rindenmuch oder torf aus dem baumarkt ?

Diskutiere rindenmuch oder torf aus dem baumarkt ? im Echsen Haltung Forum im Bereich Echsen Forum; hallo habe mal eine frage kann firstich auch rindenmucl oder torf aus dem baumarkt holen ß ich meine der ist da viel billiger.
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

Bobby1984

Registriert seit
30.04.2006
Beiträge
24
Reaktionen
0
hallo habe mal eine frage kann
ich auch rindenmucl oder torf aus dem baumarkt holen ß ich meine der ist da viel billiger.
 
16.07.2006
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: rindenmuch oder torf aus dem baumarkt ? . Dort wird jeder fündig!
Winnie

Winnie

Registriert seit
28.12.2005
Beiträge
861
Reaktionen
0
ich hab mal grade überlegt, du hast doch Leopardengeckos gelle?
die wo ich kenne tun in ihr terra immer nur sand.

Vielleicht kann dir aber noch Amalie und andere dazu was sagen, ich kenn mich da leider nich damit aus:(
 
B

Bobby1984

Registriert seit
30.04.2006
Beiträge
24
Reaktionen
0
wie sand ^^ einfach sand ? cool ^^ ich meine wenn man sanmd reinmachen kann könnte mann dann auch einfach erde reinmachen ?

@winne die du kennst haben die auch mamorgeckos
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
neee, also ich kenn mich zwar net aus, aber zwischen einfach Sand und einfach Erde ist schon ein Unterschied. Und einfach Blumenerde ausm Laden enthält Düngerkram und ist damit vermutlich schon ausm Rennen. ;)
 
Wölfi

Wölfi

Registriert seit
12.07.2006
Beiträge
764
Reaktionen
0
Hi!

Leopardgeckos sind Wüstenbewohner und leben auf Sand.

LG
Wölfi
 
B

Bobby1984

Registriert seit
30.04.2006
Beiträge
24
Reaktionen
0
ich habe marmorgeckos
 
Winnie

Winnie

Registriert seit
28.12.2005
Beiträge
861
Reaktionen
0
nee der hat viele leopardengeckos gehabt und die lebten auf Sand.;)
 
Wölfi

Wölfi

Registriert seit
12.07.2006
Beiträge
764
Reaktionen
0
Achsooo.. das hatte ich nicht richtig verstanden.

LG
Wölfi
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
Hallo Bobby :D

Als Bodengrund für Deine grossmanni kannst Du Erde, Torf, oder ein Erd/Sandgemisch verwenden. Was davon Dir am besten gefällt, mußt Du einfach ausprobieren.

Beachte aber:
. . . zwischen einfach Sand und einfach Erde ist schon ein Unterschied. Und einfach Blumenerde ausm Laden enthält Düngerkram und ist damit vermutlich schon ausm Rennen. ;)
Torf aus dem Blumen/Gärtnerbedarf kann gehen, wenn er naturbelassen, nicht gedüngt ist! Sand aus dem Baumarkt geht auch, mußt halt schauen, welchen Sand. Am besten wird vermutlich der gelbe Spielsand sein. In beiden Fällen, Torf und Sand, mußt Du aber vorher den Backofen einsetzen, um Bakterien und Pilzsporen abzutöten. Das gesamte Substrat muß mindestens 15 Minuten lang auf mindestens 100°C erhitzt sein. Selbst dann gibt es keine Garantie!


Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Huhu!!


Ich kann dir da leider nur bedingt zustimmen.
Es gibt nicht nur Sand und Rindenmulch.
leopardgeckos sind zum beispiel Steppenbewohner. Dort ist nie "nur Sand", sondern Lehm, Kies (nur wenig) und Steine. So ähnlich sollte auch der Bodengrund im Terrarium nachgebaut werden.

Liebe grüße
André
 
CobrA

CobrA

Registriert seit
25.07.2006
Beiträge
53
Reaktionen
0
NEIN!!!! Torf schimmelt. Und es ist doch logisch das man ein wüstentier in sand pakkt und nicht in sowas das für Tropische Terrarium angesagt is. Also sand!!!! ;) Das ist sehr sehr wichtig.

Mfg: CobrA
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Huhu!!

Wüste bedeutet nie gleich sand!
Es gibt Felsen-, Stein, Kies- Salz- und Sandwüsten.
Und die alle soll man nur mit Sand nachbauen??
Sogar Tiere wie Leopardgeckos oder Bartagamen brauchen einen sicheren Tritt. In "normalem" Sand würden sie beim Laufen einsinken...

Liebe Grüße
André
 
CobrA

CobrA

Registriert seit
25.07.2006
Beiträge
53
Reaktionen
0
Einige mods meinen sie hätten hier anhnung von diesen Tieren. So nun dazu, ich bin in einem Forum gereggt was nur mit diesen Tieren zu tun hat ! Torf nie im Leben der fängt an zu schimmeln und dann gibt es auch schimmel in der Lunge des Tieres (wer es möchte bitte schön) So und Sand gehört da rein. Spielsand aus dem Baumarkt geht ohne Probleme aber bitte Spielsand und er muss im Backoffen meist noch trocken gemacht werden damit auch keine Keime mehr in dem Sand sind. Was man noch beachten sollte genügen UV Licht vorhanden sein auch die Wärme spielt eine Große rolle ! Und bitte t5 Röhren nehmen. Das mit dem Torf würde gehen wenn du auch die Tiere dafür rein packst die den Torf reinigen. Anosonsten schreib mich an und ich schicke dir dsa Forum wo es wirklich nur um diese Tierarten geht !



Mfg: Speider
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
Warum denn nicht?
 
CobrA

CobrA

Registriert seit
25.07.2006
Beiträge
53
Reaktionen
0
Nein stimmt nicht ! Der Spielsand ist völlig i.O ! Habe ich selber drin und er hat keine Verletzungen oder sowas. Er muss nur eben keim frei sein ! Wenn man den Bartis eine Budelstelle machen will wo sie graben können dann nimmt man Lehmpulver 1 Kg und mischt das etwas mit dem Sand und schüttet etwas Wasser dazu. Das ganze trocknen lassen und sie können richtig gut budeln ;)
 
Okapi

Okapi

Registriert seit
29.01.2006
Beiträge
3.585
Reaktionen
0
Es gibt nicht umsonst "extra" Terrariensand. Dabei haben sich die Hersteller schon etwas gedacht
richtig... Geld verdienen ;)
es wird im Handel ne ganze Menge Zeugs für Tiere angeboten, dass unnütz bis gemeingefährlich ist. Da kann ich besonders auf verschiedene Artikel im Nagerbereich hinweisen (Laufräder, Mineralsteine...) und ich glaub kaum, dass es bei Reptilien so anders ist. Es ist schon ganz sinnvoll, sich Gedanken über die Notwendigkeit des einen oder anderen Artikels Gedanken zu machen.
 
Burani

Burani

Registriert seit
17.01.2005
Beiträge
5.893
Reaktionen
0
CobrA

amalie hat keine ahnung?
lol, aba du bist das fachgenie?

ich finde deine aussage einfach nur daneben un will sowas nich mehr hören.

danke
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
@ cobrA und myreptile :D

Es ist ja nett, wenn Ihr Euch Gedanken darüber macht, dass Wüstenbewohner besser nur auf Sand gehalten werden sollten . . . es geht hier NICHT um Wüstenbewohner. . . . wer liest bevor er antwortet ist klar im Vorteil ;)

@ myreptile
Natürlicher Sand besteht immer aus mehr oder weniger großen Quarzkristallen, die sind alle "scharfkantig" . . . auch Terariensand besteht aus solchen Quarzkristallen :D

Terrariensand ist üblicherweise gewaschener Flußsand oder Wüstensand mit oder ohne Lehmanteile in unterschiedlichen Körnungen. Angeboten wird z.B. 0,2 – 0,6mm Körnung, 0,1 – 0,5mm Körnung, 0,2 – 1mm Körnung alle als für Wüsten- und Steppenterrarien geeignet ausgewiesen.

Spielsand ist ebenfalls gewaschener Sand und hat üblicherweise eine Körnung von 0 – 2mm. Auf Grund der großen Bandbreite der Körnung ist er eben Spielsand, weil er dadurch sowohl feste als auch lockere Konsistenz annehmen kann. Quarzfugensand hat eine Körnung von 0,1 – 1,0mm, Basalteinkehrsand gibt es ab 0,02mm, Quarzeinkehrsand hat 0,1 – 1,0mm, Quarzsand 0,1 – 0,5mm Körnung . . . usw!! !!!

Wichtig ist aber nicht nur die Körnung, die eben nicht für jedes Tier gleich sein sollte, sondern auch die Eigenschaften des Sands. Je nach dem, welches Tier gehalten wird, sollte er eher locker oder eher fest sein, oder nur mit eingemischt werden . . . wie Draco schon sehr richtig bemerkte:
Wüste bedeutet nie gleich sand!
Es gibt Felsen-, Stein, Kies- Salz- und Sandwüsten.
Wer sich gut informiert, sowohl was die Bedürfnisse seiner Tiere betrifft, als auch was die unterschiedlichen Sande betrifft, kann gut auf die Spezialangebote im Terrazubehör verzichten. Dort wird eben auch kein Sand rund gedrechselt, kein Ast geklöppelt und keine Korkröhre gestrickt :mrgreen:



Gruß + Kuß
AmalieSchüppenstiel
 
Draco

Draco

Moderator
Registriert seit
11.04.2006
Beiträge
2.185
Reaktionen
2
Huhu!!

Ich hatte diesen "Spielsand" auch jahrelang in einem Aquarium mit Panzerwelsen. Diese hatten NIE irgendwelche Verletzungen.
Und außerdem: wer würde den ach so scharfkantigen Sand für Kinder zum Spielen nehmen??

MfG
André
 
A

Amalie

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
1.782
Reaktionen
0
@ myreptile

Bitte lies die Beiträge bevor Du antwortest!

1. Es geht hier weder um Bartagamen noch um sonst einen Wüstenbewohner
2. Sand ist nicht gleich Sand - weder der aus dem Terrarienzubehör, noch der anderweitig angebotene.
3. Jede Tierart hat ihre eigenen Ansprüche an den Bodengrund und die sind nicht bei allen Wüstenbewohnenden Tieren gleich.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

rindenmuch oder torf aus dem baumarkt ?