Listenhund aus dem Tierheim

Diskutiere Listenhund aus dem Tierheim im Hunde Haltung Forum im Bereich Hunde Forum; Hallo! Ich hoffe irgendjemand von euch kennt sich mit diesem Thema aus und kann mir helfen. Wenn ich mir später einen Hund anschaffe, würde ich...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
E

Engelchen in Zivil

Dabei seit
08.10.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo!

Ich hoffe irgendjemand von euch kennt sich mit diesem Thema aus und kann mir helfen.
Wenn ich mir später einen Hund anschaffe, würde ich gerne einem Hund aus dem Tierheim ein neues Zuhause geben. Ich habe mir mal verschiedene Internetseiten von Tierheimen angesehen und finde es schrecklich, wie manche sogenannte “Kampfhunde“ ihr ganzes Leben im Tierheim verbringen müssen. Vorallem wenn man sich von manchen den Charakter durchliest. Ich habe schon mehrfach die Charaktereigenschaften verschmust, zutraulich und mit fast allen Hunden verträglich gesehen. Deshalb würde ich gerne so einem Tier, das kaum Chancen hat jemals vermittelt zu werden bei mir aufnehmen.
Ich habe im Internet recherchiert, aber da steht ja so viel das ich da wirklich nicht mehr ganz durchblicke.
Wie sieht es mit der Hundesteuer aus? (Ich lebe in Nordrhein Westfalen in Essen) mehr bezahlen oder kann einem die Hundesteuer bei einem Tierheimhund erlassen werden? (habe ich mal gehört)

Haftpflichtversicherung?
Maulkorbbefreiung?
Leinenbefreiung?
Wesenstest?
Gibt es Vereine wo ich mit dem Hund Agility oder Tunierhundesport etc. machen könnte? Bzw. können die sich weigern den Hund wegen der Rasse auszuschließen? (Wenn er den Wesenstest etc. bestanden hat)

Ich habe gelesen man muss sich eine Erlaubnis besorgen und einen Sachkundenachweis machen um den Hund überhaupt bei sich aufnehmen zu dürfen?

Ich weiß es sind sehr viele Fragen aber das ist alles so kompliziert und durcheinander. In jedem Bundesland unterschiedlich, Listenhunde Kategorie 1 und 2 usw. wo ist da überhaupt der Unterschied?

Könnte mir vielleicht jemand den gesamten Ablauf anhand eines Beispiels erklären? Von dem Zeitpunkt der Auswahl an bis hin zur letzten Prüfung.
Wäre euch unheimlich dankbar!

LG
Engelchen in Zivil
 
Zuletzt bearbeitet:
09.10.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.
Tätzchen

Tätzchen

Dabei seit
22.05.2009
Beiträge
836
Reaktionen
0
Hallo
Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung wie das alles mit den Listenhunden ( blödes Wort) in Deutschland abrennt, aber eines kann ich dir sagen: Ich habe eine Staff Doggo Mix Hündin aus dem TH und sie ist der beste treuste und gutmütigste Gefährte den man sich nur vorstellen kann...
Es war für mich eine der besten Entscheidungen mich für diesen Hund zu entscheiden
LG
 
Calimero

Calimero

Dabei seit
16.04.2009
Beiträge
4.783
Reaktionen
1
Hallo,
also so genau kenne ich mich da leider auch nicht aus, aber ich finde es gut, dass du evtl. einem "Kampfhund" eine Chance geben möchtest!
Also ich glaube Kategorie 1 bei den Listenhunden heißt, dass die Hunde durch einen Wesenstest als "völlig normale Hunde" behandelt werden. Bei Kategorie 2 ist sozusagen der "Böse Wille" (klar, jeder Hund, der in der Kategorie 2 steht, bringt täglich 20 Menschen um *sarkastische ironie*) vorprogramiert. Da hilft auch kein Wesenstest...
Verbessert mich bitte, falls das doch nicht so stimmt...
Wie es mit Turniersport aussieht, weiß ich leider nicht.
Aber gerade von Rottweilern habe ich bis jetzt noch nie etwas schlechtes gehört. Die sind ja angeblich sogar mit Kindern total gut verträglich, wenn sie gut erzogen sind.
Also ich finde es erbärmlich, einen Hund nach seiner Rasse zu beurteilen. Ich selbst habe noch nie etwas Schlechtes über Kampfhunde gehört und möchte mir evtl. wenn ich mal ausgezogen bin, selbst einen anschaffen, um zu zeigen, dass auch Kampfhunde wunderbare Kumpels sind (also das ist jetzt so gemeint, dass wenn ich einen Hund nehme, ich evtl. einen Kampfhund nehmen würde und nicht, dass ich einen nehme, nur damit ich einen habe ;)).
 
Momo_Cottoncandy

Momo_Cottoncandy

Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
1.484
Reaktionen
0
In vielen Bundesländern ist die Hundesteuer höher (oft happig, ruf vllt. mal in deinem Stadthaus an) für diese Hunde, ja. Und auch kann es dir leider durchaus passieren, dass du aus einem Hundesportverein ausgeschlossen wirst. Sprich das auch mit den Vermietern (falls vorhanden) ab.
Finds trotzdem schön, dass du dich für einen Hund (auf welcher Liste auch immer) aus dem TH interessierst.
 
Barcelos

Barcelos

Dabei seit
02.04.2009
Beiträge
4.350
Reaktionen
26
Du solltest Dich am besten mit den entsprechenden Ämtern in Essen in Verbindung setzen und dort nachfragen. Denn auch innerhalb NRW wird es nicht alles gleich gemacht. In Köln gab es damals (ich wohne seit 4 1/2 Jahren nicht mehr in Deutschland) keine "Kampfhunde"steuer, aber in anderen Orten in NRW schon. Also musst Du Dich schon speziell für Essen in Essen erkundigen.
 
Jeysie

Jeysie

Dabei seit
29.05.2007
Beiträge
2.022
Reaktionen
0
Also hier in Hamburg ist es definitiv so das die "kampfhundesteuer" für Tierheimhunde erlassen wird, Wesenstest etc wird auch direkt im Tierheim gemacht.

Maulkorbpflicht etc fällt dann damit auch weg, vorrausgesetzt der Wesenstest wurde bestanden:)


Liebe grüße!
 
Lilly-Walker

Lilly-Walker

Dabei seit
14.08.2008
Beiträge
3.967
Reaktionen
0
Hier in Essen ist es so das du für einen Anlage1 Hund aus dem TH ein Jahr Steuer befreit bist.

Wenn der Wesenstest gemacht wurde, Maulkorb und Leinenbefreiung vorliegen. Du den Sachkundetest bestanden hast, dann kann die Steuer auch niedriger werden.

Quelle:http://www.essen.de/deutsch/Rathaus/Aemter/Ordner_22/HundeAnAbmeldung.asp

Hundesteuer (jährlich)


  • Ein Hund:141,12 EUR
  • Zwei Hunde: 171,84 EUR je Hund
  • Drei Hunde: 202,44 EUR je Hund
  • Gefährlicher Hund: 846,72 EUR je Hund
Die Hundesteuer für einen gefährlichen Hund kann gegebenenfalls auf 282,24 EUR ermäßigt werden. Lesen Sie hierzu bitte § 2 der Hundesteuersatzung.
 
Anitram

Anitram

Foren-Engel
Dabei seit
02.12.2006
Beiträge
7.049
Reaktionen
0
Hallo Engelchen,

Lilly hat ja schon geschrieben, wie es in Essen gehandhabt wird, das finde ich richtig gut - es ist nämlich in NRW von Stadt zu Stadt unterschiedlich, hier in Remscheid wird z.B. keine Hundesteuer für Tierheimhunde erlassen.

Manchmal ist es auch so, dass der Wesenstest für Tierheimhunde, obwohl im Tierheim schon bestanden, zusammen mit dem neuen Besitzer noch mal absolviert werden muss - kein Drama, aber wissen sollte man es halt. Wenn das in Essen so wäre, hätte Lilly es aber sicher erwähnt. Und das Tierheim wird Dir da überdies sicher die aktuelle Regelung sagen können.

Du selbst müsstest einen sogenannten erweiterten Sachkundenachweis machen, das bieten viele Tierärzte an- und Du musst ein einwandfreies Führungszeugnis vorlegen können, darfst also nicht irgendwie vorbestraft sein, aber davon gehe ich auch nicht aus.

Ich finde es ganz toll, dass Du einem armen Soka eine neue Chance geben möchtest ! *Hut zieh !*

edit : Ach so, ja, Haftpflichtversicherung ist in NRW Pflicht für alle größeren Hunde,nicht nur Sokas, da gilt die 20/40 Regelung - über 40 cm Schulterhöhe und/oder über 20 kg Gewicht. Es fallen also auch Collies, Schäferhunde, Großpudel, Retriever etc. unter diese Regelung.
 
ida22

ida22

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
4.212
Reaktionen
0
Hallo,

vieles wurde ja schon gesagt und ist - wie bereits gesagt auch von Bundesland zu Bundesland bzw. Stadt zu Stadt - anders. Ich würde mich evtl. auch direkt an das TH wenden wegen Wesenstest, geeigneter Hundeschule etc.

Anmerken wollte ich aber noch, daß Du den Vermieter (falls Du zur Miete wohnst) noch aufklären müßtest. Ich kenne es so, daß oft Hundehaltung generell erlaubt ist, spezielle "gefährliche" Rassen aber nicht gehalten werden dürfen. Das würde ich vorher auf jeden Fall abklären.

Ein großes Problem kann auch die Versicherung (Hundehaftpflicht) sein. Solche eine Versicherung ist auf jeden Fall sehr sinnvoll und wird oft auch gefordert (Mietwohnung, Hundeschule etc.). Viele Versicherungen haben eine Liste von Hunderassen (ich mag das Wort Kampfhund nicht ;)), die sie generell nicht versichern. Genauso werden Mixe aus diesen Rassen nicht versichert. Es gibt Versicherungen, die diese Hunde versichern, die Beiträge sind dann aber oft sehr sehr hoch. Auch da würde ich mich vorher unbedingt informieren, nicht daß dann nach Anschaffung des Hundes das große Erwachen kommt ...

Ein Bekannter von mir hat einen Dobermann-Schäfer-Mix aus dem TH. Die Versicherung wollte den Hund nicht versichern, obwohl mein Bekannter alle Versicherungen bei einer Gesellschaft hat und das schon jahrelang ohne Schaden. Erst mit ein wenig Tricksen (der Hund wurde dann ein Schäferhund-Mix) und der Androhung alle Versicherungen zu kündigen, haben die den Hund dann zu den normalen Beiträgen versichert.

LG
 
A

Antigone

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
5.244
Reaktionen
0
Gibt es Vereine wo ich mit dem Hund Agility oder Tunierhundesport etc. machen könnte? Bzw. können die sich weigern den Hund wegen der Rasse auszuschließen? (Wenn er den Wesenstest etc. bestanden hat)

Ich habe gelesen man muss sich eine Erlaubnis besorgen und einen Sachkundenachweis machen um den Hund überhaupt bei sich aufnehmen zu dürfen?
Es gibt tatsächlich Vereine, die sowas ablehnen. Traurig aber wahr. Vom Pit Staff und Co TH in Köln wurde ein Hund vermittelt, dessen Besitzer mit ihm Rettungshundarbeit machen wollten und die haben sehr lange gesucht, bis sie einen Verein gefunden haben, heute ist er der Streber des Vereins und macht den anderen vor wie es funktioniert :D Man muss mit sowas immer rechnen, genauso wie mit Ablehnung von anderen Menschen. Aber das TH kann dir vielleicht auch ein paar geeignete Vereine nennen.

Die Versicherung ist schon etwas teurer für einen Listenhund, aber nicht soo dramatisch. Da gibt es ja Portale, wo alle Versicherungen verglichen werden, als ich da mal nachschaute waren nur 2 oder 3 die überhaupt Listis versichern.

Leinen- und Maulkorbbefreiung muss man eigentlich mit jedem Hund nochmal machen. Die Tiere werden aber meist darauf vorbereitet. Auch das kostet übrigens, so um die 100€.
Caterina
 
E

Engelchen in Zivil

Dabei seit
08.10.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Hallo!

Wow! Vielen, vielen Dank für so viele Antworten! Damit habe ich so schnell gar nicht gerechnet!:uups:
Ihr habt mir aber wirklich weitergeholfen, jetzt weiß ich ungefähr was auf mich zu kommen würde. Auch wenn einem, wie es aussieht, viele Hindernisse in den Weg gestellt werden wird es mich, solange es finanziell und zeitlich machbar ist, nicht davon abhalten können so einem armen Hund ein neues Zuhause zu geben!
In nächster Zeit wird es mir aber leider noch nicht möglich sein, trotzdem wollte ich mich schoneinmal frühzeitig informieren um mich vorbereiten zu können. Anscheinend ist ´die Anschaffung auch sehr kostspielig d.h es wäre wohl frühzeitig genug sparen angesagt!:D

Nochmals vielen Dank!

LG
Engelchen
 
Michelis82

Michelis82

Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
349
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin vor kurzem von Heiligenhaus nach Dortmund umgezogen und habe über den damit verbundenen sprunghaftenAnstieg der Hundesteuer ziemlich geschluckt. Aber wie es in Essen ausschaut hat Lillyja schon geschrieben. Das TH Bochum hat nen ziemlich guten Ruf, was die Vermittlung von "Anlagehunden" angeht. Auch die Staff-Gruppe dort (vorbereitung zur Prüfung etc.) soll sehr gut sein. Und das wäre ja praktisch bei Dir "nebenan".

Ich meine mich zu erinnern, dass ein Wesenstest immer nur für das Team (Mensch-Hund) gültig ist, das die Prüfung abgelegt hat. Daher muss man die Prüfung eigentlich immer wiederholen, wenn man einen Hund übernimmt.

Aber wenn Du Dich im Tierheim erkundigst, können die Dir bestimmt alles notwendige sagen. Und die werden Dich hoffentlich mit offenen Armen empfangen! Bei uns im TH ist es leider so, dass überwiegend Menschen für Anlagehunde interessieren, denen man nicht mal eine Plastiktüte anvertrauen würde... Ähnliches gilt leider für Schäferhunde und andere Rassen, die als "scharf zu machen" gelten. Teilweise echt schlimm, was für Menschen sich da Tiere zulegen wollen!
 
A

Antigone

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
5.244
Reaktionen
0
Auch wenn einem, wie es aussieht, viele Hindernisse in den Weg gestellt werden wird es mich, solange es finanziell und zeitlich machbar ist, nicht davon abhalten können so einem armen Hund ein neues Zuhause zu geben!
Ich kenn dich ja nicht, daher schreib ich das einfach mal, falls das bei dir nicht so ist, ignorier es einfach. Du musst aufpassen, nicht einfach ein "armes Tier" zu sehen, nicht in Tierheimhunden allgemein und schon gar nicht in einem Listenhund. Jeder Hund hat seine ganz speziellen Bedürfnisse und ihm ist nicht geholfen, wenn man ihn aufnimmt, weil er ja so arm dran ist.

Ist nicht bös gemeint oder so, ich denke du wirst dir da wenn es aktuell wird, schon genug Gedanken zu machen.
Caterina
 
E

Engelchen in Zivil

Dabei seit
08.10.2009
Beiträge
3
Reaktionen
0
Ich kenn dich ja nicht, daher schreib ich das einfach mal, falls das bei dir nicht so ist, ignorier es einfach. Du musst aufpassen, nicht einfach ein "armes Tier" zu sehen, nicht in Tierheimhunden allgemein und schon gar nicht in einem Listenhund. Jeder Hund hat seine ganz speziellen Bedürfnisse und ihm ist nicht geholfen, wenn man ihn aufnimmt, weil er ja so arm dran ist.

Ist nicht bös gemeint oder so, ich denke du wirst dir da wenn es aktuell wird, schon genug Gedanken zu machen.
Caterina

Hallo!

Da hast du mich falsch verstanden, oder ich hab mich einfach falsch ausgedrückt. Dieses "arme Tier" bezog sich auf die Ausgrenzung dieser Hunderassen. Ich werde den Teufel tun und einen Hund nur aus Mitleid zu mir holen! Wenn es mir möglich ist so einen "Listenhund" bei mir aufzunehmen, werde ich sehr genau auf den Charakter dieses Hundes achten, ob er überhaupt zu mir passen würde. Und wenn nicht werde ich ihn auch nicht nehmen. Das versteht sich für mich von selbst.

Lg Engelchen
 
A

Antigone

Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
5.244
Reaktionen
0
Da hast du mich falsch verstanden, oder ich hab mich einfach falsch ausgedrückt.
Ich hab mir schon gedacht, dass du nicht dieser Typ Mensch bist :), aber es gibt eben solche Menschen, die meinen sie tun dem "armen Tier" was Gutes und am Ende sind sie überfordert, da hat der Hund natürlich gar nichts von. Also bevor hier jemand mitliest und auch meint einen "armen Hund" zu adoptieren, wollte ich das mal gesagt haben.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Listenhund aus dem Tierheim

Listenhund aus dem Tierheim - Ähnliche Themen

  • Kann man einen Listenhund aus Deutschland mit ins Ausland nehmen?

    Kann man einen Listenhund aus Deutschland mit ins Ausland nehmen?: Liebe Foris, mich wuerde folgende Frage interssieren: Wenn ich einen Listenhund aus einem deutschen Tierheim adoptiere, koennte ich diesen Hund...
  • Sachkunde, Wesenstest - "Rasseliste"

    Sachkunde, Wesenstest - "Rasseliste": Einen wunderschönen Guten Tag :) Ich interessiere mich seit kurzem sehr für das Thema "Rasseliste" und der damit zusammenhängenden Sachkunde und...
  • Presa Canario/ American Bulldog anmelden in NRW

    Presa Canario/ American Bulldog anmelden in NRW: Guten Tag ihr Lieben, nachdem ich schon eine Weile in Eurem Forum herumgestöbert habe, möchte ich ganz gerne um Eure Hilfe bitten. Ich bin...
  • Listenhund?

    Listenhund?: Hallo, ich habe mich mit meiner Freundin dazu entscheiden einen Zweithund zu holen. Wir haben uns vor genommen einen Hund zu holen der es...
  • Listenhund halten ?

    Listenhund halten ?: hay ihr ich wollte schon immer einen american staffordshire terrier haben. Und da ich bald von Zuhause ausziehe, kann ich mir diesen Traum...
  • Ähnliche Themen
  • Kann man einen Listenhund aus Deutschland mit ins Ausland nehmen?

    Kann man einen Listenhund aus Deutschland mit ins Ausland nehmen?: Liebe Foris, mich wuerde folgende Frage interssieren: Wenn ich einen Listenhund aus einem deutschen Tierheim adoptiere, koennte ich diesen Hund...
  • Sachkunde, Wesenstest - "Rasseliste"

    Sachkunde, Wesenstest - "Rasseliste": Einen wunderschönen Guten Tag :) Ich interessiere mich seit kurzem sehr für das Thema "Rasseliste" und der damit zusammenhängenden Sachkunde und...
  • Presa Canario/ American Bulldog anmelden in NRW

    Presa Canario/ American Bulldog anmelden in NRW: Guten Tag ihr Lieben, nachdem ich schon eine Weile in Eurem Forum herumgestöbert habe, möchte ich ganz gerne um Eure Hilfe bitten. Ich bin...
  • Listenhund?

    Listenhund?: Hallo, ich habe mich mit meiner Freundin dazu entscheiden einen Zweithund zu holen. Wir haben uns vor genommen einen Hund zu holen der es...
  • Listenhund halten ?

    Listenhund halten ?: hay ihr ich wollte schon immer einen american staffordshire terrier haben. Und da ich bald von Zuhause ausziehe, kann ich mir diesen Traum...