ich bin überfragt was meine Ratte angeht mal beißt sie mal nicht!

Diskutiere ich bin überfragt was meine Ratte angeht mal beißt sie mal nicht! im Ratten Verhalten Forum im Bereich Ratten Forum; Hallo, ich brauch Hilfe was meine Ratte Milhouse angeht! Ich bin mir nicht sicher ob es einfach nur daran liegt das er total gierig ist oder...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
reikchen

reikchen

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
94
Reaktionen
0
Hallo,

ich brauch Hilfe was meine Ratte Milhouse angeht! Ich bin mir nicht sicher ob es einfach nur daran liegt das er total gierig ist oder angstbeissen oder oder oder! Ich kann ihn im Käfig streicheln aber sobald ich was zu fressen in der hand habe wie ein
stück gekochte kartoffel oder so dann beißt er ! Oder ich halte meinen finger an den Käfig und erst schnuppert er und dann beißt er aus heiterem Himmel volles programm zu! Ich habe ihn jetzt seit 3 tagen und er ist ungefähr 12 wochen alt! Das konnten die aus der zoohandlung nicht ganz genau sagen! Ich würde ihm ja eine freundin holen aber er ist nich kastriert und ihm das jetzt noch anzutun dann kriegt er ja garkein vertrauen zu mir wenn ich ihn ausn käfig hol und zum tierarzt schleppe( wieviel kostet das ungefähr)! Also mittlerweile habe ich echt Angst! Obwohl er sich ja dann wenn er sich beruhigt hat auf meinen bauch legt und sich streicheln lässt! Aber er macht auch überall hin sobald ich ihn aufn arm habe! Bitte Helft mir es ist meine erste ratte! Und ich habe ihn jetzt schon so gern!
 
31.10.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal in den Verhaltensratgeber für Ratten von Gerd nachgelesen? Er beantwortet dort alle wichtigen Fragen rund um das Wohlbefinden der quirligen Nager, insbesondere über das Verhalten. Vielleicht hilft dir das ja weiter?
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Huhu reikchen, und erstmal herzlich Willkommen im Forum!

Dass Dein Milhouse beißt, ist eigentlich ganz verständlich, und es gibt mehrere Gründe dafür.
Zum einen, das hast Du schon richtig erkannt, sind Ratten einfach gierig, wenn sie was Leckeres wittern ;) Da kann man schon mal den Finger mit dem Leckerchen verwechseln, das kommt bei Ratten öfter mal vor ;)
Zum zweiten ist der Käfig sein Revier. Das verteidigt er natürlich. Nicht alle Ratten beißen, wenn man in den Käfig greift oder den Finger durchs Gitter steckt - aber es ist nicht ungewöhnlich, wenn sie´s tun ;)
Und zum dritten: Der arme Kerl ist total verunsichert. Der hat auch einfach noch Angst. Er wurde aus seiner vertrauten Umgebung herausgerissen, ganz allein (das ist übrigens die Höchststrafe für ein Rudeltier!), er ist noch nicht lange bei Dir und weiß noch gar nicht so richtig, was los ist...

Das Aller-aller-aller-allerwichtigste ist, dass er dringendst einen Artgenossen bekommt - besser sogar zwei...
Rattenböcke vertragen sich normalerweise auch unkastriert, das heißt, Du musst ihn gar nicht kastrieren lassen und ein Mädel dazuholen, sondern Du kannst ihm einfach ein weiteres Böckchen als Kumpel holen.
Das kannst Du dann allerdings nicht einfach dazu in den Käfig setzen, das könnte böse Kämpfe geben (Revierverhalten halt, und man muss sich als Ratz erstmal an den Geruch etc. der anderen Ratte gewöhnen...)
Mein Tipp also: Geh´ ins örtliche Tierheim, bzw. wende Dich an Chipi, die ist hier Ratten-Mod und arbeitet für die Rattennothilfe München. Die kann Dir ganz sicher ein oder zwei süße Rattenböckchen als Gesellschaft für Deinen Milhouse vermitteln und Dir möglicherweise sogar auch vor Ort bei der Integration (Vergesellschaftung) helfen.

Zu dem "er macht überall hin" - ich hatte nur Rattenweibchen, die haben brav nur im Käfig ihr Geschäft verrichtet... Ich glaube, Rattenböcke markieren stärker als Weibchen ihr Revier... zum einen pieseln sie vor lauter Aufregung, zum anderen aber auch, um zu markieren....

Du wirst sehen - wenn Dein Kerlchen einen oder zwei Freunde bekommt, wird er insgesamt ruhiger, ausgeglichener... Er wird sicher genauso zutraulich (vielleicht sogar noch mehr, denn zu mehreren fühlt man sich einfach sicherer...), als wenn er allein wäre....

Wie gesagt... eine Einzelratte ist todunglücklich, das ist wirklich das Schlimmste, was man einem Rudeltier antun kann...

Wenn Du Fragen zur Integration hast und Hilfe brauchst, dann schrei hier ;) Wir helfen jederzeit gern weiter!
(Schau auch mal ins Tier-Wiki - hier: https://www.tierforum.de/wiki/ratten )
Da findest Du auch noch jede Menge wichtiger Tipps!

LG, seven
 
reikchen

reikchen

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
94
Reaktionen
0
Danke für die schnelle Antwort! Das Problem ist ich habe ne recht kleine Wohnung und der platz für einen zweiten Käfig habe ich nicht ehrlich! Ich habe erst überlegt einen aus der gleichen zoohandlung zu holen die kennen sich doch und es war ein wurf sprich geschwister!? Hilft das???? Aber manchmal darf ich reinfassen und manchmal nicht ist echt komisch! Aber freu mich für die hilfe kann ich echt gebrauchen!

GLG Reikchen
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
33.891
Reaktionen
13
Du brauchst ja dauerhaft keinen zweiten Käfig ;)
Du brauchst vorübergehend für die Integration einen zweiten Käfig, das ist richtig. Aber da würde ich mich an Deiner Stelle mal vertrauensvoll an Chipi wenden, die weiß vielleicht, wo Du Dir einen leihen könntest.
Du hast das Kerlchen jetzt ja schon 3 Tage, und es ist durchaus möglich, dass sich eine zweite Ratte, die Du aus der gleichen Zoohandlung holen würdest, nicht mehr mit Deinem Milhouse verstehen würde, auch wenn sie aus dem gleichen Käfig kämen oder sogar Wurfgeschwister wären... Bei Ratten geht vieles über den Geruchssinn, und der Geruch verändert sich natürlich relativ schnell... da reicht manchmal sogar ein Tierarztbesuch, und die Ratte, die dann zurückkommt, riecht fremd und wird erstmal gründlich unter die Lupe genommen, wenn nicht sogar attackiert... 3 Tage können da also definitiv schon zu lang sein. Es könnte gutgehen - aber wenn´s nicht gutgeht, stehst Du da und weißt nicht, wohin mit der zweiten Ratte...

Ich würde wirklich sagen: Wende Dich an Chipi (ich weiß nicht, wann sie wieder online ist, manchmal ist sie an den Wochenenden nur schwer erreichbar, aber unter der Woche ist sie auf jeden Fall regelmäßig und viel hier im Forum unterwegs....). Ich wette, sie hat eine oder zwei Ratten für Dich. Und ich wette, sie weiß auch, woher Du einen Leihkäfig bekommen kannst.
Eine süße Notfallratz aufzunehmen, wäre auf jeden Fall wesentlich besser, als die Massenvermehrung der Zooläden zu unterstützen, und wie gesagt - es ist ohnehin unwahrscheinlich, dass sich Milhouse noch mit einem seiner Brüder gleich von Anfang an vertragen würde - d. h., eine Integration müsstest Du so oder so durchführen, und da kannst Du auch gleich eine Notfallratz nehmen ;) Und auf den Leihkäfig müsstest Du ja auch noch warten.... von daher... ;)

LG, seven
 
reikchen

reikchen

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
94
Reaktionen
0
Super, danke dir habe Chipi schon geschrieben und werde mal abwarten was sie mir zwecks Leihkäfig und neuen kollegen sagt! Habe auch schon geschaut im Tierheim in Dachau was für mich am nähsten wäre und da sind mehrere Männchen! Vielen Vielen Dank dachte schon ich kriege ihn garnicht mehr handzahm ! LG Mareike
 
Michaela203

Michaela203

Registriert seit
24.10.2006
Beiträge
237
Reaktionen
0
Das ist bei mir auch mal passiert. Weil Ratten eben wirklich gierig sind. Bei Ratten (und Hamstern glaube auch) sagt man, das man neutral riechen muss bzw. die Hand muss neutral riechen. Daher nicht mit parfümierter Seife die Hände waschen, nicht vorher was anfassen, was eben an der Hand haften bleibt (also der Geruch) usw. Und den Finger sollte man eh nicht ans Gitter halten nur. Also auch nicht durchfüttern usw. sondern immer das Türchen öffnen. Dann geht das schon. Weil normal beißen Ratten eigentlich nur noch wenn sie was verteidigen. Hatte mal 2 Urlaubsratten hier und die eine ging voll auf meine Hand los als ich in ihr "Revier" damit kam. Aber sonst wurde ich noch nie von ner Ratte gebissen. Das wird schon.
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
2.650
Reaktionen
0
Hallo reikchen.
Gut dass du dich an Chipi wendest, die hat echt viel Ahnung und sicher auch Notfallratten.
Aber wenn die im Tierheim Ratten haben kannst du die auch mal anrufen, ob sie dir welche geben und evtl. auch bei der Intigration helfen. Unser Tierheim hat mich bei meiner ersten Mäusevergesselschaft auch Tatkräftig unterstützt, also das machen die echt gut. Und mit den Leckerchen, das amcht fast jede Ratte, das sie sich auf die Leckerchen stürzen. Du kannst die Leckerchens auch z.B. auf nen Löffel legen und so geben, dann nehmen sie dass Leckerchen leichter und wenn sie mal in den Löffel beisen, merken sie dass das nicht gut ist, und lernen, nur das Leckerchen zu nehmen.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Aber wenn die im Tierheim Ratten haben kannst du die auch mal anrufen, ob sie dir welche geben und evtl. auch bei der Intigration helfen.
Die wenigsten THe integrieren Ratten leider richtig, da werden viel zu oft Blitzintegrationen empfohlen und auch durchgeführt, weil richtige Integrationen zu zeitaufwändig wären. Auf Infos aus THen würde ich mich diesbezüglich also nicht verlassen.

Vielleicht klappt das ja mit den Dachauern ;)
 
Engelstolz

Engelstolz

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Hey, was ich noch dazu sagen möchte^^ : Ich hatte bis vor den Sommerferien zwei Ratten (mussten eingeschläfert werden) und eine von denen war eine richtige Beißerin. Bei jeder Gelegenheit hat sie zugeschnappt, während die andere von Anfang an zutraulich u sogar verschmust war. Ich habe die eine einfach beißen lassen u jeden Tag ein wenig mit ihr geredet, ihr außerhalb des Käfigs Futter angeboten (eben wegen Revierverteidigung) usw. Am Anfang war ich enttäuscht das sie so war. Aber ich habe sie dann so akkzeptiert wie sie ist und nach ca 5 Monaten wurde sie tatsächlich so wie die andere. Kam raus auf den Arm geklettert, nicht mehr gebissen, sie ist sogar oft auf meinem Pulli oder im Ärmel eingeschlafen.

Also, am besten so wie Seven gesagt hat: Ein oder zwei Böckchen dazu integrieren und dann eben auch etwas Geduld haben, dann dürfte das kein Problem sein. Jetzt ist deine Ratte ja eh noch aufgeregt und muss erstmal dich und die neue Umgebung kennenlernen. Liebe Grüße
 
reikchen

reikchen

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
94
Reaktionen
0
Hallo,
erstmal danke für die vielen netten antworten! Ich habe Milhouse jetzt schon länger und setze mich mit ihm und samt dem käfig immer ins bad und lasse ihn laufen aber er kommt nicht zu mir und wenn ich dann nach ner stunde ihn wieder in den käfig setzen will fängt er an zu quieken als würde ich ihm sonst was tun dabei berühre ich ihn minimal am körper also wirklich nicht doll und er schreit wie am spiess! jetzt probiere ich es seit ein paar tagen mit leckerchen auf meiner hand aber er riecht die und kommt an beißt mir kurz in die hand und rennt wieder weg! nach dem 5. mal habe ich es aufgegeben weil meine hand schon leicht blau war vom reinbeißen! Wenn ich sein türchen vom käfig aufmache kommt er zwar an guckt kruz raus aber auf meine hand läuft er nicht er beißt höchstens rein ! habe jetzt fast alles probiert was ihr mir gesagt habt aber es funzt einfach nicht ! lg
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
2.650
Reaktionen
0
Huhu reikchen.
Das tut mir echt Leid.
Weiß grade auch nicht weiter, meine eine Ratte ist ja auch ein bisschen ein Problemkind, aber mittlerweile geht es, bis auf ein paar rükfällige Tage.
Ich überlege grade, ich habe nämlich mal so ne Homepage gelesen, die hier empfoheln wurde, aber ich finde sie einfach nciht. Auf jeden Fall geht es darum, wenn Milhouse kommt und dich beist, dann ziehst du ja deine Hand zurück und kässt ihn wahrscheinlich in Ruhe, oder ?
Und das solltest du nämlich nicht machen, sonst ist der Biss ja ein Erfolgserlebnis für ihn. Eher solltest du dann wieder den Käfig aufmachen, ihn wieder raushiolen, auf den Arm, streicheln, rdene, wieder rein in Käfig, zu. dann wieder auf, wiedere Rau, wieder reden, schmusen, wieder rein und so. Also dass wenn er beist, dass er nciht inruhe gelassen wird, sondern das er mit dem Beißen genau das gegenteil erlebt, von dem was er will.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
24.602
Reaktionen
0
Ist er denn noch alleine, oder hast du mittlerweile Ratten dazugeholt? Für mich klingt das so, als wäre er unheimlich unsicher... wenn du willst, kann auch gerne mal jemand von uns vorbeikommen und sich den Kurzen bzw. sein Verhalten anschauen.
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
2.650
Reaktionen
0
Oh, Chipi für dich würde das ja passen, reikchen wohnt ja auch in München
 
reikchen

reikchen

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
94
Reaktionen
0
ohhh man leute seit gestern abend geht es meinem Baby fuschtbar schlecht er sitzt nur noch in der ecke atmet schwer und frisst nicht trinkt nicht er nimmt nur ein wenig gurke! Muss heute arbeiten und habe die nacht durchgemacht weil ich angst hatte er stirbt ich glaube er hat irgendwas wo ich ihn geholt hatte hat er auch mindestens 3 tage nur genießt obwohl seine augen klar waren und die letzten wochen war er topfit und seit gestern alles schlimm! was hat er bloß? Habe ihm immer mal in der nacht gurke gegeben damit er ein bischen flüssigkeit zu sich nimmt und was im bauch hat! er tut mir so leid! mein freund ist jetzt bei ihm schaut nach ihn und pflegt ihn ein bisschen so gut wies geht! aber was mach ich falsch ? Mach ihn immer sauber kriegt richtiges rattenfutter kriegt obst hat immer wasser......wie peppel ich ihn denn jetzt wieder auf und mit was!?
 
Nienor

Nienor

Registriert seit
04.11.2008
Beiträge
37.650
Reaktionen
201
Ich wuerde mal sagen, so schnell wie moeglich zum Tierarzt mit dem Zwerg !
Krankheiten kann man nicht 100 % verhindern, da reicht ein kleiner unabsichtlicher Zug und schon sind Ratten krank .. Zudem verstecken Ratten ihre Krankheiten recht gut, es kann also gut sein, dass er die ganze Zeit krank war, es ihm aber nun so mies geht, dass er es nicht verstecken kann, schon damals, als er geniest hat, haette er vorsorglich vom Tierarzt durchgecheckt werden muessen, rein zur Sicherheit.
Deiner Ratte geht es im Moment sehr schlecht und sie braucht dringend tieraerztliche Versorgung, ohne kann sie sterben, da hilft der beste Paeppelbrei nicht.
 
antemortem

antemortem

Registriert seit
03.10.2009
Beiträge
920
Reaktionen
0
meine tierärztin hat mir erklärt das ratten oft schon beim "züchter" mit der erkältung (den erregern) in kontackt kommen und das bei manchen sogar schon stress reicht um sie ausbrechen zu lassen, das der kleine nicht frisst ist wirklich kein gutes zeichen
 
reikchen

reikchen

Registriert seit
31.10.2009
Beiträge
94
Reaktionen
0
Hallo ihr lieben, ich danke allen für die super Hilfe doch er ist aufn weg zur tierklinik gestorben! Ich hatte ihn jetzt fast 4 wochen und bin sooo traurig nur so wenig zeit mit ihm verbringen zu dürfen! Er war sooo niedlich das glaubt ihr garnicht! Ich glaube der hat schon nen erreger mit zu mir gebracht!! Ohh man ist echt gemein! ich werde ihn total vermissen!!!!! *tränenindenaugen*
Aber allen danke danke danke........!!!!!
 
Jeysie

Jeysie

Registriert seit
29.05.2007
Beiträge
2.022
Reaktionen
0
Ohh das tut mir leid, wirklich. Fühl dich gedrückt!
 
Little_Kolibri

Little_Kolibri

Registriert seit
14.06.2009
Beiträge
2.650
Reaktionen
0
Hey.
Tut mir echt richtig Leid.
Schade. Fühl dich gedrückt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

ich bin überfragt was meine Ratte angeht mal beißt sie mal nicht!

ich bin überfragt was meine Ratte angeht mal beißt sie mal nicht! - Ähnliche Themen

  • *überfragt*

    *überfragt*: Hallo ihr Lieben, ih habe mich hier angemeldet, da ich nun schon seit längerem hier als Besucherin rumtingel und so das Gefühl habe, 'Hey, hier...
  • Ähnliche Themen
  • *überfragt*

    *überfragt*: Hallo ihr Lieben, ih habe mich hier angemeldet, da ich nun schon seit längerem hier als Besucherin rumtingel und so das Gefühl habe, 'Hey, hier...