"Pflegeponys" mit Rehe

Diskutiere "Pflegeponys" mit Rehe im Pferde Gesundheit Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo! Ich gehe ich seit ca. 4 Wochen am Wochenende zu drei Shettys um die zu putzen und ich dachte eventuell auch ein bisschen Bodenarbeit...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
B

Barbastella

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hallo!

Ich gehe ich seit ca. 4 Wochen am Wochenende zu drei Shettys um die zu putzen und ich dachte eventuell auch ein bisschen Bodenarbeit mahcen zu können. Die Ponys stehen nur noch rum, sie gehörten früher den Kindern der Besitzer, die sind ausgezogen und nun kümmert sich keiner mehr dadrum. Deswegen habe ich angeboten, sie zumindest ein bisschen zu beschäftigen, weil ich Pferde einfach über alles mag.

Das
Problem: Als ich gestern da war konnten zwei der drei kaum laufen, die eine hat sich vor Schmerzen eine Stunde lang kaum bewegt. Ich tippe mal stark auf Rehe. Die Besitzer kümmern sich wie gesagt kaum um die Pferde, wie ich das mitbekommen habe schmeißen sie alle paar Tage Heu auf die Koppel. Zu den Verhältnissen: Die Ponys stehen auf einer kleinen Weide mit einem Unterstand, werden aber oft auf eine angrenzende große Koppel gelassen.

Ich kenne mich mit Rehe nicht aus, wir hatten zwar selber mal Pferde, die hatten aber andere Krankheiten. Ich brauche jetzt richtig gute Vorschläge, was die Besitzer ändern könnten, ohne den Besitzern sagen zu müssen, dass sie was falsch machen denn das größte Problem: die Besitzerin ist meine LK- Lehrerin bei der ich dieses Jahr Abi mache und Streit kann ich da absolut nciht gebrauchen.
Ich habe mit meiner Mutter darüber gesprochen, unsere Verbesserungsmöglichkeiten sind bisher:
- nicht mehr auf die Koppel lassen
- täglich in ausreichender Menge Stroh anbieten, statt immer mal wieder Heu

Und ich bräuchte Argumente, was ein Tierarzt helfen könnte, denn es ist mir klar, dass der das Beste wäre. Ich hoffe auf hilfreiche Tipps, denn ich möchte Montag vorbereitet versuchen, mit ihr zu reden.
 
21.10.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber zur Pferdegesundheit geworfen? Vielleicht hilft dir das ja bei deinem Problem?!
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Argument: Es ist bestimmt Hufrehe! Es ist ein Notfall und Bedarf sofort der Tierärztlichen Versorgung. Es ist extrem Schmerzhaft für die Ponys und unbehandelt führt es unweigerlich zu einem qualvollem Tod. Die Haltung muss sofort umgestellt werden.
 
B

Barbastella

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
40
Reaktionen
0
Ich habe nur die Angst, dass sie, wenn ich so anfange, sich überrumpelt fühlt. Ich habe mich mit Kindern unterhalten, die die früher geritten haben, das haben sie wohl schon lange. Und ich habe Angst vor dem Argument "das geht doch schon ewig gut". Deswegen meine bitte um Aufklärung.. Wenn ich ihr das ganz genau erklären kann, dann wird sies vielleicht eher verstehen.
Und vielleicht hilft es, wenn ich sie vorbereiten kann, was genau geändert werden muss. Also was meinst du genau mit Haltung umstellen?

Aber qualvoller Tod hört sich gar nciht gut an. Die armen kleinen :(
 
Zirkuspferd

Zirkuspferd

Registriert seit
11.05.2009
Beiträge
294
Reaktionen
0
Die Rehe ist ein entzündlicher Vorgang im Huf, der durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden kann. Unter anderem - gerade bei Ponys - durch zuviel Futter/Gras. Im Rahmen dieses entzündlichen Vorgangs senkt sich das Hufbein immer weiter ab (gerade, wenn keine tierärztliche Versorgung gegeben ist) und im Endstadium bricht das Hufbein durch die Sohle durch.

Wie Ronja schon schrieb ist der gesamte entzündliche Vorgang (auch schon im Anfangsstadium) für die Pferde extrem schmerzhaft.

Da MUSS auf der Stelle ein Tierarzt geholt werden, der die Ponys behandelt.

Sind die Ponys dick/fett? Dann müssen sie - vorsichtig - auf Diät gesetzt werden (am besten gewaschenes Heu füttern, keinerlei Kraftfutter, keine "süßen" Sachen, wie z.B. Bananen, Äpfel, Birnen, sondern nur Wurzeln + Rote Beete, auch kein trockenes Brot wg. der darin enthaltenen Stärke).
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Ich finde auch, da gibt es nichts anzutasten, es ist ein Notfall.
 
B

Barbastella

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
40
Reaktionen
0
Hier fahr Samstag oder Sonntag mal hin, wenn sie da sind werd ich mal mit ihnen reden.
Hoffentlich bekomme ich sie dazu, de Tierarzt zu rufen, der wird dann ja auch alles weitere sagen. (Ich sage hoffentlich, weil denen die Tiere wirklich total egal sind. Die machen nichtmal Weide/Unterstand sauber, also werden die Ponys auch verwurmt und alles sein.)


Man ich konnte schon schlecht schlafen, weil ich die ganze Zeit an die Tiere denken musste.

Achja, die Ponys haben halt einen ziemlichen Weidebauch, weil sie ja den ganzen Tag ncihts machen. Auf Diät setzen wird nciht schwer, weil die eigentlich wie gesagt niemand füttert, außer ein paar Mal mit Heu.
Ich biete sonst an, die Fütterung zu übernehmen, hab ich mir überlegt. Das kann ja nciht so bleiben.
 
*Daisy*

*Daisy*

Registriert seit
30.01.2009
Beiträge
2.361
Reaktionen
0
Boah bei sowas könnte ich platzen vor Wut:evil::evil::evil::evil:

Das gehöt sofort ein TA ran ohne wenn und aber. Die Tiere quälen sich.....

Liebe couchdecke du kannst ja nix dafür und ich finde es klasse das du dich drum kümmerst.
Sag denen die Tiere brauchen einen Ta besser heute als morgen...Bei sowas sollte man sofort reagieren.

Wenn die das nicht machen, denn würde ich annoym beim Tierschutz anrufen, weil so kann das nicht bleiben. Selbst wenn man jetzt die Haltung umstellt muss man erst mal den Schub behandeln. Da müssen Hufschmied und Ta ran.

Die armen Tiere quälen sich vor schmerzen....:(:(:(

lg
Anni
 
C

Chiron

Registriert seit
17.02.2007
Beiträge
236
Reaktionen
0
Na ja,

das mit der Fütterung ist zwar wichtig bei Rehe, aber entscheidend ist die Bearbeitung der Hufe ... wie sehen diese denn aus? Sind die Wände oder der Kronrand heiß, oder schnabelt die Zehe nach vorne weg? Wie sieht die Sohle aus, sind Einblutungen in der weißen Linie zu sehen, haben die Pferde Schmerzfalten an den Nüstern, haben sich die Hufbeine gesenkt?

Wenn diese Situation bereits länger besteht, ist vermutlich bereits eine chronische Rehe entstanden, bei der leider auch die Ansicht herrscht, dass man da nicht mehr viel gegen machen kann (was natürlich nicht stimmt ...).

Es ist natürlich tierschutzrelevant (bzw. ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz), ein krankes Tier (und eine Rehe ist eine massive Erkrankung) unversorgt zu lassen. Eine akute Rehe kann zu einem Organversagen führen, und eine Hufbeinsenkung zerstört das Hufbein (entweder eine "Skispitze" oder ein Abbau der Hufbeinäste), so dass eine Wiederaufhängung des Hufbeins mit der Zeit immer schwieriger bis unmöglich wird ... von den Schmerzen und der nicht mehr vorhandenen Lebensqualität mal ganz abgesehen. Wenn mir meine Pferde soooo wenig bedeuten, dann sollte ich sie abgeben ...

LG,

Chiron
 
B

Barbastella

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
40
Reaktionen
0
Die Hufe sehen leider sehr schlecht aus, soweit ich das beurteilen kann. Die Ränder sind "ausgefranst" und so, da hat halt schon lange kein Hufschmied mehr drüber geguckt. Das andere kann ich dir so nicht sagen, die Hufe habe ich bisher nicht ausgekratzt und ich kenne mich da wie gesagt auch nicht so aus. :(
Dann hoffe ich mal, dass wir an einen Tierarzt geraten, der sich damit auskennt.
Ich bin auch der Meinung, sie hätten die Tiere abgeben sollen, als ihre Kinder ausgezogen sind. Jetzt werden sie die kaum noch losbekommen, wenn sie das überhaupt wollen, oder wer nimmt drei alte Shettys mit Rehe... Aber wenn ich das Auto bekomme fahre ich gleich mal hin und rede mit ihnen, ich sag dann wies ausging. Ich hoffe ja so, dass sie das einsehen. Weil mit Vetamt und so hätte ich ziemlich Skrupel, zum einen halt aus Egoismus, weil es meine Lehrerin ist und zum anderen hat hier in der Gegend eigentlich jeder Ponys und ich kann mir vorstellen, dass es da teilweise noch schlimmer aussieht. Und oberflächlich betrachtet gehts ihnen ja "gut", große Weide, sie sind nicht zu dünn etc. Ich hoffe einfach mal das beste.
 
Ivy-maire1

Ivy-maire1

Registriert seit
04.09.2009
Beiträge
6.029
Reaktionen
0
hey couchdecke...

"zu dünn" ist natürlich ein zeichen für schlechte haltung, aber "zu dick" genauso. denn besonders bei rehe ist ein "zu dick" besonders schlimm...
 
B

Barbastella

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
40
Reaktionen
0
So, ich bin eben hingefahren, leider ohne Ergebnis, weil sie noch nciht wieder da sind. Ich habe sie dann geputzt und eine Schubkarre Kacke von der Weide abgeschabt.
Aber zumindest habe ich den Mann getroffen, der sie füttert, während sie nciht da sind, das heißt daran haben sie gedahct. Ich habe ihn versucht auf die Schmerzen der Ponys anzusprechen, doch war seine Antwort, dass Frau ** Samstag oder Sonntag wiederkommt, ich glaube das sollte mir zu verstehen geben, dass er damit nichts zu tun hat. Ich werd jetzt also Sonntag nochmal hinfahren, Montag finge zwar die Schule wieder an, aber irgendwie ist das der falsche Ort für so ein Gespräch..

Es hat mir aber echt das Herz gebrochen, den Wallach über die Weide humpeln zu sehen. Die andere, die das noch schlimmer hat, stand die ganze Zeit nur im Unterstand, den die Kinder und ich diese Woche zum Glück saubergemahct haben, sonst hätte man da nciht reingehen können. Als der Mann dann kam und das Heu gefüttert hat, wie sie sich dann dalang geschleppt hat, das war so schrecklich. Ich habe versucht Bilder zu machen von den Hufen, besteht daran Interesse oder soll ich das Hochladen sparen?
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Informiere den Tierschutz und Ordnungsamt wenn sich nichts tut. Ist für die Ponys das beste.
 
Zirkuspferd

Zirkuspferd

Registriert seit
11.05.2009
Beiträge
294
Reaktionen
0
und zwar bitte SOFORT den tierschutz informieren ... nicht noch erst das wochenende abwarten! die ponys leiden höllische schmerzen!!!!

ich habe hier selbst eine stute mit einem reheschub stehen und weiß, wovon ich rede ... handele sofort, den tieren zuliebe!!!

Off-Topic
(meine stute steht unter tierärztlicher aufsicht - nicht, dass da irgendwer u.U. was falsch versteht)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Chiron

Registriert seit
17.02.2007
Beiträge
236
Reaktionen
0
Informiere den Tierschutz. Die sind zumindest verpflichtet, der Meldung nachzugehen, und wenn ein offensichtlich lahmes Pferd nicht nachweislich in Behandlung ist, wird der Besitzer dazu verdonnert, den TA zu rufen. Wenn sich die Stute garnicht mehr bewegt, dann geht es ihr mit der Rehe echt dreckig, und die nächste Sufe wird sein, dass sie sich vor Schmerzen hinlegt und einen Hufbeindurchbruch bekommt oder ausschuht. Den TA möchte ich sehen, der dann nicht sagt: Abdecker ...

LG,

Chiron
 
B

Barbastella

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
40
Reaktionen
0
Sie sind heute wieder gekommen und werden auf mein Anraten hin morgen den Tierarzt holen. Sie bekommen nur Stroh zu fressen und wurden auf ein abgetrenntes Stück der Weide gestellt. Ich finde das Ergebnis ganz gut, nur schade, dass es so lange gedauert hat. Aber wenn sie das nächste mal wegfahren, werde ich nach einer Nummer fragen, auf der ich sie erreichen kann für solche Notfälle. Danke für die Hilfe hier!
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.778
Reaktionen
0
Hast Du prima gemacht. Halte uns auf dem laufenden!
 
B

Barbastella

Registriert seit
17.02.2009
Beiträge
40
Reaktionen
0
Ich war heute da und ich bin soo froh. Die Ponys stehen noch im abgetrennten Bereich, hatten ausreichend Stroh zur Verfügung und der Hufschmied war auch da. Also hier scheint sich alles zum Guten gewendet zu haben =)
 
C

Chiron

Registriert seit
17.02.2007
Beiträge
236
Reaktionen
0
Hey,

super Einsatz. Die Rehe wird damit zwar nicht automatisch verschwinden, aber eine regelmäßig Hufbearbeitung ist zumindest schon mal ein erster Sieg. Viele Hufe können sich auch selbst helfen, wenn die Hufe vernünftig bearbeitet werden, leider nicht alle.

LG,

Chiron
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

"Pflegeponys" mit Rehe

"Pflegeponys" mit Rehe - Ähnliche Themen

  • Wer von euch hat ein Rehe pferd?

    Wer von euch hat ein Rehe pferd?: Hallo, eine Freundin möchte sich am WE ein Pony anschauen das laut Besitzerin letztes Jahr das 1. mal einen Rehe Schub hatte. Zuckerrehe nannte...
  • Rehe wird nicht ernstgenommen von den RB's

    Rehe wird nicht ernstgenommen von den RB's: Hallo, ich habe gerade SO einen Hals. Mein Pferdchen hat vor ein paar Jahren schlimm an Rehe gelitten, es ist zwar seit langer Zeit kein Vorfall...
  • rehe ex

    rehe ex: griasd eich :D also ich wollt euch mal fragen ob jemand von euch schon erfahrun mit dem so genannten 'rehe ex' gemacht hat.soll ja angeblich wunde...
  • Rote Hufe bei Rehe?

    Rote Hufe bei Rehe?: HI, bekannte von mir haben eine Dicke Weise Ponystute ,si eglaube das diese Rehe hat und das weil ihre Hufe rot sind, hat das etwas mit Rehe zu tun ?
  • Rehe - Stehen lassen o. leicht bewegen?

    Rehe - Stehen lassen o. leicht bewegen?: Mein Onkel hat 2 Pferde Max (Shetty) und Felix (Hafi). Bei max hat mein Onkel demn verdacht auf rehe und der TA auch und als Max einen Reheschub...
  • Rehe - Stehen lassen o. leicht bewegen? - Ähnliche Themen

  • Wer von euch hat ein Rehe pferd?

    Wer von euch hat ein Rehe pferd?: Hallo, eine Freundin möchte sich am WE ein Pony anschauen das laut Besitzerin letztes Jahr das 1. mal einen Rehe Schub hatte. Zuckerrehe nannte...
  • Rehe wird nicht ernstgenommen von den RB's

    Rehe wird nicht ernstgenommen von den RB's: Hallo, ich habe gerade SO einen Hals. Mein Pferdchen hat vor ein paar Jahren schlimm an Rehe gelitten, es ist zwar seit langer Zeit kein Vorfall...
  • rehe ex

    rehe ex: griasd eich :D also ich wollt euch mal fragen ob jemand von euch schon erfahrun mit dem so genannten 'rehe ex' gemacht hat.soll ja angeblich wunde...
  • Rote Hufe bei Rehe?

    Rote Hufe bei Rehe?: HI, bekannte von mir haben eine Dicke Weise Ponystute ,si eglaube das diese Rehe hat und das weil ihre Hufe rot sind, hat das etwas mit Rehe zu tun ?
  • Rehe - Stehen lassen o. leicht bewegen?

    Rehe - Stehen lassen o. leicht bewegen?: Mein Onkel hat 2 Pferde Max (Shetty) und Felix (Hafi). Bei max hat mein Onkel demn verdacht auf rehe und der TA auch und als Max einen Reheschub...