Pferd mit Freundin teilen?!

Diskutiere Pferd mit Freundin teilen?! im Pferde Ausbildung und Reiten Forum im Bereich Pferde Forum; Hallo! Ich habe eine Dringende Frage. Ich würde gerne ein Pferd haben (Tunierpferd):) first, meine Eltern finden das zu teuer. :( Ich und meine...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
MylittleHorse

MylittleHorse

Registriert seit
18.11.2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo!
Ich habe eine Dringende Frage.
Ich würde gerne ein Pferd haben (Tunierpferd):)
, meine Eltern finden das zu teuer. :(
Ich und meine Freundin hatten da die Idee uns die Kosten und das reiten zu TEILEN!Müsste doch gehen...
Was haltet ihr davon? Kann man das machen? :?:
 
19.11.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Hast du schon mal einen Blick in Pferde verstehen geworfen? Mit Achtung und Respekt Vertrauen zu deinem Pferd herzustellen, kann dir vielleicht helfen.
A

Apollo 13

Registriert seit
11.09.2005
Beiträge
2.026
Reaktionen
0
Ganz ehrlich? Ich halte das für eine ziemlich dumme Idee, die garantiert schief gehen wird. Das mag alles wunderbar klingen, solang es in der Vorstellung ist, aber das wird schief gehen.
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, warum. Tierarzt, Hufschmied, Sattel, Zaum, wer reitet wann und wo etc.ppp
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
5.115
Reaktionen
0
Eben ich hatte es auch mal gemacht. Ende vom Lied war das sie des pferd ganz für sich hatte und ich dort nichtmehr geduldet wurde. Sie hatte erzählt ich würd es Schlagen und Prügeln. :(

Ich würds auch lassen ganz ehrlich daran zerbricht ne Freundschaft und des Pferd hat auch nix davon.
 
*snoopy*

*snoopy*

Registriert seit
11.04.2009
Beiträge
377
Reaktionen
0
Hi
also ich halte da ehrlich gesagt nicht sehr viel davon, denn du musst deiner Freundin wirklich vertrauen können.
Ist es eine gute Freundin? Kennst du sie schon lange?
Es könnte zu Streit kommen, wer an welchem Tag reiten darf.
Seit ihr euch über die Kosten im Klaren? Futter, Tierarzt, Hufschmied, ....
Wenn ihr das dann wirklich machen wollt, dann würde ich einen "Reitplan" erstellen
z. B. Montag reitest du, Dienstag reitet sie usw.
LG
*snoopy*
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
Wir hatten 2 dieser Konstellationen im Stall, bei beiden hat es gut geklappt, allerdings waren die Voraussetzungen wirklich geklärt und vertraglich festgehalten.

Person 1 hat das Pferd gekauft. Person 2 hat sich mit einem Anteil am Kaufpreis das Vorkaufsrecht gesichert (mit Anrechnung auf den möglichen künftigen Kaufpreis), die laufenden Kosten wurden anteilig bezahlt (auch das war vertraglich geregelt).
Ohne rechtsgültigen Vertrag nur auf "Freundschaftsbasis" würde ich davon auch in jedem Fall abraten. Über eine Kleinigkeit kann es dann schnell zum Streit kommen, und das muß von Vornherein vermieden werden, daher dürft ihr nie bei einem Punkt, bei dem ihr euch nicht gleich einig seid, denken "das werden wir dann schon regeln, wir sind ja befreundet".
Wenn alle relevanten Punkte abgeklärt und für beide Seiten zufriedenstellend vertraglich festgehalten sind, ist so eine Konstellation also durchaus möglichlich. Allerdings sehe ich bei dir das Problem, daß solche Verträge euere Eltern unterschreiben müssten - das macht die Sache natürlich nicht einfacher.
Wenn ihr ernsthaft mit dem Gedanken spielt, holt euch einen qualifizierten Rechtsbeistand, der das Procedere mit euch und eueren Eltern ausarbeitet.
 
MylittleHorse

MylittleHorse

Registriert seit
18.11.2009
Beiträge
10
Reaktionen
0
Danke erstmal für eure Antworten!
@Eskaflown : War das eine gute Feundin von dir? Ich könnte mir sowas fieses nie bei Guten Frundn vorstellen.

@*snoopy* : Sie ist meine Kusine und BF wir kennen uns seit der Geburt sag ich mal.
Ich weiß das die Kosten sehr sehr hoch sind, dswegen ja das Teilen. :)

@Chipi:Danke! Gut das mal zu hörn das es auch klappen könnte!

LG Mylittlehorse
 
Schnute

Schnute

Registriert seit
24.10.2006
Beiträge
149
Reaktionen
0
dann solltet ihr auch reiterlich unbedingt an einem strang ziehen.
ich streit mich zum beispiel gerne mit meiner ma, über die aussprache der gang komandos, meine ma hackt die immer so ab:)
ich zieh die komandos immer lang und so hab ich das der stute auch bei gebracht^^
ihr müsst euch gut absprechen!
und du musst dir hundertpro sicher sein, dass sie das interesse nicht verliert
 
Danny1980

Danny1980

Registriert seit
09.08.2009
Beiträge
209
Reaktionen
0
ich hab das thema pferd mit bester freundin auch schon durch.....das ganze hat schon mit ner lüge begonnen.....zwar nicht von meiner damaligen besten freundin, sondern von der die das pferd damals an uns verkauft hat....dann gings weiter...wer zahlt für was....dann das training des pferdes...wobei ich sagen muss, das unser damaliger wallach dressur- und springpferd war, meine damalige beste freundin aber nur western reitet. da wir beide aber jeder noch ein pferd hatten und noch haben, musste also ne rb her....es kamen und gingen viele, da unser woody auch nicht einfach war. naja...ende vom lied....das was die rb "versaut" hatte, durfte ich wieder gerade biegen, pferd wurde von der alten vorbesitzerin (nicht der verkäuferin) abgeholt und das dasein unserer besten freundschaft war dahin. ich hab eine sehr liebe freundin verloren. naja und nen nettes pferd.

wenn ich in so eine situation nochmal kommen würde, ich werde mir niemals mehr ein tier mit jemanden teilen. ich habe draus gelernt. klar kanns wie bei chipi auch mal gut gehen....aber menschen sind von sich aus schon besitzergreifend....und wenns familie ist...dann ist es noch schlimmer.

ich werde mal nen thread über die geschichte von woody hier rein schreiben...wird in den nächsten tagen im reiterstübchen stehen...vll auch schon heute abend.
 
Escaflown

Escaflown

Registriert seit
16.12.2008
Beiträge
5.115
Reaktionen
0
Ja ich kannte sie seit der 3ten Klasse und waren in derSelben Schulklasse später inder Hauptschule und verbrachten die Freizeit meistens zusammen und Zelteten sogar in den Sommerferien abwechselnd bei jedem. :( Würd schon sagen das wir damals Beste Freundinnen waren.
 
Ronja11

Ronja11

Registriert seit
13.09.2008
Beiträge
1.424
Reaktionen
0
Ich kannte bei einer Freundin diese Konstallation auch. Zwei Elternpaare kauften ein Pony für die beiden Töchter. zwar klappte es mit der Abwechselei aber es gab 10 Jahre nur Streit, weil der andere es immer falsch machte.
 
Chipi

Chipi

Registriert seit
26.10.2006
Beiträge
11.025
Reaktionen
0
@Chipi:Danke! Gut das mal zu hörn das es auch klappen könnte!
Meiner Meinung nach kann es klappen, aber nicht auf ausschließlicher Freundschaftsbasis. Auch wenn du jetzt denkst, ihr könntet euch gegenseitig keine Gemeinheiten antun, spätestens wenn das Pferd nach dem Ritt der einen mal angeschlagen, krank oder verletzt ist (was man nie hoffen will, aber jederzeit passieren kann), oder ihr euch nicht einig darüber seid, wer in welchem Wettbewerb startet, wird es schwierig.

Die Konstellationen, die ich kenne bzw. kannte, die sich ein Pferd teilten, waren erwachsene Leute, die sich auch ihrer gegenseitigen vertraglichen Verpflichtungen bewusst waren.

Sich ein Pferd zu teilen ist u.U. mit mehr Kompromissen, Aufwand und Verpflichtungen verbunden, als du dir aktuell vorstellen kannst, daher muß das mindestens genausogut überlegt werden wie die Anschaffung des Pferdes an sich.
 
ShiGi

ShiGi

Registriert seit
18.02.2008
Beiträge
1.182
Reaktionen
18
Ich sehe sowas immer sehr kritisch.
Das fängt schon damit an, dass die eine das Pferd nicht so reitet, wie die andere es gerne hätte, es gibt Streit um die richtige Ausrüstung usw. Das hält keine noch so gute Freundschaft aus, denn wenn es um das eigene Pferd geht, ist man meist noch viel empfindlicher als sonst.
Und was passiert, wenn eine von euch wegzieht? Klar, man kann das vertraglich regeln, aber am Ende gibt es doch Streit oder zumindest Frust.
Ich denke in Idealfällen kann es funktionieren, aber eine Garantie gibt es nicht.

Außerdem ist es doch auch schön, mit der besten Freundin ausreiten zu können, das geht z.B. bei einem geteilten Pferd nicht. Ich denke es ist besser, wenn ihr euch beide eine Reitbeteiligung sucht oder ein Pferd kauft, wenn ihr es euch auch ohne die Unterstützung des anderen leisten könnt.
 
A

Annso94

Registriert seit
17.11.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
Also ich würde sagen nein oder es mir sehr gut überlegen!
Probleme über Probleme zwei Bekannte die ich kenne haben es auch gemacht und nach einem Monat aufgehört!
Du kannst z.B. nie mit deiner Freundin ausreiten. Was ist wenn ihr das gleiche Turnier und Prüfung reiten wollt?
Das Problem ist einfach wenn irgendetwas passiert wer bezahlt es denn usw. wer macht den vertrag für den Mitreiter usw.. Ich weiß nicht ob es geht bei Papieren das es wzei Besitzer gibt, aber wenn nicht wer nimmt es dann. Wer nimmt dann überhaupt die Papiere mit nach hause usw.
 
SoylentGreen

SoylentGreen

Registriert seit
24.03.2009
Beiträge
1.593
Reaktionen
6
Ich würde es der Freundschaft zu Liebe nicht tun... Es wird bestimmt der Zeitpunkt kommen, an dem bei euch die Fetzen fliegen. Ob das nun schon an der Reittageaufteilung scheitert oder ihr euch bei einer Tierarztrechnung in die Haare bekommt. Es kann jede Banalität sein, die euch zerstreiten lässt.

Ich kann nur sagen wie es bei mir und meiner Schwester war. Wir haben uns schon oft sehr stark gezofft in Bezug auf das Pferd. Wir kommen an und für sich gut miteinander aus, doch in dem Punkt gab es schon sehr heftige Streitereien, die unter anderem dazu führten, dass meine Schwester nach wüsten Beleidigungen gegen mich sturzartig das Haus verließ und sich mehrere Wochen weder meldete, noch blicken ließ.

Eine unabhängige Person kannst du mir nichts dir nichts abschießen. Aber ich würde niemals eine Freundin auch nur als Reitbeteiligung in Erwägung ziehen. Wenn etwas schief geht, liegt die Freundschaft in Scherben.

Sucht euch doch beide lieber zwei tolle Reitbeteiligungen auf einem Hof. So werdet ihr auch glücklich ;)
 
P

Pilgrim

Registriert seit
19.12.2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo !
Ich bin zwar noch ganz neu hier, aber zu dem Thema möchte ich gerne etwas beitragen :)

Ich halte das für keine gute Idee. Auf meinem Hof gibt es viele Mädels, die sich ein Pferd geteilt haben. Und dann ging die Freundschaft irgendwann auseinander, oft auch im Streit. So, und was ist nun mit dem Pferd? Kriegt sie es oder kriege ich es? Wie machen wir jetzt noch aus, wer wann was macht, wenn ihr euch nicht mehr vernünftig unterhalten könnt?

Naja ok, das ist jetzt der negative Extremfall.

Es gibt aber auch positive Extremfälle, aber bei denen ist alles in einem "Vertrag" festgehalten worden. So gibt es auch keine Probleme, wenn es mal Zoff gibt, denn jeder weiß, welche Aufgabe er wann hat. Und sollte Person A an einem Tag mal nicht können, dann wird eben ne schnelle Nachricht geschrieben, nur um bescheid zu sagen.

Ich finde es sehr risikoreich, würde an eurer Stelle einen Vertrag zwischen euch abschließen.

Viel Glück und Erfolg :D

Du sagst zwar, dass ihr verwandt seid und BF (ich schätze, das heißt beste Freundinnen?), aber es gibt keine garantie, dass es so bleibt.
 
...ahoi

...ahoi

Registriert seit
20.12.2009
Beiträge
5
Reaktionen
0
würde ich an deiner stelle nicht tun!
Auch wenn es deine Freundin ist... Gib ihr doch ne Reitbeteiligung.
 
C

Cosmo Cash

Registriert seit
16.02.2009
Beiträge
342
Reaktionen
0
das ist eine ganz dumme idee...
es wird früher oder später zu streitereien kommen (selbst wenn die kostenfrage geklärt ist)..der eine will mit dem pferd springen, der andere sagt: "bloß nicht springen wegen der beine!"....der eine will turniere gehen der andere nur ins Gelände.
es gibt gerade in sachen Pferd so viel, wo man sich uneinig sein/werden kann. ich sehen das an mir selber. ich bin eine person ich würde nie im leben mein pferd jemand anderes anvertrauen. klar meine eltern dürfen sie putzen, mit ihr auch mal spazieren gehen. aber das reiten ist meine sache.
und es wäre schade wenn daran die freundschaft zerbricht...
meine freundin hat auch ein pferd und wir beide sind uns einig, dass wir das auch nicht machen wollen würden, einfach weil jeder seine eigenen wünsche hat und sich nicht nach dem anderen richten will.
und dem pferd tust du damit auch keinen gefallen.
 
Lillium

Lillium

Registriert seit
06.08.2009
Beiträge
472
Reaktionen
0
Ich halte es auch für keine gute Idee. Da spreche ich aus Erfahrung, ich sollte mein 1. Pferd auch mit meiner Schwester teilen, das hat nicht wirklich funktioniert. Wenn wir zusammen ausreiten wollten, gab es immer Streitereien wer den dicken Haflinger reitet ( und das musste immer ich, obwohl der Hafi süß war, aber wenn man ein eigenes Pferd hat, will man es auch pflegen und reiten)
Oder die Tatsache, dass jeder anders mit dem Pferd umgeht. Wenn die eine die andere dann beobachtet hat kamen so Meldungen wie " Was machst du denn, dass muss du so machen" oder " Sie hat es lieber wenn..."

Möchtest du es trotzdem versuchen, dann gehört eine gute Planung dazu. Wer reitet das Pferd an den jeweiligen Wochentagen, wann pflegt deine Freundin es, wann du. Wann hat das Pferd einen Ruhetag?
Diese Regelung sollte peinlichst genau eingehalten werden, denn sie ist lebensnotwendig für eure Freundschaft.

Dennoch...ich rate wirklich dazu ab. Ihr könntet ja auch eine Reitbeteiligung suchen, bei so manchen ist es ohnehin schon so, als ob es dein eigenes Pferd wäre.

lg lillium
 
Hamsterbacke=

Hamsterbacke=

Registriert seit
16.10.2009
Beiträge
149
Reaktionen
0
Ich finde das auch nicht so eine gute idee.
ich meine, ich und meine Freundin wollten das auch mal.
aber als wir alles Planen wollten, merkten wir, das halt beide am liebsten an den Wochenenden und am Mittwochnachmittag reiten wollten, da wir dann frei haben.
Also beschloss ich mir eine RB zu suchen und bin nun überglücklich mit meiem Schazz!
Es ist wie mein eigenes Pferd.
Ich könnt ja mal planen, und versuchen ob es klappt.
Aber falls es nicht klappt, müsste das Pferd darunter leiden.
 
LARiiSSA

LARiiSSA

Registriert seit
25.12.2009
Beiträge
78
Reaktionen
0
Also ich finde, es KANN sehr gut klappen, wenn es wirklich vertraglich alles agbeschlossen ist. Denn dann MUSS sich jeder an die abgemachten Regeln halten.
Wenn Ihr das alles erledigt habt, müsst Ihr euch noch folgende Fragen stellen:
- Seit ihr reiterlich etwa auf dem gleichen Nivou?
- Wenn eine Turniere reitet, was macht dann die andere?
- Was ist, wenn ihr mit dem Umgang des Pferdes nicht einer Meinung seit?
- Sind die Tage, an denen jeder reitet gut abgesprochen?
- Was ist, wenn das Pferd einmal krank wird?
- Was ist, wenn eine in einer finanziellen Notlage liegt und sich das Pferd nicht mehr leisten kann?
- Was ist, wenn eine plötzlich kein Interesse mehr an dem Pferd zeigt? Dann bleibt es an einer hängen...
...
und so weiter und so fort!
Es stellen sich tausende Fragen, die ihr möglichst alle VOR dem Pferdekauf klären solltet.
Außerdem müsst ihr euch im klaren sein, dass evt. auch eure Freundschaft darunter auseinanderbrechen kann, falls es nicht klappen sollte.
Sollte das alles komplett geklärt sein, kommt auch noch das passende Pferd hinzu. Das ist auch so ein schwieriges Thema. Wenn eine mit dem Pferd prima klar kommt und sich total in es verliebt hat, die andere aber abolut nicht damit einverstanden ist usw...
Trotzdem viel Glück!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Pferd mit Freundin teilen?!

Pferd mit Freundin teilen?! - Ähnliche Themen

  • Pferd lässt sich im gelände nicht bremsen!

    Pferd lässt sich im gelände nicht bremsen!: Hallo. Ich hab ein vier und halb jährigen Haflinger Wallach. Er ist eigendlich das totale vorzeigen Pferd. Am Platz ist er super brav genauso wie...
  • Pferd geht nicht in den Hänger

    Pferd geht nicht in den Hänger: Ich brauche ganz dringend Tipps wie ich ein Pferd in den Hänger bekomme. Er steht noch bei seinem alten Besitzern und muss von dort dringend Weg...
  • Kaltblüter nach vielen Jahren wieder ans Reiten gewöhnen

    Kaltblüter nach vielen Jahren wieder ans Reiten gewöhnen: Hallo ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen🙆 ich heiße Angelina bin 16 Jahre alt und wohne in Baden-Württemberg. Und nun zu meiner...
  • Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!)

    Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!): Hallo nach lange Zeit :D Kleine Frage: Ich habe eine neue Reitbeteiligung. Liebes Pony, 25 Jahre alt. Sie wird nur Freizeitmässig geritten und ist...
  • pferd will nicht von freundin weg

    pferd will nicht von freundin weg: hallo, mein rb pferd play hat eine neue freundin bekommen (er steht mit ihr privat, der stall ist zwei/drei reitmninuten entfernt). er war...
  • pferd will nicht von freundin weg - Ähnliche Themen

  • Pferd lässt sich im gelände nicht bremsen!

    Pferd lässt sich im gelände nicht bremsen!: Hallo. Ich hab ein vier und halb jährigen Haflinger Wallach. Er ist eigendlich das totale vorzeigen Pferd. Am Platz ist er super brav genauso wie...
  • Pferd geht nicht in den Hänger

    Pferd geht nicht in den Hänger: Ich brauche ganz dringend Tipps wie ich ein Pferd in den Hänger bekomme. Er steht noch bei seinem alten Besitzern und muss von dort dringend Weg...
  • Kaltblüter nach vielen Jahren wieder ans Reiten gewöhnen

    Kaltblüter nach vielen Jahren wieder ans Reiten gewöhnen: Hallo ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen🙆 ich heiße Angelina bin 16 Jahre alt und wohne in Baden-Württemberg. Und nun zu meiner...
  • Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!)

    Western gerittenes Pferd englisch reiten? (Freizeit!): Hallo nach lange Zeit :D Kleine Frage: Ich habe eine neue Reitbeteiligung. Liebes Pony, 25 Jahre alt. Sie wird nur Freizeitmässig geritten und ist...
  • pferd will nicht von freundin weg

    pferd will nicht von freundin weg: hallo, mein rb pferd play hat eine neue freundin bekommen (er steht mit ihr privat, der stall ist zwei/drei reitmninuten entfernt). er war...