Maus plötzlich tot

Diskutiere Maus plötzlich tot im Farbmäuse Gesundheit Forum im Bereich Farbmäuse Forum; Meine Maus war plötzlich tot. Aber erstmal ganz zum anfang, ich habe die Maus erst seit einer Woche gehabt. Ich habe mir ohne jedliche Kenntnisse...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
AxoZombie

AxoZombie

Registriert seit
28.09.2009
Beiträge
411
Reaktionen
0
Meine Maus war plötzlich tot.

Aber erstmal ganz zum anfang, ich habe die Maus erst seit einer Woche gehabt.
Ich habe mir ohne jedliche Kenntnisse (hatte nur Rattenkenntnisse, aber auch nicht so doll) sie geholt.
Ich habe sie mir als Seidenmaus gekauft. Wie ich aber paar Tage später rausfand, weil ich mich
da dann mit Qualzuchten beschäftigt habe, habe ich dann doch geemerkt das es sich um eine Langhaarmaus handelt. :shock:
Na super, mhh, egal, kann die Maus nichts für, wird schon alles gut laufen, habe ich mir gedacht.
Jeden Tag nach den kleinen geguckt, nie auffälligkeiten. Heute morgen auch noch alles wunderbar, hat auch gefuttert und sah ganz ok aus.
Dann am Nachmittag fand ich ihn platt am Boden, nicht am Futternapf oder im Haus wo er sonst standarmässig ist.
Habe ihn dann rausgenohmen und dann auch gleich gesehen, das er einen nassen Hintern hatte. Hab ihn dann erstmal wieder abgelegt auf Papier und dann auch gesehen, das er sich nur noch mit seinen Vorderpfoten vorrobbte.
Paar Minuten später war er dann auch schon Tod.


Und es ist leider nicht der einzige Tod den wir zu beklagen haben, vor zwei Tagen ist die Ratte meiner Freundin im alter von 2 Jahren urplötzlich gestorben.
 
04.10.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
1.549
Reaktionen
0
oh jee also erst mal tut mir das leid für dich *flausch*

aber nun mal von vorne.

1. war das ein männchen?
2. eine farbmaus?
3. allein?
4. hast du sie aus dem zooladen?

also ich sags mal so ich hab 4 langhaarmäuse aus einem notfall übernommen und allen 4 gehts prächtig, das soll hier kein gutreden von qualzuchten sein, ich bin strikt gegen diese 'zucht'form, aber ich will damit sagen, das nicht jede langhaarmaus grundsetzlich probleme mit ihrem fell hat. also was z.b. das in die augen wachsen angeht.

ich denke jetzt mal, da du sagtest du hast sie gekuaft, das du sie aus m zooladen hast und da kannste leider von ausgehn, das du kranke mäuse bekommst, die vllt einen gendefekt haben, da sie aus vermehrung oder inzucht stammen und von jetzt auf gleich kippen sie tot um.

wenn du dir wieder mäuse zulegen möchtest bedenke bitte:

keine mäuse aus dem zooladen
bei farbmäusen, als anfänger nur weibchen, keine böcken, die muss man kastrieren lassen, ausstinken und neu vergesellschaften, das trau ich einem anfänger nicht zu, kastraten VG's auch mit weibern, sind nicht ganz so leicht.
mindestens 2 mäuse, besser 3, 2 farbmäuse sind eher eine zweckgemeinschaft als eine gruppe.


liebe grüße
summer
 
AxoZombie

AxoZombie

Registriert seit
28.09.2009
Beiträge
411
Reaktionen
0
oh jee also erst mal tut mir das leid für dich *flausch*

aber nun mal von vorne.

1. war das ein männchen?
2. eine farbmaus?
3. allein?
4. hast du sie aus dem zooladen?
1. weibchen (wie meine anderen 4 auch)
2. eine seiden-langhaarmaus (sehr glänzendes fell und halt sehr lange haare)
3. wie oben schon (fast) geschrieben, mit 4 weiteren weibchen
4. Ja, sind aus einer Zoohandlung (wird auch das letzte mal gewesen sein)
blöd das ich mich nicht halt vorher erkundigt habe :(
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.599
Reaktionen
0
Huhu,
ich habe dir das in deinem anderen Thread schon geschrieben, aber ich tippe, wie Summer auch, eben auf einen Genfehler, den Zooladenmäuse oft mit sich bringen.
Ich habe ja auch einen Bruder von Summers Notfallmäusen, er (Kastrat) ist sowohl Langhaar als auch mit glänzendem Fell. Und dazu noch Albino. Er scheint zwar kerngesund und ich hoffe das bleibt so, aber viele dieser Mäuse werden leider nicht alt.

Aber nun weißt du ja Bescheid was Zooladenmäuse betrifft. Und nochmal mein Beileid zum Tod deiner Maus.
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
1.549
Reaktionen
0
man muss zwar erwähnen, das die allermeisten tierheimmäuse eben ehemalige zooladenmäuse sind und daher oft auch nen gendefekt haben (sowas kann selbst bei zuchttieren passieren) aber dann lieber die maus aus dem tierheim als den zooladen zu unterstützen ;) im übrigen ist mir der name seidenmaus auch noch nich untergekommen :eusa_think: scheint mal wieder so ein werbename wie fußballmaus (bei der WE, black schecken) zu sein. wenn dann gibts longhair satin, wobei das longhair eben die qualzucht ist und da eigentlich nich mit reingehört... aber wie gesagt, das stört die leute im zooladen nich, die sind auf provit aus, stirbt eine maus, oder gehts ihr schlecht, geht sie an die schlange und eine neue rückt nach *seufz*

jetzt weist du es ja besser, sei getröstet meine ersten 3 mäuse waren auch zooladen mäuse, die letzte ist gestern gestorben, alle 3 sehr jung, 4 und die andern beiden 7 monate, sind kein alter für eine maus. ich hoff allerdings das es meine jungs auch länger packen und das wünsch ich dir für die verbliebenen mäuse und alle die du dir vllt später zulegen wirst, auch ;)
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.152
Reaktionen
6
Die anderen haben zwar schon alles Wichtige gesagt, aber hier trotzdem noch ein paar Worte von mir dazu...

Erstmal tut es mir sehr Leid, dass Dein Mäuschen gestorben ist...

Dazu fällt mir unsere kleine "Siam" ein. Die war allergiebedingt von einer Userin hier aus dem Forum mitsamt ihrer Mama und zwei Schwestern bei uns eingezogen.
Alle vier waren sogenannte "Satin-Mäuse", hatten also diesen bestimmten glänzenden Schimmer im Fell. Naja, und Siam war eben eine Siam-Satin-Maus...
Die Kleine war gerade mal 4 Monate als und seit drei Wochen bei uns, als sie plötzlich wie von der Tarantel gestochen 3 oder 4 Mal durch den Käfig sprang, umfiel und tot liegenblieb.
Zufällig erfuhren wir, dass zwei ihrer Schwestern, die in andere Gruppen vermittelt worden waren, am gleichen Tag den gleichen Tod gestorben waren...
Das konnte ja nun kein Zufall mehr sein. (Die Mäuse stammten übrigens alle nicht aus dem Zooladen, sondern von einem sogenannten "Hobbyvermehrer"....)
Es gibt einen Gendefekt, der sich tatsächlich erst spät bemerkbar macht (manche Mäusebabies sterben ja noch im Mutterleib oder direkt nach der Geburt) - der tritt dann auf, wenn ein bestimmtes Entwicklungsstadium erreicht ist... Unsere Siam wird wohl sowas gehabt haben...
Und dass das bei Zooladenkäufen oftmals nicht anders ist, kann ich mir gut vorstellen, denn die beziehen ihre Mäuse ja entweder aus diesen Massen"zucht"fabriken, wo sich kein Mensch um irgendwelche Genetik kümmert, Hauptsache, die Masse stimmt, oder aber eben von solchen "Hobbyvermehrern", die vermeintlich auf tolle Farben achten, in Wirklichkeit aber auch keinen Schimmer haben und sich ein paar Cent nebenher verdienen wollen...

Ich wünsche Deinen verbliebenen Mäuschen alles Gute - und wenn Du mal wieder Mäuschen suchst, dann frag´ ruhig hier, hier weiß immer irgendwer ein Tierheim, wo grade Notfellchen auf ein schönes neues Zuhause warten ;)

LG, seven
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
1.549
Reaktionen
0
Off-Topic
sag mal seven, so rein interessehalber, kann es sein, das meine hanni und coco das auch hatten? ich war ja nich dabei als sie starben, ich fand sie nur tot im käfig, allerdings jedes mals übers WE wenn ich eine nacht nicht daheim war... sie waren 7 monate alt, zooladenmäuse und beide kerngesund davor... oder sind sie für dieses entwicklungstadium schon zu alt gewesen? sie waren geschwister...
 
Die Kleene

Die Kleene

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
Huhu,

ich weiß genau wie AxoZombie sich gefühlt hat :-( *drück-dich* Auch wenn's schon etwas her ist.Tut mir so leid :-(
Ich selber hab vier Farbmäuse gehabt.Alles Mädchen.Zwei davon waren schon neun Monate alt (Speedy & Bianca),die anderen beiden sieben Wochen jung (Trixi & Minnie).Hab mir sehr viel Zeit gelassen mit der Vergesellschaftung.Seit einer Woche waren sie nun alle im gemeinsamen Käfig.Lief auch alles gut.Gestern Abend hab ich sie wie jeden Tag sehr lange beobachtet,mir ist nichts besonderes aufgefallen.Alle haben sich "normal",verhalten.Heute Mittag als ich dann wieder zu ihnen an den Käfig kam,konnte ich nur drei entdecken,Trixi musste ich suchen.Ich fand sie eingemurmelt unterm Heu.Sie war tot.Bisswunden hat sie keine.Was mir aber sofort aufgefallen ist,dass aus ihrem (ja ich nenn das mal) "Unterleib" (lässt sich schwer erkennen,ob das aus der Geschlechtsöffnung oder dem After kommt) Blut ausgetreten ist.Sieht aus wie eine kleine rote Beule.Muss wohl in der Nacht passiert sein,da sie schon sehr kalt und "starr" ist,aber im Bereich wo das Schwänzchen anfing,fühlt es sich sehr "hart" an.

Nun meine Frage: Ich hab alle vier Mäuse aus ein un derselben Zoohandlung.Hatte bisher nie Probleme mit den älteren beiden.Kann es bei Trixi ein Tumor gewesen sein?Sollte ich nun so schnell wie möglich mit Minnie zum Tierarzt?Oder ist das "normal" bei Farbmäusen wenn sie uns verlassen?Musste mich bisher noch von keiner Maus auf diesem Weg verabschieden :-(
Hab auch schon in meinen ganzen Büchern und auch im Internet gesucht,bin aber leider nicht fündig geworden.
Hoffe ihr könnt mir helfen :'-(

Liebe Grüße
Die trauernde Kleene mit Speedy,Bianca & Minnie
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.599
Reaktionen
0
Huhu,
habe ich das richtig verstanden und die kleine Trixi wurde nur 7 Wochen alt? Das tut mir sehr leid um dein Mäuschen, vor allem da sie ja noch sehr jung war.
Einen Tumor würde ich jetzt mal nicht vermuten in dem Alter, ich denke dass wird andere Ursachen haben.
Mit den anderen Mäusen zum Tierarzt gehen würde ich jetzt auch nicht unbedingt. Zumindest nicht, solange sie fit und gesund sind. Viele Zooladenmäuse sterben leider entweder jung oder ziemlich plötzlich.
 
Die Kleene

Die Kleene

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
Vielen lieben Dank für die superschnelle Antwort...
Ja genau,sie wurde nur 7 Wochen alt :-( Deshalb war ich ja auch so geschockt als ich sie gefunden hab.
Könnt ihr denn ausschließen,dass Speedy oder Bianca etwas damit zu tun haben?Wie gesagt Bisswunden hab ich keine finden können.Auch in den letzten Tagen konnte ich keine "Rangeleien" sehen.Sie haben sich scheinbar gut verstanden.
Ich versteh's einfach nicht :-(
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
1.549
Reaktionen
0
woher weist du denn so genau das sie 7 wochen war?

und warum kaufst du die mäuse aus der zoohandlung?

hast du plastiksachen im käfig?, wenn ja, dann haben wir vllt den übeltäter... wenn plastik angenagt und splitter verschlugt werden, dann gelangen sie in den magen, durch die magensäure werden die weichmacher entzogen, was übrigbleibt sind messerscharfe plastiksplitter, die passieren dann den darmtrakt und können die maus so schwer innerlich verletzten, das sie daran stirbt, dann kann es auch sein, das blut aus dem after austritt.
 
Die Kleene

Die Kleene

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
Als ich sie in der Zoohandlung gekauft hab,hab ich gefragt.Die beiden Verkäufer meinten die Mäuse seien zwischen 4.5 und 5 Wochen alt.Zwei Wochen und drei Tage hab ich sie hier.

Ja ich weiß *schäm*
:( Zoohandlungen werd ich zukünftig meiden.

Ich hab zwei große Röhren im Käfig,wodurch die Kleinen rennen um auf die höhere Etage zu kommen,die sind wirklich aus Plastik *schockiert-bin*.Das Plastik ist aber ziemlich dick,wäre nie darauf gekommen dass das daran liegen könnte.Danke für den Tipp,werd mir schleunigst was anderes überlegen.

Wie soll ich mich eigentlich den anderen gegenüber verhalten?Ist das okay wenn sie zu dritt bleiben?
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
1.549
Reaktionen
0
die röhren raus aus dem käfig. nicht nur wegen der gefahr des annagens. plastik hat nix im mäusekäfig zu suchen, so röhren schon gar nicht, in ihnen sammeln sich bakterien und keime, die können die mäuse krank machen.

na ja auf dauer gesehen würde ich vllt über eine größere gruppe nachdenken. welche maße hat dein käfig?
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Ich hab zwei große Röhren im Käfig,wodurch die Kleinen rennen um auf die höhere Etage zu kommen,die sind wirklich aus Plastik *schockiert-bin*.Das Plastik ist aber ziemlich dick,wäre nie darauf gekommen dass das daran liegen könnte.Danke für den Tipp,werd mir schleunigst was anderes überlegen.

Huhu,

wie wir von Chipi gelernt haben, besteht die von Summer beschriebene Gefahr nur bei Plastik, auf dem nicht das PP- oder PE-Zeichen zu sehen ist. Sollte es PE- oder PP-Plastik sein, enthält es schlicht keine Weichmacher, die entzogen werden könnten. Optimus_Prime erzählte mir, dass PP und PE Thermoplaste sein und deswegen keinen Weichmacher brauchen, was ich mit meinen spärlichen Chemiekenntnissen logisch finde.
Trotzdem hat Summer Recht, in Plastikröhren und -häusern ist die Belüftung mieserabel. Urin kann sich sammeln und in dem feuchten Milieu fühlen sich Bakterien und Keime pudelwohl.

Wenn Du hier in der Umgebung neue Mausis suchst, bin ich Dir gerne bei der Suche behilflich.
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
1.549
Reaktionen
0
Huhu,

wie wir von Chipi gelernt haben, besteht die von Summer beschriebene Gefahr nur bei Plastik, auf dem nicht das PP- oder PE-Zeichen zu sehen ist. Sollte es PE- oder PP-Plastik sein, enthält es schlicht keine Weichmacher, die entzogen werden könnten. Optimus_Prime erzählte mir, dass PP und PE Thermoplaste sein und deswegen keinen Weichmacher brauchen, was ich mit meinen spärlichen Chemiekenntnissen logisch finde.
Trotzdem hat Summer Recht, in Plastikröhren und -häusern ist die Belüftung mieserabel. Urin kann sich sammeln und in dem feuchten Milieu fühlen sich Bakterien und Keime pudelwohl.
ich wusste doch das da noch mehr war :eusa_think: sorry total verpennt :uups: jedenfalls hat plastik nix im käfig verloren ;) im übrigen fühlen sich die kleinen in holz sowieso viel wohler.
 
Die Kleene

Die Kleene

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
@Summer
Die Röhren hab ich sofort rausgeholt,vielen Dank dass Du mich darauf aufmerksam gemacht hast :D
Mein Käfig ist 80x50x30 cm.Bestimmt viel zu klein für eine größere Gruppe. Wäre prinzipiell an einem Eigenbau interessiert,hab von sowas aber keine Ahnung,und will nich schon wieder etwas falsch machen :(

@Sina
Hab leider kein PP-/PE-Zeichen gefunden.Aber auch wenn,ich hätte die Röhren nicht wieder in den Käfig getan,nach all dem was ich hier gelesen hab.
Das wäre echt superlieb von Dir,wenn du mir bei der Suche hier in DO helfen könntest :clap:Ich wäre Dir super dankbar.Wie schon oben geschrieben,möchte ich Zoohandlungen meiden,ausser zum Futter oder Streu holen ;)

An dieser Stelle nochmal ein RIESEN Danke von mir und meinen Mäuschen für die hilfreichen Beiträge :uups:
 
Summer_xD

Summer_xD

Registriert seit
03.03.2009
Beiträge
1.549
Reaktionen
0
80x50 ist mindestmaß für 2 mäuse. also würd ich schon einen eigenbau machen. wenn du einen schrank z.b. umbaust geht das auch ganz einfach, frag doch papa oder onkel oder so ob er dir hilft, da findet sich schon was ;)

toll find ich, das du dich darum bemühst notfälle aufzunehmen :clap:
 
Die Kleene

Die Kleene

Registriert seit
05.01.2010
Beiträge
8
Reaktionen
0
Werd mal schauen ob ich hier im Forum Beiträge und somit Hilfen zum Thema Eigenbau finden kann ;-)

Naja,von Zoohandlungen hab ich jetzt nach dem Vorfall mit Trixi die Nase voll -.-
 
Sina

Sina

Registriert seit
17.09.2008
Beiträge
4.776
Reaktionen
0
Huhu, Die Kleene!

Es kann sein, dass die Arche 90 in Dortmund noch Mäuse hat. Ansonsten sieht es rings um Dortmund momentan (glücklicherweise) ziemlich mau aus, was Mäuse angeht. Ich halte aber Augen und Ohren offen. Vielleicht wäre auch der Notfall in Lengerich was für Dich? *klick* Da sind wohl schon einige Mäuse per Mitfahrgelegenheit verteilt worden.
 
H

Henni

Registriert seit
16.07.2008
Beiträge
2.599
Reaktionen
0
Naja, der nächste Notfall kommt ja bestimmt und gerade in eurer Ecke gibt es ja immer wieder welche.

Wenn du wirklich so begeistert von Mäusen bist, dass du eine größere Gruppe haben möchtest, dann würde ich erst mal nach einem EB gucken. Bei IKEA gibt es gerade den Aneboda-Kleiderschrank im Angebot, ich glaube am Samstag gesehen zu haben für 39 Euro wenn ich mich nicht täusche. Da muss man nur noch die Türen umbauen (also vergittern) und innen entsprechende Ebenen einbauen. Da gibt es hier im Forum auch Anleitungen. Ist halt dann richtig groß, da passen bestimmt so 10 Mäuse rein.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Maus plötzlich tot

Maus plötzlich tot - Ähnliche Themen

  • Verzweifelt! Maus ganz plötzlich gestorben! Warum?

    Verzweifelt! Maus ganz plötzlich gestorben! Warum?: Hallo zusammen, ich habe zwei Mäuse eine Farbmaus und eine weiße Albino Maus. Sie sind beide ca. 8 Wochen alt. Gekauft habe ich sie vor zwei...
  • Plötzliches Sterben bei Mäusen!

    Plötzliches Sterben bei Mäusen!: hey leute. ich brauch mal euren rat. ich habe (nein, hatte) 5 farbmäuse. alle putzmunter und fressen super. sie bekommen täglich körnerfutter und...
  • gesunde Maus hat plötzlich Atemnot und stirbt

    gesunde Maus hat plötzlich Atemnot und stirbt: Hey =/ Mein Farbmauskerlchen Micky war heute nachmittag nicht im Schlafhaus, weswegen ich mal näher an den Käfig bin und gesehen hab, dass er...
  • Maus ist plötzlich so dick ?!

    Maus ist plötzlich so dick ?!: Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Farbmaus Nanni. Sie ist ca. 6-7 Monate alt und wir haben sie seit Januar 2010. Uns ist aufgefallen, dass...
  • Maus plötzlich tot.

    Maus plötzlich tot.: Hey, heute morgen hat mein freund eine unserer Mäuse tot im käfig gefunden (falls sich wer errinnert: eine war schwerkrank gewesen... aber die...
  • Maus plötzlich tot. - Ähnliche Themen

  • Verzweifelt! Maus ganz plötzlich gestorben! Warum?

    Verzweifelt! Maus ganz plötzlich gestorben! Warum?: Hallo zusammen, ich habe zwei Mäuse eine Farbmaus und eine weiße Albino Maus. Sie sind beide ca. 8 Wochen alt. Gekauft habe ich sie vor zwei...
  • Plötzliches Sterben bei Mäusen!

    Plötzliches Sterben bei Mäusen!: hey leute. ich brauch mal euren rat. ich habe (nein, hatte) 5 farbmäuse. alle putzmunter und fressen super. sie bekommen täglich körnerfutter und...
  • gesunde Maus hat plötzlich Atemnot und stirbt

    gesunde Maus hat plötzlich Atemnot und stirbt: Hey =/ Mein Farbmauskerlchen Micky war heute nachmittag nicht im Schlafhaus, weswegen ich mal näher an den Käfig bin und gesehen hab, dass er...
  • Maus ist plötzlich so dick ?!

    Maus ist plötzlich so dick ?!: Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Farbmaus Nanni. Sie ist ca. 6-7 Monate alt und wir haben sie seit Januar 2010. Uns ist aufgefallen, dass...
  • Maus plötzlich tot.

    Maus plötzlich tot.: Hey, heute morgen hat mein freund eine unserer Mäuse tot im käfig gefunden (falls sich wer errinnert: eine war schwerkrank gewesen... aber die...