Salzkrebschen - ob das so toll ist??

Diskutiere Salzkrebschen - ob das so toll ist?? im Wirbellose Forum Forum im Bereich Terraristik & Aquaristik; Hallo! Meine Tochter hat gestern zum Geburtstag eine Packung Salzkrebse bekommen. So zum selberzüchten von Kosmos... Heute haben wir die Krebse...
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
549
Reaktionen
0
Hallo!
Meine Tochter hat gestern zum Geburtstag eine Packung Salzkrebse bekommen. So zum selberzüchten von Kosmos...
Heute haben wir die Krebse "angesetzt".
Dabei kamen mir doch einige Zweifel auf.
Das "Aufzuchtsbecken" fasst ganze 200ml... Ist das nicht ein wenig sehr klein...???
Wir haben deutlich weniger Eierchen rein als
vorgeschrieben. Aber bei den Minidingern ist das gar nicht so leicht. Ich schätze es sind trotzdem an die 50 Eier drin. Wie soll ich mir das vorstellen...?? 50 Krebse die bis zu 1,5 cm werden und das in 200ml??? Da ist doch dann nur noch Krebs und kein Wasser mehr... *wunder*
Auch steht in dem Begleitheft, das die sich so schnell bewegen, das man das kaum sehen kann. Man könne Krebschen rausholen und extra tun in ein paar Tropfen Wasser und Eiweiß dazu tröpfeln, damit die sich langsamer bewegen und man das besser beobachten kann. Sorry, aber das ist doch Tierquälerei...???
Mir komen immer mehr Zweifel und ich bin mir gar nicht mehr so sicher, ob das alles so toll ist.... Habt Ihr Tipps / Ratschläge für mich??
Sorry das das so lang geworden ist....
 
08.11.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon einen Blick in den Ratgeber für Wirbellose von Wolfgang geworfen? Er hat einen umfassenden Ratgeber zur artgerechten Haltung verfasst, welcher dir vielleicht weiterhilft?
R

RinTinTin

Registriert seit
19.10.2009
Beiträge
165
Reaktionen
0
anfangs ist es besser, artemia in einem kleinen behälter zu pflegen, weil sie im großen nicht genug futter finden würden. bei bedarf setzt man sie natürlich um.

das mit dem eiweiß zum "betäuben" klingt seltsam... habe ich noch nie gehört. aber vielleicht ist das krebschen dann ja auch nur ruhig, weil es das eiweiß frisst?

lass es halt einfach, wenn dir unsicher bist. die kann man auch durchs glas ganz toll beobachten.

war eine pumpe o.ä. bei dem set dabei? wasserbewegung ist superwichtig.
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Hallo, um welche Krebse handelt es sich denn? Artemia salina? Diese bleiben meist sehr winzig, ähnlich wie Wasserflöhe. Mein größter (auch aus so einem Kosmos-Experimentierset) wurde vielleicht 1cm. Solange sie klein sind, ist das Anzuchtbecken ok. Wenn ihr es schafft, dass einer größer wird, könnt ihr ja überlegen, ob ihr den Krebs umsiedeln wollt. Die Lebenserwartung liegt etwa bei 8 Wochen.
 
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
549
Reaktionen
0
Pumpe?
Das "Becken" ist gerade mal 10,5 cm hoch, ca. 10 cm breit und knapp 5 cm tief.
Da hat ne Pumpe gar keinen Platz. Aber im ganzen Wasser sind kleine Luftblasen, sieht aus wie Sprudelwasser *g* Sauerstoff sollte also genug da sein....
Ja, sie nennen sich Artemia Salina. Auf Deutsch eben Salinenkrebschen oder Salzkrebse.
 
R

RinTinTin

Registriert seit
19.10.2009
Beiträge
165
Reaktionen
0
es geht nicht nur um den sauerstoff. sondern hauptsächlich darum, dass die kleinen nicht zum futter schwimmen, sondern sich zum futter treiben lassen.
deshalb könnten sie ohne wasserbewegung verhungern.

es gibt kleine luftpumpen im zooladen, die kosten nur 6€ und reichen für so ein kleines becken. schlauch und ausströmer dazu, reinhängen, fertig. (nur der ausströmer hängt im becken)

oder musst halt manuell für wasserbewegung sorgen... also oft rühren oder mit strohhalm reinpusten.
allerdings bringst damit keime ins wasser :|
 
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
549
Reaktionen
0
Na denn rühre ich um *g*
Weil wenn die nur ein paar wenige Wochen leben, dann ist mir die Anschaffung ehrlich gesagt zu aufwändig. Gerade wenn es auch mit umrühren geht...
Danke für den Tipp!
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Bei mir lag eine Pipette bei, mit der einerseits die Krebse zum Beobachten rausholen konnte und andereseits Luft in das Becken pumpen konnte. Das hat gut geklappt.
 
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
549
Reaktionen
0
Ja, stimmt, das ist bei uns auch so. Gute Idee für die Luft!
Hab allerdings etwas Schiss, was die Krebse angeht...
Also wenn ich die in die Pipette einsauge, ok. Nur wenn ich die wieder raus haben will muss ich ja draufdrücken. Was wenn da ein Zwerg dazwischen ist...? *bääähhhh*
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
8.608
Reaktionen
1
Wenn du nur Luft reinpumpen möchtest, dann drücke nur die Luft aus der leeren Pipette in das Wasser. Ansonsten einfach aufpassen, dass du nicht ganz soviel Wasser einsaugst. Du wirst bestimmt bald feststellen, dass das eigentlich alles ganz unkompliziert ist;)
 
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
549
Reaktionen
0
Super! Vielen Dank für die Tipps!
 
MQsky

MQsky

Registriert seit
11.10.2009
Beiträge
104
Reaktionen
0
Ich sags mal so...
Du hast 'etwas' zuviel bezahlt.
Im Zooladen gibt es kleine Tütchen mit Artemiaeiern für 99ct, das sind mehr als genug Eier, dann noch etwas Salz ohne Zusätze un ein Gurkenglas, sowie eine kleine Box. Ein bisschen Hefe.
Möglichkeit Kosmos: ca. 10€
'Selfmade' ca. 1,50€
Aber nunja.
200ml reicht fürs erste aus, besser wäre es aber wohl wenn du sie schnellst möglich in ein 1l-Gefäß umsetzt, dass kannst du auch sofort machen, wenn sie gerade geschlüpft sind.
Das sie nur 2 Monate alt werden stimmt nicht, die können locker 3Monate alt werden, da sie sich aber gut vermehren kann man gut auch mal eine 2 Jahre alt Population haben.
Übrigends sind es keine Artemia salina sondern Artemia franciscana, die echten Salina sind nicht so einfach zu bekommen, werden älter und sind um einiges teurer.
Salzkonzentrationen von 2-15% werden vertragen, am besten wachsen sie bei mir bei ca. 3-4%.
Füttern kannst du später(sobald beiligendes Futter alle ist) mit Algen, Mikrozell und Hefe, irgendwann sollten sich aber soviele Alegn bilden das sie sich komplett alleine ernähren und du nurnoch verdunsetetes Wasser nachfüllen musst.
 
FlairFlo

FlairFlo

Registriert seit
30.04.2009
Beiträge
549
Reaktionen
0
Zu Hilfe!!!!

Hallo Zusammen!
Bei Euch hört sich das immer so easy an mit den Krebschen....
Wir haben folgendes Problem:
Wir haben das Wasser so zubereitet, wie im beiligenden Heft steht. Und haben dann die Eier dazu. Allerdings deutlich weniger als da stand, denn das kam mir SEHR viel vor. Ich schätze es sind so 200 Eier im Wasser. Das war am 8.11.09 Bislang ist NICHTS passiert. In dem Heft steht das die ersten Larven nicht größer sind als die Eier und etwas schwer zu erkennen. Da steht aber auch, das man am 3. Tag nach dem schlüpfen füttern soll. Wir haben also gestern, nach 6 Tagen, das erste mal auf blauen Dunst hin gefüttert...
Heute morgen ist ein riesiger Klumpen (ca.1,5 - 2 cm) im Wasser...
Hilfeeeeeeeee was ist das...????
Und was haben wir falsch gemacht??
 

Anhänge

D

Dingo

Registriert seit
18.06.2010
Beiträge
110
Reaktionen
0
hi
ich hatte das bei meiner ersten zucht auch....im heft steht, das man einen ganzen löffel voll eier reingeben soll...ich hab vor einer woche das wieder probiert, aber mit nur einem drittel löffel.
ein voller erfolg:
.) man kann sie besser verfolgen
.) man muss weniger füttern
.) es war kein klumpen!!!

probiert es doch mal!!

LG
Dingo
 
Thema:

Salzkrebschen - ob das so toll ist??