Welpe und die Arbeit, wie lange allein lassen?

Diskutiere Welpe und die Arbeit, wie lange allein lassen? im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Huhu zusammen entweder bin ich für die Sufu zu blond, oder es gibt wirklich kein ähnliches Thema ... Wir bekommen ja Samstag in einer Woche...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Huhu zusammen

entweder bin ich für die Sufu zu blond, oder es gibt wirklich kein ähnliches Thema ...

Wir bekommen ja Samstag in einer Woche die beiden Welpen ...

Ich habe
einen Teilzeitjob, das bedeutet, die beiden wären dann am Mittwochnachmittag für ca 3 1/2 Stunden alleine.

Meint ihr das würde gehen, da sie ja zu zweit sind, oder sollte ich mir kurzfristig doch besser für den Mittwoch noch Urlaub nehmen?
Meine größte Sorge ist, weil ich dann ja nicht alle 2h mit ihnen raus kann. Ich dachte ich gehe bevor ich los fahre noch einmal mit ihnen und direkt wenn ich wieder nach Hause komme, natürlich nur unter der Bedingung, dass ihr sagt, diese Zeit wäre für die Beiden ok :)

LG
 
08.10.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Welpe und die Arbeit, wie lange allein lassen? . Dort wird jeder fündig!
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
8.030
Reaktionen
0
Welpen sollten nach Möglichkeit nicht Alleine Bleiben müssen. Vorallem nicht so Lange. Man sollte schon 2-4 Wochen Zeit haben und sie aufs Alleine sein Trainieren oder mit zur Arbeit nehmen aber 3-4std für nen welpen alleine find ich hard.
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
jepp, die welpen bitte die nächste zeit auf keinen fall alleine lassen. sie müssen die ersten wochen darauf trainiert werden. angefangen mit unter ner minute aus dem zimmer gehen und dann direkt wieder reinkommen. damit sie merken, dass ihnen nichts schlimmes passiert, wenn die menschen mal aus dem blickwinkel verschwinden.
schonmal ein tipp: mach nicht den fehler, die kleinen zu verabschieden oder zu begrüßen beim gehen und wiederkommen. denn dadurch machst du das ganze zu ner besonderen situation. und das bedeutet immer stress für die tiere und es könnte sehr schnell passieren, dass sie sich irgendwann sorgen und anfangen zu weinen und zu kläffen, wenn du gehst. bitte erst den hunden nach der heimkehr beachtung schenken, wenn sie sich entspannt haben (zb sich hingelegt haben)!!

aber nochmal zu der ersten zeit mir den welpen! du solltest wirklich schnell zusehen, dir entweder ein paar wochen frei zu nehmen, oder einen hundesitter für die zeit einzustellen! ist superwichtig. sonst könnte das ganze in nem schock für die kleinen enden und du hast das gejaule beim weggehen schon vorprogrammiert und das ist GANZ SCHWER und kostet viel zeit, es wieder abzugewöhnen!

wie gesagt, langsames aufbauen des alleine lassens vom ersten tag an. minütlich steigern, aber nicht direkt ne stunde oder so alleine lassen....

gruß, petite
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Oki :)

war ja nur ne Idee, weil sie ja zu zweit sind, wenn das aber nichts ändert, werde ich morgen gleich mit meiner Chefin reden :)
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
das find ich super vernünftig von dir :)

leider denken viele hundehalter, dass ein partnertier den menschen ersetzt und sie deshalb weniger leiden, wenn die bezugspersonen nicht da sind.

in manchen fällen ist das so, die hunde tun sich dann gegenseitig gut. aber in den meisten fällen bewirkt der verlust der "alphatiere", das seid ja in dem fall ihr, trotzdem verunsicherung und ängste. das unterschätzt man schnell :)
also bitte ganz behutsam mit dem thema allein lassen!!

wird schon ;)

gruß, petite
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Das dachte ich auch, da es ja auch noch zwei Brüder sind, dann sind ja die Katzen noch hier *g da dachte ich einfach sie sind ja nicht alleine ... aber so wurde ich eines besseren belehrt :)
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
:) naja hunde brauchen halt "alphatiere", an die sie sich halten können. das vermittelt ihnen sicherheit. wenn ihr (ihr seid ja quasi die alphatiere) dann von anfang an nicht da seid, verunsichert sie das natürlich, weil sie nicht wissen, an wen sie sich halten sollen. natürlich wird sich sehr bald herauskristallisieren, welcher der beiden racker ranghöher ist, aber dennoch brauchen sie so häufig wie möglich die ranghöchsten, nämlich euch in der nähe und müssen erst lernen, dass ihr auch wirklich wirklich wieder kommt, wenn ihr mal weg geht. und das geht nur durch langsames aufbauen des alleine lassens :)

ich find's echt toll, dass du das nachvollziehen kannst und dich kümmerst. sowas nehmen viele nicht für voll und hinterher entstehen dann die probleme mit dem alleinlassen und nicht stubenrein werden...:)

lieben gruß, petite
 
suno

suno

Registriert seit
16.10.2008
Beiträge
5.033
Reaktionen
2
Hy,

was für Welpis bekommst Du denn....ich freu mich für Dich - und gleich noch ein Doppelpack-klasse. Das ist so toll Hundekinder groß zu ziehen....und viel (tolle) Arbeit. Klasse daß Du Dir Urlaub nimmst - die hätten sonst a) einen Schreck fürs Leben bekommen und b) eventuell deine Wohnung verwüstet.....

Aber Du kannst schon nach 4-5 Tagen anfangen die zwei mal EINE MINUTE allein zu lassen...z.B. wenn sie gerade schlafen stehst Du auf und gehst mal zur Toilette und machst die Tür zu....also kontrolliertes minutenweises allein lassen zum erziehen.

Und am besten Du stellst ihnen ein oder besser zwei Körbchen / Stellen zur verfügung auf die sie vom ersten Tag an gehen und du zu ihnen zB. "Auf euren Platz" oder einfach nur "Ab" sagst in Verbindung mit einem Welpen Leckeli....das wird nicht sofort funktionieren natürlich nicht ...aber der Schritt ist wichtig . a. Für die gesamte Erziehung und b. auch später fürs allein lassen.Und dieser Platz sollte keine Bestrafung sein - sonder Hundis Heiligtum. (wenn sie älter sind kann man sie schon mal dorthinm verweisen)

Ach ja und sollten die Hunde nicht ins Bett / Sofa dürfen -dann darfst Du es von Anfang an nicht erlauben - egal wie süß sie sind.


Viel Spaß und schick mal paar Fotos hier rein....

LG SUNO
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Fotos darf ich NOCH nicht, wird aber nach geholt so bald sie alt genug sind :)

Es sind Mischlingswelpen, die Mutter ist ein Spitzmischling und der Vater vermutlich ein Zwergpudel

Puuuh, das mit dem nicht ins Bett und Couch, DAS wird wohl ein Problem werden ... ich habe hier ja die zwei Katzen und mag kein Tier dem anderen vorziehen, damit Eifersucht etc. gar nicht erst entstehen kann, die Katzen dürfen aber auf die Couch und natürlich auch ins Bett ... da hätte ich dann angst, dass sie die Katzen als bevorzugt ansehen, weil sie drauf dürfen :?
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
wenn das für dich okay ist, ist es ja in ordnung, wenn sie unter deiner anweisung auf die couch gehen.
ich würde nur mit ihnen trainieren, dass sie nur auf abruf, also wenn DU es erlaubst, auf die couch gehen und wenn DU nicht mehr willst, sie auf abruf wieder wegschicken kannst. sonst gibt das endlose diskussionen mit den kleinen ;)

gruß, petite
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
jetzt habe ich diesbezüglich noch eine Frage :uups:

und zwar ich habe nun 1 3/4 Wochen Urlaub bekommen, das bedeutet, eine Woche bin ich komplett da und die darauffolgende muss ich Freitags 3 Stunden arbeiten ...

Nun habe ich mir überlegt, ob ich die Beiden in der Zeit zu einer Bekannten gebe ( die im übrigen auch 2 Geschwister aus dem Wurf nimmt )

Das würde also bedeuten, ich packe sie ein, fahre zu der Bekannten "setz" die Kleinen ab, fahre Arbeiten und würde sie danach wieder holen ...
Denkt ihr das wäre nach ca 2 Wochen in Ordnung?
Falls nicht müsste ich mir was einfallen lassen

LG
 
Tätzchen

Tätzchen

Registriert seit
22.05.2009
Beiträge
836
Reaktionen
0
Hallo
so wie du es jetzt machen willst, ist es zwar eine lösung aber nicht optimal.
Was machst du den die 2,3,4,5 Wochen drauf, du kannst keine Welpen alleine lassen, das musst du langsam trainieren.
Ich habe mir für beide Hunde ( aus dem Th bei 4 und 6 Jahre alt) mahr als 1 1/2 monate freiggenommen und das brauchen sie auch, auch wenn sie zu zweit sind.
Das hättest du dir vorher wirklich etwas besser überlegen müssen, es ist zwar gut das du jetzt mal ne Zeit frei hast, aber es ist zu weing Zeit, die zwei müssen stubenrein werden und das alleine bleiben erst mal lernen, das geht nicht von heute auf morgen.
Außerdem brauchen sie eine Bezugsperson, du solltest schauen das ihr die Möglichkeit bekommt länger für ie zwei da zu sein.
3 Stunden ist zwar nicht lang, aber für einen Welpen, meiner Meinung nach zu lang.
Suche nach einer Lösung für das nächst Monat oder länger

LG und viel Glück mit den beiden
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
hmm also prinzipiell hat tätzchen damit recht, dass die beiden auf jeden fall länger brauchen, um sie an das alleinsein zu gewöhnen.

aber solange die bekannte freitags zu hause ist und deine beiden durch sie aufsicht und erziehung bekommen in den drei stunden finde ich das mehr als optimal! :)

hauptsache, die kleinen sind nicht unbeaufsichtigt in der zeit.

den rest der woche bist du doch dann immer da und kannst weiter fleißig mit ihnen üben oder?

lieben gruß, petite
 
Tätzchen

Tätzchen

Registriert seit
22.05.2009
Beiträge
836
Reaktionen
0
Achso sie arbeitet nur freitags, ich dachte das nur diesen Freitag die Nachbarin aufpassen kann und sie dann wieder arbeiten muss, na dann is ja gut
LG
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
Bei uns ist es kein Problem, dass die Katzen mit ins Bett dürfen und der Hund nicht - ein Golden Retriever wäre da auche twas zu groß für meinen Geschmack. Die katzen zählen ja nicht in dieselbe Rangordnung wie Hunde rein, sondern sind da einfach außen vor.

Du kannst Katzen und Hunde nciht gleich behandeln, geht nciht - wenn Du Hunden genauso viel durchg ehen lässt, wie man es bei katzen muss kriegst Du unsichere Hunde die meinen, die Rudelführung selber übernehmen zu müssen, weil frauchen sich ja nicht mal bei normalen kleinigkeiten durchsetzen kann.Ebenso wie Hunde einen gewissen Grundgehorsam einfach rbauchen, Du aber von einer Katze nie erwarten würdest, dass sie "Sitz!" oder "Komm!" beherrscht.

und die ersten Wochen, bis etwa zu einem Alter von 5 Monaten, kannst Du die Hudne nur Minutenweise alleine lassen, ab 5 Monaten geht dann auch mal eine Stunde. Vorher ist da nichts zu wollen. Da müssen sie solange bei Bekannten untergebracht werden.

Hunde sind eben weniger selbständig als Katzen und alleine von trennungsängsten geplagt und in panik, gerade so kleine Welpen.
 
blackmagic82

blackmagic82

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
4.410
Reaktionen
0
Ich arbeite Mittwochs und Freitags für je 3 Stunden, die Bekannte würde auf die Hunde in der zeit grundsätzlich aufpassen, also so eine Art Dogsitting, da sie ja wie gesagt auch Welpen aus dem Wurf nimmt, ach so, sollte ich evtl. dazu erwähnen, wir haben zu dieser Bekannten sehr viel Kontakt privat, sind also auch so mindestens 3mal die Woche für mehrere Stunden bei ihr, es wäre also für die Hunde auch keine völlig fremde Person

Aber ich weiß nicht, ihr schreibt Hunde nicht länger als eine Min. oder so allein lassen, klingt auf der einen Seite einleuchtend, jedoch auf der anderen ... ich kann sie doch nicht mit zum duschen, auf WC und so nehmen :shock: Wie haltet ihr das da? Denn sie sind da ja auch etwas länger "alleine"
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
doch, welpen kommen gewöhnlich schon mit ins Badezimmer. man gewöhnt sich an alles.

Das alleine sein muss man wirklich trainieren. Also mal ohne großes Tam Tam raus gehen, tür schließen, briefkasten leeren, zurück kommen, dabei begrüßungsorgien vermeiden. einen tag später darfst Du dann mal die Waschmaschine im keller besuchen. und wenn sie mehrere solche Kurzausflüge ohne großes Gejaule und Gebell überstanden haben darfst du sogar mal 10 Minuten weg bleiben.

Aber wie gesagt, langsam steigern, und nicht zu abrupt. Wenn Du schon nach drei tagen für 20 Minuten im bad verschwindest werden sie versuchen die badtür einzuschlagen und vor lauter Angst ggf. undicht werden. Also fürs erste lieber Hunde mit ins Bad nehmen, als Panik zu riskieren, denn wenn sie erst mal richtig Angst haben verlassen zu werden dauert es extrem viel länger, sie dran zu gewöhnen.

Dass sie wähnrend Du arbeitest zu der Bekannten können ist klasse!
 
petite

petite

Registriert seit
11.06.2007
Beiträge
2.812
Reaktionen
0
ich stimme susanne nur zum teil zu!

es ist zwar wichtig, dass das training minütlich gesteigert wird, allerdings von anfang an und konsequent. es erst nach 5 monaten konsequent zu steigern ergibt für mich nicht so viel sinn, denn der hund hat dann schon viel mehr probleme mit der steigerung, als wenn er es von anfang an lernt.
ich kenne viele bekannte, lehrer von beruf, die ihren welpen am anfang der sommerferien geholt haben und nach sechs wochen gezwungenermaßen auch schon gelernt haben müssen an die 4 stunden allein zu bleiben. es GEHT also. natürlich sollte man seinem welpen schon etwas mehr zeit gönnen, wenn man die möglichkeit hat, um ihn auf vier stunden zu kriegen, aber das training beginnt von anfang an, so wie man auch von anfang an grundgehorsam mit den kleinen einübt. einen welpen in dem alter vor solchen und auch anderen dingen wie besuch und so weiter zu schonen kann fatal enden (ängste hervorrufen etc.) und dann hat man ein ernstes problem ;)
wenn du nur mal kurz ins badezimmer gehst oder nach 2 wochen training auch mal 5 minuten drin bist, finde ich es nicht nötig, das tier mit rein zu lassen. hauptsache ist, dass er nicht anfängt zu jammern, weil dann lernt er, dass die tür wieder irgendwann geöffnet wird, wenn er anfängt zu heulen und das geht nach hinten los ;)

also schön üben üben üben :)

gruß, petite
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Welpe und die Arbeit, wie lange allein lassen?

Welpe und die Arbeit, wie lange allein lassen? - Ähnliche Themen

  • Gitterboxen

    Gitterboxen: Hallo 😀 Wir bekommen demnächst unser Jack Russel mix und sind schon ganz nervös. Allerdings finde ich keine große Hilfe im Internet zu meiner...
  • 2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin

    2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin: Hallo zusammen, Ich bin mit meine nerven am Ende😒. Gleich vorneweg noch gebe ich nicht auf, Ich bekomme erstmal Hilfe aus meinem Hundeverein wo...
  • Ein welpe zieht ein

    Ein welpe zieht ein: Hallo liebes forum. Am 16.03. Soll eine junge Hündin (14 Wochen) bei uns einziehen. Wir haben bereits einen Rüden, kastriert 2.5 Jahre alt...
  • Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-)

    Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-): Hallo zusammen, unsere Labradordame Leila ist jetzt 5 Jahre und lebt die Hälfte ihres Lebens bei uns. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist sie...
  • Welpe oder auch junger Hund möglich?

    Welpe oder auch junger Hund möglich?: Hallo zusammen, ich habe schon länger den Wunsch nach einem Hund. Da Hunde seit meinem 10/11 Lebensjahr dazugehört haben. Aktuell wohne ich...
  • Ähnliche Themen
  • Gitterboxen

    Gitterboxen: Hallo 😀 Wir bekommen demnächst unser Jack Russel mix und sind schon ganz nervös. Allerdings finde ich keine große Hilfe im Internet zu meiner...
  • 2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin

    2 Hunde eib 2 Jähriger Rüde und eine 6 Monate Hündin: Hallo zusammen, Ich bin mit meine nerven am Ende😒. Gleich vorneweg noch gebe ich nicht auf, Ich bekomme erstmal Hilfe aus meinem Hundeverein wo...
  • Ein welpe zieht ein

    Ein welpe zieht ein: Hallo liebes forum. Am 16.03. Soll eine junge Hündin (14 Wochen) bei uns einziehen. Wir haben bereits einen Rüden, kastriert 2.5 Jahre alt...
  • Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-)

    Welpe als Zweithund? Erfahrungsberichte erwünscht :-): Hallo zusammen, unsere Labradordame Leila ist jetzt 5 Jahre und lebt die Hälfte ihres Lebens bei uns. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist sie...
  • Welpe oder auch junger Hund möglich?

    Welpe oder auch junger Hund möglich?: Hallo zusammen, ich habe schon länger den Wunsch nach einem Hund. Da Hunde seit meinem 10/11 Lebensjahr dazugehört haben. Aktuell wohne ich...