heunetz gut oder schlecht??

Diskutiere heunetz gut oder schlecht?? im Pferde Ernährung Forum im Bereich Pferde Forum; hallo alle zusammen, :) mein pferdchen hat eine sehnenscheidenentzündung und muss nun 2 Monat in seinem Padock verbringen.:(... hab gedacht ein...
...evi...

...evi...

Beiträge
47
Punkte Reaktionen
0
hallo alle zusammen, :)
mein pferdchen hat eine sehnenscheidenentzündung und muss nun 2 Monat in seinem Padock verbringen.:(...
hab gedacht ein heunetz wäre eine super beschäftigung für ihn. ist das eine gute idee oder soll ich das lieber lassen?

was meint ihr dazu?
bin für jede antwort sehr dankbar

liebe grüße evi
 
  • #1
A

Anzeige

Guest
Hast du schon einen Blick in Pferde fit füttern werfen können? Vielleicht hilft dir das ja bei deinem Problem?
xSteffix

xSteffix

Beiträge
1.104
Punkte Reaktionen
0
Unsere Stute musste wegen ein Hufgeschwür auf dem Paddock bleiben. Da haben wir auch ein Heunetz rein gehangen. Da war sie gut mit beschäftigt.
Also ich würde es immer wieder tun.
 
*Daisy*

*Daisy*

Beiträge
2.361
Punkte Reaktionen
0
Hallo Evi,

also ein Heunetz ist eien gute Beschäftigungsmöglichkeit aber ihr müsst gut aufpassen das es richtig angebracht ist und dein Pferd sich nicht verheddern kann. Es haben sie schon Pferde mit so etwas stranguliert.

Wünsche deinem Pferd eine Gute Besserung!

vlg
Anni
 
M

maraike08

Beiträge
92
Punkte Reaktionen
0
Ich würde auch sagen nehm ein Heunetz, denn so kann dein Pferd das Heu nicht so schnell essen, sondern muss immer in kleinen Mengen nehmen und hat auch neben bei eine Beschäftigung was auch gut sein soll, sind die hänge Lecksteine die werden an der Decke befästigt und baumeln da rum, wenn das Pferd dran möchte und abbeisen oder leckenn will muss es öffters dran da es ja ausweicht durch das rum baumeln. Das würde ich auch rein machen kostet zwar mehr wie ein normaler Salzleckstein, aber das Pferd hat auch eine berssere Beschäftigung.
 
Brändelman

Brändelman

Beiträge
1.669
Punkte Reaktionen
0
Eigentlich sollte man Heu IMMER vom Boden aus vefüttern.
Der Staub und die kleinen Spelze geraten sonst permanent in die Augen beim rupfen, zudem halte ich es für zu gefährlich ein Pferd unbeaufsichtigt mit einem Heunetz in der Box zu lassen.
Pferde sollten nicht über Kopf oder auf Augenhöhe fressen.

Hast du die Möglichkeit einen Obstbaum Ast fest anzubringen?
So kann dein Pferd etwas knabbern.
Vielleicht auch Spielbälle, die kann man aufhängen.
 
...evi...

...evi...

Beiträge
47
Punkte Reaktionen
0
ja ich hab jetzt ein heunetz gekauft und es gefällt ihm gut, ich habe auch mit dem tierarzt geredet und er fand die idee auch klasse und das es gar nicht stimmt das pferde immer nur vom boden essen sollten!! :D
das mit dem ast ist auch keine schlechte idee muss mal schaun wo ich so etwas besfestigen könnte.
 
M

maraike08

Beiträge
92
Punkte Reaktionen
0
Ein Pferd sollte beim fressen den kopf nicht zu tief halten und nicht zu hoch, des wegen werden ja die futtertröge so befestigt das das pferd die richtige kopf haltung hat beim fressen.
 
A

Anonym123

Beiträge
857
Punkte Reaktionen
0
Genau, und in der natur fressen die nur Schulter hohes Gras :eusa_shhh:

Ne mal im Ernst. Heunetze sind sehr gefährlich. Sie können sich nicht nur damt strangulieren sondern auch beim Scharren sich mim huf drin verhäddern.

Hängt man das netz so hoch das sie mim huf net drann kommen fällt ständig staub in die augen und gelangen so auch leichter in die Atemwege.

Man muss halt erfinderisch werden wenn das Tier stehen muss, ich glaube das musste schon jeder Pferdebesitzer.

Die idee mit nem Ast wurde ja schon gesagt. Es gibt aber auch zahlreiche andere Dinge.


Und Pferde sollten sogar am besten den Hafer auch vom Heu fressen also vom Boden. Da trainieren die beim Fressen sogar die rückenmuskeln.

So steht das pferd immer in unnatürlicher haltung wenns frist.

Aber jeder machts wie er es für richtig hält.
Denk aber bitte mal in ner ruhigen minute drüber nach, denn hier will dir keiner was böses.
Und was den TA angeht... Es gibt solche und solche, ich kenne hier keinen TA der die Fütterung mit einem Heunetz der Bodenfütterung vorzieht
 
Brändelman

Brändelman

Beiträge
1.669
Punkte Reaktionen
0
Genau, und in der natur fressen die nur Schulter hohes Gras :eusa_shhh:

Ne mal im Ernst. Heunetze sind sehr gefährlich. Sie können sich nicht nur damt strangulieren sondern auch beim Scharren sich mim huf drin verhäddern.

Hängt man das netz so hoch das sie mim huf net drann kommen fällt ständig staub in die augen und gelangen so auch leichter in die Atemwege.

Man muss halt erfinderisch werden wenn das Tier stehen muss, ich glaube das musste schon jeder Pferdebesitzer.

Die idee mit nem Ast wurde ja schon gesagt. Es gibt aber auch zahlreiche andere Dinge.


Und Pferde sollten sogar am besten den Hafer auch vom Heu fressen also vom Boden. Da trainieren die beim Fressen sogar die rückenmuskeln.

So steht das pferd immer in unnatürlicher haltung wenns frist.

Aber jeder machts wie er es für richtig hält.
Denk aber bitte mal in ner ruhigen minute drüber nach, denn hier will dir keiner was böses.
Und was den TA angeht... Es gibt solche und solche, ich kenne hier keinen TA der die Fütterung mit einem Heunetz der Bodenfütterung vorzieht


Lieben Dank!

Ist ja eigentlich auch logisch! Das Pferd ist ein Flucht und Steppentier, welches zu 99% Gras, Kräuter etc. frißt, bzw., alles was am Boden wächst.
Danach ist es gebaut, so ist es auch am gesündesten für den gesamten Körper!! Heunetze hängen da in der Wildnis sicher nicht rum...
 
R

Ruby33

Beiträge
81
Punkte Reaktionen
0
Eigentlich sollte man Heu IMMER vom Boden aus vefüttern.
Der Staub und die kleinen Spelze geraten sonst permanent in die Augen beim rupfen, zudem halte ich es für zu gefährlich ein Pferd unbeaufsichtigt mit einem Heunetz in der Box zu lassen.
Pferde sollten nicht über Kopf oder auf Augenhöhe fressen.

Hast du die Möglichkeit einen Obstbaum Ast fest anzubringen?
So kann dein Pferd etwas knabbern.
Vielleicht auch Spielbälle, die kann man aufhängen.
Bin absolut deiner meinung Pferde sollten nur vom Boden fressen!
Diese heunetze also ich hab nur schlechte Erfahrungen gemacht egal wie gut sie hängen du glaubst nicht was Pferde aus langeweile alles kaputt machen und dann verheddern also bei mir nie wieder heunetze.
Spielball ist eine gute Idee oder setzt dich für ein paar Stunden dazu und spiel mit Ihm habe ich mit meinem einen auch gemacht er mußte 6 Monate im Paddock bleiben glaub mir vom seilziehen bis zum ballspielen wir haben alles gemacht
 
M

maraike08

Beiträge
92
Punkte Reaktionen
0
Z.B. wo meine mit Heunetz gefüttert wurde haben wir das Heu immer nass gemacht so konnte es nicht sauben und bis heute hat sie sich nicht verletzt. Ich war sehr zufrieden mit dem Heunetz.
 
GiRu <3

GiRu <3

Beiträge
6.282
Punkte Reaktionen
0
Bis Heute hat sie sich nciht verletzt, das mag sein, aber muss immer erst was passieren damit man die Gefahr/den Nachteil erkennt? ;)

Ich bin auch der Meinung das heu immer vom Boden gefuttert werden soll. In der Natur fressen Pferde den lieben langen Tag das kürzeste Gras und trinken aus Bächen auch auch mit zum Boden (in dem falle Wasser) gesenktem Kopf.
 
F

florett

Beiträge
939
Punkte Reaktionen
0
In der Natur werden Pferde aber auch nicht geritten sehen keinen Tierarzt, Schmied,fahren nicht mit einem Hänger,sehen Raubtiere wie Hunde als Feinde an , und rennen bei jeder Gelegenheit los,werden nicht auf Paddocks gesperrt,wo sie im Modder und in ihrem eigenen Urin stehen,
und übrigen Steppengras wächst auf der Erde,da staubt es auch.
Also, wenn ein Heunetz richtig angebracht ist, sollte alles im "grünen Bereich" sein.


Über einen Ast kann ein Pferd auch böse stolpern, wenn er nicht Richtig befestigt ist,
oder sich Verletzungen am Kopf z B. zuziehen,daher rate ich davon eher ab.

Liebe Grüsse...
 
P

Physio

Beiträge
66
Punkte Reaktionen
0
Unsere bekommen Heu vom Boden und haben zusätzlich ein Heunetz, das aber so hängt, dass die Pferde nicht im Hohlkreuz dastehen.

Das Problem bei reiner Heunetzfütterung ist meiner Meinung nach weniger der Staub (der bei richtiger Anbringung und gutem Heu nicht vorkommen sollte), sondern eher die Abnutzung der Zähne. Da besteht nämlich ein großer Unterschied zu Bodenfütterung und halbhoch. Außerdem sind Pferde nun mal auf das Fressen vom Boden konzipiert und wenn man sich dann die Sache mit dem Rückenband anschaut...das wird durch Bodenfütterung besser trainiert als in so mancher Reiteinheit. Bei Heunetzfütterung fehlt dieser Effekt.

Die Sache mit dem Festhängen: Ich habe schon von verbogenen Eisen gehört, aber noch nie, dass sich ein Pferd ernsthaft dran verletzt hat. Unsere haben neulich erst wieder eins zerissen. Verletzt waren sie nicht, noch nicht mal ein Kratzer im Fell.
 
D

DRFan

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Wenn HEunetz, dann bitte nur ganz engmaschig, ahbe schon böse Verletzungen gesehen, wo PFerde mit einem Huf sich im Heunetz verfangen hatten! Auch gut sind diese Heusäcke!
 
C

Cosmo Cash

Beiträge
654
Punkte Reaktionen
0
Ein Pferd sollte beim fressen den kopf nicht zu tief halten
:eusa_eh::eusa_eh:
ich wusste auch nicht, dass in der freien wildbahn das gras auf schulterhöhe wächst.
das natürlichste für Pferde ist das fressen vom boden...
 
skippy.j

skippy.j

Beiträge
701
Punkte Reaktionen
0
ich habe kein pferd hab abba trotzdem ahnung da reiten mein absulutes hobby ist...
also da wo ich reite die haben auch heunetze is`ne tolle beschäftigung
aber auch so ne tolle idee.
ich kann es nur empfelen...;)

lg die skippy:mrgreen:
 
Brändelman

Brändelman

Beiträge
1.669
Punkte Reaktionen
0
War doch n Erfahrungsbericht, oder?
Und wieso sinnfrei?
Muss denn alles immer Wissenschaftlich unterlegt sein damit es hilft?
Finde ich nicht gut sowas zu sagen....

Also alleine schon die Aussage " Da wo ich reite..."

Wie kann eine solche Behauptung sich auf eine solche Einleitung stützen und gewichtig sein?
Ja ja, da wo ich mal geritten bin, wurde gerne mit der Rollkur gearbeitet...deswegen ist die doch nicht gut, oder?

Nur weil ETWAS immer SO gemacht wurde und wird, muß es doch noch lange nicht gut sein.

Ich bin nach wie vor gegen den Gebrauch von Heunetzen, meine fundierten und bewiesenen Gründe habe ich schon genannt.
 
P

Pingpong

Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Ich bin auch total gegen Heunetze, meine Ponystute ist mal an einem leergefressenem Heunetz mit dem Huf hängengeblieben, und hatte eine Schürfwunde am Ballen, das war nicht wirklich schlimm, es hätte aber schlimmer sein können, nie wieder mach ich sowas.

Ich misch ihr Heu sorgfältig mit Stroh, das leg ich auf den Boden und sie kann stundenlang die leckeren Heuhalme aus dem Stroh pullen. So ist sie auch beschäftigt.

LG Cassy
 
Thema:

heunetz gut oder schlecht??

heunetz gut oder schlecht?? - Ähnliche Themen

Beule am Schwanz: Hallo zusammen, Mein Degu Jerry hat so eine komische Beule am Schwanz. Ich weiss nicht, was ich tun sollte. Nachher Stelle ich noch ein Foto rein...
Meerschweinchen vergesellschaftet, grose Gruppe: Hallo, ich habe 9 Meerschweinchen, alles Weibchen. Ich habe nun einen großen Stall gebaut, denn bisher sind noch nicht alle zusammen. Ich habe...
Katze hat weiche helle "Dinger" an den Hinterbeinen - Was könnte das sein?: Hallo. Ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage. Bei meinem kleinen Charlie 4 Monate alt hab ich diese komischen weichen hellen Dinger an...
Kastraten in Gruppe von Jungtieren vergesellschaften: Hallo liebe Hasenfreunde :) Ich habe ein 6 Monate altes Kaninchen. Vor 2 Wochen habe ich ihn kastrieren lassen. Er war vorher mit einer 8 Monaten...
Erdbeerköpfchen brüten lassen: Hallo ! Ich habe 2 Erdbeerköpfchen welche noch nicht geschlechtsreif sind. Aber früher oder später kommt es ja auf mich zu das die Henne Eier...
Oben