Wenn ein Einschreiben angeblich verloren geht...

Diskutiere Wenn ein Einschreiben angeblich verloren geht... im Smalltalk Archiv Forum im Bereich Smalltalk; Hi ihr Lieben! Ich hab mal eine Frage. Und zwar hab ich zum 1.10.09 meinen Job gekündigt, und hatte demnach meinen letzten Arbeitstag am 30.9.09...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
RainbowDash

RainbowDash

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
445
Reaktionen
0
Hi ihr Lieben!

Ich hab mal eine Frage. Und zwar hab ich zum 1.10.09 meinen Job gekündigt, und hatte demnach meinen letzten Arbeitstag am 30.9.09 . So. JEtzt war ich aber schon seit Anfang September krank geschrieben , weil meine Chefin micch ziemlich fies gemobbt hat. Ich habe alle meine Papiere zugeschickt bekommen, alles super soweit. Jetzt hatte ich aber noch den Schlüssel vom Arbeitsplatz, den ich ja nun abgeben musste.
Weil ich
auf Biegen und Brechen NIE WIEDER in diesen Saftladen wollte, hab ich den Schlüssel als Brief und als Einschreiben dahin geschickt. Wenn man nen Einschreiben verschickt dann bekommt man ja immer ne Rückantwort, dass der Brief beim Empfänger angekommen ist und dieser unterschreibt auch, dass er es in EMpfang genommen hat. So, diese Rückmeldung habe ich bekommen, allerdings hat mir meine Chefin auch ne Postkarte geschrieben, dass sie einen Briefumschlag bekommen hat, der leer ABER heil und verschlossen ist! nageblich wäre nix drin gewesen.
Erstmal glaube ich dem Ganzen nicht wirklich, denke mal sie will nur, dass ich da anrufe und sie mich nochma schön zusammenfalten kann (ja, so eine ist sie).
Ich habe nun extra vor 2 Jahren schon ne Haftpflichtversicherung abgeschlossen, wo Schlüssel mit drin sind.
1. Sie hat die Sendung angenommen und es ist doch dann nicht mehr mein Problem, wenn der blöde Schlüssel weg is oder? Ich habe ihn reingetan und sie hat den Umschlag in Empfang genommen.
2. Sollte sie mir da trotzdem was anhängen, greift auch dann meine Haftpflicht oder is das Sache der Post?

Weil irgendwie - es kann ja auch sein, dass ich da nix reingetan habe und den Schlüssel einfach behalten habe. Ich mein, es ist nicht so aber man könnte es mir doch so auslegen oder?
 
18.10.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?
N

~Netty~

Registriert seit
18.01.2009
Beiträge
765
Reaktionen
0
Gut Du hast bisschen Angst vor Deiner "Ehemaligen" Chefin,aber wenn es um Schlüssel oder sonstiges geht,sollte man dies schon Persönlich abgeben.Klar haftet die Post,aber in Deinem Fall eher nicht ,denn es ist ja kein schaden zu stande gekommen,sondern der Schlüssel ist weg ,aber angekommen ist der Einschreibebrief schon . Es steht aussage gegen aussage und da kann keiner was machen, auch Deine Haftpflichtversicherung nicht! Wenn der Brief,so wie sie es geschildert hat,nicht beschädigt sein sollte, wo ist er denn hingerutscht? :roll:
 
Sammy1988

Sammy1988

Registriert seit
08.06.2008
Beiträge
2.759
Reaktionen
0
Ich denke das ist jetzt das Problem deiner Cheffin..Sie hat den Umschlag ja schließlich entgegen genommen, und auch dafür unterschrieben! Und da hätte sie ja eigentlich auch merken müssen das er leer ist oder nicht?!
Ich weiß nur das man sich vor dem unterschreiben vergewissern sollte ob das Paket oder der Umschlag in Ordnung ist..man kann auch vor dem unterschreiben mal reinschauen!
 
RainbowDash

RainbowDash

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
445
Reaktionen
0
Ja so dachte ich mir das auch ich kann ja nix dafür, dass sie vorher nicht reinguckt. Und ich denke mal schon, dass man das gemerkt hätte wenn er echt leer gewesen wäre.
Klar, man guckt nicht in alles rein , direkt wenn man es entgegennimmt aber man SOLLTE es machen bevor man irgendetwas unterschreibt.
 
*max*

*max*

Registriert seit
03.11.2008
Beiträge
1.343
Reaktionen
0
Sorry Leute, ich bin seit 20 Jahren bei dhl und eins ist Gesetz:

NIEMAND guckt irgendwo rein, ohne unterschrieben zu haben. Das steht so in den AGB.

Und wenn unterschrieben ist, nehmen wir auch nichts mehr zurück.

Natürlich kann der Kunde vorher gucken, von wem die Sendung ist, ob sie unversehrt ist, nichts zerrissen, zerdrückt oder nass. Wenn alles ok ist, und er hat unterschrieben, ist das dann ein Problem der Beiden.

Anders bei beschädigten Sendungen: bei diesen wird auf einer Postfiliale (nicht beim Zusteller) eine Niederschrift angefertigt. Dabei muss die gesamte Verpackung und der Inhalt mitgebracht werden und es wird geprüft, ob Regressanspruch besteht.

Das kann auch noch nach dem Unterschreiben der Sendung passieren, z.B. wenn der Kunde eine Beschädigung (z.B. am Paketboden) erst später bemerkt oder wenn das Paket durch die Post ausgebessert wurde und Teile des Inhaltes fehlen.

Hast du denn die Dame vorher informiert, dass du den Schlüssel per Post zuschickst? Vielleicht dachte sie auch, es ist nur ein Brief oder so drin....

Wie stellt ihr euch das denn vor.....wenn da jeder vorher reingucken will? Herr Müller bekommt Post, reisst Brief auf, guckt rein und sagt: ach nööööö Postfrau, den Inhalt will ich doch nicht. Das ist nicht das Richtige....

Und am Ende steht der Zusteller mit 20 geöffneten Briefen und Päckchen da.

Eins ist wohl sicher: Die Dame möchte es nicht auf die Post schieben, sonst hätte sie behauptet, im Umschlag wäre ein Riss gewesen und der Schlüssel wäre hinausgefallen. In dem Fall hätte es vielleicht sogar Schadenersatz gegeben. Passiert schon mal, dass ein spitzer Gegenstand eine Ecke durchstösst. Generell ist es aber so, dass die Verpackung dem Inhalt angemessen sein muss. Einen Schlüssel dürfte man z.B. nicht in einen normalen Papierbriefumschlag stecken. Das müsste dann schon ein stabilerer sein. (man muss bedenken, die Briefe laufen duch Maschinen)

Sie will es auf dich schieben und wenn sie so ein Aas ist, hättest du cleverer sein müssen. Allen Mut zusammennehmen, vorher Übergabeprotokoll aufsetzen, der Dame vorlegen und unterschreiben und abstempeln lassen.

Das war wohl leider ihre letzte Karte gegen dich, die sie hatte....und sie sticht.

Das ist wohl ein zivilrechtliches Problem nun zwischen euch beiden. Die Post hat ja ihren Auftrag erfüllt, die Ware von A nach B zu bringen. Und laut der Dame geschah das ohne jede Beschädigung der Sendung.
 
Zuletzt bearbeitet:
RainbowDash

RainbowDash

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
445
Reaktionen
0
Ah ok...ich warte erstmal, ob sie sich nochmal meldet. Aber es is schon ein bisschen merkwürdig, wie soll ein Schlüssel aus einem komplett unversehrten Umschlag "abhauen" ^^
 
Wussel

Wussel

Registriert seit
23.09.2009
Beiträge
5.702
Reaktionen
0
Ich denke das ist jetzt das Problem deiner Cheffin
FALSCH,den sie hat jetzt ein Problem der Chefin kann es wurscht sein im Enddeffekt. Eher kann sie Rainbow dash noch in die Pflich nehmen , da sie jetzt und hier den Schlüßel besorgen muss. Post hin oder her.

Hallo!

Da wir auch immer untereinander Schlüßel tauschen müssen bei den Mitarbeitern haben wir es sop eingeführt haben wann wer einen Schlüßel erhält. Das gaze wird Quittiert mit UNterschriften der beiden.

Und genauso sollte es auch bei einer Kündigung sein. Zu deinen eigenen Schutz hättest du schon deswegen den Schlüßel hinbringen müßen und es dir schriftlich geben lassen müssen das du ihn ihr gegeben hast.

Mir schwirrt da sowas vor wie: Es wird eingebrochen oder es kommt was wichtiges weg. Du hast noch einen Schlüßel, also stehst du oben auf er Liste der Verdächtigen. Hört sich kurios an aber sowas kann tatsächlich passieren.
 
Kandiszucker

Kandiszucker

Registriert seit
20.09.2009
Beiträge
116
Reaktionen
0
Ah ok...ich warte erstmal, ob sie sich nochmal meldet. Aber es is schon ein bisschen merkwürdig, wie soll ein Schlüssel aus einem komplett unversehrten Umschlag "abhauen" ^^
Jau ich denke nicht, dass sie denkt der Schlüssel sein 'verschwunden', sondern ich denke auch, dass sie darauf aus ist zu behaupten du hättest ihn nicht reingetan ;) !
Und das beweis jetzt erstmal...und Menschen wo es auf andere abgesehen haben (du schriebst oben ja das sie dich mobbt) die ziehen wirklich alle register!
 
Audrey

Audrey

Moderator
Registriert seit
13.12.2005
Beiträge
16.049
Reaktionen
30
Ich kenn es aus meinem Job, daß ich immer den Kurierfahrer draufschauen lassen muß, wenn ich z.B. eine wichtige Vertragskündigung verschicke, damit ich einen Zeugen habe. Mit dem Einschreiben-Beleg hast Du ja nur den Beleg, daß etwas verschickt wurde, aber ob nur weiße Blätter oder eben eine Kündigung oder ein Schlüssel, das weiß ja dadurch keiner... insofern aus meiner Sicht stehen die Karten eher schlecht für Dich, sorry.
 
RainbowDash

RainbowDash

Registriert seit
02.10.2009
Beiträge
445
Reaktionen
0
Na toll. Aber is schon komisch, das die nach 3 Wochen ihren Schlüssel nicht zurückfordert. Also wenn dieser dämliche Umschlag komplett unversehrt ist , dann kann der Schlüssel sich nur raus gebeamt haben ^^
Sie meinte ja, ich solle mich vielleicht mal persönlich melden. Ich geh mal davon aus sie will mir mitteilen, das da nur ein Schlüssel drin war und sonst nix ....
Ich habe ja ne Schlüssel-Haftpflicht aber greift die auch bei sowas?
Die nervt mich echt die dämliche Ziege.....Als würde ich fröhlich leere Briefumschläge per Einschreiben durch die Gegend schicken...
 
jule2312

jule2312

Registriert seit
05.09.2008
Beiträge
318
Reaktionen
0
Huhu , mir ist mal sowas ähnliches passiert.
Und zwar wollte mir jem. Geld per Brief schicken, der Umschlag ist angekommen UNVERSEHRT aber das Geld das war weg...
Da habe ich mich auch gefragt ...
 
D

diedda

Registriert seit
04.10.2009
Beiträge
15
Reaktionen
0
hast du es deiner versicherung schon gemeldet?
mache eine strafanzeige wegen schlüssel abhanden gekommen, notfalls gegen unbekannt
erst dann greift der vers.schutz

deine exchefin steht in der pflicht unverzüglicht die schlösser zuwechseln
sollte dann noch was passieren hat deine chefin das problem und nicht du

von der post kannst du nichts verlangen
du kannst es nicht beweisen das du den schlüssel wirklich reingelegst hast.
 
Jucomi

Jucomi

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
1.255
Reaktionen
0
Solange du nicht beweisen kannst, dass da wirklich n Schlüssel drin war, sieht das nich besonders gut aus für dich...
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wenn ein Einschreiben angeblich verloren geht...

Wenn ein Einschreiben angeblich verloren geht... - Ähnliche Themen

  • Immatrikulation - Einschreiben in der Uni

    Immatrikulation - Einschreiben in der Uni: Hallo, nachdem ich mich nun eeeendlich entschieden habe, was ich studieren will, muss ich mich nun einschreiben. Die Uni will das postalisch...
  • Immatrikulation - Einschreiben in der Uni - Ähnliche Themen

  • Immatrikulation - Einschreiben in der Uni

    Immatrikulation - Einschreiben in der Uni: Hallo, nachdem ich mich nun eeeendlich entschieden habe, was ich studieren will, muss ich mich nun einschreiben. Die Uni will das postalisch...