impfen zu hause?

Diskutiere impfen zu hause? im Hunde Gesundheit Forum im Bereich Hunde Forum; hallo ihr lieben, wollte mal fragen ob ihr wisst ob es auch möglich ist seinen hund wenn möglich von einem mobilen tierarzt oder so zu hause...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Maxl

Maxl

Beiträge
38
Punkte Reaktionen
0
hallo ihr lieben,
wollte mal fragen ob ihr wisst ob es auch möglich ist seinen hund wenn möglich von einem mobilen tierarzt oder so zu hause impfen zu lassen ... unser maxl kommt aus spanien aus einem tötungslager und hat wahnsinnige angst vor tierärzten, wir wissen nicht was sie da mit ihm angestellt haben aber er pinkelt und scheißt sich beim besuch beim tierarzt immer ein (so die aus dem tierheim) ... nun wollen wir ja nächstes jahr die nötigen impfungen erneuern lassen und wollten wissen ob sowas überhaupt möglich ist?vielleicht wisst ihr ja rat :D
schönes wochenende noch lg
 
M

martina6406

Beiträge
135
Punkte Reaktionen
0
Ich würde diese für den Hund schreckliche Prozedur auf keinen Fall zuhause machen lassen, wenn der Hund vom Tierarzt Angst hat. Der Tierarzt riecht komisch, fasst ihn auch noch überall an und es tut dann auch noch weh, und dass im sicheren Zuhause? Versetz dich mal in die Lage, wie es dem Hund geht.
Alles was weh tut sollte nicht mit dem sicheren Körbchen oder der gemütlichen Couch verbunden sein. Ich könnte mir vorstellen, dass er dan beginnt, den Schmerz, usw, also alles Unangenehme mit der Wohnung zu verbinden.
Wahrscheinlich würde sich am "In-die-Hose-machen":mrgreen: auch zuhause nicht viel ändern, weil die Angst auch mit dem Tierarzt verbunden wird und nicht nur mit der Praxis.
Hat dein Hund Angst vor fremden Männern, bzw mehr Respekt vor Männern? Versuch mal, wenn möglich eine weibliche TÄ, viele Hunde aus dem Süden haben besonders Angst vor Männern.
 
Maxl

Maxl

Beiträge
38
Punkte Reaktionen
0
hey danke für den tipp werden es mal mit einer tierärztin im nächsten jahr probieren ;) also ich weiß nicht ob er enorme angst vor männern hat fremden gegenüber ist er immer aufgeschlossen egal ob weiblich oder männlich ;) vielleicht sollte ich probieren ihn komandos beizubringen das er sich an bestimmten punkten anfassen lässt egal ob derjenige einen kittel trägt .... aber leichter gesagt als getan ich weiß echt nicht was sie mit ihm gemacht haben aber selbst wenn ich ihm ne zecke entfernen will brauch ich dafür erst meine nachtbarin und nen maulkorb weil er sich vor lauter panik garnicht mehr einkriegt...naja verständlich ich hätte auch angst wenn ich nicht weiß was die da gleich mit mir anstellen...werd versuchen das durch viel liebesvolles training vielleicht etwas einzudämmen. aber danke nochmal ;)
 
Bruno-Bär

Bruno-Bär

Beiträge
47
Punkte Reaktionen
0
Geh mit deinem Hund am besten auch wenn möglich einfach so mal zum Tierarzt, damit er merkt das nicht immer was schlimmes passiert wenn er hin geht. Wenn meine Mutter oder eine Freundin mit ihren Tieren zum TA fahren fahre ich auch oft mit Bruno mit und er bekommt einfach nur ein Leckerchen, die TA guckt mal nach den Zähnen oder in die Ohren. Dann wird der Hund bestimmt auch ein bisschen Relaxter bei den TA Besuchen.
 
M

martina6406

Beiträge
135
Punkte Reaktionen
0
Also ist eigentlich das Anfassen und Festhalten das Schlimme für ihn?
Es muss nicht sein, dass der Hund vor Männern Angst hat, aber es kommen immer wieder Hunde aus dem Süden, die panische Angst vor Männern haben. Wenn er jedoch vor fremden Männern keine Angst zeigt, wird es wahrscheinlich nicht das Problem sein. Vielleicht ist ihm der Tierarzt einfach unsympatisch, und außerdem riecht es dort komisch, nach Angst, Ausscheidungen, Desinfektionsmittel, Medikamente, ... das alles kennt er von Zuhause nicht.
Nur mal den Tierarzt zum Smalltalk zu besuchen ist eine gute sehr Idee. Und den Tierarzt dann noch dazu zu überreden, mit ihm irgendetwas machen, was er gerne mag, gekrault werden, Bällchen werfen, ...
Aber nicht die Praxis verwüsten:mrgreen:
Wie lange hast du den Kleinen schon?
 
N

~Netty~

Beiträge
765
Punkte Reaktionen
0
Also mit dem Tierarzt besuchen ist ne super Idee,aber wenn ihr Tierarzt das nicht möchte,ich mein dann kommen ja viele an und das mögen viele nicht .

Mein Tierarzt begrüßt jeden Besitzer und Hund. Auch nimmt er nicht viele auf,denn das bedeutet noch mehr Stress für die Hunde.Ist das bei euch auch so?

Hast Du ein Auto? Ich fragen,weil ich Dir ein super Tierarzt empfehlen kann, ich kenne ihn jetzt gute 16Jahre. Auch darfst Du alles machen . Die Tierarzthelferin ist nur da ,wenn es mehrere spritzen gibt ,damit er nicht hin und herlaufen muss, hält sie dieses Tablett. Du kannst Dein Hund auf dem arm nehmen,wenn er gespritzt wird u. s. w. ;) Und er nimmt sich sehr viel Zeit in der Beratung. Naja gut ich sitze immer so ne gute halbe Stunde.:mrgreen: Und er verlangt ,nach dem spritzen viel zu loben,weil sie das ergehen lassen haben und auch er lobt kräftig mit. Streicheln und Leckerchen.
 
M

martina6406

Beiträge
135
Punkte Reaktionen
0
Mein Tierarzt begrüßt jeden Besitzer und Hund. Auch nimmt er nicht viele auf,denn das bedeutet noch mehr Stress für die Hunde.Ist das bei euch auch so?

Mein alter Tierarzt hat den Hund nicht begrüßt, gestreichelt, etc. Angefasst hat er sie nur zum Untersuchen:evil:, Leckerlis hat sie wenn sie geimpft wurde immer bekommen, aber die hat sie immer fallen lassen. Zuhause hat sie sie dann immer gefressen, aber beim Tierarzt -nein :lol:.
Der neue Tierarzt begrüßt sie jetzt auch, streichelt sie, wenn sie am Tisch sitzt, hat immer irgendwo eine Hand auf ihr, etc.
Hunde sind nie viele da, max 2 andere, mehr habe ich noch nicht erlebt.
Netty, gratuliere zu deinem Tierarzt!
 
N

~Netty~

Beiträge
765
Punkte Reaktionen
0
Und das finde ich so Hammer,wenn Tierärzte eiskalt sind.:evil:

Jep genauso ist meiner auch,hat immer Kontakt zu denn Vierbeinern und hat ein offenes Ohr. Er bekommt das auch zurück von denn Hunden,mit einem Küsschen oder laute Begrüßungen .:mrgreen: Und das finde ich genial, er ist leidenschaftlicher Tierarzt mit sehr viel liebe zu denn Tieren und so sollte es auch sein.

Ich bin super zufrieden und alle fragen mich ,zu welchen Tierarzt ich hingehe. Und ja ich mache Werbung für ihn,stören tut es ihn nicht ,hehe.:mrgreen:
 
A

Adam-und-Eva

Guest
Fände es schon komisch wenn der TA Trainingsbesuche nicht möchte mein TA ist immer sehr bemüht dass das Tier sich wohl fühlt

und damit würde ich auch anfangen.

Meiner geht auch nur wieder willig ins den Behandlungsraum und Leckerli nimmt er dort auch nicht

obwohl ihn Alle betüddeln.

Viel Erfolg beim Üben.
 
Annika1982

Annika1982

Beiträge
1.594
Punkte Reaktionen
0
Hallo,
ich würde mir auch ein TA an deiner stelle suche wo du mal so hin gehen kannst und er sich einfach so ohne ihm weh zu tun sich um ihn kümmert.
Vielleicht das er ihm ein leckerli gibt oder ihn einfach nur streichelt.
Damit der kleine merkt, hey so schlimm ist der Arzt ja nicht.
Hast ja ein Jahr zeit das immer wieder zu üben.
 
simone

simone

Beiträge
9.679
Punkte Reaktionen
0
Also mit dem Tierarzt besuchen ist ne super Idee,aber wenn ihr Tierarzt das nicht möchte,ich mein dann kommen ja viele an und das mögen viele nicht .

Dann wäre das nicht mein TA :lol:. Gibt ja genug andere.
Ich würde die Besuche mit dem Hund auch langsam steigern. Vielleicht am Anfang nur ins Wartezimmer setzen. Und immer schön Leckerchen geben. Dann mal ins Sprechzimmer und sehen wie der Hund auf den Arzt reagiert.
Vielleicht hat er auch nur im TH so extrem reagiert? Kann ja sein, das er jetzt, mit "seinem" Besitzer gar nicht mehr so ängstlich ist.
 
Annika1982

Annika1982

Beiträge
1.594
Punkte Reaktionen
0
Also wenn mein TA das Nicht wollen würde, würdeich auch nicht wollen das er mein TA ist.
Würde sofort, aber wirklich sofor wechseln.
 
N

~Netty~

Beiträge
765
Punkte Reaktionen
0
Jep da gebe ich euch beiden recht. Also mein Tierarzt ist schon klasse und er versucht alles mögliche bei einem Tier zu machen, einschläfern tut er so ungern . Sein Sohn, ist Pferdetierarzt und er ist genauso.:eusa_dance:

War ja kurzzeitig wo anders,mein Tierarzt war in Spanien ,weil er dort auch nen Hengst OP hatte, und das im Urlaub,wo ich nen Wutanfall bekommen hatte.

Da reist mir die Tierarzthelferin mein Hund einfach weg! Bohr bin ich abgegangen,das hat sich echt keiner zu wagen,obwohl ich gesagt habe das er Angst und Panikattacken hat und vor Fremden sowie so angst hat. Und die Tierärztin war es sch... egal! Ist nun mal so :evil: Da könnte ich heute noch vor Wut Kochen.Solche sollten diesen Beruf nicht ausüben.
 
Maxl

Maxl

Beiträge
38
Punkte Reaktionen
0
also zu martina: beides ist nicht in seinem interesse ... wenn ich ihn nach unseren waldspaziergängen nach zecken untersuche und an einer bestimmten stelle weil ich glaube was gefunden zu haben öfter langstreiche merkt er das sofort und fängt manchmal sogar an mich anzuknurren ... wenn ich ihm die zecke entfernen will rennt er gleich weg und knurrt wenn man ihm zu nahe kommt, das festhalten ist meines erachtens nicht so das problem sondern eher das er nicht weiß was im nächsten moment auf ihn zukommt und er angst vor dem ungewissen hat und warum die da jetzt mit ner pinzette vor seiner nase rumfuchtelt und was ich damit anstelle. Wenn er tapfer durchgehalten hat belohn ich ihn danach mit leckerli und lob ihn ganz doll und dann freut er sich auch und wedelt mit dem schwanz.
... haben den süßen jetzt seit 1 monat und ich muss sagen dafür das wir ihn erst 4 wochen haben vertraut er uns schon sehr und hat sich auh schon total auf uns eingeschossen ;) ... er hat auch im tierheim bevor wir ihn geholt haben nochmal alle nötigen impfungen bekommen und die meinten halt das tierarztbesuche was ganz heikles seien, da er wahrscheinlich in spanien im tötungslager (so wird spekuliert) nicht mit samthandschuhen angefasst wurde bzw. vielleicht sogar "tests" mit ihm gemacht wurden... wodurch sich seine absolute arztfobie erklären ließe.
Ich werd wahrscheinlich wirklich ganz ganz langsam versuchen ihm die angst vor einem tierarztbesuch zu nehmen... mal hingehen und nur ins wartezimmer setzen wie ihr gesagt habt und dann langsam steigern.

zu netty: also mein freund hat ein auto... was für einen tierarzt würdest du uns denn empfehlen und wo liegt der? haben zwar eigentlich gedacht den tierarzt vom tierheim beizubehalten weil er sich mit maxls vorgeschichte auskennt aber bin ja immer für neue vorschläge offen ;) ?
 
M

martina6406

Beiträge
135
Punkte Reaktionen
0
Wenn du beim Tierarzt vom tierheim bleiben willst, dürfte es kein Problem sein, dass du einige Probe-Tierarzt-Besuche machst, er wird mit manch einem schlecht sozialisierten oder misshandelten Hund konfrontiert worden sein, also müsste er dafür Verständnis haben, wenn nicht, dann such dir einen anderen.
Mach das, was er überhaupt nicht mag, immer mal wieder im Trockentraining, aber brich noch vorher ab, bevor er zu knurren beginnt, und gib ihm Leckerlis. Verbinde das öfters an einer Stelle langstreichen am besten mit einem Spiel, z.B Wirf einen Ball, streich ihm 2 mal über die gleiche Stelle, dann gib ihm ein Leckerli, und steigere die Intensität der Berührungen sehr sehr langsam. Wenn du damit selbst nicht zurecht kommst, setz dich mit dem Tierheim, wo du ihn her hast, in Kontakt, die können dir sicher Kontakt zu einem Hundetrainer vermitteln.
Das Berühren soll für ihn Alltag werden. Wahrscheinlich kennt er es gar nicht, von einem Menschen vorsichtig gestreichelt zu werden. Er hat sicher Stellen, wo es ihm angenehmer ist, als an anderen Stellen. Such sie:mrgreen:!
Ich würde versuchen ihm die Pinzette zu zeigen, und dass mit Futter zu verbinden, damit ihm dieses Ding, mit dem immer jemand auf ihn zugeht, vertraut wird und vorallem etwas Positives ist.
Ich wünsch euch beiden noch eine schöne Kennenlernzeit. Irgendwann wird er es lieben, von dir angefasst zu werden, aber das wird noch viel Zeit brauchen.
lg

Gib ihm etwas gegen die Zecken, damit euch diese Arbeit erspart bleibt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

impfen zu hause?

impfen zu hause? - Ähnliche Themen

Tierschutz Hund - Was kann ich tun?: Hallo ihr Lieben! Ich bin neu hier und würde mich und meinen kleinen Neuankömmling gerne kurz vorstellen bevor ich zu meiner Frage komme! Ich bin...
Welche Rasse könnte gut passen?: Welche Erfahrung mit Hunden ist vorhanden? Hattest du bereits einen Hund? Ja ich hatte bereits Hunde zusammen mit meinen Eltern. Insgesamt sind...
Anschaffung schwer gemacht: Hallo! Ich habe vor ein paar Tagen meine zwei heißersehnten Tüpfelgrasmäuse per Tierkurier bekommen. Ich und meine beste Freundin haben derweilen...
Chronischer Katzenschnupfen: Hallo, wir haben nun schon einiges gelesen, aber leider hat uns das noch nicht wirklich weitergeholfen. Mein Freund und ich haben uns vor sechs...
Fragen zu Fütterung / Gesundheit / Haltung: Moin, übernehme ziemlich spontan 3 Katzen, da der aktuelle Besitzer nicht mehr mit ihnen zurecht kommt bzw. für sie sorgen kann. Es soll ein...
Oben