Ein guter Schluck Aquarienwasser und andere Pannen

Diskutiere Ein guter Schluck Aquarienwasser und andere Pannen im Terraristik & Aquaristik Stammtisch Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo, nachdem es hier so viele Threads gibt, wo Probleme besprochen werden und Aquarien vorgestellt werden, denke ich doch, dass es ganz lustig...
L

Liane

Guest
Hallo,

nachdem es hier so viele Threads gibt, wo Probleme besprochen werden und Aquarien vorgestellt werden, denke ich doch, dass es ganz lustig sein könnte, mal die Missgeschicke zu erfahren, die einem Aquarianer so passieren.
Ich mache gleich mal den Anfang. :mrgreen:

Wohl unvermeidlich ist es für jeden begeisterten Fischfreund, mal eine Protion von dem Wasser wenigstens in den Mund zu bekommen. Ob es nun beim Wasserwechsel ist, wo man entweder aus Gewohnheit oder anderen Gründen mit dem Mund ansaugt oder bei anderen erfreulichen Gelegenheiten ist ;)
Ich selbst stehe gerade, wenn ich es eilig habe
schon mal hustend vor meinem Becken, da es bei aller Liebe zu den Fischen nicht sonderlich Appetitlich ist. :mrgreen:
Erst vor ein paar Tagen habe ich verzweifelt versucht, den Filter meiner Schwester wieder zum Laufen zu bekommen und nachdem auch diverse technische Veränderungen niichts gebracht haben, habe ich blöderweise( war schon Mitternacht) daran gesaugt, damit er wieder ordentlich arbeitete. Es hat so gut funktioniert, dass ich einen kräftigen Schwall Wasser abbekommen habe.

Neben zahlreichen Ereignissen, wo ich das Badezimmer durich eigene Dummehit geflutet habe, ist mir besonders der Vorfall im Gedächtnis geblieben, als ich gerade mit der Torfwassererzeugung gegeben hatte. Man gibt dazu den Tort in ein Langes Rohr, unten mit Filterwatte und lässt das Wasser durchlaufen.
Da ich aus Bequemlichkeit zwei kurze ineinandergesteckte Rohre benutze und diese in dem Fall nicht ordentlich zusammengesteckt hatte, könnt ihr euch denken, was für ein Wasserschwall mich erwischt hat.

Besonders erinnern kann ich mich auch noch ein eine Begebenheit, die wir Klofisch genannt haben.
Meine Mutter meinte irrtümlicherweise, dass ein Fisch bereits tot war und hat ihn ins Klo geschmissen. Kaum war er allerdings in der Kloschüssel, wurde er auf wundersame Weise wiederbelebt, sprang ins untere Rohr uns schwamm da munter herum.
Meine Mutter reinigt das Klo zum Glück nicht mit scharfen Reinigungsmitteln, sodass dem Fisch nichts passiert ist.
Nun hockte sie mit dem Kescher vorm Klo und versuchte, den Fisch wieder einzufangen, aber er schwamm immer in die Ecke, wo sie ihn nicht erreichen konnte. Erst nach über einer Stunde und mit Köderung hat sie ihn einfangen können. :mrgreen:
Der seit diesem Vorfall Klofisch genannte lebte noch einige Jahre bei uns, bis er in hohem Alter gestorben ist.

Jetzt würde ich gerne ein paar Vorfälle von euch hören ;)
 
16.07.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ein guter Schluck Aquarienwasser und andere Pannen . Dort wird jeder fündig!
dogsoul88

dogsoul88

Registriert seit
27.07.2005
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
Hihi...

Unser Aquarium steht auf der Fensterbank direkt hinter der Couch und beim Saubermachen bzw. Wasserwechsel benutzen wir immer eine Wäschewanne und lassen dort das Wasser reinlaufen. Beim letzten Wechsel habe ich das Gleichgewicht auf der Couch verloren und bin mitsamt der Wanne hinten rübergefallen. Das Ende vom Dilemma war eine total durchnässte Couch und auch ich sah aus wie ein begossener Pudel...:uups:

LG
Linda
 
coconut

coconut

Registriert seit
06.06.2006
Beiträge
297
Reaktionen
0
Guten Morgen :)

Also bis auf ein Schlückchen Aquarienwasser, ist mir bei meinen Aquas noch nichts passiert, aber dafür im Gartenteich...

Im Frühling haben wir beschlossen, Fische in unseren Gartenteich anzusiedeln. Also fuhren wir los und holten uns einige Koi's.

Von dem Tag an, war ich fasziniert von unserem Gartenteich...jeden Tag saß ich nun am Steg unseres Teiches und beobachtete die Fische beim schwimmen und beim Fressen...

Eines Tages entdeckte ich irgendetwas komisches weißes an der Seite von einem Fisch...also holte ich Futter um genauer untersuchen zu können was das ist...hatte schon Angst das es ein Pilz sein könnte...

Also warf ich ein wenig Futter rein, kniete mich auf den selbst gebastelten Steg meines Freundes und bückte mich richtung Wasser...

In dem Moment, als ich sah, dass der Fisch von Haus aus auf der Seite etwas heller ist und mich wieder aufrichten wollte, sprang mich unser Hund von der Hinterseite an, den mein Freund, der gerade heimkam aus dem Auto lies, und so schnell konnte ich nicht schauen, war ich schon im Teich.

Mein Freund konnte sich vor lachen kaum noch halten, als ich eine geschlagene viertel Stunde versuchte irgendwo an der glitschigen Teichfolie Halt zu finden und aus dem Teich zu kommen...

Naja, ich weiß bis heute noch nicht, wer sich damals mehr geschreckt hatte...die Fische beim fressen oder ich beim Fallen...

Naja :)

Liebe Grüße
 
Angeldust

Angeldust

Registriert seit
13.01.2005
Beiträge
1.214
Reaktionen
0
Huhu,

das "Schlückchen" bekam ich erst vor ein paar Tagen wieder... -.-
Ich hab den ersten Eimer Wasser weg gebracht, den ich schon abgesaugt hatte. Normalerweise lass ich den Schlauch immer ganz abtropfen, da sich in den Windungen meist noch ein wenig Wasser befindet. Wieso ich es da nciht gemacht hab weiß ich nicht und ich hatte dann schneller als erwartet Wasser im Mund, was ziemlich eklig ist wenn man bedenkt das das Aquarium keinen Filter etc. hatte, da ich nur meine übrig gebliebenen Pflanzen drin hatte und das Wasser sehr muffig roch. *würg*

Das schlimmste was mir passiert ist, ist schon laaaaaaaange her. Vor etwa 15 jahren hatten wir 2 Guppys (jaja ich weiß es mittlerweile besser). Ein männlein und ein weiblein. Wie das mit den Bienchen und bLümchen so ist... hatten wir dann plötzlich sehr sehr viele Guppys.
Das sich die Eltern ein Festschmauß aus ihren Kinderchen machten, gefil mir gar nicht und so zogen die Baby's in ein großes Gurkenglas und auf die Fensterbank.
Ich war shcon immer ein trampel und hab es geschfft das das Glas von der Fensterbank viel und zerbrach. Auf einem Teppich der den Miniguppy's ein ideales Versteck bietet. Ich habe nur 5 gefunden. Die ich schnell in das Aquarium von den Eltern warf, damit se nicht "ersticken". Dort wurden se dann gefressen -.-
Die anderen ha ich nciht gefunden. Meine Mutter hat sie dann mit dem Staubsauger weg gesaugt...

Zählen Katzen die sich beim schweren übervollem Wassereimer (ohne Henkel; man muss also die dicken Finger unter den schmalen rand pressen) schleppen in den Weg legen, weil sie dir jetzt unbedingt zeigen müssen, wie toll sie "tot" spielen können, man dann auf den Schwanz tritt, die Katze aufschreit, das andere Bein schneller ist als gewollt und im freien fall, mit dem immernoch vollem wassereimer mit dem Kopf volle Kanone gegen die Wohnungstür rammelt ? ;)
Katze blieb unverletzt, Kopf auch. Nur der Flur musste gewischt werden. Aus dem Blick der Katze sprach purer Spott...


Liebe Grüße
 
caro596

caro596

Registriert seit
02.02.2006
Beiträge
732
Reaktionen
0
Also Aquarienwasser hatte ich auch schon das ein oder andere mal im Mund...

Einmal war ich etwas in Eile beim Wasserwechseln und habe meine zwei Aquarien gleichzeitig ablaufen lassen. Dann war ein Eimer voll, ich ging ihn wegschütten und ließ neues wasser einlaufen. als ich wiederkam hatte ich eien nette Überschwemmung dank des anderen Eimers, der mittlerweile übergelaufen war. Leider Gottes lagen da, wo die Überschwemmung war, meiner Hausaufgaben (normalerweise lege ich sie nicht unter den Schreibtisch...). Und die Lehrer haben mir natürlich nicht geglaubt...

Dann wollte ich einmal den vollen Eimer ins Badezimmer schleppen. das Badezimmer besitzt eine kleine Stufe. Ich natürlich so schlau wie ich bin drüber gestolpert und hab das gesamte wasser meine Mutter ins Gesicht gekippt.... was muss meine Mutter auch ausgerechnet zu dem Zeitpunkt da stehen?

Einmal im winter stand klein Caro auf dem zugefrorenen Teich mit einer Schaufel in der Hand. Ich hatte riesegen Spaß dabei, das Eis zu zerhacken. Leider hab ich nicht gemerkt, dass ich alles eis um mich herum zerhackt hab. Folglich lag ich dann da im Teich, der seeehr kalt war. Mein Vater kam mir zur Hilfe und zog mich heraus.
 
H

Horrorbiene

Registriert seit
03.10.2006
Beiträge
10
Reaktionen
0
Tja, besonders lustig ist es, wenn man einen schlauch für diese blubberdeko in die deko steckt aber dann vergisst es in die pumpe zu packen...da sind dAnn schnell mal 20 30 liter unterwegs. mein hund hat uns darauf aufmerksam gemacht... er bellte und bellte und siehe da..ein see im wohnzimmer...
 
Jodi

Jodi

Registriert seit
19.02.2006
Beiträge
57
Reaktionen
0
Hallöchen!!

Ich habe mit dem Wasserwechsel die Erfahrung gemacht, das mir ab und zu Fische mit durch den Schlauch geflutscht sind. :)
Die waren auf einmal im Eimer drin.

Seitdem führe ich meinen Wasserwechsel etwas aufwendiger durch. Nämlich schöpfen. Hi*
Dauert zwar etwas länger, aber ich habe keine Fische mehr im Schlauch.


Gruß Jodi
 
H

Horrorbiene

Registriert seit
03.10.2006
Beiträge
10
Reaktionen
0
:mrgreen: oder man nimmt einen dünneren schlauch?? bei so nem 700 liter becken is schöpfen nen eigenes hobbie für sich
 
fischfan

fischfan

Registriert seit
07.08.2005
Beiträge
2.043
Reaktionen
1
Ich hatte mal einen recht großen bkauen Antennenwels und natürlich reichlich Wurzeln im Aquarium, zum saubermachen und umdekorieren hab ich dann mal die Wurzeln aus dem Becken genommen auf ein Handtuch gelegt und sehlenruhig - bestimmt ne halbe Stunde lang weiter gegärtnert, habe dann - ganz gemütlich die Wurzeln eingesammelt und bin ins Bad um sie vom Javamoos zu befreien. Werkel da weiter, bestimmt noch mal 10 Minuten. Arbeite mich durch die Wurzeln und entdecke dann, auf dem Handtuch: meinen großen Wels auf einer feuchten Stelle liegen!
Hab nen ganz furchtbaren schreck bekommen, den Dicken genommen und ins Waschbecken geworfen, stöpsel rein und erstmal Wasser dazu. So weit so gut, er war noch am leben und hat sich - wie Welse nunmal sind am Waschbecken festgesaugt. Ewigkeiten später hatte ich ihn dann endlich aus den rundungen des Beckens gepult und *dummerweise* in einen genauso runden Eimer verfrachte. Beim Aqua angekommen hat es mich und den Kleinen nochmal einiges an Stress gekostet um in zurück ins Becken zu bekommen.

Jetzt gucke ich immer gaaanz genau nach - ob nicht vielleicht ein Wels an der Deko hängt, wenn ich sie rausnehme. Er hat das ganze aber gut überstanden und schwimmt heute im Becken bei meiner Schwester.

LG
fischfan
 
J

jeanne

Registriert seit
14.08.2006
Beiträge
84
Reaktionen
0
ich hab mal meiner nachbarin beim becken umdekorieren geholfen.da sie ein relativ großes becken hat,war das schon relativ schwierig,denn entweder waren meine arme zu kurz oder der kescher.^^also gings los damit die fische rauszusuchen.wir hatten eig schon alle soweit draußen,bis wir dann merkten die welse und frösche sind noch drin.sie hat 4 frösche und 4 große antennenwelse.die frösche hatten wir relativ schnell aber wegen den welsen stand ich ne ganze zeit lang vorm becken rum bis wir sie dann auch alle hatten.so,dann meinte sie wo wir die frösche doch schon mal da haben,könnten wir sie ja auch glaich füttern.wir haben die frösche dann aus dem eimer in ne extra schüssel rein,was sich auch nicht als einfach gestaltete.kaum hatten wir sie im kescher,sind die wieder rausgehüpft!einer ist dann so ganz munter durchs wohnzimmer gehüpft,und ich hab versucht den einzufangen!mann war das ne arbeit!und dann waren die auch noch so glibschig,wenn die in meiner hand gesprungen sind hab ich mich erschreckt und die dann aus versehen in den eimer zurückfallen lassen.....so ging das dann ne zeit und nass war ich hinterher auch...........
Lg janine
 
Virus

Virus

Registriert seit
05.10.2006
Beiträge
139
Reaktionen
0
Hallo !

Hat zwar nicht sehr viel mit aquaristik zu tun aber mal los...

Also mein Schwager hatte sich damals privat aus dem
Findling ein 1,50 M becken gekauft mit Barschbesatz...
Wir fuhren mit insgesamt 4 leuten dort hin um es abzuholen...
Das becken Stand auf Ytong steinen die ja bekanntlich
sehr leicht sind ... Nachdem wir also das becken leer
und im Auto hatten ging es an die unterkonstruktion...
Mein schwager griff einen stein (ca 50x30x30) und riss
ihn mit solch einem Starken ruck nach oben das er sich
den stein so ans kinn kloppte das er blutete ...Er dachte
das es ein echter "brocken" sei wegen der größe ...
Wir hatten uns so derbe weg geschrien .... :098::044::082:
Muss man sich Bildlich vorstellen ... und dann ist es nur
ein drittel so lustig ...


Mfg Virus
 
kathrin22

kathrin22

Registriert seit
15.05.2006
Beiträge
938
Reaktionen
0
hihi das hatte mein opa er wollte meinen Hund darmals einen ball wegschiessen und sah aber nicht,das er aus stahl war, er nahm also anlauf und wollte ihn wegschiessen,naja hihi ich werde den gesichtsausdruck nie vergessen lach ich bin ja so gehässig sorry hat nix mit nem aquarium zutun aber nun musste ich das einfach erzählen lol
 
Virus

Virus

Registriert seit
05.10.2006
Beiträge
139
Reaktionen
0
hi

lol... Da hat mein Vater was ähnliches hinter sich ...
in jungen Jahren nach ner Kneipen tour sah er auf
der Straße so ne Steinkugel ... in etwa Fußball groß
und meinte auch er müsste den "ball" weg schießen...
wie gesagt dabei handelte es sich um eine Steinkugel
die am boden befestigt war ....

Mfg Virus
 
Thema:

Ein guter Schluck Aquarienwasser und andere Pannen

Ein guter Schluck Aquarienwasser und andere Pannen - Ähnliche Themen

  • Terraristik Bereich- So gut wie tot?

    Terraristik Bereich- So gut wie tot?: Guten Abend alle zusammen, mir ist in den letzten Monaten immer mal wieder aufgefallen, dass unser Tierforum kaum noch Neuzugänge im Bereich...
  • Guter Einstieg - heizung geschrottet.

    Guter Einstieg - heizung geschrottet.: Hilfe :mrgreen: Hab meine Fisches jetzt da im Eimer noch. Das Aquarium angeschlossen, Pumpe drin, heizung drin. Alles angesteckt & begonnen...
  • Meine Güte !! Was sind das zähe Tiere !?

    Meine Güte !! Was sind das zähe Tiere !?: Heej. Ich hab mein kleines AQ jetz wieder einlaufen lassen, Pflanzen rein und ne Wurzel. Und 23 tage nach dem ich es neu angefüllt...
  • Gutes Buch zur Aquaristik?

    Gutes Buch zur Aquaristik?: Hallo, ich übernehme bald die Fische eines Kollegen und suche daher ein gutes Buch zum Thema Aquaristik allgemein. Klar wird er mich noch...
  • Wassertests welche sind gut

    Wassertests welche sind gut: So ich habe mir gedacht wir könnten mal aufschreiben mit welchen Tests wir gute erfahrungen gamacht haben. Nur als beispiel ich habe diese Woche...
  • Wassertests welche sind gut - Ähnliche Themen

  • Terraristik Bereich- So gut wie tot?

    Terraristik Bereich- So gut wie tot?: Guten Abend alle zusammen, mir ist in den letzten Monaten immer mal wieder aufgefallen, dass unser Tierforum kaum noch Neuzugänge im Bereich...
  • Guter Einstieg - heizung geschrottet.

    Guter Einstieg - heizung geschrottet.: Hilfe :mrgreen: Hab meine Fisches jetzt da im Eimer noch. Das Aquarium angeschlossen, Pumpe drin, heizung drin. Alles angesteckt & begonnen...
  • Meine Güte !! Was sind das zähe Tiere !?

    Meine Güte !! Was sind das zähe Tiere !?: Heej. Ich hab mein kleines AQ jetz wieder einlaufen lassen, Pflanzen rein und ne Wurzel. Und 23 tage nach dem ich es neu angefüllt...
  • Gutes Buch zur Aquaristik?

    Gutes Buch zur Aquaristik?: Hallo, ich übernehme bald die Fische eines Kollegen und suche daher ein gutes Buch zum Thema Aquaristik allgemein. Klar wird er mich noch...
  • Wassertests welche sind gut

    Wassertests welche sind gut: So ich habe mir gedacht wir könnten mal aufschreiben mit welchen Tests wir gute erfahrungen gamacht haben. Nur als beispiel ich habe diese Woche...