Schildi muss in den winterschlaf....aber wie?

Diskutiere Schildi muss in den winterschlaf....aber wie? im Landschildkröten Forum im Bereich Schildkröten Forum; Hallo Ihr! Ich hab seit 2 Jahren eine Griechische Lanschildkröte. Letztes Jahr hab ich mich nicht getraut sie im Winter schlafen zu lassen. Aber...
JanaDD

JanaDD

Registriert seit
22.10.2009
Beiträge
19
Reaktionen
0
Hallo Ihr!

Ich hab seit 2 Jahren eine Griechische Lanschildkröte. Letztes Jahr hab ich mich nicht getraut sie im Winter schlafen zu lassen. Aber diesen Winter will ich es
unbedingt tun, weil die Tiere das ja unbedingt brauchen.
Ich hab leider nur ganz wenig Ahnung davon. Gelesen hab ich schon ganz viel dazu aber da gibts ja die unterschiedlichsten Meinungen und Beiträge.
Auf welche Art und Weise macht ihr eure Schildies "winterfest"?
Was haltet ihr von einem kleinen Kühlschrank zum überwintern?
Wann ist der beste Zeitpunkt zum schlafen gehn?
Soll ich schonmal anfangen Futter und Licht zu reduzieren?

Hab schon bischen Angst dass meine liebe Emma nicht mehr aufwacht oder ich nicht merke wenn sie wach wird :(

Danke schonmal
lg
 
26.10.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Schildi muss in den winterschlaf....aber wie? . Dort wird jeder fündig!
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo,

so, nun der dritte Versuch, nachdem ich innerhalb von zwanzig Minuten zwei Stromausfälle hatte :?



Bevor wir dir gezielt eine Antwort geben können, benötigen wir noch einige Angaben:
  • Wie werden die Schildkröten zur Zeit gehalten (Terrarium, Frühbeet, Gewächshaus, Freiland)?
  • Mit welcher Technik (Beleuchtung, Wärmequellen usw.)?
  • Wurden die Tiere gesundheitlich gecheckt (Kotprobe auf Parasiten usw.)?
  • Wie groß, schwer und alt sind die Schildkröten?
Vorteile einer Kühlschranküberwinterung:
  • Konstante Temperaturen während der Winterruhe
  • Totale Kontrolle und Sicherheit für Mensch und Tier
  • Der Halter kann die Länge der Winterruhe bestimmen (nach Möglichkeit nicht länger als vier Monate)
  • Kontrollierte Ein und Auswinterung...
Eine Winterruhe im Kühlschrank wird wie folgt vorbereitet:
  1. Einen Gesundheitscheck durchführen inklusive Kotuntersuchung auf Parasiten (nur gesunde Tiere können eingewintert werden)
  2. Die Temperturen und Lichtverhältnisse, sowie die Luftfeuchte werden innerhalb der nächsten zwei bis drei Wochen dem Außenklima angepasst (das ist im Terrarium nur bedingt möglich). Nachtabsenkung der Temperaturen auf ca. 8 Grad.
  3. Die Tiere werden träger und werden irgend wann das Frssen einstellen. Futter muss aber immer noch angeboten werden - die Tiere sollen nicht verhungern müssen. Die Tiere entscheiden wann sie so weit sind..
  4. Tagsüber wird die Beleuchtungsdauer drastisch reduziert (bis zu vier Stunden am Tag Zusatzbeleuchtung sollte reichen. Irgend wann bleiben die Tiere im Untergrund und werden sich dann gar nicht mehr sehen lassen.
  5. Die Nachttemperaturen auf 5 Grad senken...
Den Kühlschrank einrichten:
  1. Für jedes Tier benötigst du eine Überwinterungskiste (ca. drei mal so hoch wie Schildkröte und ca. doppelt so lang und breit wie die Schildkröte...
  2. Die Kiste wird zu zwei drittel mit Erde befüllt (Vorzugsweise mit Erde von einem Maulwurfshügel). Das Substrat sollte feucht aber nicht nass sein...
  3. Buchenlaub über die Erde (schimmelt nicht und hält die Feuchtigkeit).
  4. Ein Thermometer mit Fernfühler (den Fernfühler in das Substrat gesteckt) zur Temperaturüberwachung.
  5. Die Kisten in den Kühlschrank und diesen so einstellen, dass in den Kisten zwischen 4 und 6 Grad vorherrschen. (Achtung: oben ist es im Kühlschrank immer wärmer als unten). Hohlräume im Kühlschrank sollten mit Wasser gefüllten PET-Flaschen ausgefüllt werden (halten besser die Temperatur als Luft)
  6. Testphase mindestens eine Woche, sind die Temperaturen konstant zwischen 4 und 6 Grad, kann es los gehen...
Die eigentliche Winterruhe:
  1. Die Tiere werden am Abend in die Kisten gelegt. (Vorzugsweise, wenn die Temperaturen von Kühlschrank und Gehege identisch sind) Gewicht der Tiere notieren. (Tiere können in den kommenden Tagen ihre Position ein paar mal verändern - ist normal)
  2. Täglich die Temperaturen kontrollieren.
  3. Einmal die Woche die Kühlschranktür öffnen um Sauerstoff zu zuführen.
  4. Nach vier Wochen ggF. erste Kontrolle (Gewicht vergleichen - leichte Zunahme oder Abnahme normal, jedoch nie mehr Gewichtsverlust als 10% - dann auswintern). Wenn man die Füße der Schildkröte berührt sollten diese sich langsam einziehen, bzw. leicht bewegen. Auf Verfärbungen am Panzer (besonders den Bauchpanzer achten - bei rötlichen Verfärbungen unbedingt auswintern und Tierarzt aufsuchen - Sepsisgefahr) Das Substrat sollte zwischendurch besprüht werden, damit es feucht (nicht nass) bleibt. Dabei sollte die Schildkröte kein Wasser abbekommen . das verhindert das Buchenlaub, womit die Schildkröte abgedeckt sein sollte.
  5. GGF. Punkt 3 Wiederholen...
  6. Die Auswinterung.
Die Auswinterung:
  1. Tag eins: Kühlschrank ausschalten.
  2. Tag zwei: Kühlschranktür auf...
  3. Tag drei bis fünf: Temperatur langsam auf Raumtemperatur bringen oder die Tiere in FRühbeet der Gewächshaus ins Versteck legen (bei ähnlichen Temperturen wie im Kühlschrank).
  4. Tiere gut beobachten und die Beleuchtung wieder einschalten und die Wärmequellen anbieten. Bitte langsam die Temperaturen steigen lassen (bis zu sieben Tage, damit der Kreislauf nicht versagt...)
  5. Die Futteraufnahme kann bis zu zwei Wochen auf sich warten lassen. Wenn die Tiere an Raumtempertur gewöhnt wurden, können sie kurz warm gebadet werden (fördert die Urinabgabe - gut für die Giftstoffausscheidung.)Sollten die Tiere nach zwei Wochen nicht fressen, ab zum Tierarzt...
Danach hast du deine erste Winterruhe geschafft...

Hier noch ein Bild eines eingerichteten Kühlschrankes:



Viel Erfolg und Grüße, Ralf (Melkor)

Ps.: Hier beschreibe ich ausgiebig eine Winterruhe: http://www.casa-marginata.de/Winterruhe.htm
 
lala_95

lala_95

Registriert seit
15.11.2008
Beiträge
77
Reaktionen
0
ist es okd as sich meine tiere jetzt schon zurückziehen?
wollen shconicht merh essen und bewegn sich so gut wie gar nicht merh
-.-
sonst war das erst ein monat später!?!
also letztes jahr hab ich die schildis mitte november reingetan!?

lg lala_95
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo,

im Vergleichbzum letzten Jahr waren einige Nächte schon sehr frostig, während es im letzten Jahr erst sehr viel später kalt wurde. Ich kenne viele Schildkrötenhalter, die das selbe beobachten wie du. Auch meine Tiere sind in diesem Jahr relativ früh verschwunden - das ist im einen Jahr eher, im anderen mal wieder etwas später und daher nicht bedenklich...

Grüße, Ralf (Melkor)
 
JanaDD

JanaDD

Registriert seit
22.10.2009
Beiträge
19
Reaktionen
0
Danke für die umfangreiche Antwort @melkor!
Wir haben uns jetzt auch schon einen Kühlschrank orgaisiert. Langsam werde ich anfange die Emma auf en Winterschlaf vorzubereiten. Aber was mache ich als erstes? Licht und Essen reduzieren? Was gebe ich da jetzt noch? Bisher bekommt sie Eisbergsalat und so Hauptfutter aus der Dose.
Ich finde sie ist noch sehr aktiv, hab biss Sorgen dass sie gar nicht schlafen will :-(

So nun zu deinen Fragen, sorry dass ich jetzt erst zum antworten kam, aber ich muss immer so viel arbeiten....

1. Die Schildi wird in einem Terrarium gehalten welches bei uns im Wohnzimmer steht.
2. Als Wärmequelle habe ich 2 Heizsteine und eine kombinierte UV-und Wärmeleuchte.
3. Die Schildi wurde nicht gecheckt. Ist das denn wirklich nötig wenn ich sie ausschließlich im Terrarium halte?? Sie war noch nie beim Tierarzt, aber es geht ihr gut.
4. Emma ist ca. 8cm lang und über 2 Jahre alt, Gewicht weiß ich jetzt gar nicht.
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo,

wo fange ich an? :eusa_doh:

  1. Eine Vorbereitung auf die Winterruhe in einem Terrarium, welches im Wohnzimmer steht, wird sehr schwer zu machen sein.
  2. Anstatt Salat und Fertigfutter aus der Dose, sollte deine griechische Landschildkröte mit frischen Kräutern wie Löwenzahn, Wegerich, Miere und Co. gefüttert werden.
  3. Heizsteine haben in der Haltung einer europäischen Landschildkröte gar nichts zu suchen, da sie unnatürliche Wärme von unten abgeben. Landschildkröten benötigen Wärme von Oben, ansonsten kommt es zu Nierenschäden und Panzerdeformierungen.
  4. So lange es warm und hell ist, wird deine Schildkröte sich nicht zurück ziehen und mit der Vorbereitung auf die Winterruhe anfangen. Du musst Schlechtwettertage simulieren (Licht aus, Regen aus dem Sprüher usw.) Die Nachttemperaturen müssen unter 10 Grad fallen, damit das Tier denkt, es wird Winter (in einem Wohnzimmer sehr schwer).
  5. Hol dir bitte den Rat des Tierarztes hinzu. Ein Fachtierarzt wird dir genau sagen können, ob dein Tier nicht nur gesund aussieht, sondern ob es auch gesund ist. Landschildkröten sind Pflanzenfresser. Auf Pflanzen befinden sich immer mal wieder Würmer, deren Eier und Einzeller, die man nur unterm Mikroskop entdecken kann. Sogar Salmonellen können Landschildkröten beherbergen, ohne karnk zu werden.
  6. Ich bin ein Landschildkrötenhalter, der der Meinung ist, dass eine Terrariumhaltung für so lauffreudige Tiere wie z.B. eine griechische Landschildkröte alles andere als artgerecht ist, bitte ändere dein Haltung dahin gehend, dass dem Tier ein Freigehege mit beheiztem Frühbeet zur Verfügung steht. Dann ist die Vorbereitung zur Winterruhe auch kein Problem mehr und das Tier wird artgerecht gehalten...
  7. Acht Zentimeter für ein zwei jähriges Jungtier ist deutlich zu groß. Tiere in dem Alter sollten zwischen 5 und 6cm (Panzerlänge) haben. Da das Tier aber noch keine Winterruhe gehalten hat, konnte man davon ausgehen, dass sie zu groß und wahrscheinlich auch zu schwer ist. Ab jetzt musst du dein Haltung dahin gehend ändern, dass du dem Tier ein vernünftiges Freigehege mit behiztem Frühbeet baust. Die Fütterung änderst und dich z.B. hier und hier über die artgerechte Haltung solcher Tiere informierst.
Viel Erfolg und freundliche Grüße, Ralf (Melkor)
 
JanaDD

JanaDD

Registriert seit
22.10.2009
Beiträge
19
Reaktionen
0
Ich hab jetzt ein richtig schlechtes Gewissen dass ich meine Schilid efalsch gehalten habe :-(

Wir haben jetzt auch überlegt das Terrarium erstmal in die Loggia zu stellen (ne Art Balkon) und dann nach und nach Licht und Wärme reduzieren.
Ich muss sagen sie ist mittlerweile auch schon ruhiger, schläft mehr.

Soll ich jetzt wirklich noch zum Tierarzt mit ihr? Muss das ein Tierarzt mit Reptilienerfahrung sein oder kann ich zum Arzt hier um die Ecke der für alles zuständig ist?

Wegen dem Freigehege wirds problematisch da wir eine Wohnung in der Großstadt haben. Aber wir werden uns für das Frühjahr ein größeres Terrarium bauen lassen. Bis wir ein Haus haben muss sie noch bischen warten ;-)

Und zur Ernährung wollte ich noch sagen, sie bekommt im Sommer immer frische Kräuter von der Wiese, auch mal fette Henne und sowas. Aber im Herbst gibts ja kaum noch was :-( Wie machst du das denn?

Sag mal ich hab auch gelesen dass man die Schildie baden sollte. Wie oft denkst du solte man das tun? Muss sie direkt danach abführen oder ist es auch ok wenn nix kommt?

Achso und zum Heizstein. Ich werde diese auf jeden Fall entfernen. Du hast Recht, ich werde auch noch ne Wärme leuchte dazu kaufen. Im neuen Terrarium wird sie es besser haben :) Aber erstmal muss sie schlafen!!!!


Danke übrigens nochmal dass du so nett auf alles antwortest!
Wir wollen ja nur das Beste für unser "Kind"
 
M

Melkor

Registriert seit
30.07.2007
Beiträge
275
Reaktionen
0
Hallo,

eines mal vorweg. Europäische Landschildkröten sind keine Tiere, die für eine reine Terrariumhaltung geeignet sind. Ihr verpasst eurem "Kind" einen lebenslangen Stubenarrest. Ihr müsst euch etwas einfallen lassen, wie ihr eure Landschildkröte artgerecht unterbringen könnt. Notfalls ein Balkongehege für den Anfang. Gibt es denn konkrete Pläne für einen Umzug in ein Haus mit Garten? Ansonsten würde ich euch raten zu überlegen, das Tier lieber abzugeben. Und bevor jetzt wieder kommt, "ich werde das lieb gewonnene Tier doch nicht wieder abgeben", schreibe ich lieber gleich, dass man immer zuerst das Wohl des Tieres im Auge haben sollte, als den eigenen Egoismus unbedingt ein Tier zu halten durchzusetzen zu wollen.

So leid es mir für dich tut. Aber slbst ein größeres Terrarium ist kein Ersatz für eine artgerechte Freilandhaltung. Zudem entnehme ich deinen Aussagen, dass du das Tier alleine hälst. Sicherlich sind Landschildkröten keine Rudeltiere und eher als Einzelgänger einzustufen. Sie leben aber im natürlichen Habitat in Gegenden in denen sie sich begegnen. Und diese Begegnungen sind wichtig. Allein gehaltene Tiere (dazu noch in einem Terrarium) werden irgend wann letargisch und liegen nur noch stumpfsinnig in der Ecke. Sie fangen gelegendlich an, Steine zuberammeln und sind später häufig schwer in eine neue Gruppe zu intergrieren. So Tiere können sehr alt werden und daher ist es nie auszuschließen, dass sie irgend wann in eine Gruppe kommen können, an die man heute noch gar nicht denkt...

Sicherlich ist es für jemanden schwer ein Tier abzugeben, wenn man merkt, dass man es nicht artgerecht halten kann (auch wenn man viele Kompromisse erfindet um es so artgerecht wie möglich aussehen zu lassen). Aber gerade ein so langlebiges Tier wie eine Schildkröte, die keinerlei Mimik für ihr Unwohlsein ins Spiel bringen kann, muss wenn der Halter es wirklich liebt, in Hände übergeben werden die dem Tier eine artgerechte Unterbringung (Freilandaufenthalt, beheiztes Frühbeet und kontrollierte Winterruhe eingeschlossen) bieten kann.

Zum Baden nur soviel. Ich habe Anfangs auch meine Landschildkröten vor der Winterruhe gebadet und ihnen fast aufgezwungen, den Darm zu entleeren. Gerade bei einer Terrariumhaltung wird das häufig empfohlen. Damit sind wir wieder beim Thema. In einer Freilandanlage entscheidet das Tier selber, wie es sich vorbereiten möchte. Ich habe eine Schildkröte, die steht im Sommer jeden Tag im Wasser, im Herbst habe ich sie dort aber noch nie beobachten können. Ein anderes Tier sieht man Ende September häufig durch Pfützen laufen. Mit anderen Worten ich bade meine Schildkröten heute gar nicht mehr. Auch deine Tiere sind nun in der Vorbereitung auf die Winterruhe und ein plötzliches warmes Bad kann den Stoffwechsel so ankurbeln, dass sie die Vorbereitung wieder beenden - also würde heute eher vom Baden abraten, als es zu empfehlen...

Wie ich es mit den Kräutern im Herbst mache? Sie wachsen bei mir im Garten und im Gewächshaus, in dem die Landschildkröten leben. Ein weiterer Grund, warum man nicht auf einen Garten bei der Haltung von europäischen Landschildkröten verzichten kann.

Jetzt ist es immer einfach von einer Aufgabe eines Hobbys zu reden, wenn man selber das Glück hat ein Haus mit Garten geerbt zu haben. Und ich bin so ehrlich zu sagen, dass eine Abgabe immer der letzte Schritt sein sollte. Ich selber habe eine kleine Homepage und bekomme regelmäßig Mails von Haltern die ihre Tiere (kostenlos) abgeben wollen, um sie in einer artgerechten Haltung zu wissen. Diese Menschen haben ihre Tiere alle sehr geliebt, so sehr, dass sie sie lieber her geben als sie selber falsch weiter zu halten. Ich nehme heute keine Tiere mehr auf, obwohl ich noch genügend Platz hätte. Aber meine finanziellen Mittel sind begrenzt.

Das Problem der Aufklärung über eine artgerechte Haltung ist der Grund, warum es so viele Landschildkrötenhalter gibt, die ihre Tiere zwar lieben, es aber vorziehen sie weiter unsachgemäß zu halten, als sie wieder her zu geben. Man ist vom Gesetzgeber her verpflichtet, wenn man ein Tier abgibt, sicher zu stellen, dass der zukünftige Halter über eine gewisse Kenntnis bezüglich den Bedürfnissen und der artgerechten Haltung der abzugebenen Tierart besitzt. Nicht nur in Deutschland ist es aber leider so, dass viele Züchter (egal welcher Tierart) ihre Tiere abgeben, ohne vorher wirklich nachzuforschen, wo die Tiere hin kommen. Häufig reichen ein paar gezielte Fragen um festzustellen, ob jemdand vorher ein paar Erkundigungen über die Bedürfnisse einer Tierart durchgeführt hat. Jetzt kann nicht man jeden dahin gehend kontrollieren, ob er seine Tiere später auch wirklich artgerecht hält. Aber man erfährt ob der Interessent Kenntnisse über die Tierart besitzt. Hat er keine Vorkenntnisse, so bekommt er das Tier auch nicht, so lautet das Gesetz. Leider sieht die Wirklichkeit anders aus. Da heißt es:
" Hallo ich möchte gerne einen Wellensittich (ich könnte jetzt auch jedes andere Tier nennen) - am liebsten den blauen da." Antwort vom Verkäufer: "Ja, einen Moment bitte, ich hole mal eben den Kescher!" Obwohl es heißen müsste:" Ich hätte zuvor noch ein paar Fragen. Sie wissen, dass der Wellensittich ein Schwarmvogel ist usw. usw. usw..."

Ich bitte dich also, wenn bei euch in naher Zukunft kein Umzug in ein Haus mit Garten (oder wenigsten mit großem Balkon) ansteht, euren Pflegling lieber abzugeben. Eine europäische Landschildkröte gehört zu den bedrohten Tierarten auf dieser Welt. Es handelt sich also nicht um ein Haustier, sondern um ein Wildtier das besondere Bedürfnisse hat. Wird auf diese Bedürfnisse (Freilandhaltung inbegriffen) nicht eingegangen, egal wie lieb man dieses Tier hat, leidet dieses Tier.

Das war jetzt sicherlich nicht die Antwort die du hören (lesen) wolltest. Aber wie du zuvor selber geschieben hast, du findest es gut, dass ich auf Fragen antworte. Tut mir leid, dass die Antwort in diesem Fall leider nicht so positiv ausfällt...

Mit deinem weiteren Vorgehen wünsche ich dir ein gutes Händchen und viel Erfolg,
freundliche Grüße, Ralf (melkor)

Ps.: Jetzt muss das Tier natürlich erst einmal eingewintert werden und dann für die Zukunft geplant werden wie es weiter geht, obwohl es natürlich ein Risiko ist, ein nicht untersuchtes Tier (von einem Schildkrötenerfahrenen Tierarzt) in die Winterruhe zu schicken... (Hole dir vielleicht auch von so einem Tierarzt mit Schildkrötenerfahrung mal eine neutrale Meinung ein - bitte keinen Pferdedoktor oder Hund Katze Maus Tierarzt. Eine Liste mit Tierärzten die Erfahrungen mit Schildkröten haben findest du hier......
 
JanaDD

JanaDD

Registriert seit
22.10.2009
Beiträge
19
Reaktionen
0
Puh das war mal ne Ansage. In gewisser Weise hast du ja auch Recht. Wir lassen die Schildi jetzt erstmal schlafen (die ersten Vorbereitungen sind getroffen) und bis zum Frühjahr lassen wir uns was einfallen wie wir weiter verfahren.
Danke nochmal für deine Hilfe.
 
Thema:

Schildi muss in den winterschlaf....aber wie?

Schildi muss in den winterschlaf....aber wie? - Ähnliche Themen

  • Was für ne schildi ises?

    Was für ne schildi ises?: hallo ihr lieben meine freundin hat sich ne schildi zugelegt und sie weiß nun nicht mehr was das für eine rasse oder sagt man gattung? ist ich hab...
  • Schildi bewegt sich nich

    Schildi bewegt sich nich: Hi vor 5 Tagen ist meine maurische Schildkröte aus dem Winterschlaf aufgewacht. Ich war voll glücklich, weil mir letztes Jahr schon eine...
  • Schildi wacht nicht richtig aus Winterschlaf auf

    Schildi wacht nicht richtig aus Winterschlaf auf: Hallo Schildkrötenfreunde, ich hatte meine Griechische Landschildkröte seit 1.12. im Winterschlaf. Habe sie nun vor 5 Tagen aus dem Kühlschrank...
  • Darf man einer schildi normales gras anbieten?

    Darf man einer schildi normales gras anbieten?: haii ich wollte mal wissen ob ich meiner schildi normales gras anbieten darf! gofe ihr helft mir!
  • Ist meine Schildi krank??

    Ist meine Schildi krank??: Hallo ihr! bin durch zufall auf das Forum gestoßen und hab mich sofort angemeldet damit ihr mir hoffentlich auch weiterhelfen könnt;) Und zwar...
  • Ist meine Schildi krank?? - Ähnliche Themen

  • Was für ne schildi ises?

    Was für ne schildi ises?: hallo ihr lieben meine freundin hat sich ne schildi zugelegt und sie weiß nun nicht mehr was das für eine rasse oder sagt man gattung? ist ich hab...
  • Schildi bewegt sich nich

    Schildi bewegt sich nich: Hi vor 5 Tagen ist meine maurische Schildkröte aus dem Winterschlaf aufgewacht. Ich war voll glücklich, weil mir letztes Jahr schon eine...
  • Schildi wacht nicht richtig aus Winterschlaf auf

    Schildi wacht nicht richtig aus Winterschlaf auf: Hallo Schildkrötenfreunde, ich hatte meine Griechische Landschildkröte seit 1.12. im Winterschlaf. Habe sie nun vor 5 Tagen aus dem Kühlschrank...
  • Darf man einer schildi normales gras anbieten?

    Darf man einer schildi normales gras anbieten?: haii ich wollte mal wissen ob ich meiner schildi normales gras anbieten darf! gofe ihr helft mir!
  • Ist meine Schildi krank??

    Ist meine Schildi krank??: Hallo ihr! bin durch zufall auf das Forum gestoßen und hab mich sofort angemeldet damit ihr mir hoffentlich auch weiterhelfen könnt;) Und zwar...