Ardap Ungeziefermittel!

Diskutiere Ardap Ungeziefermittel! im Hamster Gesundheit Forum im Bereich Hamster Forum; Hallo, also gestern hab ich an einigen Zubehör meiner Hamster Staubläuse gesichtet! Ich denke die sind entweder über das Einsteru, Futter oder...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Kol61

Kol61

Registriert seit
06.08.2009
Beiträge
773
Reaktionen
0
Hallo,
also gestern hab ich an einigen Zubehör meiner Hamster Staubläuse gesichtet! Ich denke die sind entweder über das Einsteru, Futter oder über das neue Zubehör welches ich gebraucht übernommen hatte irgendwie bei uns gelandet! Ich werde heut mal alles an Einstreu und Futterrationen entsorgen! Das meiste Steht in der Abstellkammer aber auch im Mülleimer
in der Küche könnten welche sein da ich Futtersete dort entsorge!
Ich weiß nicht wieweit sich die Viecher ausgebreitet haben könnten:roll: Also werde ich mir heute dieses UngezieferSpary Ardap besorgen! Und sofort alle ecken, Kanten, Schräncke und natürlich Terras der Hamster und Zubehör damit behandeln! Im Internet hab ich jetzt auf einigen Verschiedenen Seiten Erfahrungsberichte von Tierhaltern gelesen und alle scheinen davon begeistert zu sein! Zum einen weil es sofort wirkt zum anderen weil es 6 Wochen anhält und somit nachschlüpfer automatisch ausgebeutet werden! Soll auch abolut unbedenklich für die Nager sein!

Ich werde heute alles damit behandeln sprich einsprühen auslüften und morgen die hoffentlich toten Viecher sauber desinfizieren! Hat jemand Erfahrung mit dem Spray oder mit Staubflöhen und wie habt ihr das in den Griff bekommen bevor es zur Plage wird? Ich fühle ich nähmlich gerade in meinen eigenen vier Wänden abolut nicht mehr wohl, will nicht mehr essen und Relaxen:( Hab nähmlich absolut ne Phobie gegen sowas wie Ungeziefer und Parasiten....
 
20.11.2009
#1
A

Anzeige

Guest

Schau mal hier: Ardap Ungeziefermittel! . Dort wird jeder fündig!
dark_silence

dark_silence

Registriert seit
13.01.2007
Beiträge
596
Reaktionen
0
Ich habe das Spray auch und soweit ich weiß, kannst du auch die billige Variante von Tri*ie nehmen, denn er Wirkstoff ist derselbe.

Mit den Viechern, die du da hast, kenn ich mich gar nicht aus... Sind die für die Tiere nicht gefährlich?
Wenn du alles gründlich säubern willst, dann würde ich, neben dem Futter, auch alle Pappsachen wegschmeißen und alle Holzsachen im Ofen ausbacken, bzw. einfrieren für zwei Tage. Die Käfige, Terras kannst du ruhig mit Ardap einsprühen, du musst sie dann aber mit heißem Wasser wieder gut säubern, denn das Zeug dürfen die Tiere natürlich nicht abbekommen. Es dürfte reichen, wenn du alle Tiere in eine TB in ein anderes Zimmer stellst, die Käfig einsprühst, 10 Minuten einwirken lässt, sauber machst und die Tiere wieder zurück in die Gehege lässt. Lass aber während der Sprühphase ruhig die Fenster offen, dass Zeug ist sehr intensiv.

Jedoch weiß ich nicht, wie schlimm ein Befall von diesen Viehchern ist, eventuell musst du das gar nicht alles machen. Das, was ich dir beschrieben habe, macht man bei Milbenbefall, der ja auch gefährlich für das Tier ist.

Viel Erfolg;)
 
Kol61

Kol61

Registriert seit
06.08.2009
Beiträge
773
Reaktionen
0
Also gefählich für die Tiere ist der Satublaus nicht den Kleinen geht es gut!
Ich weiß nicht wie weit die sich hier ausgebreitet haben ich denke ich werde zur sicherheit genauso wie beim Milbenbefall vorgehen...Ich habe gelesen das ich das zeug nach dem Einsprühen ein bis zwei std später auswischen soll aber danach also nachdem eingestreut wir und ich das Käfigzubehör wieder reingetan hab soll ich nochmal etwas drüber sprühen damit es diese 6 Wochen insektenfrei Abwehr haltung was bringt! Also das auch keine Eier oder so überleben! Hast du das auch gemacht?

Ist die von Trixie genau gleich wie diese normale? Wusste gar nicht das es die in zwei Ausführungen gibt! Kann ich das Zeug auch einfach in der Wohnung auf alle Flächen sprühen? Ich möchte nähmlich wircklich alles mit langzeitwirkung bekämpfen???
 
dark_silence

dark_silence

Registriert seit
13.01.2007
Beiträge
596
Reaktionen
0
Ich würde es auf keinen Fall dann noch auf die Einstreu sprühen!! Das ist immerhin eine Art Gift, das diese Ungeziefer töten soll und vor alleim Kleintiere sollten damit nicht in Berührung kommen, die sind viel empfindlicher als wird. Wenn es in der Einstreu oder am Käfig bleibt, dann könnten sie es z.b. ablecken/in das Maul nehmen usw.

Ich mein gelesen zu haben, dass es sich dabei um kein Kontaktspray handelt, bei dem die Ungeziefer sofort sterben und wenn du dann noch mit heißem Wasser abwäscht, hast du so ziemlich alle entfernt.

Ich hab das mit der billigen Version auch erst spät erfahren, vorher habe ich auch immer Ardap gekauft. Aber in beiden Flaschen ist das selbe Zeug drin, in Ardap neuerding noch so ein Zitronenduftstoff, von daher ist der Inhalt nicht mehr identisch, wenn man die Flaschen vergleicht. Bei Ardap ist das aber wohl nur der Duftstoff, der da noch mit aufgelistet ist.

Ich weiß auch nicht, ob der Langzeitschutz noch vorhanden ist, wenn man das Zeug wegwischt, aber abgetötet hast du die Ungeziefer bei der ersten Anwendung ja schon mal und mit den Tieren wäre mir das zu riskant. Schlimmstenfalls bekommen sie Vergiftungen und sterben. Ich würde es also auf jeden Fall abwischen und auch nicht nachsprühen...

Du siehst ja dann nach paar Wochen, ob sich was getan hat, bzw. ob da noch Viehcher sind, zur Not musst du mit was härterem ran.

Sind Staubläuse denn gefährlich? Also, wie äußert sich denn eine Befall?:eusa_think:
 
guusama

guusama

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
329
Reaktionen
0
staubläuse können schlimmstenfalls lebensmittel befallen und sie vernichten und allergien auslösen. aber wie schon beim anderen thema geschrieben, es ist nichts schlimmes und jeder kennt sie bzw hat sie wahrscheinlich bei sich zu hause. jedenfalls kenn ich sie als bücherläuse aus büchern, vor allem alte aus bibliotheken oder selten gelesene, wenn man die aufklappt kann dann und wann mal ein kleines tierchen vorkommen oder bei papierstabeln.

alles weitere bei Was sind Staubläuse???!!! nachzulesen
 
Kol61

Kol61

Registriert seit
06.08.2009
Beiträge
773
Reaktionen
0
Ach ja, was soll ich den mit den ganzen Büchern bei mir Zuhause machen? auch in den Backofen? Oder soll ich sie nur mit dem Zeug einsprühen?

Also hab mir jetzt heute auch das von Trixie gekauft ist halt das selbe wie Ardap nur etwas günstiger! Ich werde morgen die Terrarien komplett leeren alle Holzsachen in den Backofen reintun und Keramik etc mit den Terrarien und dem Spary einsprühen und mit Wasser nachwischen! Einstreu werde ich auf jeden Fall nicht damit besprühen, hab das Zeug gerade mal Probehalber auf dem Teppich ausprobiert und es riecht ehrlich überl nach chemie!

Danke für eure Tipps:)
Ich werde dan mal in ein paar tagen berichten wie es ausgegangen ist!
 
guusama

guusama

Registriert seit
10.10.2009
Beiträge
329
Reaktionen
0
Ach ja, was soll ich den mit den ganzen Büchern bei mir Zuhause machen? auch in den Backofen? Oder soll ich sie nur mit dem Zeug einsprühen?

omg bitte nicht
das war nur ein beispiel, das wahrscheinlich jeder schon mal so ein tierchen gesehen hat. ich denke nicht, dass deine bücher so befallen sind, dass jetzt alles eingesprüht werden muss.
ich hab hier ein latein lexikon aus 1879 stehen, was ich im studentenwohnheim aus ner bücherkiste aufgesammelt habe, da krabbelt nichts rum und ich hab da glaub ich bis jetzt nur einmal im jahr reingesehen ;)

also keine panik, da ist nichts
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
4.425
Reaktionen
0
Wenn du das Buch in den Backofen legst, Filme es bitte, ich bin nämlich sowas von Schadenfroh :mrgreen:

Wenn sie für den Hamster nicht gefärlich sind, würde ich da nich son aufstand drum machen und Einrichtung schon gar nicht weg werfen
 
Kol61

Kol61

Registriert seit
06.08.2009
Beiträge
773
Reaktionen
0
Alles klar Leute,
hab heute alles aber auch alles gereinigt die Aquas geleert es einmal mit essigwasser saubergemacht dan eingesprüht dan wieder mit essigwasser sauber gemacht alle beide Terrarien, das ganze Holzzeugs hab ich in den Ofen 20min 200grad ausgebacken! Keramik näpfe desinfiiziert und alles clean reingetan! 2 Std auslüften lassen und die Bewohner in ihre Terrarien gepackt! Dan habe ich Futter entsorgt und den Schrank die Abstellkammer ach fast alles in der Wohnng mit Ardap eingesprüht und saubergewischt! Boh das stank heute bei uns in der Wohnung! Ich glaube das unsere Wohnung für die nächsten 6 Wochen die Insektenfreiste Wohnung in deutschland bleibt;)

Ich hab einfach alles eingesprüht bis auf die Tiere, meine Familie und Lebensmittel;)
Am Dienstag kommt der Balkon dran, dan müssen leider auch die Kaninckels dran glauben, der Stall wird gleich mit Ardap behandelt und alles andere auch sicher ist sicher! Vorallem finde ich die Langzeitwirkung so klasse, da brauche ich mir die nächsten 6 Wochen keine sorgen über ungeziefer im Einstreu und Heu etc keine Gedanken zu machen laut Hersteller würden die sofort im Terra streben falls welche reingelangen;)

Ich fühle mich jedenfalls wieder wohler in meiner Haut und in meinen vier Wänden, morgen kann ich dan wieder anfangen zu essen! Der Appetit hat leider bei mir sehr darunter geliten, ich hasse alles viech:( Aber bin jetzt auch fertig, nochmal brauch ich sowas wirklich net! Vorallem kann man so riesenterras ja nicht einfach in der Dusche absprühen also mussten Wassereimer und Lappen hinhalten udn das war wircklich schwierig alles zu desinfizieren!

Jetzt wünscht mir einfach nur Glück das meine Haustiere und meine Wohnng vorerst ungezieferfrei bleibt;)
Danke nochmals für die Tipps:)

P:S: Bücher hab ich net in den Backofen geschoben;)
 
Bummelhummel

Bummelhummel

Registriert seit
13.06.2006
Beiträge
4.425
Reaktionen
0
Ich finde, das man da nicht mit Giftmittel dran muß, damit bekämpft man nur das Tier und nicht, das warum sie auftreten, die kommen nur wenns Feucht ist oder wenn irgendwo Schimmel auftrit, sie sind für Hamster nicht gefährlich, daher seh ich da kein Problem, wichtig ist, rauszufinden, warum sie kommen, wodurch, ob es irgendwo Nass ist, oder sich Schimmel befindet, wenn dem so ist, kommen sie nämlich immerwieder

wiiki sagt folgendes dazu:
Zur Bekämpfung der Staubläuse empfiehlt es sich nicht, Insektizide zu verwenden, da diese nur die Insekten selbst und nicht die Ursache des eigentlichen Problems beseitigen. Um dieses zu beseitigen, sollte eine Ursachenbekämpfung vorgenommen werden. Das bedeutet vor allem, die betroffenen Räume gut zu durchlüften und zu heizen. Bereits befallene Gegenstände sollten ausgetrocknet werden. Temperaturen unter 15 °C meiden Staubläuse ebenso.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Staubläuse
 
Kol61

Kol61

Registriert seit
06.08.2009
Beiträge
773
Reaktionen
0
Ja das weiß ich, nur hatte ich bis vor kurzem absolut keine Probleme mit so ungeziefer wir haben auch keinen Schimmel oder feuchte Luft...Ich habe mir vor kurzem Zubehör für die Kleinen (Aqua und Häusschen etc...) besorgt die für Rennmäuse etc benutzt wurden...Naja ich muss zugeben das ich die Sachen einfach nur mal kurz abgewischt hab und das Holzzübehör auch und dan mene Kleinen in Ihre neue Becken gesetzt hab...Ich denke das diese sich auf diesen Weg hier verbreitet haben! Hab auch mal Häusschen zwischen den beiden Becken ausgewechselt...Wie gesagt vorher hatte ich solche Probleme nicht...Deshalb musste ich eigentlich nur das vorhandene vermehrte Ungeziefer vernichten!

Ganz ehrlich, hab viel über ungeziefer gelesen und auch Erfahrungsberichte von Leuten die auch auf Chemie verzichtet haben die hatten dan wircklich sehr lange damit zu kämpfen weil gerade ungeziefer sehr resident gegen "normalen Putzmitteln sind" und meist überleben ja auch die Eier wodurch sich die nächste Generation anmeldet...Ich denke gegen die bekämpfung von Ungeziefer kommt man gegen die Anwendung von Chemie eben nicht ganz drum herum;) Da gehe ich mit den Biestren auch keinen Kompromiss ein! Das ganze war für die Hamster sicher auch anstrengend und stressig ebenso wie für mich...Aber besser als zwischen ungeziefer zu hausen;)
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Naja, jetzt ist es zu spät, aber ich hätte auf alle Fälle von dem nicht ganz unbedenklichen Spray abgeraten, wenn es sich tatsächlich nur um einen Staublausbefall handelt. Die Tiere sind harmlos und verschwinden von selbst wieder, wenn alles warm und trocken gelagert wird.

Bei anderen Parasiten sieht das schon ganz anders aus, da bleibt einem oft wirklich nichts anderes übrig, als mit Chemie vorzugehen. Aber hier hätte gründliches Putzen und ausbacken der Holzgegenstände wirklich ausgereicht.

Trotzdem hoffe ich natürlich, dass du die Staubläuse jetzt ein für allemal los bist!
 
Kol61

Kol61

Registriert seit
06.08.2009
Beiträge
773
Reaktionen
0
Naja, jetzt ist es zu spät, aber ich hätte auf alle Fälle von dem nicht ganz unbedenklichen Spray abgeraten, wenn es sich tatsächlich nur um einen Staublausbefall handelt. Die Tiere sind harmlos und verschwinden von selbst wieder, wenn alles warm und trocken gelagert wird.

Bei anderen Parasiten sieht das schon ganz anders aus, da bleibt einem oft wirklich nichts anderes übrig, als mit Chemie vorzugehen. Aber hier hätte gründliches Putzen und ausbacken der Holzgegenstände wirklich ausgereicht.

Trotzdem hoffe ich natürlich, dass du die Staubläuse jetzt ein für allemal los bist!
Könnte tatsächlich sein das ich einwenig übertrieben reagiert hab aber sobald ich Ungeziefer in meiner Nähe weiß wird mir ganz unwohl:roll:
Also hab alles kontroliert scheint kein einziges überlebt zu haben jedenfalls war nichts kriechendes oder laufendes zu sichtigen:eek:

Ich schaue mir deshalb auch keine Sendungen mehr über Staubmilben oder sonstige Haushaltsungeziefer an den dan würde ich am liebsten meine Matratze samt Decken und Kissen entsorgen:uups: Ist halt so ein blöder Tick von mir und wen ich dan auch noch Fotos von den Viechern (Mikroskopen-aufnahmen) zu sehen bekomme wird mir immer ganz mulmig und ich denke die Viechern gerade überall hier herum:mrgreen::uups:
 
Adraste

Adraste

Moderator
Registriert seit
26.02.2007
Beiträge
13.001
Reaktionen
1
Ich kann schon verstehen, wenn dir etwas mulmig wird, wenn du solche Viecher in der Wohnung herumkrabbeln siehst;)
Ich entdecke öfter diese Bücherläuse in Büchern, die mal auf dem Dachboden gelagert wurden und finde das auch nicht so angenehm aber ich versuche es zu ignorieren, denn die Tiere verbreiten sich in der trockenen Wohnung nicht weiter.

Bei Flöhen und bestimmten Milben dagegen muss man sehr gründlich vorgehen.

Ich sprühe mit dem Ardap-Spray ungern herum, da man dann noch mindestens 6 Wochen das Gift in der Wohnung hat. Ich hab es nur einmal benutzt, es hat sehr gut gewirkt, aber ich persönlich finde es schlimmer zu wissen, dass noch Giftrückstände im Teppich sind, über den ich natürlich in der Zeit nicht mehr ohne Schuhe rüberlaufe (in der Hinsicht übertreibe ich vielleicht ein wenig;)) als wenn noch irgendwo ein Tier sitzt. Ich verwende, wenn es nicht unbedingt sein muss, lieber Sprays ohne Langzeitwirkung.

Aber es ist doch sehr schön, dass du keine Läuse mehr gesehen hast:) Dann hatte die Bekämpfungsmethode wenigstens Erfolg!
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Ardap Ungeziefermittel!