Fettiges, struppiges Fell und dauermüde Ratte?

Diskutiere Fettiges, struppiges Fell und dauermüde Ratte? im Ratten Gesundheit Forum im Bereich Ratten Forum; Huhuchen! Ich hab ein Problemchen mit einer meiner beiden Ratten: Meine Kleine ist sehr ungepflegt und schläft fast immer nur. Also sowas...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
L

lenchensdream

Guest
Huhuchen!

Ich hab ein Problemchen mit einer meiner beiden Ratten:
Meine Kleine ist sehr ungepflegt und schläft fast immer nur.

Also sowas fettiges, struppiges hab ich noch nie erlebt. Die Ratte hat Mycoplasmose, bisher war aber jede Behandlung total erfolglos. Ich würde es ja noch weiter mit andren Medikamenten ausprobieren, aber
die Ratz schluckt das von selbst nicht und wenn sie die Spritze sieht bekommt sie sowas von Panik... :( Deswegen hab ich mich dazu entschlossen ihr jetzt nichts mehr zu geben, weil bis ans Lebensende unter Dauerstress stehen ist nicht so schön und wenn es garnichtmehr geht, wird sie dann eingeschläfert. Sie schläft halt momentan sehr viel. Zwischendurch aufstehen, bissel was essen, trinken und Toilettengang ist noch drin, aber mehr auch nicht. Da sie so viel schläft lässt sie die Körperpflege irgendwie links liegen und hat sehr fettiges, struppiges Fell. Ihre Schwester putzt sie zwar ab und an mal bissle mit, aber irgendwie wird das immer schlimmer und "klebriger" ^^
Ihre Schwester hat glattes, sauberes und glänzendes Fell. Also am Käfig kanns nicht liegen. Kann ich der Ratte irgendwie das Fell säubern? Wenn ja, mit was? Wenn nein, was soll ich denn tun?

Liebe Grüßchen :)
 
11.11.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Anja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
1.333
Reaktionen
0
Hallo

also ich finde du solltest sie noch mal zum TA bringen. Sie scheint nicht
nur an Myco zu leiden,irgendwas wird da vermutlich noch sein.
Hat sie abgenommen ? Wie alt ist sie denn ?
 
L

lenchensdream

Guest
Abgenommen hat sie nicht mehr, sie hat sogar bissle was zugenommen.
Die Maus wird nun ca. 3,5 oder 4 Monate alt sein.
Also ihr das Fell mal reinigen mit irgendwas geht nicht?

Liebe Grüße :)
 
freake

freake

Registriert seit
29.06.2009
Beiträge
1.949
Reaktionen
0
Du kannst - soweit ich weiß - mit so einer weichen Babiebürste das Fell ein bisschen bürsten, aber nur wenn ein TA ausgeschlossen hat, dass es z.B. ein Hautkrankheit ist, und du es damit vllt noch schlimmer machst. Ich schätze, nochmal zm TA zu gehen wäre, so nervig dir das auch sein mag, das einzig sinnvolle.

Liebe Grüße und alles Gute für deine arme kleine Ratte,
freake
 
L

lenchensdream

Guest
Zum Tierarzt gehen finde ich nicht nervig.
So dumm sich das jetzt anhören mag: Ich will der Ratte keine weiteren Medikamente "zumuten". Sobald ich das Tier zwinge irgendetwas zu fressen, weil es von selbst nicht schlucken mag, bekommt es Panik, macht sich wortwörtlich "in die Hosen", beißt und bekommt diese "Blutnase" und ist total gestresst, auch im Käfig. Seit ich keine Medikamente mehr gebe merkt man schon, dass das Tier ruhiger ist und vorallem auch entspannt zu mir kommt und nicht sofort Zitter- und Panikattacken bekommt und vor mir flüchtet. Deswegen mag ich keine Medikamente mehr geben, weil das Tier dann unter Dauerstress steht. Ich hab das Fell vorhin mit einem nassen, handwarmen Waschlappen gesäubert und die Ratz danach trockengeschrubbelt. Nu is das Fell sauberer und nicht mehr verklebt.
Hauterkrankung schließe ich eigentlich aus. Die Ratz kratzt sich nicht, also wird nichts jucken, was ja meist der Fall ist.
Klar, wenns garnicht besser werden sollte gehe ich zum Tierarzt, aber momentan halte ich das nicht für zwingend notwendig ;)
Liebe Grüße :)
 
Clarissa

Clarissa

Registriert seit
21.05.2008
Beiträge
1.333
Reaktionen
0
Ich hab das Fell vorhin mit einem nassen, handwarmen Waschlappen gesäubert und die Ratz danach trockengeschrubbelt.
Das war ,sorry, absolut überflüssig und wenn du Pech hast erkältet sie sich jetzt noch ! Deine Ratte ist wirklich krank !!!
Das hat nichts mit Medis reinzwingen zu tun , die meisten Medis kann man auch spritzen, also find ich ist das eine doofe Ausrede.
Ratten die aphatisch sind , sind krank und schreien nach Hilfe
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
aber momentan halte ich das nicht für zwingend notwendig
Aufgrund welcher Qualifikation oder Fachkenntnis meinst du, entscheiden zu können, ob es nötig ist oder nicht, zum TA zu gehen?

Tatsache ist: deiner Ratte geht es augenscheinlich nicht gut, und dann bist du dafür verantwortlich, daß das behoben wird. Und da du nehme ich mal an keine Tierärztin bist bedeutet das, daß du zum TA gehen mußt.

Daß eine Ratte beim "Anblick" einer Spritze Angst bekommt, halte ich für ein Gerücht; Ratten sehen schlecht, wenn sie ordentlich festgehalten und in den Po gespritzt wird, merkt sie erst, daß sie eine Spritze bekommt, wenn der Pieks schon gesetzt ist.

Viele Medikamente gibt es außerdem auch in Tablettenform, die man mörsern und in Paste oder Brei gemischt relativ problemlos füttern kann.

Mag sein, daß ein TA-Besuch oder Medikamentengabe für eine Ratte kurzfrisitig unangenehm ist, aber besser kurzfristig unangenehm als langfristig tot.
Gerade wenn eine Vorerkrankung wie Mycoplasmose im Raum steht (Wurde die Diagnose eindeutig vom TA gestellt? Wie wurde Mycoplasmose diagnostiziert? Das geht verlässlich nämlich nur per Obduktion am toten Tier.) ist es umso wichtiger, schnell zu reagieren und eine ordentliche Diagnostik vornehmen zu lassen. Also bitte geh zum TA!
 
L

lenchensdream

Guest
Egal was ich jetzt sag, ich werd eh nur angeschissen :mrgreen:

Also: Mag den Thread bitte jemand zu machen? Zum Tierarzt werde ich nicht gehen, dabei bleibt es und drum rum diskutieren mag ich da jetzt auch nimmer. Also bitte zumachen :)

LG.
 
R

Ricalein

Registriert seit
26.03.2006
Beiträge
6.181
Reaktionen
0
Meinst du eine Krankheit wird dadurch besser das man die Augen davor verschließt?
 
Ü

Überdosis

Registriert seit
28.01.2009
Beiträge
904
Reaktionen
0
Huhu lenchensdream.

Auf eine Art und Weise kann cih dich und deine Entscheidung gegen die Medikamenteneingabe verstehen. Ich musste auch schon einige Tiere (bisher noch keine Ratte) damit ärgern. Das tut einem natürlich leid, aber es hilft dem Tier, auch wenn es das nicht verstehen sollte.
Geh doch bitte noch einmal zu einem rattenkundigen Tierarzt, vielleicht sogar ne Tierklinik.. Tu es deiner Ratte zuliebe. Es bringt wirklich nichts, wenn du dich jetzt weigerst und deine Augen vor Krankheit und Heilung verschließt. Vielleicht gehst du wie gesagt mal noch zu einem anderen Tierarzt? Wenigstens noch einmal... Um eine zweite Meinung einzuholen.

Viel Glück für euch und der kleinen Ratte gute Besserung, knuddl sie mal von mir ;)
 
antemortem

antemortem

Registriert seit
03.10.2009
Beiträge
419
Reaktionen
0
@lenchen: warum erstellst du hier threats im Forum auf die du die antwort eigendlich schon kennst und stellst dich dann quer wenn die (wie gesagt zu erwartenden) antworten kommen???
war doch hier nicht anders
https://www.tierforum.de/t79149-einzelhaltung.html


es könnte der eindruck entstehen das du nicht zum tierarzt gehst weil du deine zwerge ja eh abgeben willst
 
L

lenchensdream

Guest
@antemortem: Das mit der Tierarztsache hat nix mit dem abgeben zu tun, ich darf sie warscheinlich behalten, wenn wir umziehen.

@Überdosis: Weisstu, wenn meine Mutter nicht gegen den Tierarzt wär, wär ich schon längst gegangen. Aber sie meint, 60 Euro in 2 Wochen wären ihr dann doch nen ecken zu viel, es ist ja schließlich auch "nur" eine Ratte, die man ja für 5€ ersetzen kann :(

@Ricalein: Natürlich nicht! Aber wer weiß, ob es besser wird wenn ich noch weitere Medikamente durchteste? Und was ist, wenn überhaupt keine Medikamente helfen? Dann war der ganze Stress fürs Tier umsonst, genauso wie bisher auch.

Ich bin ehrlich gesagt... verzweifelt... und auch 'n bissle hilflos, da mich ja wie gesagt meine Mutter daran hindert.

Und wie gesagt, ich werde nicht zum Tierarzt gehen, deswegen könnt hier auch geschlossen werden. :D

Liebe Grüße trotzdem :)
 
antemortem

antemortem

Registriert seit
03.10.2009
Beiträge
419
Reaktionen
0
Aber sie meint, 60 Euro in 2 Wochen wären ihr dann doch nen ecken zu viel, es ist ja schließlich auch "nur" eine Ratte, die man ja für 5€ ersetzen kann
hass und abscheu sind die harmlosesten worte die mir dazu einfallen
sry aber das macht mich echt rasend ......................
 
L

lenchensdream

Guest
Du hast recht, Ratten sind nicht gerade ihre Lieblingstiere. Bei nem Hund wär das wohl ganz anders...

LG.
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
3.862
Reaktionen
0
Hallo Lenchen,

schön, dass Du ehrlich sagst, dass Deine Mutter den Tierarzt nicht bezahlen will, denn ich hatte mich gewundert warum Du so dagegen bist.;)

Wäre ich an Deiner Stelle, würde ich meiner Mutter erklären, dass ich meine Ratte liebe, nicht leiden lassen möchte und sie nicht einfach durch eine neue ersetzen kann. Sie ist schliesslich ein Lebewesen, dass Schmerzen empfindet und kein Gegenstand, den man neu kauft.

Du könntest anbieten, dass sie Dir das Geld leiht und monatlich einen bestimmten Betrag von Deinem Taschengeld abzieht.

Oder Du sagst Deiner Oma, dass Du in diesem Jahr auf Dein Weihnachtsgeschenk verzichtest, wenn sie Dir den TA-Besuch bezahlt.

Vergiss nicht, dass die Kleine total abhängig von Dir ist.
 
L

lenchensdream

Guest
Wenn das so einfach wäre...
Bei Oma is nix zu holen.
Meine Mutter will diesen Monat auf keinen Fall mehr zum Tierarzt, ich hab sie stundenlang bequatscht, aber sie blockt immer ab und dann bin ich am Schluss der Depp und bekomm noch Ärger. Sie mag den Tierarzt einfach nicht zahlen. Ich muss halt gucken, ob ich irgendwo Geld herbekomm...
Oder denkt ihr, ich lass die Ratte zum Spaß leiden?
Wenn ich die kleine so seh, könnt ich echt losheulen...

LG...
 
seven

seven

Registriert seit
24.12.2006
Beiträge
15.154
Reaktionen
6
Das ist genau das, was ich im anderen Thread gerade schrieb... *seufz*
Da ist ein Kind/Teenie, das dem Tier helfen will, und die Eltern stellen sich quer...
Da richtet sich meine Wut nicht gegen lenchen, sondern gegen ihre Eltern...

@lenchen: Ich finde Mariamas Idee sehr gut... Verzichte auf irgendwelche Weihnachtsgeschenke und lass von dem Geld die Ratte behandeln.... wenn Deine Eltern das mitmachen (denn selbst das machen manche Eltern leider nicht, die schenken ihren Kids dann lieber irgendwelchen teuren Schnickschnack, den die Kids gar nicht haben wollen, während nebenan das Haustier stirbt.... *seufz*)

LG, seven
 
L

lenchensdream

Guest
Ich versuchs jetzt nochmal bei ihr. Ich werd euch dann gleich berichten können, wie es ausgegangen ist ;)

LG :)
 
Mariama

Mariama

Moderator
Registriert seit
05.11.2008
Beiträge
3.862
Reaktionen
0
Nein, ich glaube nicht, dass Du die Ratte zum Spass leiden lässt. Du hättest Dir keine angeschafft, wenn Du sie nicht mögen würdest. ;)

Meinst Du nicht, Deine Mutter würde auf den Deal mit dem Taschengeld eingehen?

Wenn nicht kannst Du Dir vielleicht woanders Geld leihen oder sogar dem Tierarzt die Situation schildern und fragen, ob Du das Geld abstottern kannst. Manche Tierärzte machen sowas.

Ich drück die Daumen, dass Du eine Lösung findest.
 
L

lenchensdream

Guest
Mutti eben wieder: "Nicht für eine Ratte! Dann kauf dir doch ne neue und setz die aus! *brüll*"
Also die frag ich ganz bestimmt nimmer ^^
Es macht ihr noch nicht einmal was aus, dass die Ratte zur Zeit humpelt.
Ich schäm mich echt voll... *verkriech*
Der Tierarzt "erlaubt" nur Bar- und Kartenzahlung oder sowas.
Ich muss halt mal schauen, ob ich mir irgendwo Geld leihen kann oder in der Nachbarschaft irgendwas machen kann für 'n paar Euro.

LG.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Fettiges, struppiges Fell und dauermüde Ratte?

Fettiges, struppiges Fell und dauermüde Ratte? - Ähnliche Themen

  • struppiges Fell

    struppiges Fell: Wie ja schon da steht hat eine von meinen Ratten recht struppiges und stumpfes Fell, während das der anderen glatt anliegt und glänzt. Sie...
  • struppiges Fell

    struppiges Fell: Hallo alle miteinander, zwei meiner vier Rattenmädels haben hin und wieder ganz struppiges Fell. Fast schon so, als würden sie sich aufplustern...
  • fettiges fell und offene haut? bitte helft mir!

    fettiges fell und offene haut? bitte helft mir!: hallo, ich hätte eine frage, und zwar meine ratten chillo und krümmel haben seit längerer zeit ein sehr fettiges fell und wenn man das fell in die...
  • Fettiges Fell...was tun?

    Fettiges Fell...was tun?: Hallo, ich bins mal wieder ;) Seit ich Shadow habe, ist mir aufgefallen, hat er schon so fettiges Fell. Jedenfalls sieht es total fettig aus, aber...
  • Fettiges Fell und Müdigkeit?

    Fettiges Fell und Müdigkeit?: Huhu, ich bin etwas besorgt um meine Keks, die ja seit Mittwoch Medikamente bekommt. Seit dem Tag bekommt sie zunehmend immer fettigeres Fell und...
  • Fettiges Fell und Müdigkeit? - Ähnliche Themen

  • struppiges Fell

    struppiges Fell: Wie ja schon da steht hat eine von meinen Ratten recht struppiges und stumpfes Fell, während das der anderen glatt anliegt und glänzt. Sie...
  • struppiges Fell

    struppiges Fell: Hallo alle miteinander, zwei meiner vier Rattenmädels haben hin und wieder ganz struppiges Fell. Fast schon so, als würden sie sich aufplustern...
  • fettiges fell und offene haut? bitte helft mir!

    fettiges fell und offene haut? bitte helft mir!: hallo, ich hätte eine frage, und zwar meine ratten chillo und krümmel haben seit längerer zeit ein sehr fettiges fell und wenn man das fell in die...
  • Fettiges Fell...was tun?

    Fettiges Fell...was tun?: Hallo, ich bins mal wieder ;) Seit ich Shadow habe, ist mir aufgefallen, hat er schon so fettiges Fell. Jedenfalls sieht es total fettig aus, aber...
  • Fettiges Fell und Müdigkeit?

    Fettiges Fell und Müdigkeit?: Huhu, ich bin etwas besorgt um meine Keks, die ja seit Mittwoch Medikamente bekommt. Seit dem Tag bekommt sie zunehmend immer fettigeres Fell und...