas, Wald-, Fauch- und ähnliche Schaben, Grillen, Heimchen und Heuschrecken. Stabschrecken haben meine alle nicht gewollt und Rosenkäferlarven beißen zurück. Das ist auch doof... :roll:
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
2.650
Reaktionen
0
Off-Topic
Naja so lebendige schaben und so weiter zu füttern wäre mir persönlich i-wie zu eklig... mehlwürmer, aber tote sind für mich schon schlimmgenug.


LG Kolibri
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Erfahrung mit Beaphar XtraVital Mäusefutter ?

Erfahrung mit Beaphar XtraVital Mäusefutter ? - Ähnliche Themen

  • Erfahrungen mit Mixing-your-petfood & ideale Zusammenstellung

    Erfahrungen mit Mixing-your-petfood & ideale Zusammenstellung: Hallöchen ihr Lieben. Ich hatte vor einigen Jahren 3 Nasen bei mir Zuhause, welche dann altersbedingt verstorben sind. Somit habe ich für eine...
  • Ähnliche Themen
  • Erfahrungen mit Mixing-your-petfood & ideale Zusammenstellung

    Erfahrungen mit Mixing-your-petfood & ideale Zusammenstellung: Hallöchen ihr Lieben. Ich hatte vor einigen Jahren 3 Nasen bei mir Zuhause, welche dann altersbedingt verstorben sind. Somit habe ich für eine...