Frustaktionen

Diskutiere Frustaktionen im Katzen Haltung Forum im Bereich Katzen Forum; Mein kleiner Nicolai (10Wochen) hat die Angewohnheit, immer wenn firstich ihn allein lasse (wenn auch nur für wenige Minuten) z.b. in den...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Wik

Wik

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
38
Reaktionen
0
Mein kleiner Nicolai (10Wochen) hat die Angewohnheit, immer wenn
ich ihn allein lasse (wenn auch nur für wenige Minuten) z.b. in den Hundekorb zu ...
Ich weiß wiklich nicht was ich machen soll!
Kann mir jemand helfen?
 
27.10.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
eifelbiene

eifelbiene

Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
6.411
Reaktionen
0
Hallo Wik,

seit wann macht er das denn schon bzw. wie lange hast du ihn schon?

Ich gehe davon aus, dass er eine gewisse Verlustangst hat und sensibel auf die Trennung von Mutter und Geschwistern reagiert. Normalerweise sollen Kitten mind. bis zur 12 Lebenswoche bei der Mutter bleiben.

Hat er noch einen Katzenkumpel? Ansonsten könnte solch ein Spielkamerad das Problem schon lösen.
 
Wik

Wik

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
38
Reaktionen
0
Er ist seit der 8. Lebenswoche bei mir und kommt von einer Tierärztin. Sie hat entschieden wann Nicolai zu mir durfte :roll:
Die ersten Tage hat er das auch nicht gemacht. Ich bin auch den ganzen Tag Zuhause, so ist er kaum allein. Er ist sehr lebendig, lustig und frech (typisch Kitten) und erkundet das ganze Haus. Er hat einen Hunde- und 3Kaninchenkumpel.
Diese Aktionen macht er ganz bewust, denn verlasse ich das Haus miaut er ganz herzzerreissend und setzt sich dann demonstrativ in den Hundekorb und K... rein :uups:
 
Wik

Wik

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
38
Reaktionen
0
Toi, toi, toi jetzt hat er es schon seit 2 Tagen nicht mehr gemacht :clap:
 
Gismo 1

Gismo 1

Dabei seit
19.11.2007
Beiträge
1.364
Reaktionen
0
Hi ,

meine beiden Tiger liegen gern im Hundekorb ,bei Gismo habe ich das Gefühl er macht es um den Hund zu ärgern ... so nach dem Motto hier bin ich der Boss !

Vielleicht ist Dein Katerchen auch etwas eifersüchtig auf den Hund . Und drückt es so aus . Hat der Hund eine Decke oder Kissen im Korb ? Tausche die doch mal komplett aus . Hunde riechen manchmal etwas streng und er fühlt sich dann animiert zum K...
 
Wik

Wik

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
38
Reaktionen
0
Oh oh zu früh gefreut :roll:
Gestern Abend hab ich ihn beobachtet, wie er mit Benny (Labrador) spielte. Als Benny dann keine Lust mehr hatte, setzte sich Nicolai in seinen Korb und schon war es passiert.
@ Gismo: Ja, ich wasche jedes mal das Korbkissen, wenn Nicolai das macht.
@ die 5 M´s: Leider bekomme ich meinen Mann nicht überredet noch einen Kumpel für Nicolai anzuschaffen, aber ich bleibe am Ball ;)
 
Die 7 M´s

Die 7 M´s

Dabei seit
24.06.2007
Beiträge
22.186
Reaktionen
0
@ die 5 M´s: Leider bekomme ich meinen Mann nicht überredet noch einen Kumpel für Nicolai anzuschaffen, aber ich bleibe am Ball ;)
JA! Unbedingt!;)

Was mir gerade noch so in den Sinn kommt..
Der kleine Mann macht ja gerne in den Hundekorb, also was schön weiches am Pöppes.
Was für ein Katzenstreu benutzt Du?
Wenn es so ein hartes Bentonit-Streu oder sowas in der Art ist, würde ich es stattdessen mal mit weichem Sand versuchen. Vielleicht gefällt das dem Zwerg besser und er geht lieber in sein Klöchen.
Ausserdem trennen viele Katzen gerne ihr grosses vom kleinen Geschäft. Ein 2. Klo würde vielleicht auch schon Abhilfe schaffen.
Auch ein bisschen Experimentieren, ob der kleine lieber ein Haubenklo oder ein offenes mag...
Man muss da eben ein wenig Ursachenforschung betreiben. Viel Erfolg dabei!
 
Wik

Wik

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
38
Reaktionen
0
Danke für Deine Vorschläge :D
Nicolai hat 2 Tois im Haus, welche er auch fleißig nutzt. Als Streu benutze ich Biocats fresh, aber das mit dem Sand ist eine gute Idee. Hast Du schon Erfahrungen damit gemacht? Bleibt der Sand an den Pfötchen kleben, wenn er nass ist?
Ich habe wie gesagt nicht den Eindruck das Nicolai seine Tois nicht mag oder das es ihm nicht gut geht. Wenn ich ihn beobachte kommt er mir wie ein kleines bockiges Kind vor, welches seinen Willen nicht bekommt. Er wirft sich halt nicht auf den Boden und strampelt und schreit, wie das kleine Kinder machen würden, sondern er k... und p... in Bennys Korb. :roll:
 
LeXilicious

LeXilicious

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
937
Reaktionen
0
mensch, das ja ein kleiner frechdachs...
sturkopf noch dazu...

also ich habe auch nur einen kater (bis auf weiteres wie es aussieht) und der protestiert in keinster weise.
es ist als hätte er sich an uns gewöhnt und lebt "unser leben".
er ist nun 6 wochen bei uns und macht nichts kaputt, ist total verschmust und lieb und spielt ne menge. ich habe keine mangelerscheinungen feststellen können.

außer dass er als kleiner bub halt gerne mal nicht hört...nach 2-3x gehts das aber (wenns um das "nicht auf den tisch springen" geht etc).
er frisst gut, geht brav auf sein klo und ist unheimlich brav, wenn er mal alleine ist.
nur morgens weckt er mich gerne mit lauten miauen, wenn ich nicht beim ersten wecker-klingeln wach werde ^^

also sicherlich ist es gut, wenn deine miez einen spielgefährten hat, aber ich kann sagen: ich kann nicht behaupten, dass er sich ohne freund nun völlig in die falsch richtung entwickelt.

aber so richtig was raten kann ich dir auch nicht grade :/
vllt braucht er einfach noch etwas zeit, bis er merkt, dass man nicht in sein eigenes "nest" macht ;)
 
Wik

Wik

Dabei seit
05.10.2009
Beiträge
38
Reaktionen
0
Hi Picolino,
das Streu werde ich mir merken, da ich immer mal auf der Suche nach guten neuen Streus bin.
Ich habe den Hundekorb jetzt gegen Bennys Liebingsdecke ausgetauscht und siehe da es funktioniert, bis jetzt :roll:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Frustaktionen