Wie landet ein Nutria im Tierheim?

Diskutiere Wie landet ein Nutria im Tierheim? im Sonstige Haustier & Tiere Forum Forum im Bereich Tiere Allgemein; Hallo! Ich war grade auf der Seite von "unserem" Tierheim in Limburg. Hab bei den Kleintieren geguckt und ein Tier firstnamens Nutri. Klicke...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Hallo!

Ich war grade auf der Seite von "unserem" Tierheim in Limburg.

Hab bei den Kleintieren geguckt und ein Tier
namens Nutri. Klicke drauf und was sehe ich? Einen weibliche, älteren Nutria (Sumpfbiber/Biberratte) mit gezogenen Vorderkrallen und amputiertem Schwanz...

Wie landet so ein Tier, auch noch ein zahmes, im Tierheim oder darf man die halten? Da steht das es gefunden wurde. Ist ja immerhin kein häufiges Europäisches Tier, gibt es allerdings (laut Wikipedia) auch in Deutschland an großen Gewässern.

lg
 
29.10.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Vielleicht hilft dir dieser ja weiter?
Rusty&Frodo

Rusty&Frodo

Registriert seit
03.06.2008
Beiträge
3.170
Reaktionen
0
Oh Gott, das arme Viech!
Wie kann man nur so einem süßen Ding die Krallen ziehen und den Schwanz amputieren, echt Menschen gibt es!
Normal leben die ja in ufernähe, aber ich denke mal dieser Idiot, der dem Tier das angetan hat, hatte keinen Spaß mehr dran und es irgendwo ausgesetzt und dein TH hat es gefunden.
Mei, das arme Ding!
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Es wurde in einem Ort (ca. 35-40 km von dem Tierheim) gefunden, wo nur ein kleiner Bach durchfliest, also natürliche Umgebung ist das nicht unbedingt...

Darf man solche überhaupt halten? Ich mein, irgendwo muss derjenige das hergehabt haben... Wir haben kein größeres Gewässer, wo sich so ein Tierchen wohl fühlen würde, hier in der Nähe...
 
Tracy

Tracy

Registriert seit
05.01.2007
Beiträge
7.861
Reaktionen
0
Bekannte von mir haben ein wassergrundstück und da kommen die jedenabend hin und hollen sich brot ab. mansche lassen sich sogar anfassen und die leben in freer wildbahn :D
Aber der arme wie kann man sowas mit ihm tun =(
 
S

SusanneC

Registriert seit
07.09.2009
Beiträge
15.432
Reaktionen
0
man darf sie halten und auch die Beschaffung ist nicht so schwer - rodent-info, Kleinanzeigen in der Rodentia oder auch große Zooketten wie Zoo Zajak.

In wie weit diese Haltung artgerecht ist und ob man es aus tierschutzscht positiv beurteilen kann, naja.

dass solche nicht ganz unkomplizierten Tiere im TH landen ist ja keine Seltenheit.
 
K

kornblumenblau

Registriert seit
06.04.2012
Beiträge
1
Reaktionen
0
Ich kümmere mich schon seit einigen Jahren täglich um die Nutrias, die bei uns in Hettstedt an der Wipper leben. Ich füttere und umsorge sie in jeder erforderlichen Art und Weise. Nutrias gehören zu den liebenswertesten Wesen, die ich kenne. Heute musste ich wieder einmal einen kleinen "Seppel" zur Gensung mit nach Hause nehmen. Er war von einem Stein am Kopf getroffen worden, und das Blut hatte sein rechtes Auge völlig zugesetzt. Dank dem Tierartz, der sofort und gratis geholfen hat.
 
Blacky95

Blacky95

Registriert seit
08.02.2010
Beiträge
1.222
Reaktionen
0
ich verstehe das nicht.
wie will man so einem Tier denn ein artgerechtes Leben in Gefangenschaft bieten ??
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Das ist die Frage... Ich denke man braucht eine Haltungsgenehmigung, aber im Prinzip gibt es bei den kleinen Tierarten doch kaum noch was, was nicht gehalten wird... Affen, Präriehunde, usw.
 
Nikita.

Nikita.

Registriert seit
13.04.2012
Beiträge
2.304
Reaktionen
0
wir hatten mal im th einen schwan und dachten er sei vielleicht da weil er verletzt ist oder so. nachher kam dann aber eine pflegerin die meinte, dass der schwan doch ernsthaft ein hochzeitsgeschenk war. woher sie ihn hatten keine ahnung. schrecklich sowas..was aus dem armen kerl wurde weiß ich leider nicht.:?
 
Casimir

Casimir

Registriert seit
31.05.2010
Beiträge
10.148
Reaktionen
1
Huhu!

ich verstehe das nicht.
wie will man so einem Tier denn ein artgerechtes Leben in Gefangenschaft bieten ??

Artgerechte Haltung kann man keinem Tier geben. Egal ob Maus, Hamster oder einem Affen.

Kann man denn solche (sichtlich eingeschränkten) Tiere wieder auswildern? Oder in Zoos o.ä. geben?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.641
Reaktionen
194
Da stellt sich aber zunaechst die Frage, ob man Nutrias - die ja Neozoen sind - ueberhaupt wieder auswildern darf.
 
McLeodsDaughters

McLeodsDaughters

Registriert seit
09.01.2007
Beiträge
18.689
Reaktionen
44
Ich hab bisher einmal Nutrias in einem Zoo gesehen, dass war am Donnerstag im Zoo Halle. Vll. eher Tierparks, aber da hab ich auch noch nie Nutrias gesehen.
 
Luzia

Luzia

Registriert seit
16.02.2012
Beiträge
2.284
Reaktionen
0
Wenn ich so sachen hör könnt ich echt manchmal ....
Naja eine so reiche Tusse an meiner schule wollte nen nasenbären weil sie das bei Berlin Tag und Nacht gesehen hatte, ich musste echt schauen das ich die beherrschung nicht verliere als ich ihr klarmachte das das keine gute idee ist hätt sie am liebsten gewürgt.

warum hat man dem denn, den schwanz abgemacht? (klinngt irgendwie doof der satz 0_o)
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.641
Reaktionen
194
Ich hab bisher einmal Nutrias in einem Zoo gesehen, dass war am Donnerstag im Zoo Halle. Vll. eher Tierparks, aber da hab ich auch noch nie Nutrias gesehen.
Ein paar Kilometer suedlich in Merseburg haette es auch eine wilde Kolonie zum Bestaunen ;)
Der Tierpark (Suedpark) haelt meines Wissens auch welche - aber die Gehege sind zum Weglaufen *huestel* nicht alle, aber die ganz alten ..
Aber ich glaub, die halbe Saale ist voll Nutrias *huestel*
 
Missymannmensch

Missymannmensch

Registriert seit
04.04.2012
Beiträge
2.561
Reaktionen
54
@Luzia

Warum? Einfach weil der, ach so erhabene, Mensch es kann-siehe kupieren bei Hunden...
 
MidnightBlue

MidnightBlue

Registriert seit
30.01.2010
Beiträge
3.522
Reaktionen
0
Ich musste gerade googeln um festzustellen was ein "Nutria" ist. Ich kenne diese goldigen Tierchen nur unter dem umgangsprachlichen Namen "Bisamratz". Seit einigen Jahren lebt so ein putziges Kerlchen keine 100 Meter von mir entfernt direkt an der Isen. Wer diese Tiere einmal in freier Wildbahn in "action" erlebt hat, der würde es nie übers Herz zu bringen so etwas einzusperren.
 
Tayet

Tayet

Registriert seit
22.05.2008
Beiträge
4.544
Reaktionen
0
Sie wurden früher als Nutztiere gehalten :silence: und waren später als Pelzmantel zusehen...
 
Y

yogolee

Registriert seit
20.05.2012
Beiträge
4
Reaktionen
0
ja, ca. 100 m weit von mir entfernt haben ich und meine freundin auch schon ein oder zwei gesehen.
 
S

sandy88

Registriert seit
12.05.2011
Beiträge
70
Reaktionen
0
wir haben hier bei uns ein gewässer, ich will fast behaupten ein sumpf, da haben wir ganz viele von den tieren! und der sumpf ist bei uns naturschutzgebiet wo nicht gejagt bzw gewildert werden darf, da laufen richtige tierschützer liebhaber rum um zu schauen das alles passt! und die haben da auch in unseren tierheim solche gehabt die sie dann dort sogesehen ausgesetzt haben, nur das die tiere dort halt auch noch gefüttert werden weil sie es ja nie richtig gelernt haben bzw verlernt haben.
 
ice.age

ice.age

Registriert seit
04.08.2009
Beiträge
7.090
Reaktionen
0
Uns wurde als Kinder immer erzählt das die gefährlich sind die "Bisamratzn" :shock:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Wie landet ein Nutria im Tierheim?