Welches Katzenfutter??

Diskutiere Welches Katzenfutter?? im Frettchen Ernährung Forum im Bereich Frettchen Forum; Hallo =) Ich habe eine sehr sehr wichtige Frage....Welches Katzenfutter ist den nun gut?? Der Züchter von dem ich meine kleinen Racker habe hat...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Schwarzetaube

Schwarzetaube

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo =)

Ich habe eine sehr sehr wichtige Frage....Welches Katzenfutter ist den nun gut?? Der Züchter von dem ich meine kleinen Racker habe hat gesagt das ich darauf achten
soll das bei Trocken und Nassfutter wenig Taurin enthalten sein muss. Jetzt habe ich das Nassfutter von Whiskas genommen und das Trockenfutter von Kitekat...Das waren die einzigsten Marken wo keine Taurin angaben waren. Kann ich das Futter weiter nehemen oder soll ich es wieder absetzen? Küken und Mäuse haben die kleinen nie vom Züchter bekommen dafür aber auch Nudeln und Ei...Ich weiß jetzt echt nicht was ich machen soll. Ich möchte ja nicht das die kleinen krank werden =(
Bitte helft mir...
Ganz lieben Gruß
 
08.10.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Kim zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
C

Chantigirl

Registriert seit
29.04.2009
Beiträge
248
Reaktionen
0
Whiskas soll gar nicht gut sein
 
frettchentina

frettchentina

Registriert seit
07.01.2006
Beiträge
916
Reaktionen
0
Was ist denn das für ein "Züchter"! Das ist ein Vermehrer, der keine Ahnung von Frettchen hat, wenn er dir das wirklich so erklärt hat!

Diese ganzen Supermarktmarken kannst du getrost vergessen! Der ganze Schrott enthält viel zu viel Getreide, bzw. sogar pflanzliche Nebenprodukte... Taurin MUSS enthalten sein, denn Frettchen können das nicht selbst bilden. Nudeln sind für'n Ar***. Sorry, aber wie kann ein "Züchter" so viel Quark auf einmal von sich geben!?

Gutes Futter:

  • Ganze Futtertiere! Einfach versuchen, egal ob der Zü... Produzent das schon gemacht hat. Frettchen lernen schnell, gutes Futter zu akzeptieren.
  • Frischfleisch! Alles, was der Metzger hergibt, außer Schwein (das kann einen tödlichen Virus enthalten). Also Rind, Geflügel, Wild, Pferd, Muskelfleisch, Herzen, Mägen, völlig egal.
  • Hochwertiges Frettchentrockenfutter wie Totally Ferret, Ferret Complete, Frettchen4You, Kennel Nutritions (NICHT Vitakraft, das ist der gleiche Schrott, wie Kitekat & Co.)
  • Hochwertiges Katzentrockenfutter wie Royal Canin Baby Cat, Royal Canin Kitten, Orijen
  • Hochwertiges Katzendosenfutter wie Aninmonda Carny, Schmusy, Miamor feine Filets, Almo Natur, Bozita
Insgesamt mußt du bei Dosenfutter immer drauf achten, daß NUR Fleisch (und ggfs. tierische Nebenprodukte) enthalten ist, aber KEIN Soja, Getreide, pflanzliche Proteine oder gar pflanzl. Nebenprodukte, Salz, Zucker, Karamell oder Melasse, keine Nudeln, Reis oder Kartoffeln und am besten auch kein Gemüse.
Bei Trockenfutter ist immer etwas Getreide, bzw. was anderes pflanzliches enthalten, weil sonst die Kroketten nicht halten und das ganze zu Krümeln zerfallen würde. Aber auch hier sollte Fleisch, bzw. Fleischmehl an erster Stelle in der Inhaltsangabe stehen!

LG Tina
 
Schwarzetaube

Schwarzetaube

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
39
Reaktionen
0
ich glaube dann mache ich ja alles falsch :( werden die kleinen dann krank wenn die das futter bekommen? der hat mir gesagt das wenig taurin erhalten sein soll weil die dann noch lebendiger werden. ich habe jetzt so angst das die sterben. nudeln hat der denen gegeben wegen den kohlenhydraten. ich mache mir jetzt solche sorgen. der mann wo ich die her habe züchtet die seid 8 jahren. sie haben vorher in einen riesen großen gartenhaus ( ca. 10qm) mit 8 weiteren rackern gewohnt. ich habe die 3 richtig lieb gewonnen und will nicht das ihnen was passiert :( aber ich habe hier im forum auch gemerkt das viele meinungen unterschiedlich sind. die einen sagen so und andere so. und im buch steht auch wieder was anderes. das verunsichert mich total. :(
 
Biene27

Biene27

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
14
Reaktionen
0
Huhu wie alt sind deine Fritten denn ??

Wenn sie nähmlich noch nicht alt zu alt sind bzw. noch nicht lange so gefüttert wurden dann würd ich mir jetzt nicht solche sorgen machen .

Klar ist es nicht gut und kann schlimm enden .
Aber wenn du ab jetzt richtig fütterst und die unterversorgung damit schnell
behoben wird sollte es den kleinen noch nicht all zu sehr geschadet haben ;)

Gefährlicher wäre es da wenn die Frettchen die ernährung in der Form schon über Jahre bekommen hätten !!



Lg Anja und wünsch dir viel glück bei der Futter umstellung
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
hallo

das ist bestimmt kein Züchter, sondern ein Hinterhofvermehrer (wie Tina eh schon schrieb).
Deine Frettchen werden jetzt nicht sterben. Wenn man falsch füttert, können schwere Gesundheitliche Probleme auftreten und Mangelernährung. Taurin ist für Frettchen lebensnotwendig!
ICh rate dir, so schnell wie möglich auf hochwertiges Futter umzustellen. Wie alt sind deine Fritten denn?

Und selbst Frettchen, die über Jahre so minderwertiges Futter bekommen haben, kann man noch erfolgreich umstellen. Wichtig ist, dass es nicht ZU schnell geht. Der Magen-Darm muss sich erst an das hochwertige Zeugs gewöhnen. Immer wieder das hochwertige Futter unter das gewohnte mischen. Am Anfang nur ganz wenig und dann immer mehr, bis du das Whiskas und co. ganz weglassen kannst.

ich kann dir gerne ein paar links schicken, wo du dich genau infomieren kannst. Welches Buch hast du denn? Ich kenne leider nur 1 Buch, dass wirklich gut ist. Die ganzen herkömmlichen kannst du nämlich vergessen. Das einzig wahre ist: "Frettchen für Dummies" von Kim Schilling. Es ist zwar nicht grad billig (~25 €) aber es ist es auf jeden Fall wert.

Frettchen sind Carnivoren (=Fleischfresser). Sie können pflanzliches kaum verwerten. Im Magen ihrer Beute ist es schon vorverdaut, nur so können sie es auch verwerten. Nudeln,... sind dickmachen und nicht geeignet.

lg andie
 
Schwarzetaube

Schwarzetaube

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo...Die Fähen sind 9 Monate alt und der Rüde ist ca. 1 Jahr alt...Dann werde ich mal auf hochwertiges Futter umsteigen. Ich möchte nämlich das es den Kobolden richtig gut geht....Mir tut das richtig leid für die kleinen. =( Habe echt ein schlechtes gewissen wenn ich denen jetzt schon so viel schlimmes angetan habe. Ich habe das Buch was von der Tierärztin geschrieben worden ist geholt. Das Buch hat mich 8€ gekostet. Ich glaube das ist von GU
 
Eastwick

Eastwick

Registriert seit
24.08.2009
Beiträge
12
Reaktionen
0
Wenn es das Buch von Frau Dr.Henke ist,dann ist ja gut ;) du kannst dir auch das Buch "Frettchen für Dummies" von Kim Shilling kaufen.Kostet zwar knapp 25 Euro,aber ist wirklich sehr informativ ( bis auf 1-2 Sätze,da es aus dem amerikanischen übersetzt wurde)
Sind alle 3 nicht kastriert? Dann lass das schnellstmöglichst machen.Nicht,dass der junge Mann noch auf den Gedanken kommt,die beiden Mädels zu decken

Grüssle

Sandy
 
Schwarzetaube

Schwarzetaube

Registriert seit
05.10.2009
Beiträge
39
Reaktionen
0
Nein die 3 sind noch nicht kastriert. Werde ich jetzt in den Ferien machen. Was ist denn eigentlich in dem Whiskas Katzenfutter enthalten was die Frettchen krank macht? Und auf was muss ich genau achten wenn ich NaFu und Trockenfutter kaufe?? Ich willnicht das die krank werden:(:090::022:
 
frettchentina

frettchentina

Registriert seit
07.01.2006
Beiträge
916
Reaktionen
0
Das ist ja mal eine richtig tolle Aussage, sie sollen kein Taurin, weil sie davon noch lebendiger werden. :eusa_doh:Das ist so, als würde einem jemand sagen, man solle seinen Kindern kein Obst geben, weil sie davon zu fit werden!
Whiskas und fast alle anderen Supermarktsorten enthalten Zucker, Salz und vor allem einen hohen Getreideanteil. Zucker macht Karies und Diabetes, Salz schädigt die Nieren und Getreide ist für Frettchen nicht verwertbar. Es füllt zwar den Magen, macht also im ersten Moment satt, enthält aber keine verwertbaren Nährstoffe. Das ist so, als würde wir Watte essen - Magen ist voll, aber nützen tut es nix.

Gutes Futter:

  • Ganze Futtertiere! Einfach versuchen, egal ob der Zü... Produzent das schon gemacht hat. Frettchen lernen schnell, gutes Futter zu akzeptieren.
  • Frischfleisch! Alles, was der Metzger hergibt, außer Schwein (das kann einen tödlichen Virus enthalten). Also Rind, Geflügel, Wild, Pferd, Muskelfleisch, Herzen, Mägen, völlig egal.
  • Hochwertiges Frettchentrockenfutter wie Totally Ferret, Ferret Complete, Frettchen4You, Kennel Nutritions (NICHT Vitakraft, das ist der gleiche Schrott, wie Kitekat & Co.)
  • Hochwertiges Katzentrockenfutter wie Royal Canin Baby Cat, Royal Canin Kitten, Orijen
  • Hochwertiges Katzendosenfutter wie Aninmonda Carny, Schmusy, Miamor feine Filets, Almo Natur, Bozita
Insgesamt mußt du bei Dosenfutter immer drauf achten, daß NUR Fleisch (und ggfs. tierische Nebenprodukte) enthalten ist, aber KEIN Soja, Getreide, pflanzliche Proteine oder gar pflanzl. Nebenprodukte, Salz, Zucker, Karamell oder Melasse, keine Nudeln, Reis oder Kartoffeln und am besten auch kein Gemüse.
Bei Trockenfutter ist immer etwas Getreide, bzw. was anderes pflanzliches enthalten, weil sonst die Kroketten nicht halten und das ganze zu Krümeln zerfallen würde. Aber auch hier sollte Fleisch, bzw. Fleischmehl an erster Stelle in der Inhaltsangabe stehen!
 
Melly_Kiel

Melly_Kiel

Registriert seit
07.07.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
zum thema NaFu kann ich Felix-katzenfutter empfehlen...
zumindest steht da nix von zucker usw...
aber eure empfehlungen habe ich mir mal notiert :mrgreen: das teste ich lieber mal aus und dann mache ich nichts falsch...
 
frettchentina

frettchentina

Registriert seit
07.01.2006
Beiträge
916
Reaktionen
0
zum thema NaFu kann ich Felix-katzenfutter empfehlen...
zumindest steht da nix von zucker usw...
aber eure empfehlungen habe ich mir mal notiert :mrgreen: das teste ich lieber mal aus und dann mache ich nichts falsch...
Mal schnell ein Blick bei zooplus:

Felix Zusammensetzung:

Köstliche Fleischauswahl:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (mind. 4% der genannten Sorte), pflanzliche Eiweißextrakte, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Zucker, aromatische Kräuter.

Köstliche Fischvariation:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, pflanzliche Eiweißextrakte, Fisch und Fischnebenerzeugnisse (mind. 4% der genannten Sorte), Mineralstoffe, Zucker, aromatische Kräuter.

Huhn & Truthahn:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (jew. min. 4% Huhn und Truthahn), Mineralstoffe, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Zucker.

Kaninchen & Ente:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (jew. min. 4% Kaninchen und Ente), Mineralstoffe, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Zucker.

Rind & Wild:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (jew. min. 4% Rind und Wild), Mineralstoffe, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Zucker.

Lachs & Thunfisch:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Fisch und Fischnebenerzeugnisse (jew. min. 4% Lachs und Thunfisch), Mineralstoffe, pflanzliche Nebenerzeugnisse.
Fazit, alles Mist, weglassen ist besser. Weder haben irgendwelche pflanzlichen (Neben-)Produkte was im Futter verloren, noch der Zucker!
Ich frage mich auch, wieso sowas überhaupt sein muß!? Es gibt genug geeignete Futtersorten, warum muß man unbedingt auf Krampf noch Schrott dazu füttern? Stopft ihr eure Kinder auch mit Zwang mit McDonald's, Schokolade und Chips voll? :eusa_think:

LG Tina
 
Melly_Kiel

Melly_Kiel

Registriert seit
07.07.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Es gibt genug geeignete Futtersorten, warum muß man unbedingt auf Krampf noch Schrott dazu füttern? Stopft ihr eure Kinder auch mit Zwang mit McDonald's, Schokolade und Chips voll? :eusa_think:

das ist für mich schonmal ein unsinniger vergleich, denn man kann weder das eine, noch das andere mit frettchen und kinder vergleichen...
sorry, aber deine frage war für mich nicht gerade sinnvoll...

dazu muss ich sagen, felix haben wir nach infos weggewurfen und haben aus der tierhandlung spezielles ToFu gekauft, extra für frettchen...
NaFu für frettchen gibt es leider keins, zumindest nicht bei uns, da haben wir jetzt hochwertiges katzenfutter für babys gekauft...falls du das futter ergooglen möchtest, es heisst CARNY und ist für katzenkinder...

ich kann immer nur das füttern was mit gesagt wird, preislich spielt es für uns auch kene rolle...ich kann leider auch nur das füttern was ich hier bei uns in kiel eingekauft bekomme und was ich im internet bestellen kann...
wir füttern ausserdem auch muskelfleisch usw. doch unsere beiden sind grad mal 6 wochen alt und von der mama verstossen, da kann ich nicht gleich zu 100% nur ein futter füttern, denn sie sollen schon alles ausprobieren und wir wollen ja auch wissen was sie an liebsten mögen und vertragen...
sie bekommen ja auch nicht alles auf 1mal, oder gemischt auf einen tag, sondern den einen tag dies, den anderen tag das, oder als leckerlie und belohnung mal was...
so wie meine kinder als belohnung mal einen tollen tag bei McDonalds bekommen und was ihnen bis heute nicht geschadet hat...
es wäre auch nett, wenn solche vergleiche verkniffen werden, denn für mich ist das in keinster weise vergleichbar, oder nachvollziehbar...
ist nicht böse gemeint, aber man sollte meine situation auch verstehen und ich informiere mich schon hier, bei mehreren tieräzten und in futterhäuser inkl. bücher und foren über frettchen...
es ist noch kein meister vom himmel gefallen ;)
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Hallo

Super, dass du dich so informierst :clap:

Dass du abwechslungsreich fütterst, ist schon mal sehr gut. Dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie wählerisch werden geringer ;)

Gute FrettchenTroFu sind Dr. Clauders, Totally Ferret, Ferret Complete. Ich mische meistens mehrere Katzen- und Frettchen TroFu Sorten.
 
Melly_Kiel

Melly_Kiel

Registriert seit
07.07.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Wir haben jetzt Frettchen4you bestellt (62 euro ) und jeder TA und Züchter den wir befragt haben ( ich glaube es waren an die 5-6 ) haben dieses Frettchen4you als BESTES bewertet...
Unser TA stellt uns eine Liste auf was wir nach und nach füttern dürfen, können und vorallem müssen...
Können wir morgen abholen :D
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Ja, Frettchen4you ist auch gut. Hatte ich vergessen aufzuschreiben ;)
 
frettchentina

frettchentina

Registriert seit
07.01.2006
Beiträge
916
Reaktionen
0
Wer hat denn gesagt, daß sie nur EIN Futter kriegen sollen? :roll:

Geeignetes FrettchenTroFu ist z.B.
Frettchen4You, Totally Ferret, Fernando Ferret

Geeignetes KatzenTroFu ist z.B.
Royal Canin Kitten oder Baby Cat (für Welpen) oder Maintenance (für erwachsene Frettchen)

Geeignetes FrettchenDoFu
Nur ropo-ferret sieht von den Werten her okay aus.

Geeignetes KatzenDoFu ist z.B.
Animonda Carny, Schmusy, Miamor feine Filets

Du mußt nicht nur das füttern, was andere dir diktieren, du darfst auch gerne selber schauen. Achte darauf, daß TroFu möglich wenig und DoFu gar keine pflanzlichen Bestandteile hat. Die können Frettchen nämlich nicht verwerten. Da ist Frettchen4You schon das beste, was du deinen Frettchen geben kannst. Aber Abwechslung ist wichtig, deswegen auch ab und an mal etwas anderes (trotzdem hochwertiges) in den Napf tun.
Beim DoFu kannst du Futtersorten, in deren Inhaltsangabe was anderes steht, als "Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe" (außer vielleicht, was für Fleisch und Mineralstoffe), getrost im Laden lassen.
Aber auch dabei Achtung, denn z.B. das Aldifutter hat auf den Dosen auch nicht mehr stehen, allerdings bestehen der Inhalt dieses Futters zu 40 % aus Wasser! (hat mir der Hersteller auf Nachfrage selbst geschrieben) D.h. man bezahlt zwar wenig, aber hat dafür auch knapp eine halbe Dose Wasser gekauft! Und wenn man ein wenig logisch denkt, kommt man auch drauf, daß das, was da an tierischen Produkten drin ist, nicht wirklich hochwertig sein kann, bei dem Preis.

Das nur als Denkanregung zum selber aussuchen.

Und der Vergleich mit den Kindern... Daß jemand da SO drauf reagiert, hab ich auch noch nicht erlebt. Sowohl deine Haustiere, als auch deine Kinder sind deine Schutzbefohlenen und können die Verantwortung für ihre Ernährung nicht selbst tragen, also find ich den Vergleich durchaus passend.

LG Tina
 
andie

andie

Registriert seit
07.08.2008
Beiträge
4.334
Reaktionen
0
Frettchentina: Aber es ist doch bei jedem NaFu so, dass da sehr viel Wasser drin ist ;)
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
1.181
Reaktionen
18
Dass Wasser drin ist, finde ich auch nicht tragisch. Es schadet ja nicht und ohne Wasser hätten einige der Futtersorten auch nicht die richtige Konsistenz und würden von den Frettchen vielleicht garnicht gefressen werden.
Meine beiden bekommen z.B. auch hin und wieder mal Almo Natur, obwohl das wirklich teuer ist und zu 24% aus Wasser besteht. Aber sie lieben es einfach;)
 
Melly_Kiel

Melly_Kiel

Registriert seit
07.07.2010
Beiträge
4
Reaktionen
0
Wasser ist in jeden NaFu drin, finde ich auch logisch ;) sonst wäre es ja nicht nass...
naja...kleiner scherz am rande...
Was das futter meiner beiden betrifft, habe ich wie schon erwähnt eine liste von meinem TA bekommen, der hat sich speziell auf kleintiere, nager und auch auf frettchen und fundtiere wie mader usw. speziealisiert...
bei dem sind meine 2 schonmal sehr gut aufgehoben und dieser arzt wurde mir von einem züchter empfohlen...
viele futtersorten die den frettchen gut tun und auch abwechlungsreich sind kann man im laden gar nicht immer kaufen, aber es gibt ja gott sei dank sowas wie online shops, wo man das bestellen kann..
schade das tierläden mit so wenig für frettchen ausgestattet sind, zumindest was gutes futter angeht...volieren gab es überall in hülle und fülle, aber wehe man fragt nach guten oder gar überhaupt nach futter für frettchen...
meine beiden bekommen hochwertiges NaFu, speziell für frettchen TrFu und natürlich sowas wie muskelfleisch usw...
ich denke ich bin mit meiner tierätzlichen begleitung schon auf den guten weg und ein netter züchter ( kein hobbyvermehrer, sondern echter züchter mit lizenz ) hat mir auch gesagt das ich mich egal was ist melden kann...er steht mir für rat und tat jeder zeit zur verfügung...
was die welpengruppe betrifft, ich habe ja nicht sofort vor meine beiden frettis hin zu bringen, denn ich will damit noch warten und finde es durchaus wichtiger das ärztliche sowie die eingewohnheit zu hause und alles ohne ihre mutter unter dach und fach zu bekommen...erst dann wären die beiden für mich soweit und ich würde es mit dann mit ihnen mal ansehen...

thema kinder und tiere = vergleichbar und eine ebene, muss jeder selbst wissen...
aber wenn man ahnung von tieren hat oder haben will ( KEIN ANGRIFF ),
dann sollte man auch wissen das diese 2 welten komplett verschiedene welten sind und das ein essverhalten eines menschenkindes und das essverhalten eines tieres überhaupt nicht vergleichbar ist...
ich meine, das wäre als würde ich sagen, hey dein rotes auto ist kaputt, ich habe noch ein rotes fahrrad, kannste haben..is ja auch rot ;)
ich glaube gesunder menschenverstand versteht worauf ich hinaus will und was ich meine...
ich bin seit 16 jahren mutter und selbst von baby an mit tieren aufgewachsen...
habe 2 pferde, einen hund und meine beiden frettis..aus diesem grunde würde ich niemals auf die idee kommen nur eine solche frage zu stellen, denn sowas sollte man niemals vergleichen...
klar sind meine frettis davon abhängig von mir versorgt zu werden, meine kinder auch ( zumindest noch die kleinen ) , aber auf eine ganz andere art und weise...
ist ja auch kein angriff gewesen, habe meine meinung dazu nur preis gegeben und du bist die einzige und die erste, die diesen vergleich gebracht hat...gab mir halt zu denken...
aber trotzdem finde ich dich forumtechnisch stark und freue mich,das du dich so einsetzt....denn ohne menschen wie dich / ihr, hätten viele frettchen wohl nicht mal eine chance gehabt...
bis dahin, liebe grüsse
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welches Katzenfutter??

Welches Katzenfutter?? - Ähnliche Themen

  • Katzenfutter

    Katzenfutter: Hallo, werde in ungefähr einem Monat zwei Frettchen von einer Privatperson holen. Sie haben bisher immer das Katzenfutter "Sanabelle adult"...
  • Katzenfutter?

    Katzenfutter?: Habe mal eine Frage, kann mir jemand sagen ob es richtig ist, wie ich meine Frettis ernähre? Sie bekommen Katzenbrekkis mit Frettchenbrekkis...
  • Katzenfutter? - Ähnliche Themen

  • Katzenfutter

    Katzenfutter: Hallo, werde in ungefähr einem Monat zwei Frettchen von einer Privatperson holen. Sie haben bisher immer das Katzenfutter "Sanabelle adult"...
  • Katzenfutter?

    Katzenfutter?: Habe mal eine Frage, kann mir jemand sagen ob es richtig ist, wie ich meine Frettis ernähre? Sie bekommen Katzenbrekkis mit Frettchenbrekkis...