Kokzidien

Diskutiere Kokzidien im Echsen Gesundheit Forum im Bereich Echsen Forum; Bevor mein Barti Anstalten macht Winterruhe zu halten, hab ich eine Kotprobe untersuchen lassen und gerade erfahren, dass Kokzidien gefunden...
Nikara

Nikara

Registriert seit
22.09.2009
Beiträge
688
Reaktionen
0
Bevor mein Barti Anstalten macht Winterruhe zu halten, hab ich eine Kotprobe untersuchen lassen und gerade erfahren, dass Kokzidien gefunden wurden. Allerdings nicht sehr viel.

Ich bekomm spätestens Freitag ein Medikament dafür und wollte mal fragen, ob es da Verschiedene gibt und ob sie meine Agame irgendwie beeinflussen (Nebenwirkung etc).

Desweiteren wüsst ich gern, wass ich jetzt mit dem Terra mach.
Bodengrund, Äste, Steine raus und ersetzen ist mir klar. Wie sieht das mit der Rückwand aus?
Die ist mt einem Lack/Sand gemisch gestrichen, sprich rau und sandig.
Könnte ich einfach nochmal ordentlich drüber lackieren?

Wie schleppt sie sich sowas eigentlich ein?Futtertiere?

Liebe Grüße,
Nikara
 
21.10.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Petra zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Zombieblume

Zombieblume

Registriert seit
13.07.2007
Beiträge
1.095
Reaktionen
0
Hallo ganz wichtig ist die regelmäßige Reinigung. Ein junges Kaninchen von mir ist an Kokziden gestorben. Der TA meinte damal jeden Tag den Käfig reinigen wärend der Behandlung, da sie immer wieder durch die Einstreu anstecken. Das Terrarium würde ich auf jedenfall mal Desinfezieren. Weiß nicht wie schlimm das für die Tiere ist ob sie nur Ausscheiden sind und selbst nicht mehr erkranken daran.
 
Nikara

Nikara

Registriert seit
22.09.2009
Beiträge
688
Reaktionen
0
Das Quarantäne Terrarium leg ich mit Zewa aus, also jeden Tag erneuern.Vielleicht auch noch auswischen, oder nur Zewa wechseln?
 
Rubinchen

Rubinchen

Registriert seit
07.10.2009
Beiträge
1.258
Reaktionen
0
kokizidien könne duirch alles mögliche eingeschleppt werden... äste, terra, futter usw....
eine gewisse menge an kokizidien ist immer im kot vorhanden, gefährlich werden sie erst, wenn es zu viele werden.
wir haben mal ein jungtier gekauft, was dann nicht mehr gerettet werden konnte, somal es plötzlich nihct mehr gefressen hat ... :(

das mit dem zewa ist gut, jeden tag wechseln und kot entfernen, da sich die tiere daran erneut anstecken können.

wenn noch fragen sind immer her damit ;)
als medikament bekamen wir stark verdünnt baycox. das hat super geholfen.3 tage medizin, 7 tage ohne, wieder 3 tage, 7 tage ruhe und nochmal 3 tage gegeben, danach erneute kotuntersuchung.
 
Nikara

Nikara

Registriert seit
22.09.2009
Beiträge
688
Reaktionen
0
Hab jetzt schon komplett den Bodengrund rausgeschaufelt (*puuuuuh*:?), mit ner Bürste noch Sandreste vom Holz und Rückwand abgekratzt sowie ordentlich durchgesaugt und die Äste entsorgt.
Hab gelesen, dass es wirklich funktioniert mit der Lackierung. Ich werd mri also die Desinfektion mit irgendwelchen Chemikalien sparen und komplett alles lackieren. Der Aufwand erscheint mir wesentlich geringer!

Meine Süße sitzt jetzt irgendwie beleidigt im Quarantäneterra :D Schaut mich blöd an, ganz nach dem Motto "Hier ists ja mal sowas von besch..eiden"

Wenn mir noch was einfällt, hak ich hier nochmal nach :) Danke
 
Nikara

Nikara

Registriert seit
22.09.2009
Beiträge
688
Reaktionen
0
Meine Agama hat jetzt seit 2einhalb Tagen nicht gekotet, ich hab sie schon in warmen Wasser gebadet und den Bauch massiert. Ist nichts rausgekommen. Ist das noch normal oder verdächtig? Weil sie eigentlich immer am Tag nachdem sie gegessen hat auch kotet.
---
EDIT (automatische Beitragszusammenführung):

Nach nochmaligem Baden hat sie dann endlich das Geschäft verrichtet :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Nikara

Nikara

Registriert seit
22.09.2009
Beiträge
688
Reaktionen
0
Hab meiner Bartagame jetzt 3 Tage das Mittel gegeben und jetzt muss ich eine Pause machen. Nun hat sie überhaupt keinen Appetit mehr. Grünzeug wird links liegen gelassen und die Schabe, die ich ihr reingetan habe, klettert munter auf ihr rum :?

Hab gelesen, dass es häufiger vorkommt. Soll ich trotzdem mal den Tierarzt anrufen oder einfach noch ein, zwei Tage abwarten?
 
Rubinchen

Rubinchen

Registriert seit
07.10.2009
Beiträge
1.258
Reaktionen
0
wir hatten ja das gleiche problemund unsre bartis haben auch nicht mehr gefressen...
uns wurde geraten, die barti mit babybrei zu füttern. einfach einen kleinen klecks auf die nase :)
der wird dann meistens abgeleckt.
je länger die behandlung geht, desto mehr wird gefressen...

ist zwar zu spät geantwortet aber vielleicht hilft es wem anderen ;)

wie geht es der kleinen?
 
Thema:

Kokzidien